Kinder kommen jede Nacht ins Elternbett - mit 10 Jahren

Guten Abend ihr Lieben,

Ich suche hier Rat, denn ich bin echt verzweifelt.
Wir hatten viele Jahre ein Familienbett. Meine Großen, jetzt 9 und 10 J. waren schon immer sehr anhänglich und wollten immer bei uns schlafen. Auch der Kleinste will mit 11 Monaten partout nicht ins Gitterbett.
Als ich letztes Jahr schwanger wurde, bekamen die Großen ein neues Bett und wir konnten sie zum Auszug in das jeweils eigene Zimmer überreden. Sie waren stolz und glücklich. Das hielt ca. 3-4 Monate. Seitdem kommen sie beide jede Nacht. Zurückschicken oder - bringen hält nicht lang an. Ich muss dann an ihren Betten sitzen, bis sie schlafen. Sie stehen weinend an meinem Bett.

Problem: unser Elternbett ist nur 1,60m und da habe ich den Kleinsten schon in der Mitte, der alle 2 Stunden gestillt werden möchte.

Ich bin todmüde, habe Kopf- und Kieferschmerzen aufgrund von Übermüdung.
Sie tun mir so Leid, manchmal könnte ich mit weinen und manchmal bin ich unheimlich wütend.

Ich überlege ernsthaft 2 Matratzen zu kaufen und eine Schlaflandschaft für uns alle ins SchlaZi zu bauen.

Hat jemand ähnliches Problem und kann aus Erfahrung berichten oder mir einen Tipp geben?

1

"Ich bin todmüde, habe Kopf- und Kieferschmerzen aufgrund von Übermüdung."

Sag ihnen das.
Deine Kinder sind mit 9 und 10 Jahren alt genug, um das zu verstehen.

Du bist auch eine liebevolle Mutter, wenn du nicht immer nachgibst. Im Gegenteil.
Mit 10/11 Jahren können sie lernen, dass andere Menschen auch Bedürfnisse haben.

An deiner Stelle würde ich deinen Kindern erklären, dass es so nicht weitergeht und du auch deinen Schlaf brauchst. (Ein 11 Monate altes Baby im Bett kann anstrengend genug sein.)
Biete einen Kompromiss an, z.B. dass sie am Wochenende zu euch ins Bett kommen dürfen oder etwas ähnliches.

Wenn sie dann trotzdem noch nachts bei euch am Bett stehen sollten, schickst du sie zurück in ihr Zimmer, ohne deinen Einschlafsbegleitungs-Service!
Sie sind wirklich alt genug, um etwas Verständnis für dich aufbringen zu können und werden sich daran gewöhnen.

Liebe Grüße

18

Vielen lieben Dank für deine Antwort.

2

Huhu,

deine Kinder sind alt genug. Sie müssen lernen, dies zu verstehen. Erkläre ihnen, dass es so nicht weiter gehen kann, und das sie nicht traurig sein sollen, das sie schon groß sind und ihr eigenes Bett haben.

Liebe Grüße 🧚🏼‍♀️

41

Vielen lieben Dank für deine Antwort

3

Ganz ehrlich, sei‘s drum!
Ich würde ein großes Bett kaufen oder eben zwei Matratzen und sie dann bei euch schlafen lassen. Sie brauchen deine Nähe... ist doch toll. ❤️

7

Du hast schon das Alter gesehen? Also mit 10 Jahren im Eltenrbett zu schlafen, klingt für mich für die kinliche Psyche ungesund. In 1-3 Jahren kommt das Kind in die Pubertät. Was soll es dann im Elternbett???

Eine gute Bekannte von mir stillt ihren Sohn noch mit 7 Jahren. Ich bin zwar pro Stillen. Die Tochter wurde 25 Monate lang gestillt, der Sohn 20 Monate wird noch nach Bedarf gestillt, aber spätestens mit 3 Jahren ist für mich da Schicht im Schacht . ( Ich wäre ja schon froh, wenn mein Sohn es noch 1-2 Monate schafft, er interessiert sich so gar nicht für die Brust und saugt maximal 3 Minuten am Tag 😢😭) Man kann Nähe und Liebe auf unterschiedliche Art und Weise geben, dabei muss man sich selbst nicht zum Opfer bringen.

9

Hallo

es ist völlig normal das gerade Kinder um die Vorpudertät wieder die Nähe der Eltern wollen. Nur trauen sich die wenigsten Eltern zu sagen das die Kinder nachts kommen.

Und wenn es für die Psyche so ungesund ist warum schlafen wir dann gemeinsam mit unserem Mann im Bett?

weitere Kommentare laden
4

Habt ihr schon versucht die beiden Großen zum schlafen in ein Zimmer zu stecken? Vielleicht würde ihnen das ja schon reichen.

Ich fühle mich bis heute irgendwie unwohl wenn ich alleine schlafen muss, auch wenn es als Erwachsene doof klingen mag.

30

Dankeschön für deine Antwort.
Ja, hatten wir versucht. Sie wollen beide zu uns oder zum Kleinsten. Aber der wacht selbst noch zu oft auf, da wäre ich dann auch wieder nur am Laufen....

5

Schlafen deine beiden großen zusammen in einem Zimmer oder jeder in seinem Zimmer?

Vielleicht mal ausprobieren ob sie zusammen in einem Zimmer und einem Bett besser schlafen?

32

Dankeschön für deine Antwort. Jeder schläft in seinem und in seinem Zimmer. Sie schlafen zwar gern zusammen, aber suchen dann trotzdem unsere Nähe.

