Mama bucht Ausflug an meinem ET

Hey
M√∂chte mich etwas auskotzen ūüėí

Vielleicht werden es viele nicht verstehen zumal man ja sagt dass nur 3-5 Prozent aller Babys am errechneten ET kommen...aber ich mache mir halt Gedanken.

Es ist abgemacht mit meiner Mama dass wenn es losgeht sie herkommt und unsere Tochter zu sich nimmt und mich dann aber zuerst ins KH ablegt mit meinem Mann ( da mein Mann zurzeit Fahrverbot hat f√ľr 1 Monat )
Wir haben sonst niemanden bez√ľglich der Kleinen und selbstverst√§ndlich m√∂chte ich dass mein Mann anwesend ist bei der Geburt.

Wir wohnen in einem Dorf, Taxen gibts keine oder man m√ľsse damit rechnen dass die aus der Stadt kommen und eventuell ausgebucht sind.

Nun teilt mir meine Mutter heute mit sie habe einen Trip mit ihrer Freundin gebucht an dem ET....! Ich dachte ich höre nicht richtig

Ja sagt sie, wie groß ist schon die Wahrscheinlichkeit dass er auch an dem Tag geboren wird ?! Wie bitte ? Also unsere erste Tochter kam genau an dem errechneten Termin aber auch egal dachte ich mir so...

Jedenfalls bin ich pissig und sauer ūü§∑ūüŹĽ‚Äć‚ôÄÔłŹ Zurecht ? Ich wei√ü nicht...sagt ihr es mir bitte, wie w√ľrdet ihr reagieren? Ist es nicht ziemlich arschig von ihr ?
Naja was soll’s...
Kann ich einen Krankenwagen rufen wenn es losgeht ?? Muss ich die Kosten selber tragen ?
Ich meine wenn man sonst keine M√∂glichkeit hat was bleibt einem √ľbrig ūüôĄ

8

Hallo,

ja, ich finde schon, dass das Verhalten deiner Mutter nicht in Ordnung ist.
Wenn man so eine Abmachung trifft, sollte man sie auch einhalten können.
Ansonsten hätte sie auch gleich sagen können, dass sie nicht ständig auf Abruf parat stehen möchte/kann, bis das Kind kommt.

Es geht hier auch gar nicht darum, wie hoch die tatsächliche Wahrscheinlichkeit ist, dass das Kind am errechneten ET kommt.
Es geht darum, dass du um den ET herum auf deine Mutter nicht 100%-ig z√§hlen kannst, und dir nun noch zus√§tzlich Sorgen und Stress machen musst, ob sie √ľberhaupt da ist, wenn wenn es los geht. Das ist sehr unsch√∂n.

Wie weit bist du denn? Und wie alt ist eure Tochter?

Wäre deine Mutter auf ihrem Trip denn erreichbar und könnte euch im Notfall trotzdem fahren? Oder fährt sie wirklich weiter weg?#gruebel

Wenn du in den Wehen liegst kannst du selbstverständlich einen Rettungswagen rufen. Aber was macht ihr dann mit eurer Tochter?

Gibt es denn noch Freunde oder Kollegen von euch, die im Notfall eure Tochter nehmen k√∂nnen? Ich w√ľrde da auf jeden Fall nochmal nach einer Notfall-Alternative suchen, bevor ihr nachher ohne Betreuung da steht.

Ich weiß nicht, wie gut das Verhältnis zu deiner Mutter ist...
Wenn ihr im Grunde eine gute Basis habt, w√ľrde ich nochmal mit ihr sprechen und ihr erkl√§ren, dass du dich sehr unwohl damit f√ľhlst, wenn sie in dieser Zeit verreist.
Vielleicht kann sie ihren Trip auf die Zeit nach der Geburt verschieben.

Alles Gute

9

Hallo und danke f√ľr deine Antwort

Ja wir haben normalerweise ein sehr gutes Verh√§ltnis ūüėē Sie war ja diejenige die mir diesen Vorschlag √ľberhaupt gemacht hat und meinte: Mach dir absolut keine Sorgen, ruf mich sofort an falls es losgeht und die Kleine kommt zu mir und Euch bringe ich ins Kh.

Ich bin in der 39 ssw und habe am 23.9 ET. An dem Tag fährt sie weg.

