Mal wieder die Schwiegermutter...

Gute Nacht zusammen,

Ich bräuchte mal eine objektive Meinung von Unbeteiligten.
Wie der Titel so schön sagt, geht es mal wieder um die liebe SM...
Sogar meinen Mann der sie ja eigentlich gewöhnt ist bringt sie aktuell komplett auf die Palme!

Das letzte richtig große Drama ist auch erst 3 Wochen her. Wir haben kurzfristig unsere neue Küche bekommen, ich musste weg auf einen Termin, mein Mann war also mit unserer kleinen Tochter (1,5 J) daheim bei den Handwerkern.
Meine SM musste genau dann versuchen anzurufen. Handy nur auf vibrieren, Handwerk will was wissen und Tochter am quengeln. Ist er also nicht hin gegangen.
Kamen direkt über WA Sprachnachrichten wieso er nicht hin geht, ob er böse auf sie sei, ob wir nicht genug Geld zum Umzug dazu bekommen hätten...
(in einem sehr bösartigem Tonfall)
Als ich das gehört hatte war ich auch erstmal platt...

Mein Mann hat dann versucht zurück zu rufen, da er ignoriert wurde, hat er auch nur per Sprachnachricht geantwortet.
Was sie denn plötzlich hat und wie sie auf die Idee mit dem Geld kommt und er ein eigenes Leben hat und halt nicht immer ans Handy kann wenn sie anruft.

End vom Lied "das hat sie wohl falsch verstanden"...

Wurde aber auch am Geburtstag von ihrem Enkel/meinem Mann sein Neffe (19 J) wieder zum Thema als "man muss Mitleid mit alten Menschen haben"
Richtig, Mitleid! Nicht die Rede von Respekt oder so.

Wir haben dann auch mal zu uns eingeladen, da sie unsere neue Küche sehen wollte.
Da hab ich mich gleich mit unbeliebt gemacht. Leider liegt direkt daneben unser Schlafzimmer und ich hab sie da quasi raus geschmissen... (Tür offen, sie MUSS da rein gehen, ich bitte Sie raus zu gehen, bekomme als Antwort "wenn die Tür offen ist muss man ja mal rein schauen", hab es dann sehr deutlich gesagt, dass sie raus soll)

Sie war dann "nur" eine Stunde da, hat aber meinen Mann so angestichelt, dass er echt mega geladen war danach.

So jetzt kommt eigentlich der Teil der mich interessiert:
Wir bekommen bald Kind Nr 2 und es wird gefühlt immer schlimmer. Wie soll ich da als Mama mit der Oma/allgemein mit der Situation umgehen?
Ich werde eh immer übergangen wenn ich um etwas bitte.
Mein Mann möchte weder unseren Kindern den Umgang verweigern, noch seiner Mutter den Kontakt verbieten.
Bloß die "Große" wird es doch auch bald mitbekommen wie es läuft...

Ich hatte im übrigen nie einen guten Draht zu ihr, da mir immer gleich unterstellt wurde, dass ich sie nicht mag (z.B. Ich habe ein Getränk abgelehnt)
Nach über 10 Jahren mag ich sie wirklich nicht sonderlich gerne...

Sorry für den unheimlich langen Text und danke fürs Lesen!
Jeden Rat nehme ich gerne an!

1

Ich finde nicht, dass irgendetwas in deinem Text wirklich dramatisch klingt.
Sie scheint etwas kompliziert zu sein und sich teilweise kindisch zu verhalten. Dass dein Mann nicht den Umgang verbieten möchte, kann ich gut nachvollziehen. Oder wie geht sie mit den Kindern um? Darüber schreibst du nichts, aber ich finde es sehr ausschlaggebend. Denn auch wenn du sie nicht magst, ist sie immer noch die Mutter deines Mannes und die Oma der Kinder.

Das einzige, was mich an deiner Stelle wirklich beschäftigen würde, ist die Tatsache, dass sie dich immer übergeht. Wie reagiert denn dein Mann in diesen Situationen? Steht er hinter dir? Und wie trittst du selbst auf? Wenn du die Befürchtung hast, dass sie sich übergriffig verhalten könnte, wenn das neue Baby da ist, würde ich diese Situation vorher mit deinem Mann besprechen. Ich würde mir selbst klar machen, wo meine Grenzen sind, und ggf bereits im Vorfeld das Gespräch mit ihr suchen - auch abhängig davon, ob es wiederkehrende Situationen gab, die dich bei ihrem Umgang mit eurem ersten Kind gestört haben.

