Einmischung Großeltern umgekehrt

Ich habe mit meinen Eltern die Erfahrung gemacht, dass sie mir oft Erziehungsratschläge geben, die nicht meiner Vorstellungen entsprechen, aber heutzutage völlig dem Mainstream entsprechen.
Mich nervt das genauso wie es andere Mütter nervt.
Meine Eltern sind noch ziemlich jung, meine Mutter ist pro Stillen, natürliche Geburt, nicht schreien lassen, Familienbett, ständiges Tragen des Babys , am besten kein Kinderwagen.
Mutter muss 24/7 fürs Kind da sein, arbeiten im ersten Jahr undenkbar, da es angeblich die Bindung stört....
So...und da bin ich.
Wunschkaiserschnitt, Kind bekommt die Flasche, da ich mich nicht derartig einschränken wollte, ich bin nach 8 Wochen wieder an meine Arbeit gegangen, bin selbständig, daher völlig normal.
Mein Partner hat 1 Jahr Elternzeit genommen.
Seit unser Sohn 11 Monate ist, geht er in die Krippe.
Er hat in seinem Bett geschlafen in unserem Schlafzimmer bis er 8 Monate war, dann ist er in sein Kinderzimmer umgezogen.
Getragen hab ich ihn auch nicht ständig, ich finde Kinderwagen eine tolle Sache.
Wenn er nachts geschrien hat, bin ich zwar aufgestanden, hab ihm aber nur bei eindeutigem Hunger eine Flasche gemacht.
Ich hatte es schnell raus, dass er nur zur Beruhigung 50ml trank, und habe ihm.daher ab einem halben Jahr nachts prinzipiell nichts mehr gegeben sondern ihn im Bett liegen lassen und einfach dabei gesessen.
Mein Partner und ich haben uns die Nächte aufgeteilt.
Obwohl ich arbeiten musste, fand ich das selbstverständlich.
Väter die arbeiten machen das ja meist nicht.
Meine Mutter findet es einfach alles schlimm und falsch, was ich mache.
Zu wenig daheim, Kind zuviel in der Kita, er ist jetzt 4 und mein Partner arbeitet auch Vollzeit seit unser Sohn 1 Jahr alt ist.
Sie war jahrelang zu Hause und findet dass das für eine Mutter selbstverständlich sein sollte.
Silopo, es geht auch umgekehrt.

3

Ich finds egoistisch und lieblos- meine Meinung. Kaiserschnitt, nicht stillen, Aufteilung der Elternzeit, tragen oder Kinderwagen- kann jeder machen wie er will, solange das Kind nicht darunter leidet und eine Bezugsperson hat die sich konsequent kümmert. Aber ein Baby nachts (ob man daneben sitzt merkt es vermutlich nicht mal...) schreiend im Bett liegen zu lassen und die Milch zu streichen, alter Schwede... das arme Kind.

4

Genau !

Sehe ich genau so jeden ist selber überlassen wie lange man stillt oder ob man stillt .

Aber sie schreibt sehr lieblos .

Kinder kommen doch nicht erwachsen auf die Welt sie brauchen soviel liebe .

Meine Mutter war auch so eine Mutter und heute verstehen wir uns überhaupt nicht .

1

Oh Mann der arme Junge .

Ich verstehe das man nicht alles machen muss aber so lieblos das verstehe ich nicht .

Meine Frage ist immer wieso will man ein Kind wenn man ihm keine Zeit liebe und Nähe schenkt .

Dann bleibt man ja lieber im Büro und lebt sein Leben anstatt Kinder zu bekommen die so schnell wie möglich erwachsen sein müssen !

17

Und Männer die kein Jahr EZ nehmen schenken ihrem Kind dann automatisch keine Zeit, Liebe und Nähe? Was ein Schwachsinn

2

Schön zu lesen, guter Weg und wenn es dann noch zeigt, wie bunt und rund die Welt ist - alles gut. Nimm es dir nicht zu Herzen

5

Ich glaube dein Kind hätte ein schöneres Leben, wenn es bei deiner Mutter aufwachsen könnte.

Weiß nicht, was du mit deinem Beitrag bezwecken willst? Provozieren ?

Ist doch klar, dass dir hier für eine lieblose Art nicht viele auf die Schulter klopfen werden?!

6

Dein Kind hat seit es 6 Monate alt ist Nachts nichts mehr zu trinken bekommen? 😳😳
Bei allem anderen finde ich auch das es Ansichtssache ist und teilweise teile ich deine Meinung. Auch ich hatte einen Wunschkaiserschnitt, gebe die Flasche und nutze den Kinderwagen. Aber was du da nachts machst geht in meinen Augen wirklich gar nicht und hat auch nichts mehr mit Ansichtssache zu tun.

7

"Wunschkaiserschnitt, Kind bekommt die Flasche, da ich mich nicht derartig einschränken wollte, ich bin nach 8 Wochen wieder an meine Arbeit gegangen, bin selbständig, daher völlig normal."

Wieso hast du ein Kind bekommen?

Dein Post längst dich herzlos und egoistisch scheinen.

10

Wieso bekommen Männer Kinder die nur am Wochenede da sind oder Selbstständig sind und gar keine EZ nehmen können/wollen? Das findet man haufenweise bei Urbia und das ist okay... Warum darf eine Mutter sich aber nicht für die Rolle der Ernährerin entscheiden, wenn der Vater lieber EZ machen möchte.

