Sch├Ągermonster?? Oder doch nicht?

Hallo,

ich brauche mal ein paar Meinungen die nicht gerade mitten im Geschehen sind ­čśů

Es geht um meine zuk├╝nftige Schw├Ągerin. Vor knapp vier Jahren haben wir ihr ziemlich spontan von meiner Schwangerschaft erz├Ąhlt. Da wir beide weit weg von meinem Verlobten seinem Zuhause stationiert waren und wir sowieso die 3 Monate abwarten wollten, hat sie es doch recht sp├Ąt erfahren. Ein Tag sp├Ąter bin ich dann dank eines Anfall von Wut, Eifersucht oder keine Ahnung was von ihr mit vorzeitigen Wehen im Krankenhaus geladen. Soweit so gut f├╝r die Familie ist alles vergeben und vergessen und ich bekomme immer nur aussagen wie "vergiss das doch endlich mal" "hake es ab es kommt ja nicht nochmal vor" leichter gesagt als getan f├╝r eine Mutter. Naja vor knapp 8 Monaten ging das Chaos dann richtig an. Mein Partner machte mir einen Antrag und wir wollten im Juni dies Jahr heiraten, an dem Abend als wir es der Familie mitteilen wollten kam sie und ihr Freund uns zuvor und teilten uns mit, dass sie im Juni heiraten. Danke f├╝r nichts. Wir also auf August verschoben. Die Deko f├╝r ihre Hochzeit hat sie uns direkt auch nach gemacht. Und jetzt teilte sie uns heute nachdem wir seinen Eltern von unserer Kinderplanung die wir seit zwei Wochen gestartet haben 2 Wochen vor unserer Hochzeit mit, dass sie gestern einen Schwangerschaftstest gemacht hat und der positiv war mit. Nun kann man sich vorstellen, dass ich nicht gerade gl├╝cklich darauf reagiert habe. Aber das ist f├╝r seine Familie v├Âllig unverst├Ąndlich.

Reagiere ich einfach ├╝ber?

1

Puhh...

Du hattest also wegen ihr vorzeitige wehen?
Hast du das der Familie auch so mitgeteilt?
Ich kann mir vorstellen, das dies f├╝r Furore gesorgt hat, zumal ich so eine Aussage auch unfair finde.

Du denkst also, sie m├Âchte euch st├Ąndig ├╝bertreffen? Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden­čśČ

Das mit im Juni auch heiraten, w├╝rde ich nur als "nachahmen", empfinden, sofern sie es schon vorher wusste.

Und warum genau, geht es dir gegen den Strich, das sie positiv getestet hat?
Kann das sein, da├č ihr beide oder eher du sie, einfach nicht sympathisch findest?
Vielleicht nimmst du ihr die vorzeitigen wehen und das "vergeben und vergessen", der Family ├╝bel??

Ich bin ehrlich, so ganz verstehe ich es nicht wirklich­čśů­čśČtrotzdem hoffe ich, dir nicht auf den Schlips getreten zu sein und dir vielleicht etwas geholfen zu haben??!

7

Ihrer Familie war dabei als das vorgefallen ist und sie wurde als ich im Krankenhaus war in den Arm genommen mit den Worten, dass sie keine Schuld trifft. Da sagte die T├╝rklinke in meinem Bauch aber was anderes ­čśë

Von unseren Pl├Ąnen im Juni zu Heiraten wusste sie genauso was wir von der Tatsache, dass wir n├Ąchstes Jahr am ersten Juli Wochenende mit einer Freien Trauung gro├č feiern wollten. Ihr nachtr├Ąglicher Polterabend ist bl├Âderweise jetzt ganz spontan ein Tag sp├Ąter. Zwischen meiner Zuk├╝nftigen Schwiegereltern sowie ihr und uns liegen 400km

Mit der Schwangerschaft an sich hab ich kein Problem sie haben sich ja ein Kind gew├╝nscht was vollkommen okay ist.

Nur finde ich es nicht okay wie die Nachricht dar├╝ber abgelaufen ist.
Zu wissen, dass ich gleich arbeiten muss und sich dann beschweren find ich nicht fair­čśë

34

Okay, das sind nat├╝rlich Details, die das anders aussehen lassen.

Ziehe dich da raus. Es ist ein bescheuerte Konkurrenz Kampf zwischen euch.
Du kannst da mitmachen oder dich da raus ziehen.

Hast du den mal versucht nochmal mit ihr zu reden?

2

Schwierig.....

