Viertes Kind als Nachzügler

Hallöchen ihr Lieben.
Mein Mann und ich haben drei Kinder. Die,, Große '' ist 25 Monate alt, der Mittlere 15 Monate und Mini 3 Monate.

Der Kinderwunsch besteht nach wie vor, aber wir wollen uns definitiv ein paar Jahre Zeit lassen.
Nun, meine Frage ist, ob es hier Mamis gibt, die nach so,, langer'' Zeit nochmal ein Viertes bekommen haben und wie ist es für euch und für die bereits vorhandenen Kinder?

Lieben Gruß

1

Das kommt wahrscheinlich darauf an, wie groß der Abstand zum Nachzügler genau ist.
Mein Bruder und ich sind 2 Jahre auseinander und zu unserer Schwester sind es 6 bzw. 8 Jahre.
Mein Bruder und ich stehen uns sehr nahe. Unsere Schwester ist nicht völlig außen vor, aber es ist schon ein bisschen so, als ob sie ein Einzelkind ist (nur mit großen Geschwistern).
Wir waren für sie die Aufpasser und Beschützer.
Wir haben alle 3 ein gutes Verhältnis, aber bei meinem Bruder und mir ist es mehr auf Augenhöhe und zu unserer Schwester eher von oben nach unten.

6

Wir dachten so an 4/5 Jahre. Es ist schon so, dass alle drei jetzt wahrscheinlich auf Grund des sehr geringen Altersabstand eher wie eine geschlossene Truppe wirken. Letztendlich kann man aber auch nicht vorhersagen, ob und wie sich die Kinder langfristig verstehen werden. Der Charakter spielt da wohl die ausschlaggebendere Rolle.

2

Huhu. Wir haben nach 7 Kindern, die alle relativ kurze Abstände hatten (14, 12, 12, 10, 9, 6 1/2, 4) im August unser letztes Mäuschen bekommen.
Die Kinder lieben sie alle abgöttisch und sie bereichert unsere Familie sehr. Geplant war sie schon viel eher, nur geklappt hatte es vorher nicht.
Sie ist unsere 2.Tochter. Alle anderen Kinder sind Jungs! Manchmal finde ich es schade, dass unsere Große so lange auf eine Schwester warten musste. Nun ist sie schon 6,5 Jahre alt und wird vermutlich altersbedingt immer andere Interessen haben als ihre Schwester. Dennoch bin ich unheimlich dankbar, nochmal ein gesundes Mädchen bekommen zu haben (der 4Jährige hatte einen Zwilling, der nach 2,5 Monaten an Trisomie 18 verstarb).
Die größeren Kinder sind mir eine große Hilfe mit dem Baby, da die sie gerne herumtragen, mit ihr spielen etc. Nur mein Körper ist mit 36 leider nicht mehr so fit wie früher. So habe ich mir in der SS einen Zwerchfellbruch 3.Grades zugezogen und kämpfe seitdem mit starkem Sodbrennen, Magenschleimhautentzündungen und höllischen Schmerzen unterm Brustbein (durch das Sodbrennen). Da hilft sogar die Höchstdosis von 80mg Pantoprazol pro Tag nicht mehr...

4

„ Nun ist sie schon 6,5 Jahre alt und wird vermutlich altersbedingt immer andere Interessen haben als ihre Schwester.“
Immer? Also den Großteil ihres Lebens werden sie erwachsen sein. Und dann haben Interessen ja auch schnell wenig mit Alter zu tun.
Wir haben hier zwei (12 und 5) die quasi vom ersten Tag an ein Herz und eine Seele sind. Charakter ähneln sich sehr, die Interessen und Hobbys auch. Bis sie kognitiv auf der gleichen Stufe sind, wird es noch etwas dauern. Aber das macht gar nichts. Sie teilen schon jetzt genug und es passt einfach zwischen ihnen.

7

Oh, das ist wirklich schön zu hören. Und ja, wenn sie später erwachsen sind, haben sie hoffentlich ähnliche Interessen. Meine Große liebt die Kleine auch sehr und knutscht sie ständig ab. Mal sehen wie es ist, wenn sie 12 und 5 sind. Hoffentlich auch so wie bei euch. Die Kleine ist erst 4 Monate, da ist es noch zu früh um sagen zu können, welche Interessen sie mal haben wird

3

Hallo
Was sind für dich denn ein paar Jahre? Hier wird bei einem Abstand von 2-3 Jahren ja teilweise schon von Nachzügler gesprochen 🙃
Wir haben beides, sehr kleiner Abstand, ein Paare Jahre und einige Jahre mehr (18 Jahre). Wir finden die größeren Abstände super und wären geplant nicht unter 6-7 Jahre gegangen. Wir Eltern finden es für uns ideal und sehen bisher keine Nachteile. Bzw. interessanterweise haben sich die Dinge, die wir uns bei kleinen Abstand als Vorteil gedacht haben, absolut nicht bewahrheitet.
Das Verhältnis der Kinder ist unterschiedlich. Das hat aber mehr mit Charakter zu tun, als mit dem Alter.

