Was nimmt sich meine Schwägerin in Spe eigentlich heraus?!

Hallo alle miteinander!

Muss meinen frust jetzt mal eben hier rauslassen und mit irgendjemandem reden, sonst platze ich wahrscheinlich noch vor Wut. Boah ey, ich kann's noch immer nicht fassen, was da vorhin abgegangen ist!!!:-[

Der Bruder meines Freundes und seine Freundin wollen nächstes Jahr heiraten. Zu der Freundin hatte ich schon immer ein etwas angespanntes Verhältnis. Ziemlich offensichtlich, dass sie mich im grunde nicht leiden kann. Vor allem mein Aussehen scheint ihr nicht in den Kram zu passen. Ich würde meinen Stil als alternaiv bezeichnen: ich habe mehrere Tattoos und Piercings, davon eins in der Nase und eins in der Unterlippe, sowie Kirschrot gefärbte Haare. Dreads hatte ich auch mal, aber die haben mir nach einer Weile nicht mehr gefallen, sodass ich wieder auf normal umgestiegen bin. :-p

Richtig gestritten haben die zukünftige Schwägerin und ich uns nie, aber mögen tun wir uns, wie gesagt, auch nicht. Lag auch daran, weil sie mich schon immer so unter der Hand etwas von oben herab behandelt hat und offensichtlich voller Vorurteile mir gegenüber zu stecken scheint. Schon damals beim ersten Aufeinandertreffen stutzte sie merklich als sie mich sah und schaute voller offensichtlicher Abscheu auf meine Piercings im Gesicht. Man merkte, dass sie offenbar total entsetzt von mir war. Wahrscheinlich glaubt sie, dass ich aus der untersicht stamme und meine family-mitglieder allesamt asoziale Prolls sind.#augen

Jetzt habe ich vorhin kurz mit ihr telefoniert, weil ich wissen wollte, ob der genaue Hochzeittermin nächstes Jahr endlich feststeht, da mein Freund und ich auch etwas für nächstes Jahr vorplanen müssen.
Und was meinte die da tatsächlich zu mir?! "Aber eins will ich dir im Vorfeld schon gesagt haben: du kommst zu unserer Hochzeit in einem vernünftigen und zivilisierten Aufzug hin!" Als ich dann nachfragte, wie genau sie das meine, da sagte sie: "Du ziehst dich so an, sodass deine tattoos überdeckt sind und sichtbare Piercings will ich ebenfalls nicht haben. Notfalls musst du sie dir vorher eben rausmachen. Viele aus meiner Familie würden einen wahren Schock kriegen, wenn da auf meiner Hochzeit auf einmal so 'ne Punkbraut auftaucht und sich fragen, mit was für Leuten ich eigentlich so umgang pflege. Den Eindruck will ich um jeden preis vermeiden.":-[
Als ich ihr dann sagte, dass ich mir doch von ihr nicht vorschreiben lasse, wie ich auszusehen habe und sie fragte, ob sie noch alle Latten am Zaun hätte, da meinte sie so zickig zu mir: "Da diskutiere ich gar nicht mit dir! Du weißt jetzt, was Sache ist. Und wenn du es wagst, da in deinem herkömmlichen Hell's Angels-Wacken-Stil aufzukreuzen, dann lasse ich dich unverzüglich von meiner Feier verweisen. Sowas dulde ich auf meiner Hochzeit nicht."
Hab ihr dann gesagt, sie könne mich mal kreuzweise und habe aufgelegt!:-[

Boah ey! Reagiere ich über?! Was nimmt sich diese Trulla eigentlich heraus? Mir vorschreiben zu wollen, wie ich am Tag ihrer Hochzeit auszusehen und mich zu kleiden habe. Das steht ihr doch nicht zu, oder?! Wie seht ihr das und was würdet ihr machen? Würde mich über einige Meinungen freuen, vielen Dank!#winke

4

Puh, da bin ich sprachlos.
Was sagt dein Freund dazu? Ich wäre kein Gast auf dieser Hochzeit.