Ich kann verstehen, dass du die vorzeitigen Wehen mit deiner Schw├Ągerin negativ verbindest. Die Situation war mit Sicherheit furchtbar.

Wegen der Hochzeit: hattet ihr ihr vorab gesagt, dass ihr im Juni heiraten wollt? Wenn nicht, dann ist es einfach purer Zufall ­čĄĚÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ Das kannst du ihr schlecht ├╝bel nehmen.

Kann es sein, dass du und sie generell nicht so die besten Freunde seid? ­čśĽ Ist ja grunds├Ątzlich keine schlimme Sachen.....man mag halt nicht jeden Menschen ­čĄĚÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

Da sie im Juni geheiratet haben, kommt der positive SST auch nicht wirklich ├╝berraschend.
Schwanger werden ist kein Wettkampf ­čśë
Genie├čt eure Hochzeit im August ­čÖé Ich k├Ânnte mir vorstellen, dass eure Hochzeit entspannter wird als die der Schw├Ągerin, denn im Juni waren die Spielregeln wg Corona ja noch ganz andere ­čĹŹ

Die D├Ąumchen sind gedr├╝ckt, dass du auch bald positiv testen darfst ­čŹÇ


Liebe Gr├╝├če
Regenbogen2020
mit ÔşÉÔşÉ und Cookie ­čŹ¬ (9+6 Ssw)

10

Ja sie wusste es vorher genauso wusste sie wann wir es ihren Eltern sagen wollten, da wir sie zum Essen eingeladen hatten.

Um den Test an sich und die Schwangerschaft geht es mir nicht nur um den von ihr absichtlich schlecht gew├Ąhlten Zeitpunkt.

Ich hatte knapp zwei Stunden vorher mit ihr telefoniert, da ist kein Wort gefallen. Sie wusste, dass ich arbeiten muss und auch wann und ruft 10 Minuten vorher an um sich dann zu beschweren, dass ich mich nicht richtig gefreut habe. Was von Seiten ihrer Mutter dann in voller Breitseite auf mich zur├╝ckkam. Das man so eine Reaktion ja nicht verstehen kann, wenn man selbst schon ein Kind hat.

3

Du fandest ihre Reaktion auf deine Schwangerschaft damals nicht gut. Ok. Aber bist du sicher, dass du nur ihretwegen vorzeitig Wehen hattest? Ich finde diese Aussage etwas schwierig ... es sei denn, sie hat dir ein Mittel gegeben, um Wehen auszul├Âsen ­čś│

Wusste sie, dass ihr im Juni heiraten wollt? Habt ihr sie vor dem Rest der Familie eingeweiht? Sie hat so getan, als w├╝rde sie sich f├╝r euch freuen und dann kurz darauf ihren Hochzeittermin vor allen verk├╝ndet? Das w├Ąre wirklich kein nettes Verhalten ÔśŁ´ŞĆ Oder wusste sie nichts und es war Zufall? Dann w├Ąre es einfach nur ├Ąrgerlich, dass sie euch zuvor gekommen ist, aber nat├╝rlich nicht b├Âswillig.

Ich verstehe nicht, was du f├╝r ein Problem mit ihrer Schwangerschaft hast. "2 Wochen vor unserer Hochzeit" - w├Ąre es dir lieber, sie w├╝rde es gro├č an eurem Hochzeitstag verk├╝nden?

Kann es sein, dass du sie als Konkurrentin wahrnimmst?

6

Nunja ja sie war der Grund denn sie hat mich angeschrien, vor versammelter Mannschaft gegen eine T├╝r geschupst sodass die T├╝r Klinke mein Bauch trief. Sie hatte sich so sehr dar├╝ber auf geregt wann wir als Eltern es ihr erz├Ąhlt hatten.

Sie wurde vorher eingeweiht bez├╝glich der Hochzeit, da mein Verlobter sie im gleichen Atemzug fragte ob sie seine Trauzeugin ist.


Mit dem positiven Schwangerschaftstest an sich habe ich kein Problem, ich freue mich tierisch f├╝r die beiden.