6

Ich würde sie auch zurückschicken. Ich liebe meine Kinder über alles, aber in meinem Bett haben sie nichts verloren, ich brauche meinen Raum, ansonsten kann ich nicht schlafen. Meine Tochter ist 4 Jahre alt. Sie darf wenn sie will bei mir im Bett einschlafen, wird dannach aber in ihr Zimmer gebracht. Eig. will sie es auch gar nicht und schläft problemlos in ihrem Bett ein. Wie man das erreicht?
Es gibt da unterschiedliche Methoden. Ich habe meine Tochter mit 8 Monaten in ihrem Zimmer schlafen lassen, damit wir uns nicht gegenseitig aufwecken. Sie darf immer zu mir kommen, aber sie weiß, dass ich sie in ihr Bett umlege sobald sie schläft. Das war schon immer so. Auch als Baby, habe ich sie nach dem Stillen in ihr Bett gelegt. Und sie wurde über 2 Jahre lang nach Bedarf gestillt. Mein Sohn ist 20 Monate alt und wird nach Bedarf gestillt. Trotzdem geht er selbst nach dem Stillen in sein Bettchen und schläft ein. Auch er wurde früher stets in sein Bettchen gelegt, sobald er eingeschlaffen ist. Mitlerweile räumt er selbst das Feld, er ist auch so einer der genug Platz für ruhigen Schlaf braucht.

Ich würde meinen Kindern in dem Alter kommunizieren, dass sie schon groß sind und in ihren eigenen Betten schlafen sollen. Das ich müde bin und meinen Schlaf brauche. Außerdem würde ich meinen Mann zu den beiden schicken, wenn sie noch unbedingt Einschlafbegleitung brauchen. In 2-4 Jahren könnten die Kids schon erste Freunde/ Freundinnen mitbringen. Schlafen die dann auch noch mit in eurem Bett?

33

Vielen Dank für deine Antwort.

8

Deine Kinder sind mehr als alt genug, alleine in ihrem Betten zu schlafen! Andere Kinder in den Alter können es such und gehen ganz alleine zu Bett. Ich würde mich da auch nicht mehr hinsetzen, es sind keine babys/Kleinkinder mehr. Und wenn sie dann sagen, dass das kleinere geschwisterkind es ja darf - so what, 11 Monate ist etwas ganz anderes, als 10 oder 11 Jahre! Die Kids stehen kurz vor der Pubertät, höchste Zeit sich vom elternbett abzunabeln! Wieso nochmal Geld zum Fenster rauswerfen, wenn sie in einem Jahr eh ganz andere wünsche haben und es eben schon jetzt locker hinkriegen würden? Ich denke eher, sie wissen ganz genau, dass sie nur lange genug betteln müssen und dann ihren Willen bekommen. Und falls jetzt jemand schreit, ich sage den Kindern etwas schlechtes nach, vonwegen berechnendes Verhalten - das hat nichts mit böse oder so zu tun. Es ist vorausschauendes denken, was einfach normal in dem Alter ist! Sie wissen, wie sie ans Ziel kommen und setzen natürlich alles daran, um auch dort hinzukommen. Ebenso haben sie aber auch die kognitiven Fähigkeiten um zu verstehen, das nun Schluss mit elternbett ist und sie alt genug sind, um selber ins Bett zu gehen, in ihr eigenes!
Bleib standhaft, lass keinen Raum für Zweifel, ich würde auch keinem Kompromiss anbieten, das wäre nur eine Lücke, die sie versuchen werden zu vergrößern. Das Bett von euch ist tabu, fertig.

34

Vielen lieben Dank für deine Antwort. Das gibt mir zu denken und ich werde heute nochmal das Gespräch mit ihnen suchen.

10

Hallo

erstmal muss du dir klar machen was du für dich willst? Willst du das sie in ihren Zimmern schlafen dann erklären ihnen deinen Standpunkt und besprich mit ihnen was sie brauchen um in ihrem Zimmer zu schlafen. Kommen sie jede Nacht zur gleichen Zeit? Wenn ja dannn setzt dich mal zu dieser Zeit in ihr Zimmer und schau warum sie da wach werden. Gibt es Geräusche?

Ist es für euch okay wenn sie bei euch im zimmer schlafen würde ich 2 extra Matratzen ins Zimmer legen und sie dort schlafen lassen.

36

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich möchte keine verängstigten und weinenden Kinder allein in ihren Betten.
Sie kommen immer unterschiedlich und getrennt voneinander.

Ich denke, sie bekommen einen Platz im SchlaZi.

50

#pro

weitere Kommentare laden
11

Die Idee mit der schlaflandschaft find ich gut.

Wenn ihr es immer so gemacht habt... Ist ja klar, dass die großen sich nun ausgeschlossen fühlen

Kleine darf, und sie wurden quasi bestochen und raus geworfen.

Ich verstehe dich... Hab meine Kids auch nicht gern im Bett.

Aber den Übergang müsst ihr nochmal neu starten glaub ich 😊

Alles gute euch

37

Dankeschön.

Da hast du vollkommen recht. Sie werden einen Platz in unserem SchlaZi bekommen. Sie sollen weiter in ihren Betten einschlafen, dürfen aber jederzeit ganz leise zu uns kommen und wieder in ihre Betten gehen oder direkt da bleiben. Ganz ohne Druck.... hoffentlich fällt es ihnen so leichter.