Bezahlt ihr die KiTa - Gebühren? (An die Eltern deren Kinder NICHT in Notbetreuung sind)

Unsere Kinder sind ja leider seit Dezember Zuhause und werden wohl noch bis Juni nicht in den Kindergarten gehen (so lange ist wohl der sich ständig um 2 Wochen verlängernde "Lockdown" geplant). Bei uns werden aber immer noch KiTa Gebühren abgebucht, als es hieß Lockdown bis Mitte Januar war es ja ok, aber jetzt wo die Kinder über 6 Monate nicht in den Kindergarten gehen werden sehe ich es nicht ein die KiTa Gebühren zu bezahlen.

Es geht mir auch nicht ums Geld, sondern weil es echt ungerecht ist und ich nicht für eine Leistung bezahlen möchte, die ich nicht erhalte.

Wir bezahlen 200€, das wären 1200€ für den "Lockdown" und mir ist ehrlich gesagt das Geld viel zu Schade um es für nichts auszugeben.

Bezahlt ihr eigentlich überhaupt die KiTa-Gebüren? Lasst ihr sie zurückerstatten? Wenn ja wie geht das? Was soll ich machen damit das Geld nicht mehr abgebucht wird?

5

„ Es geht mir auch nicht ums Geld, sondern weil es echt ungerecht ist und ich nicht für eine Leistung bezahlen möchte, die ich nicht erhalte.“

„ Wir bezahlen 200€, das wären 1200€ für den "Lockdown" und mir ist ehrlich gesagt das Geld viel zu Schade um es für nichts auszugeben.“

Du widersprichst dir KOMPLETT in nur zwei aufeinanderfolgenden Sätzen. Ist dir das überhaupt klar???
Was denn nun, geht es ums Geld, oder nicht?
Und woher weißt du, dass der Lockdown bis Juni geht? Hat dir das der Wendler gesteckt???

1

Also im Januar wurde normal abgebucht. Es soll aber zurückerstattet werden wenn man weiß wie lange das Kind wegen des lockdown nicht im Kindergarten war. So die Auskunft unserer Stadt.

15

Das ist bei uns auch so.

2

Unsere Tochter war das letzte mal Mitte Dezember in der Kita.
Unser Bundesland übernimmt für den Januar die Kosten. Sollte der Lockdown weiter gehen, und davon gehe ich aus, werden wir hoffentlich auch nicht weiter zahlen müssen.
Auch wenn ich denke, dass der Lockdown noch über den 31.1. hinweg geht, kann ich mir bis Mitte des Jahres ehrlich gesagt nicht vorstellen.
Was mich etwas ärgert ist, dass die Eltern in einigen Bundesländern voll weiter zahlen müssen. Ich finde, die Eltern, die ihre Kinder die ganze Zeit zu Hause lassen, sollten entlastet werden.
Bei uns bekommen sogar die Eltern das Geld wieder, die ihre Kinder ganz normal weiterhin zur Kita bringen. Finde ich ehrlich gesagt auch nicht richtig. Wenn man die "Dienstleistung" nutzt, kann man doch auch dafür zahlen. Wären es 3 oder 4 Kinder... so what. Aber bei uns sind es statt 20 Kinder 10 - 13. Das ist schon ne Menge.

18

Hallo 🤗
Bei uns ist es genau so. Alle Eltern bekommen die Gebühren erstattet auch die, die die Kinder in die Notbetreuung schicken.
Ist zwar toll für die Eltern aber etwas ungerecht finde ich das schon...

44

Ich arbeite in einer Kita in Bayern.
Bei uns ist es so dass alle Eltern im Nachhinein eine Rückerstattung bekommen. Aber die, die die Kinder in die notbetreuung bringen, müssen die Stunden zahlen die sie nutzen. Also ich und meine Kollegen müssen jeden Tag aufschreiben welche Kinder von wann bis wann kommen und diese Listen schicken wir wöchentlich an das Jugendamt.
Also kurz gesagt, die Eltern die die notbetreuung nutzen, müssen sehr wohl zahlen. Die bekommen das nicht umsonst. Wird halt nur anders abgerechnet darum zuerst die komplette Rückerstattung und am Ende des Monats kommt ne Rechnung für die genutzten betreuungsstunden.

Lg

weitere Kommentare laden
3

Hallo,
noch ist kein strengerer Lockdown beschlossen. Auch wenn er sehr wahrscheinlich ist, so muss das ja erstmal offiziell werden.
Anschließend gehe ich davon aus, dass evtl Gebühren erlassen werden, so war es bei uns im Frühjahr auch schon der Fall.
Also, abwarten und Tee trinken. Bis ein neuer Bescheid kommt müsst ihr auf jeden Fall weiterzahlen.
LG

4

Unsere Kinder besuchen (normalerweise 🙄) eine private Kita.
Wir wohnen in Bayern. Hier gibt es Notbetreuung, für „jeden der es braucht“ (O-Ton Söder), aber es wird an die Eltern appelliert, die Kinder nur zu bringen, wenn es gar nicht anders geht.
Für Dezember gab es keine Rückerstattung (unsere Kita ist zwischen den Jahren geöffnet).
Diese Woche kam von der Geschäftsführung die Nachricht, dass diejenigen 50% der Gebühren erstattet bekommen, deren Kinder den kompletten Monat Januar daheim bleiben. Bringt man sie mindestens 1 Tag in die Notbetreuung, so ist die volle Gebühr fällig (776€ für Ü3, 997€ für U3 - in unserem Fall). Für Februar wird die volle Gebühr bei allen abgebucht, weil man die Regierungserklärung abwarten will. Wird der Lockdown verlängert, wird wie im Januar verfahren (ggf bekommt man die Gebühr rückerstattet).