LG

5

Wir haben so an 4-5 Jahre gedacht. Dann ist die Große ca. 7 Jahre alt.

Wir haben dadurch, dass alle 3 Schlag auf Schlag gekommen sind erst mal mehr als genug zu tun. 🙈 Trotzdem ist mein Kinderwunsch noch so groß. Der meines Mannes gen Null auf Grund der hohen Belastung aktuell. Er sagte zu mir aber, dass wir in 4/5 Jahren nochmal darüber sprechen können.

8

Kommt immer drauf an was man unter einem Nachzügler versteht also wie viel Jahre Abstand dann zwischen dem nächst jüngsten Kind angedacht sind . Eure ersten drei haben ja recht enge Abstände alles bis 5 Jahre würde ich in dem Zusammenhang eher als größerer Altersabstand anstatt als Nachzügler sehen. Unter Nachzügler würde ich jetzt einen Abstand ab 8 Jahren + verstehen . Wir haben mehrere Kinder alle mit engen Abständen aber durch die Anzahl ergeben sich automatisch auch größere Abstände zwischen den ersten und dem letzten Kind nur das halt noch Kinder dazwischen sind . So einen richtigen Nachzügler muss man schon wollen einige finden das toll aber ich hätte niemals freiwillig einen Nachzügler haben wollen . Wie gesagt bei uns sind noch Kinder dazwischen aber dieses groß und klein was sich ergibt finde ich schwierig die Interessen der Kinder gehen sehr weit auseinander und es ist teilweise sehr schwierig als komplette Familie etwas zu unternehmen. Im Babyjahr war das noch relativ unproblematisch das Baby musste halt überall hin mit ab dem Kleinkindalter wurde es dann schwieriger das Programm richtet sich doch eher nach den größeren den Spagat zwischen groß und klein finde ich oft sehr anstrengend der Kleine muss auch oft zurückstecken er meckert halt auch noch weniger und fordert noch nichts ein . Mit einem Geschwister zu lernen oder bei den Hausaufgaben zu helfen mit einem schreienden Baby oder wuseligen Kleinkind fand ich auch sehr anstrengend .
Ich finde es wie gesagt oft schwierig und anstrengend teilweise habe ich ein richtig schlechtes Gewissen weil ich den Kleinen wieder irgendwo rausziehen muss er ist eben noch zu klein um alleine bleiben zu können deswegen muss er natürlich mit wenn jemand von den großen irgendwo hingebracht oder abgeholt werden muss , am Wochenende wenn die großen Turniere haben , zu Schulveranstaltungen usw. . Das ist für den Kleinen oft langweilig und für uns als Eltern anstrengend .

9

Guten Abend
Ja wir haben eine Nachzüglerin mit 10 Jahren Unterschied zum letzten Kind.
Meine Kinder sind 16,13,11 Jahre und die kleine 15 Monate alt.

Es ist schon ein riesen Unterschied 3 Kinder mitten in der Pubertät die älteste sogar ab Sommer Abiturientin und dann noch eine kleine Maus die alle auf Trapp hält.

Sie wird von allen abgöttisch geliebt und beschützt.
Sie hat 3 große aufpasser.Wenn die Kinder aus der Schule kommen steht sie schon an der Tür und erwartet sie 😍

Aber mann merkt auch die Großen spielen dann mit ihr wenn sie Bock drauf haben.
Sonst wird die Zimmertür auch zu gemacht damit Sie nicht nervt 😆

Ganz ehrlich den Unterschied merke ich auch an mir selber nach 10 Jahren wieder mit Baby/Kleinkind nachdem mann große Selbstständige Kinder hatte war nicht einfach.
Aber ohne Sie kann ich mir nicht mehr vorstellen.

Schönen Abend noch

10

Ich bin so ein Nachzügler, die älteren 3 kamen alle dicht nacheinander und ich fast 4 Jahre später (definitiv nicht geplant!). Kurz: Ich fand es kacke. War immer außen vor, es hat sich keiner für mich interessiert (auch meinen Eltern nicht, weil mein Papa viel gearbeitet hat und meine Mama nach meiner Geburt in eine Depression gefallen ist), weshalb ich sehr einsam aufgewachsen bin. Wobei ich nicht genau weiß, was ausschlaggebender für diese Einsamkeit war: dass ich ein Nachzügler war oder die Depression meiner Mutter.

Letzten Endes kann ich der ganzen Misere wieder was positives abgewinnen, ich bin charakterlich sehr eigenständig geworden und unabhängig, schlecht zu manipulieren, sensibel und wissbegierig.. trotzdem werde ich mich sehr davor hüten, selber einen Nachzügler zu bekommen.

11

Freunde von uns haben 3 Kinder. Die jüngste kam, als das mittlere Kind 12 war 😅 und ja, es sind die gleichen Eltern!

Da hat es sehr gut funktioniert und sie waren sehr glücklich 😊

12

Äh also sie sind immer noch sehr glücklich, inzwischen ist die jüngste aber 10 und die 2 großen ausgezogen 😅