Ab wann Jugendamt anrufen?

Hallo,

mein Nachbar schreit ständig seine Kinder und seine Frau an. Das ältere Mädchen ist ca. zwei Jahre alt, ihre jüngere Schwester erst wenige Monate alt. Vor allem die ältere schreit er immer so laut an, dass ich es deutlich durch die geschlossenen Fenster höre. Zum Beispiel wenn sie nicht schnell genug aus dem Auto steigt, zu viel im Kinderwagen zappelt (sie haben einen Geschwisterwagen) oder sich auf den Boden setzt. Beide Kinder werden angeschrien, wenn sie weinen.

Eben dann folgende Situation: Die Ältere wirft ihr Stofftier aus dem Wagen. Der Vater hebt es auf und wirft es ins Gebüsch. Sie weint natürlich. Er schreit sie an, das habe sie jetzt davon und sie solle sofort still sein.

Ich stand daneben und wusste überhaupt nicht, wie ich reagieren soll. Ich war völlig überfordert mit der Situation und habe nichts gemacht, wofür ich mich jetzt im Nachhinein schäme.

Die Mutter ist sehr passiv. Ich habe noch nie mitbekommen, dass sie was sagt. Wenn ich sie grüße, wendet sie den Blick ab.

Reicht das Verhalten des Vaters aus, um das Jugendamt zu informieren? Die kleinen Mädchen tun mir sehr leid. Oder ist das Jugendamt erst zuständig, wenn er sie schlagen würde?

Gruß,
Anna

1

Natürlich kannst du das Jugendamt anrufen. Sie entscheiden dann, ob sie was unternehmen.

5

Ok, mach ich. Ich hatte nur Bedenken, dass sie mich für blöd halten, weil sie nicht zuständig sind.

12

Hallo, das ist etwas missverständlich ausgedrückt.
Jede Meldung wird überprüft. Was daraus resultiert, ist natürlich offen und auch von der Familie abhängig.

Aber zur eigentlichen Frage: Ja, das Verhalten des Vaters ist absolut ausreichend, um eine Meldung zu machen.

Liebe Grüße

2

Oh Gott, die armen kleinen Mäuse. Ja, bitte ruf an, ich würde das wohl auch tun. So kleine Kinder anzubrüllen geht garnicht. Immerhin handelt es sich wohl um regelmäßige Brüllerei und nicht nur um das einmalige Genervtsein gegenüber einem bockigen Fünfjährigen.
LG Moni

3

Nachtrag: Wie es aussieht haben die Kinder an der eingeschüchterten Mutter wohl keine Hilfe. Wie sowas enden kann, kennt man mittlerweile aus der Presse. 😪
Ich würde bei dem Anruf deutlich machen, dass es sich um andauernde Aggressivität handelt.

4

Ja, ich höre ihn oft mehrmals täglich. Ok, dann ruf ich heute an.

6

Es gibt eine gesonderte Abteilung, Kinderschutz vom Jugendamt. Da kann man anrufen, auch anonym und die müssen dem nach gehen.... Oder ein Brief schreiben oder mail. Die schauen da nach dem Rechten...

Oder, wenn du es wieder hörst direkt Polizei. Die sind Sehr schnell da, das musste meine Schwester auch mal bei nem Nachbarn. Die kamen direkt mit Jugendamt

7

Hallo

Ich möchte dir auch einmal antworten. Ich hatte eine ähnliche Situation mit meinen Nachbarn und es war Wochenende. Ich habe daraufhin mit dem Jugendamt telefoniert, ihnen die Situation geschildert und darum gebeten anonym zu bleiben da ich allein lebte und die Nachbarn nicht einschätzen konnte. Das Telefonat war sehr gut und freundlich. Es wurde sich gekümmert und die Situation wohl für alle Beteiligten verbessert da offenbar eine Familienhilfe etc. installiert wurde.
Es gibt da also denke ich kein falsch oder unangebrachtes Melden bei Stellen wie dem Jugendamt da sie da sind um zu helfen.

Liebe Grüße

8

Erst vor kurzem wurde ich durch eine Userin auf eine Seite aufmerksam gemacht, welche die Geschichten von durch häusliche Gewalt verstorbenen Kindern auflistet. Es ist wirklich grausam zu lesen, insbesondere wenn darin steht, Nachbarn war zuvor etwas aufgefallen, aber sie hielten es für nicht so schlimm.

Ich weiß es ist eine schwierige Situation und man möchte keine falschen Anschuldigungen in den Raum stellen, welche die Eltern ihr Leben lang begleiten. Aber nach dem Lesen einiger Berichte bin ich der Meinung, dass man einem schlechten Gefühl lieber nachgehen sollte. Das kommt meist ja nicht von nichts. Kannst du mit Sicherheit ausschließen, dass sie nie geschlagen werden?

Eine Meldung beim JA verurteilt die Eltern noch nicht und Profis können sich ein Bild von der Situation machen. Auch würde ich die Kinder, wenn möglich, genau beobachten. Sehen sie gesund aus? Wie verhalten sie sich- altersentsprechend, aufgeweckt, neugierig, trotzig.... verängstigt, zurückhaltend, distanziert?

13

Wie heißt die Seite?

15

Ich gehe davon aus, dass sie "schutzlos-wehrlos" meint.
Ich habe die Seite vor kurzem entdeckt, weil sie von einer Userin erwähnt wurde, als es um die Eigenschaften einer schlechten Mutter ging. Ich möchte aber dazu schreiben: Bitte geh nur auf die Seite, wenn du starke Nerven hast. Die Geschichten sind sehr schwer zu ertragen. Ungeschönigt werden dort die Schicksale von Kindern beschrieben, die an Misshandlungen oder Vernachlässigung gestorben sind.

weiteren Kommentar laden
9

Ich fände es gut, wenn du dich ans Jugendamt wendest. Vielleicht merkt der Vater dann, dass es andere mitbekommen und es nicht in Ordnung ist (tägliches Anschreien).

10

Natürlich kannst du das dem ja melden am besten schriftlich. Kannst du auch anonym machen wenn du damit nicht in Verbindung gebracht werden willst. Das ja muss dann prüfen inwieweit eine Kindeswohlgefährdung vorliegt. Aber du hast dann das richtige getan!

11

Hey,
das klingt ja echt schlimm.
Ich habe gehört, dass ein Jugendamt eine Stelle hat, bei dem man anrufen und Situationen schildern kann. Die Person am Telefon bewertet die Situation dann.

Vielleicht beruhigt es dein Gewissen, wenn du weißt, dass du erstmal keinen Namen nennst, sondern nur Beobachtetes schilderst.

Liebe Grüße
Schoko

14

Danke für eure Antworten. Ich habe heute im Jugendamt angerufen. Sie waren sehr nett und verständnisvoll und haben sich dafür bedankt, dass ich mich gemeldet habe. Sie fanden es nicht dumm, dass ich deswegen anrufe.