Nur h├Ątte man meiner Meinung nach mit der Bekanntgabe bei ihrem Bruder und mir ruhig noch 2 Wochen warten k├Ânnen. Da es so wie es abgelaufen ist auch sehr deutlich r├╝ber kam wie "naja erz├Ąhlen wir es jetzt schnell zwischen T├╝r und Angel damit sie es wissen"

Sie wusste, dass ich 10 Minuten sp├Ąter zur arbeit musste und hat sich dann beschwert warum ich mich nicht so sehr gefreut habe sondern mich fertig gemacht habe

11

Danke f├╝r die n├Ąheren Erkl├Ąrungen. Bei den ersten beiden Situation verstehe ich vollkommen, dass du dich dar├╝ber aufregst. Schubsen und anschreien, da w├╝rde man einem Kindergartenkind sagen, dass das nicht ok ist. Wenn Erwachsene sich so verhalten, ist das einfach nur unm├Âglich und dann auch noch einer Schwangeren gegen├╝ber. Sehr fahrl├Ąssig ­čś│ aber abgesehen von vorzeitigen Wehen ist alles gut gegangen? Wie haben denn die anderen Anwesenden reagiert?

Und auch dass sie von der Hochzeit wusste, wirft noch mal ein schlechteres Licht auf die Sache. Sp├Ątestens als er sie gefragt hat, h├Ątte sie sagen sollen: "Oh, das ist ja ├Ąrgerlich, wir heiraten in derselben Woche. Da m├╝ssen wir ├╝berlegen, was wir jetzt machen." Tja, hat sie nicht und wahrscheinlich den Termin festgelegt, um euch zu ├Ąrgern oder weil sie "das gleiche" will. Mein Bruder wollte auch immer das gleiche machen wie ich. Da war er drei Jahre alt ­čśČ eine tolle Trauzeugin ...

Und auch was dich an der Verk├╝ndigung der Schwangerschaft st├Ârt, finde ich jetzt einleuchtend. Es geht um ihre Art und nicht um die Schwangerschaft an sich.

Danke f├╝r die Hintergrundinformationen. Ich finde deine Aufregung berechtigt und w├╝rde versuchen, so wenig Kontakt wie m├Âglich zu ihr zu haben.

weitere Kommentare laden
4

Dein Verdacht, da├č Deine Schw├Ągerin Euch absichtlich die Show stehlen will, l├Ąsst sich aber leicht durch die Zeitachsen entkr├Ąften.
Wenn sie ihren Hochzeitstermin bekannt gibt, bevor ihr euren bekannt gebt, kann sie Euch nix nach- sondern nur vormachen.
Wenn sie positiv getestet hat, w├Ąhrend Ihr Eure Kinderpl├Ąne gerade mal bekannt gebt - Dito.
Das mit den vorzeitigen Wehen und ihrem Anfall halte ich ebenfalls f├╝r Zufall. Oder ist sie Dich k├Ârperlich angegangen?

Ja - Du reagierst ├╝ber. Auch wenn es nachvollziehbar ist, dass Du nicht gut auf sie zu sprechen bist.

Gr├╝sse
BiDi

9

Nunja da sie vorher Bescheid wusste da mein Partner sie im gleichen Atemzug fragte ob sie seine Trauzeugin sein m├Âchte wusste sie davon. Genauso wusste sie davon, wann wir es seinen Eltern mitteilen wollten.

Mir geht es auch nicht darum, dass sie schwanger ist sondern um den Zeitpunkt den sie gew├Ąhlt hat es uns mitzuteilen.

Zwei Wochen vor unserer Hochzeit an einem Abend wo sie wusste, dass ich arbeiten musste, da ich zwei Stunden vorher mit ihr telefoniert habe, sie dort nichts erw├Ąhnt hat und dann rufte sie 10 Minuten bevor ich los musste an um sich dann zu beschweren, dass ich mich nicht richtig gefreut habe.

Um diese Tatsachen geht es mir.

5

August ist aktuell eh besser weil weniger Corona Beschr├Ąnkungen.

Und wie kann sie dir die Hochzeitsdeko nachmachen, wenn du doch erst im August heiratest?

Ich finde, sie macht das was alle machen: Heirat, Kinderplanung.
Das war doch keine explizite Idee von Dir, die sie kopiert hat.

Aber wenn Du das Gef├╝hl hast sie kopiert Dich und das wahnsinnig schnell. Dann entweder nichts mehr erz├Ąhlen oder auflaufen lassen. Z.B. sie in dein Geheimnis einweihen, du planst ein gro├čes Tatoo auf der Schulter :)

14

Naja ich erkl├Ąre es mal kurz und einfach.