Ach ich wei√ü nicht, ich finds halt echt bl√∂d von ihr und ich bin wirklich entt√§uscht, zumal das nun wirklich ein Trip ist der nicht unbedingt jetzt sofort h√§tte sein sollen aber sie sagte sie hat sich √ľberreden lassen von der Freundin weil die sonst nie Zeit haben miteinander ūü§∑ūüŹĽ‚Äć‚ôÄÔłŹ

Naja, leider wohnen alle anderen viel zu weit weg

11

Oh, dann ist es ja bald soweit...

H√§ng dich doch bitte morgen mal ans Telefon, und rufe ein paar Freunde, Nachbarn etc. an, um die Betreuung eurer Tochter im Notfall zu sichern. Du kannst ja sagen, dass es nur um den 23.09. geht, da deine Mutter ansonsten √ľbernehmen wird.

Falls euer Baby wirklich direkt am ET kommt, und niemand eure Tochter nehmen kann, muss dein Mann eben aufs Kind aufpassen.
Das w√§re nat√ľrlich sehr traurig, aber das schaffst du!! (Wie du schon selbst geschrieben hattest, ist es zudem eher unwahrscheinlich, dass das Baby genau am ET kommt.;-))

Was deine Mutter betrifft: Sie hat nat√ľrlich nicht die Pflicht, euch in irgendeiner Weise zu unterst√ľtzen. Doch ihr hattet eine Abmachung, die sie nun kurz vor knapp nicht uneingeschr√§nkt einhalten wird. Und das ist auch der Punkt, der mich daran sehr st√∂rt.

Es w√§re etwas anderes, wenn ihr selbst etwas wichtiges oder gesundheitliches dazwischen gekommen w√§re. Aber eine Freizeitverabredung am ET h√§tte wirklich nicht sein m√ľssen...
Aber was hilft dir das nun?

Versuche die Geburt ohne die Hilfe deiner Mutter zu planen. Was anderes bleibt dir da leider nicht √ľbrig.

Ich w√ľnsche dir eine sch√∂ne Restschwangerschaft und eine reibungslose Geburt!#klee

1

naja... immerhin ist es bis dahin ja noch lange hin, sie sagt dir ja rechtzeitig bescheid... an jedem anderen tag könnte sie ja auch was haben, also nein, ich denke du bist da etwas zu empfindlich.

ja, du kannst im zweifelsfall einen rettungswagen rufen, wenn es keine alternative gibt.
wenn allerdings ein taxi zur verf√ľgung steht, kann es sein, dass die sich zieren. so schnell geht das aber ja normal nicht..

ich w√ľrde mal vorher beim √∂rtlichen taxiunternehmen fragen, ob die das √ľberhaupt machen w√ľrden... da gibts ja schonmal probleme weil die das nicht wollen, sp√§testens dann: RTW.

ich hab mir taxigeld hingelegt, und wenn der taxant sich streubt RTW. da ich mit flotter geburt rechnen darf w√ľrde ich ggf auch gleich den RTW nehmen... mal sehen was bis dahin so anliegt.

5

Ehrlich? ūüėē
Du w√§rst nicht entt√§uscht wenn dir jemand Hilfe angeboten hat, dir es versprochen hat, du dich darauf verlassen hast und pl√∂tzlich die oder derjenige auf das Datum einen Ausflug plant ??? Das glaube ich irgendwie nicht so ūü§∑ūüŹĽ‚Äć‚ôÄÔłŹ

An die TE: Ich jedenfalls kann dich absolut verstehen und w√§re auch entt√§uscht, w√ľrde die √Ąngste meiner Mama mitteilen.

Ich k√∂nnte niemals jemanden meine Hilfe anbieten und sagen ‚Äě ich bin f√ľr dich da wenn du mich brauchst‚Äú aber dann voller Absicht einen Trip mit einer Freundin planen obwohl ich WEISS da k√∂nnte es ja losgehen...


Meine Meinung ūüôĄ

6

Mein ET ist der 23.9...

2

Ja, ich wäre an deiner Stelle auch enttäuscht.

Es kann halt trotzdem jederzeit losgehen und dann sollte deine mama auch greifbar sein finde ich.

3

Da w√ľrde ich mich auch √§rgern. Aber ihr auch sagen dass du dir Unterst√ľtzung erhofft hast f√ľr den Zeitraum. Red mit ihr. Nicht vorwurfsvoll sondern dass du echt Hilfe brauchst und angst hast dass du keinen f√ľr Kind 1 hast im Ernstfall.

4

Ich bin schon der Meinung, dass die TE auch vorwurfsvoll formulieren darf.

