Ich möchte noch mehr Kinder

Ich (32) habe ein Kind (3) mit meinem Mann zusammen. Ich habe mir immer mindestens 2 Kinder gewünscht wobei ich mir auch noch ein 3 vorstellen könnte. Ich liebe Kinder und liebe es Leben in der Bude zu haben. Mein Mann allerdingst möchte das es bei einem Kind bleibt, ihm ist der stress den Kinder mit sich bringen zu viel. Mich macht das traurig. Ich freue mich jedes mal wenn Freunde von meinem Kind da sind und sind die weg, ja ein Kind ist eben ein Kind. Nicht zu vergleichen mit mehreren Kindern. Ich weiss nicht wie es weiter gehen soll wenn es nur bei einem Kind bleiben soll. Ich denke wir sind zu verschieden was das betrifft, er hat lieber seine ruhe und sitz vor dem Pc. Ich mache schon das meiste mit dem Kind.

2

Ich finde beim Kinderkriegen muss man sich nach demjenigen richten, der weniger Kinder will. Einfach aus dem Grund, weil das Kind das Recht hat von beiden Elternteilen gewollt zu sein. Ich selbst möchte auch gerne noch mehr Kinder, aber mein Mann will es bei einem belassen. Ist nicht toll für mich, aber ich muss damit leben. Rede doch noch mal mit deinem Mann, vielleicht lässt er sich ja noch überzeugen. Ansonsten bleibt dir wohl nur der Verzicht, denn eine Trennung in der Hoffnung noch mal jemanden zu finden zum Kinderkriegen fände ich unvernünftig.

1

Könntest du ihm anbieten, dass du alleine für die Kinder zuständig bist? Also falls du auch wirklich dazu bereit bist.

3

Na, das stelle ich mir ja super vor. Was ist das den für eine komische Idee??

"Schatz, lass uns noch ein Kind kriegen. Du musst dich auch nicht kümmern."

DAS wäre so mies das ich dafür keinen Ausdruck finde.

4

Hast Recht, klingt echt so, wie man es manchmal bei Haustieren vereinbart.
Bei Haustieren finde ich es allerdings okay.

weitere Kommentare laden
5

Ich kann dich gut verstehen. Es ist auch nochmal ein Unterschied ob man ein Einzelkind hat oder eben Geschwister dazukommen.
Du solltest nochmal mit deinem Partner sprechen. Evtl reicht es ja auch einen größeren Abstand zwischen den Kinder zu haben. Wenn dein Kind in ein paar Jahren selbstständiger wird, dann kann er es sich evtl auch wieder besser vorstellen.
Ich kenne viele Paare, die mit einem größeren Abstand Kinder bekamen (aus den gleichen Gründen).

7

Wenn es um die Fragen 2 oder 3, 3 oder 4 usw. Kinder geht, dann sollte man sich an der Person richten die weniger will, aber bei der Frage Einzelkind oder nicht finde ich es schwer.

Ich habe meinem Mann gesagt, dass ein Einzelkind für mich nicht infrage kommt, der Rest (genaue Anzahl, Abstände usw.) ist natürlich verhandelbar.

Ich würde meinem Mann früher oder später Vorwürfe machen, wenn ich auf ein weiteres Kind verzichten müsste, so hätte die Beziehung keine langfristige Basis. Ausserdem habe ich schon oft genug erlebt, dass ein Mann der der Partnerin (weitere) Kinder ausredet nach der (mMn unausweichlichen) Trennung mit der neuen Partnerin gleich mehrere Kinder bekommt - ja da fühlten sich die Frauen absolut verarscht, wobei es für viele beim Zeitpunkt der Trennung (fast) zu spät für (weitere) Kinder war.

9

Das sehe ich auch so! Ich wollte nie ein Einzelkind, mein Mann war ganz klar der gleichen Meinung und dann war das erste geboren, hatte er Zweifel. Das fand ich wirklich gemein, ich weiß gemein klingt kindisch, aber ich fand es gemein 😅 er hat dann nach einer ungeplanten Schwangerschaft, die in einer frühen Fehlgeburt endete, seine Meinung geändert und wollte doch 2 Kinder 😁 Naja jetzt bin ich allein erziehende... Aber das ist ein anderes Blatt.

8

Was war denn die Meinung deines Mannes vor dem 1. Kind? Wollte er schon mal mehr und hat nun gemerkt dass es nichts für ihn ist? Oder hat er schon immer gesagt dass er nur ein Kind will?
An sich ist es schon wichtig dass jeder seine Belastungsgrenze kennt und die ist nun durchaus unterschiedlich. Aber ich kann schon verstehen dass es für dich enttäuschend ist, dass sich deine Vorstellung nicht erfüllt. Mehr als mit ihm reden wird nicht helfen. Bei Kindern sind Kompromisse nur schwierig aushandelbar, vor allem wenn jemand sicher gar kein Kind mehr will.