62

MmmhđŸ€”, gute Frage.

Also bei uns ist es so das meine Eltern und auch die Schwiegereltern Paar-Geschenke machen, zb. Karten fĂŒr ein Krimi Dinner, Sauna-Abend mit Restaurant oder mal einen Wellness Tag. Immer solche Sachen wo man Zeit miteinander verbringt. Mein Mann und ich finden das sehr schön und haben uns noch nie Gedanken darum gemacht.

WĂ€re es so wie bei euch, glaube ich, wĂ€re weder mein Mann noch ich enttĂ€uscht, wenn das eigene erwachsene Kind mehr bekommt. Ich glaube auch ich wĂŒrde es nicht mit meiner Wertigkeit fĂŒr die Schwiegereltern verbinden, nur weil ich eine Kleinigkeit bekomme und mein Mann zb eine teure Uhr. Jedenfalls glaube ich das. Wie es sich dann unter dem Weihnachtsbaum fĂŒr mich anfĂŒhlen wĂŒrde kann ich nicht mit 100% sagen.

Ich merke gerade wie glĂŒcklich ich ĂŒber die Paar-Geschenke bin. Wir werden es spĂ€ter mit unseren Kindern und deren Partnern genauso handhaben.

Zumal wir ja 'alles' haben . Möchte mein Mann eine Uhr kauft er sich die. Möchte ich ein tolles ParfĂŒm kaufe ich es ebenso, dafĂŒr brauche ich kein Weihnachten.

Zeit zu schenken ist doch in unserem Lebensabschnitt (Arbeitsstress, kleine Kinder, grĂ¶ĂŸere Kinder, Alltag, Hausarbeit und und und) eins der schönsten Geschenke die man machen kann đŸ„°đŸŽ„

Ärgere dich nicht, deshalb wĂŒrde ich nicht meine Wertigkeit gleichstellen.

Lg und einen schönen Abend ..

65

Ich bin etwas irritiert. Ihr seid doch verheiratet oder? Also bei uns ist es bei beiden Eltern so, dass es ein Geldgeschenk gibt und nicht fĂŒr jeden etwas Geld. Unsere Kinder bekommen von meinen SE Geschenke mit etwa dem gleichen "Wert". Ist es mal weniger (v. A. bei der jĂŒngsten dann gibt es da etwas Geld dazu, ansonsten gibt es einen Betrag, der dann fĂŒr alle ist und den wir fĂŒr einen Familienurlaub (oder Hauskredit..) nutzen.
Auch wennwir getrennte und GemeinsameKonten haben,hat die Unterscheidungbei meinen SE spÀtestensmit Hochzeitund Enkelnaufgehört.

66

Undankbar wĂŒrde ich das nennen.... nicht empfindlich!

67

Wir Erwachsenen schenken uns zu Weihnachten schon lang nichts mehr. Nur die Kinder bekommen noch was und Sohns Freundin. Sie bekommt allerdings weniger als unsere Kinder.
Ich hĂ€tte große Geldgeschenke von den Schwiegereltern komisch gefunden, und zur Geburt hab ich Blumen bekommen. Richtige Geschenke gab es nur fĂŒr die Kinder und ich fand das völlig normal.

68

Ehrlich gesagt, habe ich da nie groß drĂŒber nachgedacht, mache ich jetzt aber mal😄

Von unseren Eltern/Schwiegereltern bekommen mein Mann und ich eigentlich immer Geschenke, die einen Àhnlichen Wert haben und Dinge, die wir aber auch gebrauchen können oder schöne Aufmerksamkeiten sind. Von unseren Eltern bekommen wir nie reines Geld geschenkt, also wirklich gar kein Geld.

Von den Großeltern meines Mannes bekommen wir ebenfalls Ă€hnliche Geschenke oder etwas zusammen als Paar.
Von meinen Großeltern bekommen wir alle (meine Eltern, mein Mann und ich) den gleichen Geldbetrag. Muss nicht sein, aber meine Oma möchte es so.đŸ€·â€â™€ïž

Zur Geburt habe ich als Mutter von niemanden etwas bekommen. Habe ich auch noch nie von gehört. Alle haben dem Baby etwas geschenkt. So finde ich es auch gut.