6

Danke für deine Antwort!

Stimmt, mit dem Umgang zu meiner Tochter habe ich nichts geschrieben.
Bei Treffen bei und bekommt sie immer Spielzeug mitgebracht (wir haben schon so viel als wären es 3 Kinder). Es muss auch sofort damit gespielt werden, auch wenn ich bitte das vorhandene zu nehmen.
Bei ihr wird die Kleine direkt zu 100 Sachen animiert, hat keine 2 Sek mit nur einem Teil. Das verträgt sie noch nicht, merke ich immer nachts beim schlafen.

Nach 10 Minuten wird mit ihr auch nicht weiter beschäftigt, reicht ja zum angeben.
Das nervt mich eigentlich am meisten, sie ist keine Puppe...

Sie versucht auch mit meiner Mutter zu "konkurrieren", muss besser da stehen.

Das oben beschriebene Drama ist auch nicht schlimm, da hast du recht. Es wiederholt sich nur ständig und zehrt an den Kräften.

2

Als erstes musst du mit deinem Mann auf einen Nenner kommen.
Wir hatten das mit den überhören am Kind auch und wir haben es so gelöst wie du mit dem Schlafzimmer. Wir wiederholen uns sehr deutlich und bestehen unmittelbar drauf, teils mehrfach und bestimmt, dass sie tun warum wir gebeten haben. Das allein hat schon gereicht - aaaaaber ein Folgethema aufgerissen. Nun ist es so dass sich aber Schwiegervater in solchen Situationen gern im Ton vergreift. Da halten wir es so dass wir den Besuch abbrechen wenn er laut und eklig wird. Er darf gern am Folgetag wieder kommen aber wenn er laut wird und sich vorm Kind daneben benimmt muss er gehen.
Sie sind immer noch nicht meine Lieblingsgäste aber seitdem wir das beide (!) konsequent leben geht es.

Was mir aufgefallen ist: Thema Geld. Sie argumentiert als hätte sie euch gekauft. Das Geld kam aus meiner Sicht mit Haken und Ösen. Wenn ihr nicht drauf angewiesen seid, nehmt es nicht an. Oder nur was fürs Kind. Sie agiert nach dem Motto „die Sonderbehandlung dass du sofort springst hab ich mir erkauft“Verletzend und manipulativ.
Wenn sie so mit den Kindern auch agiert wäre sie bei mir nie allein mit den Kinds/sind meine Schwiegereltern zB auch nicht da sie egoistisch und Schwarzgürtelträger in Manipulation und Schuldgefühlerzeugnung sind.

8

Stimmt, ich sollte da mit meinem Mann besser auf einen Nenner kommen.
Sie versucht sich die Liebe immer mit Spielzeug zu erkaufen. Mit unserer Tochter beschäftigen tut sie sich nur kurz.

Sie macht teilweise mega Anschaffungen die wir weder wünschen, noch brauchen.

Mein Mann hat hier die Ansicht "danke sagen, annehmen und dann entsorgen wenn es nix mehr ist"
(Teile sind fast nur gebraucht und in schlechtem Zustand)

Ich sage bei solchen Treffen kaum noch was. Kann ja was falsches sein...

16

Hat sie Euch gar kein Geld zum Umzug gegeben und fragt jetzt, ob es nicht genug war?

weiteren Kommentar laden
3

Sehe das alles nicht so dramatisch.
Eher der ganz normale Wahnsinn mit Schwiegermüttern und Müttern. 🤣😉

Einfach entspannt drüber stehen, auch wenn es nervt. Solange sie nicht ernsthaft schädlich ist, würde ich mir einfach keinen Stress machen.

Bist Du zuhause dass es Dir an Ablenkung und Focus auf andere Dinge fehlt?
Scheinst eine Fixierung auf die „Fehltritte“ der SM zu haben und dramatisierst diese übermäßig.

Geschimpfe am Telefon würde ich komplett deinem Mann überlassen.

Schlafzimmerbesuch freundlich rauskomplimentieren und gut ist.

Was meinst wie viele Mütter und Schwiegermütter durch die Wohnung wandeln, Schränke öffnen etc.?
Ist natürlich sehr unerwünscht, aber nicht minder verbreitet.

