Sie hat mein größtes Geheimnis verraten

Ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin, aber möchte anonym bleiben!

Ich bin wütend und entsetzt gleichzeitig.
Ich trage schon seit etlichen Jahren ein "Geheimnis" mit mir herum.. In Anführungszeichen deshalb, weil es so an sich kein Geheimnis ist ala ich habe eine Affäre, aber psssst, sondern eher eine psychische Belastung. Ich möchte sehr ungern darüber berichten.
Es beschäftigt mich schon seit Jahren enorm, hatte schon mehrfach eine stressbedingte Gastritis... 🙄

Naja, ich HATTE dann eine langjährige Freundin, sie kam dann vom Fach, hatte ein geschultes Auge usw und ich hatte ihr in dem Moment vertraut und um fachlichen Rat gebeten... Ich habe es ihr nicht freundschaftlich anvertraut, sonder eher auf der fachlichen Ebene.
Mein langjähriger Partner weiß auch nichts davon! Ausschließlich meine Eltern und wie gesagt die o.g Person.

Gestern war eine Freundin da und sie hat mir dann im "besoffenen" Kopf davon erzählt. Sie weiß es schon länger 🤔 natürlich von Person X.
Absolut fürchterlich für mich!!

Weiß nicht was ich machen soll. Verleumdung ist es nicht, da das ausgesprochene ja der Wahrheit entspricht... 🤷‍♀️ Ich kann das nicht auf mir sitzen lassen!
Habt ihr Tipps? 😭
Anscheinend kann man niemanden mehr vertrauen

1

Warum lässt Du diese psychische Belastung nicht behandeln, um endlich davon befreit zu sein? Sowas lebenslang herumzutragen mit der dauernden Angst vor Entdeckung ist doch Unsinn, das muss man nicht. Oder Du lernst einfach mithilfe eines Profis, damit umzugehen, auch das geht.
Was willst Du machen gegen Deine Freundin? Garnichts, es fällt nicht unter die ärztliche Schweigepflicht, sie hat einfach im Suff geplaudert. Du kannst ihr einen mörderischen Anschiss verpassen und endlich mit Deinem Partner ehrlich reden, was längst hätte geschehen sollen. Mehr geht nicht. Angriff ist die beste Verteidigung und je offensiver Du die Sache angehst, desto schneller hast Du das Übel im Griff. Dauergastritis kann übrigens Geschwüre auslösen......musste ich mir auch schon sagen lassen, wenn auch aus anderen Gründen als bei Dir.
LG Moni
(....die von Flugangst über Höhenangst auch noch ein paar andere Fehler hat, die ich aber als zu mir gehörend anzeptierte. Nobody is perfect!!)

2

Ist deine "Freundin" Psychologin oder so was? Job verfehlt würde ich sagen. Hast du es ihr privat oder in der Praxis erzählt? Bei zweiterem könntest du sie dran bekommen wegen Brechen der Schweigepflicht.
Beim ersteren wohl eher nicht. Trotz allem würde ich ihr eine Ansage machen und dann meine Konsequenzen daraus ziehen. Das ist ein krasser Vertrauensbruch

3

Hallo,

was deine Freundin angeht, ich würde sie zur Rede stellen.

Frag sie, wie es dazu kam, dass sie einer anderen Person von deinen Problemen erzählt hat. Frag sie, ob sie dieses Thema noch mit anderen Menschen besprochen hat und was sie sich dabei gedacht hat.
Anschließend kannst du deine Konsequenzen ziehen.

Das größte Problem scheint aber nicht dieser Vorfall zu sein, sondern deine "psychische Belastung" selbst.

Ich weiß nicht, um was es genau geht, da du selbst hier (und du bist hier im Forum völlig anonym) um den heißen Brei herumredest....
Warum ist dir diese Sache so dermaßen peinlich/unangenehm, dass nicht einmal dein Lebenspartner darüber Bescheid weiß? Was für eine Last muss auf deinen Schultern liegen, wenn du dich so lange verstecken musst? Das kann nicht gut sein!

Vor einigen Jahren erkrankte ich zum ersten Mal an Depressionen und einer Angststörung. Es war ein langer Weg zur Diagnose, da ich anfangs ausschließlich körperliche Beschwerden hatte.
Nun war ich in Therapie, aber ich wusste, dass ich lernen muss, damit zu leben. Es wird immer wieder schlechte Phasen geben.

Ich entschied mich recht schnell dazu, daraus kein Geheimnis zu machen. Meine Familie, meine Freunde und Kollegen wissen alle Bescheid und das ist auch gut so! Nur so, können sie die ein oder andere Sache überhaupt nachvollziehen. Außerdem habe ich durchweg nur positive Unterstützung bekommen. Das tut gut und hilft dabei, gesund zu werden.

Wie gesagt, ich habe keine Ahnung, ob es bei dir um etwas Ähnliches geht... Doch ich kann dir nur empfehlen, rauszukommen! Hole dir Hilfe und befreie dich!
Man muss natürlich nicht alles herumposaunen, aber verstecken muss man sich auch nicht! Schon gar nicht vor dem eigenen Partner.