Sie fragte ob wir denn schon Ideen f├╝r unsere Hochzeit haben, ich wie wahrscheinlich jede zuk├╝nftige Braut los erz├Ąhlt ja mit Baumscheiben kleinen V├Ąschen Kerzen und die Farben in Rosa eine Palette als Wilkommensschild. Alles fand sie nicht sch├Ân und sagte, dass sie es modern und schick halten wollen

Drei Tage vor ihrer Hochzeit wurde mir ein Bild gezeigt mit Baumscheiben, kleinen V├Ąschen, in Rosa und mit einer Palette als Willkommensschild

21

Hattest du das vorher nicht schon in anderen Situationen gemerkt dass sie eich nacheifert oder einen riesigen Geltungsdrang hat? Bist du denn wirklich aus allen Wolken gefallen dass sie eure Hochzeitsdeko nachahmt? Pder ├Ąrgerst du dich nehr dsruver dass du es j├Ątrest virher wissen m├╝ssen? Sowas kommt doch nicht von heute auf gleich.

Was der Vorschlag weiter oben mit dem Tattoo betrifft das w├╝rde ich ausprobieren das ist eine super Idee!!
Pder einfach mal erz├Ąhlen ihr wollt jetzt euer zuhause umgestalten, das kr├Ąftig ausschm├╝cken und schauen ob sie es auch macht.

Versuch dich nicht zu ├Ąrgern, auch wenn es schwer f├Ąllt. Und distanziert euch k├╝nftig etwas, und vor allem nichts mehr erz├Ąhlen!

weitere Kommentare laden
8

Heiraten, Babys bekommen usw. ist doch kein Wettbewerb,.,? #kratz

Du hattest wegen ihr vorzeitige Wehen? Magst du mal beschreiben was sie gemacht hat? Ich kann mir so gut wie keine Situation vorstellen in der es dazu kommt das meine Schw├Ągerin bei mir so einen Stress ausl├Âst. Vermutlich hattest du eine vaginale Infektion oder sowas. Ehrlich, sie daf├╝r verantwortlich zu machen finde ich ziemlich daneben.

Das sie im gleichen Monat heiraten will ist Zufall, keine b├Âse Absicht. Das sie vor Dir schwanger ist hat doch nichts mit deinen Familienpl├Ąnen zu tun, von denen wusste sie doch auch nix als sie schwanger wurde. Was erwartest du denn, soll sie warten bis du durch bist mit der Familienplanung bevor sie auch heiraten und Kinder bekommen ÔÇ×darfÔÇť? Das klingt arg egozentrisch, sorry.

Heiraten und Kinder bekommen habt ihr nicht erfunden, du wirst damit leben m├╝ssen das es dabei keine Exklusivit├Ąt gibt. Und bei all dem Neid und der Missgunst die ihr offenbar gegenseitig empfindet- letztlich kommt da ein s├╝├čes kleines Baby in die Familie, ein Neffe/Nichte f├╝r deinen Mann und eine Cousine/Cousin f├╝r deine Kinder. Falls du dich wirklich nicht freuen kannst solltest du zumindest so tun als ob.

12

Naja wenn man eine Schwangere BEWUSST gegen eine T├╝r schupst, sie anschreit und man draufhin mit massiven Schmerzen mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht wird wo die ├ärztin feststellt, das mit dem restlichen K├Ârper soweit alles okay ist finde ich das nicht mehr okay.

Wenn sie vorher Bescheid wusste und auch von dem Abend wusste wann wir es den Eltern sagen wollten und sie im Restaurant mit an Tisch sa├č und es vorher raushaut. Tut mir leid aber auch das finde ich nicht mehr okay


Wenn sie mich am selben Tag anruft und fragt ob und wann ich arbeiten muss nur damit sie dann 10 Minuten vorher anrufen kann um sich dann ├╝ber mein Desinteresse zu beschweren. Damit ich mir dann anh├Âren darf, dass das ja gar nicht geht vorallem wenn man selbst schon ein Kind hat auch das finde ich meiner Meinung nach dann nicht mehr okay

28

Sie hat dich ernsthaft geschubst..#schock...?

Ok, so eine merkw├╝rdige Schw├Ągerin hab ich zum Gl├╝ck nicht, deshalb war das f├╝r mich unvorstellbar. H├Ąttest du am besten direkt in den ersten Beitrag geschrieben.

Das mit der Hochzeit ist nat├╝rlich bl├Âd, da w├Ąre ich auch angefressen. Dann h├Ątte sie das direkt erw├Ąhnen m├╝ssen als ihr sie ├╝ber eure Pl├Ąne informiert habt.

Aber ihre aktuelle Schwangerschaft solltest du von dem eigenartigen Verhalten trennen. Dann magst du sie halt nicht, sie scheint ja auch schwierig zu sein..aber daf├╝r kann das Baby nichts.

