„Gehst du mit zu Oma“

Ihr Lieben, mich würde mal interessieren wann ihr eure Kleinen „abgegeben“ habt.
Unser Sohn wird jetzt 3 Wochen alt und ich kann die Sprüche nicht mehr hören.
„Ich kann mit ihm spazieren gehen“
„Er kann ja auch bei Oma schlafen, dann hast du Zeit für dich“
„Gehst du mit Oma nach Hause“
Ich könnt ewig so weiter machen.
Ich bin definitiv noch nicht bereit ihn alleine zu lassen. Er braucht Mama und Papa, er hat ja aich noch garkein Rhythmus bzgl des Stillens.
ABER früher hätte man ja auch nicht so ein tamtam gemacht.
Daher würde mich mal interessieren wann eire Kids alleine mit Oma/Opa/Tante unterwegs waren.
Liebe Grüße
Lisje

7

Schon lustig wie früh bei Urbia einige ihre Kinder in den Kindergarten fast schon anschieben und wie eng es nun hier einige sehen.
Wir haben alle ein spitzen Verhältnis und meine Kinder waren früh bei Opa und Oma und auch ich bin stolze Oma und darf die Enkel vom ersten Tag an auch mal für mich haben.....
Meine sind erst mir 3+ in die Kita und hatten bis zu dem Zeitpunkt eine große,liebende Familie um sich vom ersten Tag an.
Sie haben es überlebt.....ganz ehrlich

9

Der Kindergarten ist ab drei Jahren, die Kita in der Regel ab einem Jahr. Hier geht es um wenige Wochen alte Babys. Und nur weil die einen ihre Kinder schon früh in die Betreuung geben, heißt das nicht gleichzeitig, dass andere Eltern ihre Kinder ebenfalls bereitwillig abgeben müssen 🤷‍♀️

12

Huhu,
mir ist gerade bewusst geworden, dass ich mich an den Begrifflichkeiten "abgeben" und "in die Betreuung geben" störe, wenn es um die Familie geht. Wenn meine Kinder bei Oma und Opa sind oder anderen Familienmitgliedern, ist das für mich einfach keine Fremdbetreuung oder ein abgeben - das ist einfach Familie🤷‍♀️
Aber das sieht bestimmt jeder anders, was auch völlig okay ist 😊

VG

weitere Kommentare laden
1

Hallo 👋🏼
Ich glaube mein Sohn war ca 4 Monate alt als meine Schwiegermutter ihm im Sommer zum spazieren abgeholt hat. Mein Herz hat auch geblutet, aber ich glaube das würde es bei jeder Mama bei dem ersten Mal, egal wie alt das Kind da ist. Allerdings ist mein Sohn ein Flaschenkind was das ganze etwas einfacher gemacht hat :)

Gott sei dank kam 20 min später der dhl Mann mit meinem neuen Handy, so hatte ich Ablenkung 🙊

2

Mit drei Wochen garantiert nicht. Da wären weder meine Eltern noch die Schwiegereltern auf die Idee gekommen, so etwas zu sagen.
Das erste Mal alleine für 1,5 Stunden mit meinen Eltern und den Schwiegereltern im Wechsel habe ich ihn mit 12 Wochen gelassen, da ich einen Rückbildungskurs ohne Kinder hatte und mein Mann um diese Uhrzeit noch gearbeitet hat.
Jetzt mit einem Jahr finde ich es immer noch zu früh, ihn woanders übernachten zu lassen.

Ihr seid die Eltern, ihr entscheidet.

3

Mit 3 Wochen habe ich meinen das erste mal überhaupt jemanden in den Arm gegeben 😂😂
Das erste mal mit Oma allein war er mit 3 Monaten für 2 Stunden und dann erst wieder ewig später mit 9 Monaten oder so.