Ich wünsche dir das Beste!

4

Du solltest der Freundin sagen, wie enttäuscht du bist, dass sie das von die Anvertraute trotzdem weiter erzählt hat.
Rückgängig machen kannst du es nicht,.
Und deshalb würde ich an deiner Stelle auch reinen Tisch machen und auch mit dem Partner darüber sprechen, damit er es wenigstens von dir erfährt und nicht von anderen.

Aber wenn die Katze jetzt aus dem Sack ist, wäre es nicht an der Zeit, dieses ewig andauernde Problem und Belastung mal anzupacken?
So für dich selbst?
Anscheinend leidest du doch jahrelang darunter?
Soll es so weiter gehen?

"Anscheinend kann man niemanden mehr vertrauen"
Ich bin der Meinung, dass ein Geheimnis nur ein Geheimnis bleibt, wenn man es absolut NIEMANDEM erzählt!
Menschen sind unter manchen Umständen eben redselig und deshalb verlasse ich mich nicht darauf, dass sie wirklich dichthalten.

5

Hallo,,

halten wir fest:

- du bist in einer Beziehung
- du hast eine Affäre
- du betrügst deinen Partner
- du hast damit eine Belastung
- du vertraust das deiner Freundin an
- deine Eltern wissen auch von der Affäre
- es ist fürchterlich für DICH, dass alles rausgekommen ist

Ganz ehrlich: Mein Mitleid hält sich in Grenzen, denn du denkst gerade an dich, an deine Gefühle, aber das du eine ganze Weile deinen Partner betrügst, das kommt dir nicht in den Sinn? Selbst schuld. Du hättest mit deinem Partner reden können. Stattdessen erleichterst du dein Gewissen deiner Freundin, damit DU DICH besser fühlst. Und deine Eltern können dir und deinem Partner in die Augen schauen? Wow - das nenne ich mal abgebrüht.
Nein, ich rate dir nichts weiter als mal endlich offen zu sein und dich der Verantwortung zu stellen.

LG, Maria

6

Sie hat keine Affäre.
Lies nochmal...

7

Ach Mist...dieses ala Affäre überlesen...

8

Danke für die ehrlichen Antworten!
Ich antworte jetzt mal hier und nicht jedem einzelnen, dafür bleibt leider keine Zeit.

Ja ich muss es mal aufarbeiten :( ich denke mir bleibt nichts anderes übrig. Wobei es schon deutlich besser ist als vor paar Jahren.
Wenn ich es hier erzähle, dann werden wahrscheinlich alle lachen und fragen wo denn das Problem liegt?!
Aber das ist nunmal alles subjektiv und für mich persönlich schlimm.
Alles folge eines Unfalls in meiner Kindheit. Da war ich 2,5 Jahre alt. Ich kann mich nicht erinnern, aber die Folge sehe ICH jeden Tag.

Diese besagte "Freundin" ist auch nicht aus diesem Grund nicht mehr meine Freundin, das hat andere und mehrere Gründe.
Das sie das Geheimnis weiter erzählt hat, habe ich wie gesagt Silvester von einer guten Freundin erfahren. Es wird also durch sie (ehem. Freundin) die Runde gemacht haben 🤷‍♀️
So ist es nunmal und da muss ich durch und es auch meinem Freund sagen... Er wird mich schon nicht verlassen. Scham ist trotzdem da! 😢

Ich würde sie natürlich gerne zur Rede stellen, aber sie wird es eh abstreiten und wir haben ja sowieso keinen Kontakt mehr!
Aber es geht mir ums Prinzip! Das sie überhaupt darüber nachgedacht hat es weiter zu tratschen...

Ich weiß viele Dinge über andere Menschen, Dinge die mir anvertraut wurden... Ich schweige wie ein Grab. Andere anscheinend nicht!

9

Nur zu Deinem letzten Absatz: Es gibt lebenslang IMMER Menschen, die andere Werte und Einstellungen haben als man selber.
Sowas merkt man eigentlich schon in der Schulzeit.
Sich darüber zu grämen oder zu ärgern ist vollkommen verschwendete Energie. Du änderst das nicht - aber man kann sich raussuchen, wen man um sich haben will.
LG

10

Hallo, das ist natürlich sehr schwer für Dich. Und ja: eigentlich kann man niemandem Vertrauen. Dein Partner kann Dir ja auch nicht vertrauen, schließlich hast Du ihm etwas so wichtiges über Dich verheimlicht. Anscheinend ist jeder selbst sich am nächsten. Ich bin generell gegen Geheimnisse und für Offenheit. Und will man nicht , dass jemand etwas über eigene Geheimnisse erfährt, so sollte man niemandem die Last aufbürden, das fremde Geheimnis zu tragen (so wie Du diese Deinen Eltern /Freundin aufgebürdet hast). Dann sollte man alleine damit fertig werden. Sonst ist es unfair den anderen gegenüber.