Evtl. wäre mein Hochzeitsgeschenk an sie: eine Zange, dass sie ihren Stock aus dem ... ziehen kann.

38

und zur Zange noch ein Tuch, damit sie ihre Oberflächlichkeit bedecken kann #rofl

127

Puh. Das ging voll unter die Gürtellinie.
Ich denke das hat die absichtlich so grob gesagt, damit du gar nicht kommst. Sie will dich nicht dabei haben. Sehr schade, aber nun weist du Bescheid.
Festliche Kleidung wünschen und fördern, Piercings zu entfernen sind echt zwei paar Stiefel.

Ich darf dir von meiner Hochzeit berichten.
Der Trauzeuge meines Mannes war mit einer goth zusammen.
Ein ganz toller Mensch, aber halt äußerlich mit schwarz lila Haaren, Metall an sämtlichen sichtbaren und unsichtbaren Stellen und die Kleidung, nun ja, fröhliches schwarz trifft es am besten....
Sie hat mich gefragt, was sie anziehen darf. Fand ich total nett von ihr. Unsere Familie ist massiv altbacken und teilweise in christlichen Sekten.

Ich habe ihr gesagt, was festliches reicht völlig. Sie hatte freie Hand.
Trug ein tolles corsagen Kleid, rückenfrei damit man den Drachen auf dem Rücken gut sehen kann.
Für die Kirche mit Jacke.
Klar waren einige etwas, nun ja, pickiert.
Da sie zum Trauzeugen gehörte, saß sie am Braut Tisch.
Zwei Stunden später war sie beste Freundin meiner Schwiegermutter und schwiegeroma ( Die Oma war Zeugin Jehovas).
Sie studierte damals Geschichte und Deutsch im Lehramt, hatte Germanistik kurz davor abgebrochen. Die ganze lausige Verwandtschaft war begeistert von ihr, von 3 bis 93 jährigen war sie der Hit und wurde gern am Tisch gesehen. Je später der Abend umso lustiger hat sie mit den Rentnern getanzt.
Ging super, ich gebe aber zu, speziell bei meinen schwieger Grosseltern hatte ich Bedenken.
Aber grad die zwei waren völlig begeistert von dem sooo netten Mädchen. Das hätten sie nicht erwartet, so wie sie aussah...
Viel schlimmer fand ich meine Tante die im karierten Hemd und Jeans kam. Aber sie trägt das auch immer, deswegen hat es mich nicht gestört

1

Naja, dass für eine Hochzeitsfeier ein Dresscode festgelegt wird, finde ich relativ normal.

Dass sie Dir vorschreiben will, ob Dein Körperschmuck sichtbar ist, geht aus meiner Sicht aber zu weit. Ich würde an Deiner Stelle auf eine Einladung pfeifen, falls eine kommt.

45

Dresscode ist das eine, aber wie(!) man es sagt ist das andere. Ich habe selber früher Piercings gehabt, es ist für mich keine große Sache und ich würde von niemanden verlangen die eigenen Piercings oder Tattoos auf meiner Hochzeit zu "verstecken" - was ich auch nicht getan habe.

Ich mein, man kann ja sagen "du, meine Familie ist sehr konservativ, würdest du mir den gefallen tun an dem Tag etwas schlichter gekleidet zu sein. Wäre echt lieb, wenn du an dem Tag - mir zur Liebe - die Piercings rausnehmen könntest"

Man kann es doch auch nett sagen, man muss doch nicht beleidigen. Ich würde nach so etwas auf den Besuch dort verzichten, wie genau würde ich mit meinem Partner abklären. Es ist seine Familie, was ist ihm lieber, soll ich offen absagen oder soll ich eine Krankheit oder Terminkonflikt vortäuschen?

Man muss sich doch nicht als Mitglied einer kriminellen Gruppierungen betiteln lassen, nur weil jemanden der eigene Style nicht passt. Ich finde das unfassbar.

2

Ihre Hochzeit, ihre Regeln würde ich sagen. Ich kann sie verstehen.