WĂŒrden wir von unseren Schwieger(groß-)eltern nicht jeweils Geshenke im Ă€hnlichen Wert bekommen, hĂ€tten weder mein Mann noch ich ein Problem damit und wĂŒrden da sehr vermutlich keinen Gedanken dran verschwenden. Man freut sich doch fĂŒr seinen Partner, wenn er etwas bekommt, was er sich gewĂŒnscht hat.🙂

69

Sowohl meine Eltern als auch Schwiegereltern fragen immer was wir uns wĂŒnschen. Und erfĂŒllen dann eher den Wunsch als eine bestimmte Summe auszugeben. NatĂŒrlich gibt es da finanzielle Grenzen und niemand gibt Unsummen aus aber es wird auch nicht verglichen zwischen Kindern / Schwiegerkindern. Einzig die Enkel werden großzĂŒgiger beschenkt.

Und meine Eltern schenken großzĂŒgiger als meine Schwiegereltern. Das liegt aber an der GrĂ¶ĂŸe der Familie. Bei meiner Schwiegerfamilie kommen halt mehr Leute zusammen. Wenn da jeder zu jedem Anlass was fĂŒr 100€ kriegt ist das nicht finanzierbar.

Wir schenken unter den Geschwistern samt Anhang nicht. Unsere Eltern und Nichten / Neffen bekommen was zu Weihnachten und zum Geburtstag. Wenn man sich sieht auch eine Kleinigkeit an Ostern oder Nikolaus. Auch hier wird immer nach WĂŒnschen gefragt. Wir legen auch zusammen wenn es irgendwo etwas grĂ¶ĂŸeres sein soll.

Ich finds gut wie es ist đŸ€·đŸ»â€â™€ïž

Zur Geburt habe ich persönlich nichts bekommen. Das fand ich auch nicht nötig. Wenn hemand was schenken wollte haben wir uns Drogerie-Gutscheine gewĂŒnscht...Windeln braucht man oft und lange â˜ș

71

Also ich kann deine Gedanken schon etwas nachempfinden. Ich frage mich aber, ob es wirklich auf den Geldwert ankommt. Wenn das Geschenk, was mir mehr Freude bereitet (oder einfach klar ist, dass es von Herzen kommt) weniger kostet ist der Preis doch egal.
TatsĂ€chlich habe ich es auch schon erlebt, dass ich es sehr unangenehm fand, dass meine (Ex-)Schwiegereltern mir so teure Geschenke zu Weihanchten gemacht haben. Ich habe mich dadurch vorgefĂŒhrt gefĂŒhlt.
Dass die Mutter (bzw. der Vater, und auch gerne die großen Geschwister) zur Geburt etwas bekommen, kenne ich auch. Das kann aber auch was kleinens, wie Tee, Schokolade oder Blumen sein oder auch ein Geschenk fĂŒr beide Eltern sein. Auch zum Geburtstag des Kindes bekommt bei mir in der Familie die Mutter zumindest einen Blumenstrauß.

72

Bei uns hÀlt es sich die Waage.

Meine Eltern schenken uns meist was zusammen zu Weihnachten, letztes Jahr z.B. Theaterkarten, aber auch mal jeder ein Buch oder ein Korb voll leckerer Sachen zum gemeinsam vertilgen. Zum Geburtstag bekommen wir immer einen Umschlag mit Geld zum Essen gehen, aber erst nach dem Geburtstag des letzten Geburtstags"kindes". FĂŒr uns beide zusammen.

In der Familie meines Freundes wird meist einzeln beschenkt, da hĂ€lt es sich ungefĂ€hr die Waage. Ich muss aber auch dazusagen, dass wir schon viele Jahre zusammen sind und ich seit jeher wie ein eigenes Kind behandelt wurde. Ich wĂŒrde das aber nicht gegen mich werten, wenn ich nur eine Kleinigkeit bekĂ€me.

Zur Geburt habe ich auch nichts explizit von ihnen bekommen, da gab es ein bisschen Nervennahrung fĂŒr uns beide und einen grĂ¶ĂŸeren Betrag, den wir fĂŒr unseren Sohn anlegen sollten.

74

Meine Schwiegersöhne bekommen von uns "gleich viel" wie die eigenen Kinder, beziehungsweise machen wir gerne Paargeschenke.

Und natĂŒrlich schenke ich der frischgebackenen Mutter (den frischgebackenen Eltern) etwas zur Geburt, sie hatte(n) die Hauptarbeit.

75

Ich bekomme von meinen Schwiegereltern den gleichen Wert geschenkt wie mein Mann. Meine Eltern machen es bei meinen Mann ebenso. Jeder wird hier „gleich beschenkt“ 😊

Umgekehrt ist es ja genau so. Unsere Eltern und Geschwister bekommen auch immer Geschenke vom ungefĂ€hr gleichen Wert geschenkt â˜ș