Mama und Papa haben Nein gesagt!

Hallo liebe FamilienMamas/Papas.

Wie findet ihr das, wenn ständig jemand zu eurem Kind sagt: Die Mama/der Papa erlauben das nicht!

Diesen Satz höre ich sehr oft von meiner Schwiegermutter und es macht mich ein wenig traurig. Meistens sagt sie es in Bezug auf Süßigkeiten. Beispiel: Es gab Kaffee und Kuchen. KleinTom hat zwei ordentliche Stücke verputzt. Ich sage ihm das es auch erstmal genug ist. Was Oma auch mitbekommt. Nach kurzer Zeit fragt sie mich ob KleinTom ein Eis dürfe, so laut das er es mitbekommt. Ich schüttle mit dem Kopf. Sie schaut ihn an. „Die Mama erlaubt das nicht!“ und schon haben wir einen kleinen traurigen Tom.

Und so geht das IMMER. Ich kann diesen Satz schon gar nicht mehr hören. Mein Mann und ich haben ihr schon (sehr oft!) gesagt, das sie uns bitte nicht als schlechte Eltern, vor unserem Kind, dastehen lassen soll. Denn so fühlen wir uns. Wie handhabt ihr solche Situationen? Ich rede natürlich mit unserem Sohn und erkläre ihm mein „nein“. Nur langsam bin ich’s leid. 😕 Oder nehm ich mir bzw wir uns das zu sehr zu Herzen?

Danke fürs lesen. Bin auf eure Antworten gespannt. Liebe Grüße

2

Diese Situation kenne ich. Auch von meiner Schwiegermutter.
Ne Zeit lang war ich dann auch die böse Mama, für mich war das jetzt nicht so schlimm weil es ja nun auch meine Entscheidung ist.

Aber als es mir dann doch mal zu bunt wurde habe ich auf ihre erneute Frage ob unsere Tochter jetzt noch dies oder das haben dürfte zu meiner Tochter gesagt "Maus wir haben grade gesagt du machst jetzt eine Pause und das weiß die Oma auch. Deswegen ist es auch richtig blöd das sie jetzt gefragt hat aber da muss ich jetzt trotzdem nein sagen." Und dann haben wir uns was anderes überlegt und es war gut.
Oma stand da und war geschockt. Seitdem kommt es allerdings nicht mehr vor sondern sie frage unauffällig und wenn ich nein sage wird das akzeptiert.
Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich mit meiner Schwiegermutter wirklich gut auskomme und auch weiß das sie ein Mensch ist der manches eben erstmal am eigenen Leib spüren muss bevor sie es versteht

War dann auch kein Grund für nen Streit oder so. Wir haben das halt auf unsere art und Weise geklärt 😅

15

Danke für deine Antwort. So werde ich es beim nächsten mal handhaben. Theoretisch wäre ich da nicht so „kleinlich“. Allerdings sehen wir uns täglich und da ist es mir sehr wichtig das alle an einem Strang ziehen. Noch dazu haben wir auch ein sehr gutes Verhältnis miteinander. Streit möchte ich auch gern vermeiden. Sie ist da nah am Wasser gebaut. Aber ich möchte auch das sie uns Eltern versteht und unterstützt.

Nochmal vielen Dank 😊

23

Die Omas sind manchmal einfach in ihrem Film wenn die Enkelkinder da sind.
Ich kann dich wie gesagt gut verstehen. Und es ist ja für deinen Sohn eigentlich am blödesten wenn Oma ihm Schokolade vor die Nase hält die er eh nicht bekommt

Kontakt einschränken oder so wie ich es hier jetzt manches Mal gelesen habe finde ich aber ein bisschen überzogen.
Im Normalfall hilft ein treffender Spruch zurück am besten.
Und das sie nah am Wasser gebaut ist, ist aber ihr Problem nicht deins. Das ist echt so ein typischer Oma move 😂
Sie ist eine erwachsene Frau und braucht nicht in Tränen auszubrechen wenn man ihr sagt das ihr Verhalten doof ist und du musst da auch keine Rücksicht drauf nehmen

Und wenn ihr euch sonst gut versteht dann werdet ihr auch euren eigenen Weg finden das untereinander zu klären :)

1

Das kann meine Mutter auch super.
Sie weiß genau das meine Tochter keine Schokolade verträgt und davon wahnsinnige Bauchschmerzen bekommt.
Was macht sie, kommt mit ner Tafel Schokolade, fragt meine Tochter ob sie was davon möchte und fragt dann erst mich!
Ich hab sie das letzte mal gefragt, ob sie mich eigentlich verscheissern will. Wenn sie das noch mal so in der Art absichtlich macht, kommen wir nicht mehr.
Hat erstmal gefruchtet .