6

Dito

22

Schwachsinn. Tattoos und Piercings sind kein dresscode und gehören zur Persönlichkeit. Wenn ihr das von der Schwägerin versteht kam bei euch das Konzept der Akzeptanz von Individuen wohl nicht an

weitere Kommentare laden
3

Ich würde nicht hingehen. Das geht meiner Meinung nach zu weit.

5

Oh weh da würde mir zu meinem Gothik Outfit wohl spontan auch noch die Löcher in der Strumpfhose wachsen...


Was sagt dein Schwager?
Du solltest Familiär ihm ja eindeutig näher stehen als ihr.
Mir wäre es Schnuppe was Die will solange der Bruder deines Mannes kein Problem mit deinem äußeren Erscheinungsbild hat....

Ich würde zwar Wetten das Du ohnehin nicht vor hattest im Grunge/Punk-Gothik-Outfit auf der Hochzeit zu erscheinen aber ich würde mir für die Hochzeit ein richtig schickes Outfit in deinem Style zulegen allein um sie zu Ärgern....
Und um Gotteswillen nicht die Tattoos und Piercings entfernen oder überdecken....

16

So, mein Freund (ist auch stinksauer!) hat gerade mit seinem Bruder nochmal telefoniert. Der hat die worte seiner tollen zukünftigen bestätigt und meinte, dass er das genauso sieht wie sie.

Er meinte zu meinem Freund, dass dieser bloß dafür sorgen soll, dass ich am Tag ihrer Hochzeit ordentlich aussehe. Einen solch von der Gesellschaft abgehobenen und rebellischen Stil, wie ich ihn im normalfall an den tag lege, würde er auf seiner Feier nicht dulden.#aerger

Die spinnen doch, alle Beide!!! Ich lasse mir meinen Stil nicht verbieten!:-[

25

Schöne Karte und ein 5 Euro Tankgutschein, wa?

Tu dir den Zirkus nicht an...

weitere Kommentare laden
7

Wahnsinn, was deine Schwägerin in spe für Erwartungen hat 😅 Hat sie dir auch gesagt, worüber du mit den anderen Gästen sprechen darfst und worüber nicht, so der Vollständigkeit halber?

Ich bin da ganz bei dir: du darfst anziehen was du für angemessen hältst. Ich, als Braut, hätte niemals irgendeinem unserer Gäste vorgeschrieben, was er/sie bitte (nicht) zu tragen hätte, denn das war mir echt so Schnuppe! Und es gab bestimmt einige, dessen Geschmack ich nicht teile, aber das geht mich doch 0 was an!

Ich würde mir unter diesen Umständen überlegen, ob ich überhaupt zu der Hochzeit erscheine. Falls ja, würde ich mich anziehen, wie es mir gefällt. Wenn sie dich dann von der Hochzeit entfernt, wirft das vor allem ein schlechtes Licht auf sie, nicht auf dich.

8

Mein erster Gedanke ist da auch eher: Bridezilla?

Dresscode Okay, aber doch bitte jedem Gast den eigenen Stil lassen. Wir leben in 2020 (nächstes Jahr also sogar 2021) und so langsam sollte doch jeder schon mal ein Lippenpiercing oder bunte Haare gesehen haben. Du wirst auf einer Hochzeit vermutlich sowieso eher im Kleid als in Doc Martens und zerrissener Jeans erscheinen, nehme ich mal an..

9

Dress code für Hochzeit ja... Wenn man was gern mag,.. Finde ich es voll ok

Meine Schwägerin wollte zum Beispiel lila Töne haben als Kleidung der Damen...
Ja cool.
Warum nicht

Aber tattoos abdecken und Piercings raus nehme??nope!!!
Würd ich nicht

10

Ist doch super! Ich wüsste jetzt, dass ich mir das Wochenende von deren Hochzeit (bzw den Tag) nicht mehr freihalten muss.
Ich würde einfach nicht hingehen, sowas hätte ich nicht nötig.