Schwiegermutter

Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob mein Post an der richtigen Stelle ist. Ich hätte gerne mal Meinungen.

Ich mag meine Schwiegermutter nicht sonderlich gern, habe mich aber arrangiert. Sie hat aber schon einiges von sich gelassen, die wirklich nicht in Ordnung sind. Sie lästert bei meiner Mama über uns, regt sich z.b. auf, weil mein Sohn bei ihr sandmann gucken möchte und sie dann ihre Sendung nicht weitergucken kann.

Letztens hat sie (sie wusste nicht, dass ich ihr Aussage gehört habe, weil ich um die Ecke stand) über meine Mama abgelästert und sie schlecht hingestellt und Dinge erzählt, die absolut nicht stimmen.

Nun hat mir meine Mama heute eas erzählt. Mein Sohn (4) hat letztens zu meiner Schwiegermutter "halte maul" gesagt. Klar, das ist nicht im Ordnung. Nun sagte sie zu meiner Mama, wären wir nicht dabei gewesen, hätte sie meinem Sohn auf den Mund gehauen. Und sie will es meinen Sohn Weihnachten spüren lassen, dass er das gesagt hat mit keinen Geschenken oder so.

Was haltet ihr davon und wie würdet ihr damit umgehen?
Meine Eltern und auch Schwiegereltern wohnen leider mehrere 100km weit weg, deshalb komme ich nicht drum herum, auch mal da zu sein.

9

Es ist sicher nicht in Ordnung, was sie gesagt und angedroht hat, ich würde es aber jetzt nicht überbewerten. Wahrscheinlich hat sie sich ziemlich geärgert und einfach aus dem Ärger raus gemeint, sie hätte ihm gern auf den Mund geschlagen. Ob sie es wirklich gemacht hätte, glaube ich nicht unbedingt. Auch die Drohung mit den Weihnachtsgeschenken muss nicht ernst gemeint sein. Im ersten Zorn sagt man gerne solche Sachen raus. "Halts Maul" ist halt auch nicht das, was man als Oma vom Enkerl hören will.
Dass sie auch sonst gerne ablästert über euch, zeigt halt, dass euer Verhältnis nicht wirklich gut ist. Ihr wohnt ein paar 100 km auseinander, da läuft ihr euch auch nicht oft über den Weg.
Du schreibst, du hast dich arrangiert mit ihrem Verhalten, das finde ich persönlich am vernünftigsten👍 Damit zeigst du ein reiferes Verhalten als sie. Was bringt es auch, die völlige Eskalation herbeizuführen. Dein Partner würde damit in eine sehr unangenehme Zwickmühle geraten. Und dein Sohn hängt ja vielleicht auch an ihr?

1

Da würde ich gar nicht reagieren, ist nicht deine Sache, finde ich jedenfalls.

Sonnige Grüße

2

Wie meinst du das, nicht reagieren? Sie hat dem Kind (Enkel)mit Schlägen gedroht. Da würde ich schon reagieren.

3

Also ich würde auch nicht reagieren ... das wird nur schlimmer anstatt besser!
Die Großeltern wollen doch meist irgendwo und irgendwie ,,erziehen,, mal mehr mal weniger 😬 den Eltern entsprechend 🤔😅


Wenn es vor deinen Augen passiert kannst du ja was sagen. Und dann noch Sachverhalt - wie über den Mund gehauen und hat dann die andere Oma schnell die Hand weggeschlagen oder was - Vlt hat die schwiMa einfach gesagt ich schlag dir auf die Lippen oder so und gesagt/getan zwei Welten ...


Also ich würde empfehlen nicht reagieren um der lieben Frieden Willen 💪🏼🙏🏼 Viel Glück der lieben TE ....

weiteren Kommentar laden
4

Wieso haben deine Mama und deine Schwiegermutter denn so oft Kontakt? 🤔 meine verstehen sich super und sprechen trotzdem selten 😅

Dass sie das Kind schlagen will, geht gar nicht und das würde ich sehr, sehr deutlich kommunizieren. Das Kind bleibt nach so einer Aussage nicht alleine mit dieser Person.

Dass sie verletzt ist, verstehe ich und das würde ich mit dem Kind noch mal besprechen. „Halt’s Maul“ geht wirklich gar nicht! Vielleicht kann dein Kind sich entschuldigen, das wäre mehr als angebracht!