Wir vom Elternbeirat werden diesbezüglich wohl das Gespräch mit der GF suchen. Manche Eltern finden das Angebot der GF inakzeptabel.

6

Was ist eine GF?

7

Geschäftsführung....sorry 🙈

weitere Kommentare laden
9

Bei uns wurden die Gebühren gnädigerweise für Januar erlassen mit dem deutlichen Hinweis darauf, dass dies keinen Anspruch auf die Zukunft begründe.
Dazu fällt mir bald nix mehr ein. Dass auch Kitas Fixkosten haben, weiß ich. Haben aber auch sämtliche andere Unternehmen. Ich überlege, ob ich (in schlechten Zeiten) einfach mal anfange, Rechnungen zu schreiben für nicht erbrachte Leistungen. Och ja, ich hätte schon gern einen Pool gebaut, Herr XY, und dass nun keiner aus ihrer Familie schwimmen kann, tut mir wirklich leid, und dann wollten Sie auch ihre Einfahrt gepflastert haben, ach Sie sind in Kurzarbeit und können sich das nicht leisten... na ja, ich muss aber meine Leute bezahlen, und den Winterdienst machen Sie neuerdings auch selbst, weil sie genug Zeit haben, hm.... ich hab aber schon die ganze Technik für den Bimbam, den Sie sich einst gewünscht haben, und da sehe ich grade, Sie haben tatsächlich zwei kleine Kinder da herumhüpfen, sollen wir Ihnen vielleicht wenigstens noch EINEN SCHÖNEN SPIELTURM IN DEN GARTEN BAUEN oder können Sie das auch selbst? Ist auch völlig Würstchen, denn meine Rechnung bekommen Sie so oder. Wenn ich Sie wäre, würde ich also den dämlichen Spielturm nehmen.
Die ominöse Präsenz, auch bekannt als "Der Steuerzahler", finanziert auch sonstige beliebte Projekte der Obrigk... ääääääh, also in unser aller Interesse, daher bin ich unschlüssig. Yay, nay, .... wie tief wäre der Pool?

10

Ja, bezahlen wir.
Das der Lockdown bis Juni geht, halt ich für sehr unwahrscheinlich. Keine Ahnung, auf welche Quellen du dich da beziehst, aber seriös können diese nicht sein.

11

im Frühjahr wurden die Gebühren für die Lookdownzeit erstattet . Wie es jetzt geregelt ist weiß ich aber nicht die Gemeinde entscheidet das . Januar soll glaube ich erstattet werden . Uns betrifft es jetzt nicht ( in NRW ist das letzte und vorletzte Jahr vor der Einschulung gebührenfrei ) .Hier sind die Kitas dieses mal auch für alle offen . Man soll sein Kind zwar nach Möglichkeit zu Hause lassen aber man muss es nicht . Mein Kind geht weiter in die Kita weil wir sowieso beitragsfrei sind habe ich außer mehr Stress auch sowieso nichts davon

31

Nicht böse gemeint, aber genau das ist das, was vielen Eltern aufstößt.
Es gibt einen dringenden Appell an die Eltern, dass sie bitte ihre Kindern, wenn irgendwie möglich, zu Hause lassen sollen. Damit hilft man ja der Gesellschaft.

Und als Begründung fürs Hingeben zu nehmen, wir bezahlen ja eh nichts und dann hab ich weniger Stress, ist in dieser Pandemie meiner Meinung nach nicht der richtige Ansatz.

Leider gibt es in diesem Lockdown sehr viele davon und deshalb werden die Länder sicherlich auch ihre Maßnahmen verschärfen. Mit Appellen kommt man hier nämlich nicht weiter.

41

Du kennst meine Umstände doch überhaupt nicht weder du noch die vielen Eltern denen es aufstößt gehen in meinen Schuhen . Keine Sorge wir haben seid Jahren schon reichlich an Kita Gebühren gezahlt neben dem das wir immer den Höchstsatz gezahlt haben und auch so der Gesellschaft geholfen haben . Ich hab schon 7 Kinder durch mit Kita . Teilweise haben wir sogar weil uns das einmal trotz Geschwisterkinder passiert ist das wir einen Platz in einer anderen Kita bekamen, 6 Monate freiwillig die noch teureren U3 Gebühren gezahlt nur damit wir die Kinder in die gleiche Kita wie die Geschwister bekommen haben . Nee da habe ich jetzt echt überhaupt gar kein schlechtes Gewissen das wir jetzt nichts zahlen müssen und ich mein Kind trotz dem Appell in die Kita gebe auch damit ich weniger Stress habe . 4 von 7 Kinder zu beschulen, alle zu bekochen, den Haushalt zu schmeißen + nebenbei home office auch wenn es nur wenig Stunden die Woche ist Stress . Im Moment helfe ich mir lieber selber und nutz das

weitere Kommentare laden
12

Wir haben nur bezahlt, wenn unser Kind betreut wurde.

LG