Hier ist vielleicht eben die Mutter der kühlere rationale Elternteil und der Mann der weiche Liebevollere. Wäre die TE eine Mann, wären die Reaktionen sowieso ganz anders.

Kinder zu bekommen ist immer egoistisch, die meisten inszinieren sich dann am liebsten als Übermutter um andere abzuwerten zu können. Man opfert sich auf bis man nicht mehr kann nur um mit dem Finger auf andere zu zeigen zu können die einen anderen Weg gehen.

13

... aha, alles um dann mit dem Finger auf andere Mütter zeigen zu können...

Du kannst dir also nicht vorstellen, dass man es einfach nur fürs Kind macht?!

🤔in was für eine Welt lebst du?

weitere Kommentare laden
8

wie man liest die Steine fliegen schon . Muss jeder selber entscheiden wie er es macht solange es dem Kind unterm Strich gut geht und es einem als Eltern damit gut geht ist alles gut . Ich finde nichts verwerfliches an deinem Beitrag und kann nicht erkennen wieso es deinem Sohn schlecht gehen sollte . Ich kann mit dem heutigen mainstream auch überhaupt nichts anfangen . Meine Kinder haben auch die Flasche bekommen ich konnte nicht stillen aber selbst wenn hätte ich nur die ersten Monate gestillt . Geschlafen haben sie die ersten 6 Monate bei uns im Schlafzimmer aber im Beistellbett danach sind sie ins eigene Zimmer umgezogen . Getragen habe ich meine Kinder kaum ich mochte es nicht und meine Kinder unterschiedlich eins meiner Kinder hat es gehasst für die anderen war es ok hier war der Kinderwagen auch eine tolle Sache bei keinem meiner Kinder gab es Probleme das sie nicht drin liegen wollten . Meine Kinder haben alle ( Zufall und Glück ausgeschlossen dafür habe ich zu viele ) nach wenigen Wochen zu verlässlich durch geschlafen abends gegen 21/22 Uhr gab es die letzte Flasche und dann haben sie bis 7:30/ 8 Uhr geschlafen ich wäre auch nie auf die Idee gekommen ohne eindeutigen Hunger eine Flasche zu machen nur weil das Kind mal wach geworden ist wenn meine mal wach geworden sind dann reichte es wenn ich ihnen den Schnuller wieder gegeben habe . Ich hab auch nie nachts gewickelt wozu auch war nicht nötig . Soll jeder so machen wie er es für richtig hält ich bin der Meinung man kann seine Kinder durchaus gewöhnen bzw. verwöhnen einige Probleme halte ich für hausgemacht .

15

Sehr ähnlicher Sprachgebrauch... ist ja ne tolle Sache sowas!

9

Bei manchen Kommentare fehlen ein wirklich die Worte...

Liebe TE... Du weißt schon was richtig oder falsch ist. Solange es deinen Kind gut geht ist alles OK

11

Das finde ich so pauschal ne schwierige Aussage. Warum soll eine Mutter automatisch wissen, was das Beste für ihr Kind ist? Abgesehen davon, dass ich nach dem Lesen des ersten Posts sowieso daran zweifle, muss man doch generell nicht per Entbindung Ahnung haben und alles richtig machen.
Ob das rechtfertig, dass man ständig belehrt wird, sei mal dahingestellt. Aber ein „als Mutter weiß ich, was das Beste für mein Kind ist“ stimmt halt nicht grundsätzlich. Nicht jede Mutter kann Bedürfnisse erkennen und angemessen befriedigen, also sollte man auch nicht so tun, als würde jede Mutter alles richtig machen.
Gilt natürlich für Väter genauso. Aber diese generelle Heiligsprechung von Eltern kann ich nicht ab. Das regt halt auch null zur Reflexion an.

12

Bin gerade echt Sprachlos .
Wie kannst du nachts dein Kind 6 Monate schreiend vor Hunger im Bett lassen es nicht in arm nehmen und einfach daneben sitzen als wäre es nicht da .😤😤 Bin echt am Kochen innerlich.
Dein Baby braucht nachts seine Milch und du lässt es einfach schreien was bist du für eine Mutter sorry das arme Kind .

Wieso hast du denn ein Kind bekommen wenn es nichts nicht zu trinken bekommt und so früh in die Kita zu stecken

Bin echt Sprachlos😤😤

18

Das sie das Kind nachts nicht schreien lassen sollte, da bin ich voll bei dir.

Aber bei der Kita nicht.

Wieso sollte mann keine Kinder bekommen wenn das Kind in die Kita geht?

Es haben nicht alle das Glück und können Zuhause bleiben.
In der Schweiz haben wir nur 14 Wochen bezahlten Mutterschaftsurlaub.
Darf ich deiner Meinung nach kein Kind haben weil ich danach wieder auf einen Lohn angewiesen bin.
Ich gehe 2 Tage die Woche arbeiten. Wenn mein kleiner 5 Monate alt ist wird er einen Tag in die Kita gehen. Einen Tag ist er bei der Oma.
An meiner finanziellen Situation wird sich in den nächsten Jahren nichts ändern.
Darf ich deshalb keine Familie gründen?

Ich bin auch nicht dafür das Kind 5 Tage in die Kita zu geben.
Aber generell Mütter die ihre Kinder in die Kita geben zu verurteilen, finde ich nicht fair.