Und ich finde auch ok jemanden zehn Minuten vor dem Weg zur Arbeit ├╝ber eine Schwangerschaft zu informieren. Ob sich die Person freut oder nicht merkt man ja eigentlich direkt. Kannst ja einfach sagen du warst ein bisschen ├╝berrumpelt warst und gut.

Ich w├╝rde bei diesem albernen Hochzeitswettkampf nicht mitmachen. Sowas hast du doch gar nicht n├Âtig, plane einfach nach deinen Vorstellungen und ignoriere die Schw├Ągerin.

16

Du hast exakt zwei M├Âglichkeiten: Krieg anzufangen und ihren Wettbewerb mitzuspielen oder Dich wie die einzige Erwachsene zu benehmen und ihr Getue nicht mehr mitzumachen. Welche Konsequenzen Du aus ihrem Verhalten ziehen willst ist alleine Dir ├╝berlassen. Du kannst sie nicht ├Ąndern, aber Du kannst an Dir selbst arbeiten.

18

Das mit dem Krieg anfangen ist lange vorbei. Den Mist schlucke ich nur kotzt es mich trotzdem einfach an ­čśů

17

Da sind dann wohl zwei Dramaqueens aneinander geraten.

Der Anfall von Eifersucht war nat├╝rlich nicht sch├Ân. Aber Wehen l├Âst sowas normalerweise nicht aus. Das war wohl eher ein doofer Zufall.

Der Juni hat auch nicht nur einen Termin zum Heiraten. Man spricht sich wegen dem Termin ab und fertig. Heiraten kann jeder wann und wie er will.

Das sie nun schwanger ist, ist doch was positives. Da schlecht darauf reagieren, finde ich auch nicht angebracht. Egal, was zuvor vorgefallen ist. Ihr plant auch ein Baby, wie w├╝rdest du eine solche Reaktion finden?

Ihr beide scheint sehr stark von Geltungsbed├╝rfnis und Neid getrieben zu sein.
Das die Familie da keinen Bock darauf hat, kann ich verstehen.

In Zukunft einfach allen etwas gleichzeitig verk├╝nden und nicht irgendwen vorher "einweihen". Dann kann man sowas als Zufall abhaken und fertig.
Ansonsten solltest du etwas entspannter an alles herangehen. Dann kann dich sowas auch nicht mehr so triggern.

19

Wenn es bei Worten geblieben w├Ąre bestimmt nicht eine T├╝rklinke im Bauch l├Ąsst das ganze anders aussehen ­čśë

Das mit der Hochzeit h├Ątte ich auch noch verstanden h├Ątte man es ihr nicht vorher schon erz├Ąhlt mit der Bitte meinem Partner seine Trauzeugin zu sein. Ebenso w├Ąre das ganze anders gewesen h├Ątte man f├╝r seine Hochzeitsverk├╝ndung nicht unserer Essenseinladung zu nutzen mit dem Wissen, dass wir es an dem Abend verk├╝nden wollten.

Genau das gleiche mit der Babynachricht, ich freue mich wahnsinnig f├╝r die beiden nur wie es abgelaufen ist mit mich vorher anrufen um nachzufragen wie und wann ich arbeiten muss um 10 Minuten vorher anzurufen um sich dann ├╝ber mich zu beschweren. Nicht die feine Englische Art.

Das ich das nicht so lustig finde ist vielleicht verst├Ąndlich. Und nur weil ich das nicht gut hei├če, hei├čt es nicht, dass ich auf ihre Schwangerschaft schlecht reagiere. Denn ich freue mich f├╝r sie.

Und weil ich die gesamt Situation so ziemlich schade finde bin ich eine Dramaqueen???

Ich denke nicht

20

Schade, dass die wesentlichen Informationen leider immer erst auf Nachfrage kommen....

Also ich finde Erwachsene, die andere Erwachsene k├Ârperlich angreifen schon mal sehr asozial. Dazu geh├Ârt auch schubsen.

Wer noch dazu eine Schwangere schubst, w├Ąre f├╝r mich nicht mal mehr den Dreck unterm Fingernagel wert. Ich w├╝rde mich mit der Schw├Ągerin ├╝berhaupt nicht mehr abgeben, solange keine WIRKLICH aufrichtige Entschuldigung k├Ąme.

22

Ehrlich gesagt habe ich mich eben auch dezent in den Allerwertesten gebissen, dies weggelassen zu haben ­čśů­čśĽ

36

Jaaaa, das h├Ątte dir jetzt viel tipperrei erspart­čśů­čśé­čśé