Wenn meine Mutter vorbei kommt, darf sie sich „wie zuhause“ fühlen. Wenn sie das aber zu wörtlich interpretiert, dann muss sie hören und hinnehmen:
wühl mir da und dort bitte nicht rum, da ist nichts für Dich! 😉

Und dann geht es in anderer Ecke weiter, da sie ja helfen will, mal Küchenschrank, mal Vorratskammer, mal Garagenregale werden inspiziert... 😊
Ist ja auch sehr interessant, bis sie feststellt, dass wir ja auch nur ein normaler Haushalt sind wie sie. 😁

Es gehört einfach etwas Selbstbewusstsein und Gelassenheit dazu, um mit sowas entspannt umzugehen. (Und ein halbwegs aufräumtes Zuhause mit einer Grundordnung, dass einem das hineingucken in Schubladen nicht megapeinlich sein muss, aber das dürfte bei den meisten so sein.)

14

Also grundsätzlich ist es super, dass du da deinen Weg gefunden hast!
Aber nur, weil es in vielen Haushalten scheinbar so läuft, muss man es doch nicht hinnehmen? Wenn man nicht möchte, dass die SM in die Schränke schaut, liegt es wahrscheinlich nicht daran, dass man nicht richtig aufgeräumt hätte? Jeder Mensch hat da einfach andere Grenzen, nicht jeder möchte erstmal alles inspizieren lassen, damit "ein normaler Haushalt" festgestellt wird.

24

Es geht mir nicht darum dass man sämtliche Schränke inspizieren lassen soll, aber immerhin sind auch Schwiegermütter immer noch Teil der Familie und wenn man ein Raum unerwünscht betreten oder Schrank geöffnet wird,
dann kann man das je nach persönlicher Grenze in einem akzeptablen Ton zurückweisen,
aber gleich an Kontaktverbot zu denken, ist aus meiner Sicht mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

4

Sven Grüttefien - Die narzisstische Mutter: Beschreibung der Eigenschaften und Verhaltensweisen einer narzisstischen Mutter und wie Sie sich aus der emotionalen Verstrickung befreien können (Umgang mit Narzissten)

https://www.amazon.de/narzisstische-Mutter-Eigenschaften-Verhaltensweisen-narzisstischen/dp/3748148755/ref=mp_s_a_1_3?dchild=1&keywords=narzisstische+mutter&qid=1598423514&sprefix=Narzisstische+mut&sr=8-3

Lohnt sich vielleicht für deinen Mann mal einen Blick rein zu werfen.

5

Also auch für mich sind es keine großen Probleme 😅

Die Sache mit dem Schlafzimmer, da ist es halt fraglich, ob sie es quasi mit einem Zwinkern gesagt hat. Die Tür war offen, da hätte ich wohl auch mal reingeschaut (wäre aber nicht rein gegangen).

Das mit dem Geld hab ich nicht ganz verstanden und dass alte Leute schnell das Gefühl bekommen, man vergisst sie, kenne ich (mein Papa ist da auch groß im Jammern!).

Ich wäre einfach in Zukunft oberflächlich freundlich. Wenn sie lieb mit den Kindern ist, dann spricht ja nix gegen Kontakt.

9

Leider war das nicht mit einem Augenzwinkern gemeint.
Es ging auch nicht drum mal was neues zu bewundern...

Solche Aktionen hat sie bei meiner Schwägerin und ihrem Mann auch schon gerissen. Sogar noch extremer....
Ihr Mann hat das Haus geerbt und davor hat sie bei der Mutter das Haus geputzt.
Sie hat also das Recht ihren Freundinnen das Haus zu zeigen.

Grenzen kennt sie bei anderen also sehr wenig...

11

Hat ihr das Haus abgekauft oder gemietet?

weitere Kommentare laden
7

Es ist bei euch schon ein großes Drama, wenn jemand nicht sofort ans Telefon geht?

Also, da könnte sie sauer sein wie sie will, wenn sie nicht versteht, dass es auch mal unpassende Momente für ein Telefonat gibt.
Rechtfertigen würde ich mich dafür erst recht nicht. Völlig egal ob sie sich am Umzug finanziell beteiligt hat.
In Zukunft würde ich es mir 3x überlegen Geld von ihr zu nehmen,wenn sie dann mit solchen Sprüchen quer schießt.

