24

Ganz klar: nein dieses Jahr gehen meine Kinder nicht und verstehen auch warum!

25

Okay. Danke. Wir werden es dann wohl lassen.

Da ich in einem Beruf ausübe, wo ich eh unter Virendauerbeschuss stehe, bin ich selbst so abgestumpft, esss ich da keine Einschätzung treffen konnte. Mir kam der Kurzkontakt an der Tür so harmlos vor. Aber ich nehme gerne Rücksicht und dem Sohn werde ich es schon beibringen, dass Halloween wegen Corona ausfällt.

Die Kids sind ja eh Kummer gewohnt. Seufz.

29

Wir klingeln nur bei Oma, das ist so abgesprochen. Ansonsten fällt Halloween natürlich aus. Ich würde mich in Grund und Boden schämen mit den Kindern irgendwo zu klingeln und dann öffnen Leute aus der Risikogruppe...

30

Meine Vorstellung von Halloween sieht dieses Jahr so aus, dass die Kinder sich Kostüme anziehen dürfen und wir einen Spaziergang machen, um das Kostüm "zu zeigen" (wer auch immer uns dann begegnet). Süßigkeiten gibt es dann hinterher zu Hause. Evtl. nehmen wir noch Süßigkeiten mit und verschenken welche, wenn uns andere Kinder begegnen.
Ich frage mich nur, ob wir dann beschimpft werden, weil man uns ja nicht ansieht, dass wir gar nicht bei Leuten klingeln... 🤷‍♀️

58

Das ist mit oder ohne Corona eh schon seit Jahren unser Konzept: finde das Klingeln total doof & war mit den Kids unterwegs, um Süßigkeiten Zu verschenken. Fanden meine Kids auch voll ok!

32

Es ist mir unverständlich warum zu Coronazeiten überhaupt noch ein vernünftiger Mensch so eine Frage stellen muss.
Wir verzichten

47

Weil man vielleicht alternative Ideen entwickeln könnnte... ;-)

Auch wenn wir nicht mitmachen, vorallem weil mein Kind sich zu Alt dafür fühlt, aber auch wegen Corona, finde ich wie es hier bei uns geplant ist, gar nicht so verkehrt, bzw. so gefährlich. Abgesehen davon ist ja das Gute hier in Deutschland, JEDER darf für sich entscheiden was er macht, bzw. nicht macht, wenn er im Rahmen der Gesetze bleibt! Zumindest DAS darf ihm keiner nehmen.

JA, wir haben Corona und JA, wir müssen alle sehr bedacht handeln und auch JA es gibt dafür eine Menge Regeln, die beachtet werden MÜSSEN auch wenn sie uns teilweise stark einschränken. ABER solange man die Regeln einhält, muss man hier nicht auf alles verzichten. Jeder von uns hat sein eigenes Sicherheitsgefühl und innerhalb der gesetzlichen Regelung, darf JEDER SELBST bestimmen, wie er mit seinem persönlich Sicherheitsgefühl umgeht!

Für mich heißt es, ICH würde wahrscheinlich nicht laufen in diesem Jahr, wenn mein Kind noch das entsprechende Alter hätte, weil es für mich mehr Stress als Spaß bedeuten würde.
Jeder hat die Möglichkeit, die Haustür nicht zu öffnen, jeder darf selbst entscheiden ob er läuft, solange ALLE die Abstandsregeln einhalten.

Mir ist die Gefahr die vom Virus aus geht, sehr bewusst. Meine Familie und ich schränken uns mehr ein, als wir müssten, alles was eine zusätzliche Gefahr bedeutet wird überlegt, ob es man das Risiko eingeht oder nicht. Wir verzichten im Moment auf nicht absolut notwendige Kontakte. Dennoch würde mir im Leben nicht einfallen von anderen Menschen zu erwarten, dass sie sich genauso verhalten. Warum sollten sie auch? Für die Regelungen und Gesetze, haben wir die Poliker, für die Umsetzung haben wir die Polizei.
Meines Wissens braucht Deutschland nicht zusätzlich eine Moralpolizei, zumindest habe ich bisher so eine Stellenanzeige noch nicht gesehen! ;-)

#winke

48

Moralpolizei nicht aber vielleicht etwas mehr gesunden Menschenverstand.
Die Frage war ja ganz klar und meine Antwort denke ich auch.
Dazu braucht es keinen sinnlosen Roman.

weitere Kommentare laden
33

Hallo,

unabhängig davon, dass ich mit meinen Kindern grundsätzlich nicht an Halloween umherziehe: Ich gehe davon aus, dass ich aufgrund der steigenden Infektionszahlen in diesem Jahr die Klingel nicht ausschalten muss. Ich erwarte, dass hier keiner umherzieht. Auch unsere Stadt ist derzeit Risikogebiet.

Ich würde auch nicht mit Maske umherziehen und werde das mit meinen Kindern auch nicht zu Sankt Martin tun. Das ist für mich selbstverständlich und auch meine Kinder verstehen das.

LG

34

Ich würde gehen. Meine zwei kennen Halloween noch nicht, daher fragen sie auch nicht danach. Wenn Kinder klingeln sollten mache ich aber auf und lege ihnen Süßigkeiten auf den Boden, die sie dann selbst aufheben. So bleibt das einigermaßen kontaktlos. Wäre ich mit den Kids unterwegs würde ich an den Türen wahrscheinlich auch einfach fragen ob ‘kontaktlose Übergabe’ der Süßigkeiten okay wäre.

37

Hallo,

ich traue es mir kaum zu schreiben, aber ja, wir gehen eine Runde.

Wir hatten an Halloween den Kindergeburtstag meiner Tochter (4) geplant, dieser sollte mit 8 Kindern stattfinden. Die Feier haben wir leider abgesagt.

Nicht nehmen lassen werden wir uns aber die Süßigkeiten-Runde. Wir wohnen in einem kleinen Dorf. Es ist abgesprochen wo wir klingeln dürfen. Es kommen auch nur noch 4 Kinder mit. Die sieht meine Tochter jeden Tag im Kindergarten.

Wenn es bis dahin natürlich doch noch zu einem lockdown light kommt, wird alles abgeblasen.

LG

38

Ich werde Halloween auf der Intensivpflegestation feiern, wo tagtäglich die Betten knapper, die Mannschaft ausgebrannter und die Patienten mehr werden...

Man gönnt sich ja sonst nix, ist ja schon traurig genug.

Zynismus off...

40

Ich handhabe es wie jedes Jahr. Meine Kinder werden nicht bei fremden nach Süßigkeiten betteln. Da wir hier nicht in Irland und auch nicht in Amerika leben, brauchen wir den Tag nicht feiern 😉

Sollten Kinder hier klingeln, kriegen sie eine Kleinigkeit