Wenn sie keine Geschenke geben will, ist das eben so. Finde ich. Geschenke sind NIE ein MUSS und sollten immer von Herzen kommen. Kommen sie nur aus Pflicht, bin ich persönlich dagegen. Aber ich würde es dann unkommentiert lassen und SchwiMu keine Bühne für ein persönliches Drama einräumen.

Was sagt dein Partner denn dazu?

Achso wegen so Sachen wie dem Sandmann: da verstehe ich SchwiMu. Dann wird dort eben keiner geschaut, wenn sie bei sich zu Hause ihre Sendung sehen will. Oder auf dem Handy/Tablett. Gibt heute ja genug Möglichkeiten. Wegen so Peanuts würde ich mich gar nicht „streiten“ oder aufregen 😅

13

Danke. Ich werde sie auch nicht mehr unbeaufsichtigt mit den Kindern lassen.

Mit dem Sandmann ärgert mich nur, weil ich sie ja vorher gefragt habe, ob das okay ist, wenn sie das guckt. Da hieß es ja. Und dann hat sie sich bei meinem Mann darüber ausgelassen.

19

Ach da würde ich mich trotzdem nicht ärgern, sondern es mit „Humor“ nehmen ;) oder einfach sagen „ich hab dich doch gefragt, du darfst doch auch nein sagen!“

weitere Kommentare laden
5

Sie will das Kind schlagen. Das würde ich sofort kommunizieren. Ich würde sie anrufen, ihr sagen, dass ich es gehört habe und mit ihr Klartext reden. Besser noch wäre, wenn dein Mann das klar stellt. Jemand, der so hintenrum ist und dazu noch mein Kind schlagen will, bekäme ausserdem mein Kind keine Sekunde allein.

14

Das werde ich auch nicht mehr machen. Ich finde es auch unmöglich, wollte aber eben mal außenstehende Meinungen und wie andere damit umgehen würden.

6

Hmm,
Also... mein Kind schlägt niemand. Das ist das erste. Wir tun das nicht und wir akzeptieren das nicht. Von niemanden. Kenne ich so auch nicht. Weder von meinen Eltern, noch von meinen Schwiegereltern.

Würde meine Schwiegermutter meiner Tochter sowas androhen, würde ich ihr sagen, dass sie sich das lieber gut überlegen soll oder ob sie gern hätte, dass ich ihr auch mal auf den Mund schlage.
Auch solche Drohungen würde ich nicht erlauben.
Mein Mann übrigens genauso, da müsste ich wohl nicht mal ansetzen.

Das ganze Geläster... aus sowas halte ich mich raus. Wer es nötig hat, tut es sowieso weiter.
In meinem Beisein jedoch würde ich ganz klar sagen, dass ich es nicht toleriere, dass man schlecht über meine Mutter spricht. Punkt. Über sowas diskutiere ich auch nicht.
Was die Damen unter sich haben, sollen sie auch unter sich ausmachen. Da würde ich mich raushalten. Deiner Mutter steht es ja auch frei den Kontakt zu deiner Schwiegermutter zu reduzieren.

Allerdings bin ich auch vorsichtig, wenn mir jemand was erzählt, was ich direkt nicht mitbekommen hab. Es kann immer mal sein, dass Situationen nicht richtig wiedergegeben werden. Da kann schon mal ordentlich was schief gehen.
Sowas finde ich heikel. Es kann nämlich anders gewesen sein, anders formuliert worden sein, als du es letztendlich zu hören bekommen hast.

Sollte sie deinem Sohn zu Weihnachten nichts schenken, würde ich mir da keinen Kopf drum machen. Wozu auch? Wird er das Geschenk vermissen? Das wäre mit Wurst. Unsere Tochter bekommt zu Weihnachten genug, als das es aufwiegen würde, wer was schenkt und wer nicht.
Wenn sie der Meinung ist zu zicken, wie ein kleines Kind, dann lass das Zicklein doch bocken. Ärgert sie wohlmöglich noch viel mehr, wenn es euch völlig egal ist.