Um was geht es bei den Bitten deinerseits?
Wie soll man ohne Hintergrundwissen dazu etwas raten?

Von dem was du schreibst finde ich eigentlich nicht, dass ihr großartig Probleme habt.
In unser unspektakuläres Schlafzimmer kann man gern reinschauen, wenn man Bett und Kasten sehen möchte.
Aber gut, ihr möchtet das nicht und sie muss es respektieren.

10

Genau dein erster Satz bringt es auf den Punkt!
Es wird aus jeder Mücke einen Elefanten gemacht und vorallem sehr persönlich genommen.
Das macht alle Treffen zum Eierlauf....

Meine Bitten sind mittlerweile sehr einfach.
Größere Sachen die sie besorgen will doch bitte mit uns klären und unsere Kleine nicht dauernd mit Spielzeug überschütten oder dauernd neues anschleppen.
Das Problem habe nämlich ich abends im Bett beim schlafen.
(da mein Mann bis vor einem Monat nur Spätschicht hatte, lässt sie sich nur von mir ins Bett bringen)

17

Ich kann hier auch kein wirkliches Drama erkennen und ich mag es gar nicht, wenn Besuch ungefragt Zimmer betritt, in denen er nichts zu suchen hat.
Unter "Besuch" fällt meine engste Familie aber schon mal nicht und wenn ein Zimmer offen steht und man schon vor der Tür steht, um das Nebenzimmer zu zeigen, finde ich das Eindringen jetzt nicht soo dramatisch. War das kurz nach dem Umzug und sie wollte einfach den Rest der Wohnung auch mal kurz anschauen? Das finde ich nicht so schlimm, solange Ihr nicht nackt im Bett liegt.

Die Sache mit dem Geld habe ich nicht verstanden? Hat sie Euch Geld für den Umzug gegeben oder stimmt das gar nicht. ICH würde mich in solchen Situationen (Geld für einen bestimmten Zweck außer der Reihe geschenkt bekommen) verpflichtet und hätte ihr deshalb (davon abgesehen, dass wir unsere Angelegenheiten schon seit Jahrzehnten selbst finanzieren) zähneknirschend auch das Schlafzimmer gezeigt an Deiner Stelle. Nach der "Erstbesichtigung" hätte sie dann bei geschlossener Tür natürlich keinen freien Zutritt mehr, wenn ihr das nicht wollt.

20

Ich würde einfach nicht mehr auf ihre Empfindlichkeiten eingehen. Soll sie halt schmollen, wenn sie nicht versteht, dass man nicht immer für ein Telefonat parat stehen kann.

Klar und freundlich eure Grenzen klar machen. Wenn die nach der 1.Ansage nicht gewahrt werden - den Besuch bitten zu gehen bzw selbst den Besuch abbrechen.

Nicht in Rechtfertigungen verfallen! Wenn Sie immer zurück redet - ignorieren, über was anderes reden, dumpf das letztgesagte wiederholen oder alternativ immer wieder nachfragen "Was genau meinst Du damit?"

Dazu müssen Dein Mann und Du auf einer Linie sein, was wie es aussieht eh der Fall ist.

Und ich denke nicht, dass manipulative, schuldschürende, für einen selbst unangenehme Menschen ein Gewinn für Kinder sind. Auch nicht, wenn es die eigenen Großeltern sind.

22

Schwierig!! Deine SM ist kein leichter Mensch, aber-nicht böse gemeint - du klingst auch nicht ganz einfach. Das mit dem Schlafzimmer reingehen hätte ich persönlich jetzt nicht schlimm gefunden. Wenn es dich wirklich so stört, warum machst du dann nicht die Tür zu. Aber erst Tür offen stehen lassen und sie dann rausschmeißen, naja. Egal, ihr beide könnt nicht miteinander und nach 10 Jahren ist sowas schon ziemlich festgefahren. Da du aber den Kontakt zu ihr nicht abbrechen kannst, kann ich dir trotzdem nur raten, versuche einfach, die Treffen emotionslos zu überstehen. Auf dumme Sprüche gar nicht eingehen, einfach nur ja, ja sagen und innerlich alles durchwinken. Es bringt nichts, wenn ihr euch noch mehr verfeindet, und sowohl dein Mann als auch die Kinder leiden unter der Situation.