Wenn meine Tochter an Datum XY VET h√§tte und ich verbindlich zugesagt h√§tte, mich darum zu k√ľmmern, dass sie ins Krankenhaus kommt und ich mich anschlie√üend um ihre Tochter k√ľmmere, w√ľrde ich einen Puffer an Tagen vor und nach dem Termin einbauen, dass sie wirklich auf mich z√§hlen kann.

Ob das soo n√∂tig ist, ist doch total egal, aber diese Sicherheit w√ľrde ich ihr geben.

@ TE: Ich verstehe sehr gut, dass du angefressen bist.

49

Das Kind hat doch einen Vater, dann muss der eben beim Kind bleiben, auch, wenn sie sich das anders vorgestellt haben.

7

Krankenwagen kannst du rufen. Wir haben eine Rechnung √ľber 10 oder 15 Euro bekommen.
Nach Wochen.

Ich w√§re √ľbrigens auch sauer!

10

Na, ich wäre auch sauer auf meinen Mann, der hat ja offensichtlich auch was verbockt. Ich weiss es geht um deine Mutter, aber trotzdem.
Hast du keine Freundin, Bekannte etc, die dich fahren könnten?

16

Hi,

warum denkst du das? Nicht jedes Fahrverbot geht mit Verkehrss√ľnden einher!
Der Mann meiner besten Freundin darf auf Grund von Medikamenten momentan nicht Autofahren.

LG

Isabel

32

Mein Mann hatte einen Unfall bei der Arbeit und musste kurzfristig an einem Auge ambulant operiert werden und hat somit Fahrverbot voraussichtlich f√ľr einen Monat !!

12

Also wenn deine Mutter spontan auch von dem Ausflug abk√∂mmlich w√§re dann verstehe ich die Aufregung nicht ganz. Wenn ich dementsprechende Abmachungen habe mit jemanden, w√ľrde ich mir auch ne Verabredung ausmachen, immer mit der premise das ich dann weg muss wenn der Alarm kommt. Ich selbst hatte am ET noch ein Date mit Freunden. Hab ich dann halt abgesagt da ich mit gerissener Fruchtblase im KH sa√ü. Falls sie nicht wegk√∂nmte, w√§re ich wohl auch entt√§uscht.

Kann mir irgendwie nicht vorstellen das es heute in Deutschland noch Ecken gibt wo sich kein Taxi hinverirrt. Aber gut.

Und zu guter Letzt. Ja im Notfall kann man auch einen RTW rufen. Ob die dich dann aber mit Kind und Mann mitnehmen, wage ich zu bezweiflen.

Alles Gute f√ľr dich.

13

Wenn die Mutter der TE nicht greifbar ist, m√ľsste der Mann mit Kind doch sowieso zu Hause bleiben.

14

Das sagst du, aber vielleicht will die TE ja den Mann unbedingt mitnehmen. Deswegen habe ich es explizit nochmal erwähnt.

weitere Kommentare laden
18

Wie weit f√§hrt deine Mutter denn weg an dem Tag? W√§re sie theoretisch in einer vern√ľnftigen Zeit wieder Zuhause? (Ist ja ein Unterschied ob sie in der 10 Minuten von euch entfernten Therme ist oder auf einem 2 Stunden entfernten Berg eine Tagestour wandert)

Ich wäre jedenfalls auch sauer... wenn man verspricht bei der Kinderbetreuung zu helfen wenn es losgeht nimmt man sich 2 Wochen vor und zwei Wochen nach ET nix größeres vor.

Rettung kannst du nat√ľrlich rufen,aber ich vermute stark, dass die deinen Mann im Moment nicht mitnehmen werden...

Alles Gute und viel Kraft f√ľr die letzten Wochen und die Geburt!

19

Im Gegensatz zu den anderen hier finde ich es jetzt nicht so schlimm, das dein Mann sein F√ľhrerschein verloren hat daf√ľr kann sie ja nun nichts, k√∂nnt ihr nicht Nachbarn oder Freunde fragen ob sie dich zum Krankenhaus fahren oder wirklich den RTW rufen ( nat√ľrlich nicht bei der 1. Wehe), der wird aber wohl nur dich mitnehmen.
Wie lange bleibt sie denn weg? Nur den einen Tag oder gleich mehrere Wochen. Wenn es nur der eine Tag ist w√ľrde ich es wirklich auf mich zukommen lassen, bei mehreren Tagen w√ľrde ich mir eine andere Person als Fahrdienst besorgen.