Warum auch
Die kleinen kriegen noch gar nix mit und haben noch genügend Zeit in ihrem Leben mit Oma und Opa 🤷🏽‍♀️
Ich hätte schon längst mal Klartext gesprochen

Du machst es so wie du es for richtig hälst denn du bist ja die Mama ;)

4

Hallo,
ich finde es immer erstaunlich was sich manche Großeltern zutrauen. Ein gestillt es 3 Wochen altes Baby zur Übernachtungngsparty einladen 😄. Bei uns waren es 7 Monate bis sie das erste Mal alleine draußen waren. Aber immer nur kurz. Auch heute noch, da würde ich mir länger glatt wünschen. Wenn sie das Kind mal eine halbe Stunde spazieren fährt, fände ich es ok. Wenn Oma und Enkel eine gute Beziehung aufbauen können, ist das Gold wert! LG

5

Also meiner wird am Sonntag 1 Jahr und war noch nie mit Oma oder Oma/Opa alleine... mit den Schwiegis wird das auch nie passieren...

Mit 10 Monaten ist er in die Krippe, das war schwer genug,....

10

Dein Kind geht schon in die Krippe, war aber noch nie mit den Großeltern alleine? Das finde ich irgendwie echt traurig, für alle Beteiligten.

14

Meine Schwiegereltern sind sehr schwierige Menschen. Vor Kind haben mein Mann und ich die Max 2 x im Jahr gesehen... jetzt kommen die monatlich, das reicht mir ehrlich gesagt. (Nur ein Beispiel: Baby, 8 Wochen alt, schläft. Opa langt ihm fast in die Augen und meint, der soll die mal aufmachen für ein Foto. Da hat ihn nur seine Frau von abgehalten.)

Meine Mutter ist voll berufstätig. Da geht das auch nicht so oft. Bei meiner Mutter würde ich ihn auch jederzeit lassen, war auch geplant, aberCorona hat für Veranstaltungsabsage gesorgt, daher war es nicht notwendig.

Zu beiden haben wir übrigens 1,5 h einfache Fahrt, die wohnen also nicht mal eben um die Ecke. So einfach mal schnell zum spazieren gehen mitnehmen ist also nicht. Zu Besuchen sind wir also immer dabei, dass irgendein Großelternteil morbidem Kind alleine ist, hat sich einfach noch nicht ergeben. Für meine Mutter Israels übrigens Enkel Nr 6.

weitere Kommentare laden
6

Huhu,

der Große war mit ca.4 Wochen das erste Mal alleine bei Oma und Opa, bzw.sie haben auf ihn bei uns zu Hause aufgepasst. Das waren in etwa 3 Stunden.

VG

8

Mein Sohn ist vier Monate und mehr wie auf den Arm nehmen war bisher bei Oma und Opa noch nicht drin. Auf keinen Fall wäre ich schon bereit, ihn mir den Großeltern alleine zulassen. Sie kennen ihn bei weitem nicht so gut wie mein Mann und ich und wüssten ihn da auch gar nicht richtig zu beruhigen. Das ist ja auch nicht schlimm, aber ein Grund mehr, ihn noch nicht mit Dritten alleine zu lasen. Da aufgrund von Corona die Großeltern bei uns auch nicht Ein und Aus gehen, ist da auch noch gar keine enge Bindung aufgebaut und ich hätte viel zu viel Angst, dass mein Kleiner plötzlich anfängt zu fremdeln und nicht mehr aufhört zu weinen.

Ist ja schön, wenn andere ihre Babys schon kurz nach der Geburt (stundenweise oder über Nacht) abgeben. Ich mache es nicht und ich kann mir aktuell auch nicht vorstellen, dass sich das in den nächsten Wochen oder Monaten ändern wird, sofern es die äußeren Umstände nicht zwingend erforderlich machen 🙈 Nein, ich bin da einfach noch nicht bereit zu 🤷‍♀️

11

dieses "früher hat man das so und so gemacht" ist ja völliger quatsch. sieht man ja in vielen fällen, wie schädlich das war. schnuller mit alkohol, kind schreien lassen usw., ne danke auf die tipps würde ich verzichten :-D

3 wochen wären mir viel zu früh, erst recht nicht über nacht. so darauf zu drängen geht überhaupt nicht, da würde ich mal eine klare ansage machen, dass ihr das entscheidet und dann auf sie zukommt. bitte mach es erst, wenn dir dein herz & bauchgefühl sagt, dass es richtig ist und nicht weil sie so drängt.