Und wenn dein Sohn da kein Sandmann schauen darf, weil Oma ihre Sendung sehen möchte, dann geht doch einfach. Ich fahre nicht zu meinen Eltern oder Schwiegereltern und sehe ihnen dabei zu, wie sie ihre Sendungen schauen.
Wenn an dem Besuch kein Interesse besteht, würden wir halt gehen.
Sandmann kann unsere Tochter, wenn gewünscht auch auf unser Handy schauen... kann man sich für solche Fälle halt ein paar Folgen runterladen.
Aber da sitzen während die Großeltern fern schauen🤷🏻‍♀️ Hätte ich besseres mit meiner Zeit anzufangen um ehrlich zu sein.

Gruß Jule

7

Ich würde ein offenes Gespräch suchen und mich für das Verhalten meines Kindes entschuldigen.
Dann würde ich sagen, dass sie eher sauer auf denjenigen sein kann, der dem Kind diese rustikale Ausdrucksweise beigebracht hat. Das wäre auch ein Punkt, der mich an deiner Stelle brennend interessieren würde. Mein Sohn ist 11 Jahre alt und sagt das nicht zu anderen. Bei einem vierjährigen würde ich schon wissen wollen, woher solch nette Umgangsformen mitbekommt.
Dabei würde ich meiner Schwiegermutter gleich einmal mitteilen, dass niemand gegenüber meinem Kind körperliche Gewalt auszuüben hat, damit das auch gleich geklärt ist.
Dann weiß sie auch, dass du ein gutes Verhältnis zu deiner Mutter hat und sie gar nicht so hemmungslos rumzulästern braucht, jedenfalls nicht im Glauben dass du das nicht erführest.

8

Ich würde ihr deutlich sagen, dass niemand mein Kind schlägt. Kinder hauen ja oft mal was raus, was sie irgendwo aufschnappen. Gerade Erwachsene sollten das wissen und mit besserem Beispiel als deine Schwiegermutter voran gehen.

Für ihre Lästereien wird sie selbst ihre Rechnung bekommen. Gerade solche Menschen enden früher oder später allein,weil sie es sich selbst verscherzen.
Eine Distanz von mehreren 100 Kilometern kann in dem Fall ein Vorteil sein.
Mein Kontakt würde sich aufs Notwendigste beschränken.

10

Mein Kind wäre zukünftig niemals alleine dort. Desweiteren würde ich natürlich mit ihm besprechen, dass "halte Maul" keine Ausdrucksweise ist, die ich nochmal von ihm hören will.

Hätte sie ihn wirklich geschlagen, hätte das Konsequenzen zur Folge gehabt.

Ob sie ihm nichts schenken will, ist ihre Sache. Ob mein Sohn dort Sandmann sehen darf auch. Ob wir sie oft besuchen wollten, wäre unsere.

11

Hey!

Bei solchen Verstrickungen wäre ich ganz vorsichtig. Deine SM hätte sich wahrscheinlich nicht in epischer Breite über ihren Enkel ausgelassen, wenn deine Mutter sie zurecht gewiesen hätte, oder?

Es wirkt so, als hätten sich beide nicht zurück gehalten, aber deine Mutter rennt nun zu dir, petzt und stachelt dich auf.

Am meisten würde mich auch die Wortwahl meines Kindes schockieren. Bei allem übrigen würde ich mich über die Distanz zu den Parteien freuen und den Kontakt nur noch über meinen Mann laufen lassen. Wenn sie so weit weg wohnt, wird sie auch nicht der babysitter sein, der als einziges einspringt und euch den Rücken freihält, oder?

15

Glaub mir, ich habe so ein gutes Verhältnis zu meiner Mama, sie würde mich nie anstacheln. Sie wollte mir das erst gar nicht erzählen, weil sie weiß, wie mich das ärgert. Sie kam eigentlich inner gut mit ihr klar, aber langsam läuft das Fass über.

Auf jeden Fall, werde ich alles nur noch über meinen Mann laufen lassen. Sie verbreitet so viel negative Energie bei mir, dass es mir oft schlecht geht, wenn sie da ist.

Danke trotzdem.

16

Dann wäre die Sache für mich klar: das Kind käme nicht dort ohne Elternteil hin und ich würde wohl auch meine Mutter bitten, zur SM auf Abstand zu gehen.
Da ihr hunderte km von den Schwiegereltern entfernt wohnt, werdet ihr den Abstand gut halten können. Corona ist da noch auf eurer Seite.
Den Kontakt zur Schwiegermutter würde ich nicht mehr halten und die Aufgabe ihrem Sohn überlassen.

Was sagt der zum Verhalten seiner Mutter?

weiteren Kommentar laden