16

Auweia. Das ist aber nochmal ne ganz andere Hausnummer 😳 Da würd ich auch definitiv ganz strenge Grenzen setzen. Wenn’s um die Gesundheit geht hört der Spaß auf. Wobei meine Schwiegermutter da eher Verständnis hätte.

Auch dir danke ich für deine Antwort

3

Hallo!

Nein, das kenne ich nicht. Zumindest nicht von meiner Schwiegermutter. Würde meine Schwiegermutter das dauerhaft machen, wäre ich echt sauer. Vor allem im Hinblick darauf, dass sie euch richtig auflaufen lässt, indem sie dem Kind etwas indirekt anbietet und dabei euch fragt. Ich finde, dass man zusammen an einem Strang ziehen muss. So seid ihr irgendwann nur die Blöden. Heute ist es ein Eis, in 10 Jahren vielleicht etwas anderes.

Meine Schwester und ihr Mann reiben meinen Kindern ständig Süßkram unter die Nase. Auch, wenn ich schon 100 Mal gesagt habe, dass es jetzt reicht. Ich werde dann halt irgendwann ziemlich direkt, weil es mich nervt, dass die Kinder spielen und auf einmal ein Keks oder ein Schokobon um die Ecke kommt und sie dann nicht mehr richtig Abendbrot essen. Sie haben halt andere Ernährungsansichten als wir, aber trotzdem muss man das nicht dulden. Einfach direkt und ernst sagen.

4

Mein Kind durfte als Kleinkind abends keinen Pudding, weil sie jedes Mal nachts davon erbrechen hat. Oma hat das gewusst und natürlich trotzdem dem Kind immer wieder Pudding angeboten. Bis ich mal lautstark durchgedreht bin dann war Ruhe. Manche verstehen es nicht anders😂

17

Ohje. Zum Leidwesen der Kinder den eigenen dickkopf durchsetzen wollen. Ganz schrecklich sowas. Aber zum Glück hat sie dann doch noch auf deine Ansage reagiert.

40

Ich hab als Kleinkind keine Erdbeeren vertragen und davon Durchfall bekommen. Als wir bei meiner Oma waren, sind meine Eltern aufs Fischerfest und Oma hat sich um mich gekümmert und klar, es gab natürlich Erdbeeren.
Meine Mutter hat meine Oma dann die Nachtschicht machen lassen mit 2x Kind umziehen und Bett neubeziehen 🤣 Danach war das Thema durch.

5

Sag ihr, dass wenn sie weiter deine Erziehung und die Ernährung des Kindes so torpediert, dass ihr nicht mehr kommt. Was soll denn sowas?

Oder führe sie vor und sag zu deinem Kind, dass es keins mehr darf und er das ja auch weiß und versteht. Nur du gar nicht verstehst, weshalb die Oma so dämlich ist und es nicht begreift und dadurch für schlechte Laune sorgt.

6

Die testet Eure Grenzen ziemlich aus. Wenn reden bisher nicht geholfen hat würde ich über Konsequenzen nachdenken. Ohne mich auf ihr Level herabzulassen wie es einige vorschlagen. Wenn sie die Nummer das nächste Mal zieht endet der Besuch. Ihr packt zusammen und geht oder schickt sie vorzeitig heim. Dem traurigen Tom kannst du erklären dass Oma nicht auf Mama gehört hat und deswegen heim muss.

18

Das glaub ich nicht. Sie akzeptiert sonst alles, wobei es da eigentlich keine strengen Regeln von uns gibt. Außer eben bei der Ernährung. Dies liegt mir sehr am Herzen. Sie ist eine wundervolle Oma, wäre da nicht die Einstellung, mit Süßigkeiten etwas gutes tun zu wollen. Ich danke dir dennoch für deine Sichtweise. 😊

22

"Ohne dich auf ihr Level hinabzulassen wie es einige hier vorschlagen"

"Dem kleinen Tom kannst du dann sagen das ihr gehen müsst weil Oma nicht auf Mama gehört hat".

Macht jetzt ehrlich gesagt keinen Sinn.

Was ist das denn für dich ? Die Oma führt die Mama vor und die Mama führt die Oma vor. Ich würde sagen das ist sich auf das gleiche Level zu begeben.

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

da muss man wohl mal die Oma erziehen.

Ich würde ihr sagen, dass ich solche Sprüche nicht hören will.
Wenn sie sich nicht daran halten kann, wird der Kontakt eben eingeschränkt, bis sie es kapiert hat.

Die böse Alternative wäre, laut und deutlich zu dem Kind zu sagen, dass Mama das nicht will, weil Mama nicht möchte das xy Bauchschmerzen bekommt. Es ist gar nicht nett von Oma, ihm das anzubieten, obwohl sie weiß, dass er dann Bauchschmerzen bekommt.
Dann würde ich Oma vor Deinem Sohn fragen, warum sie das tut.
Den Spieß kann man umdrehen...

LG

Heike

8

Spontaner Gedanke: Besser als würde sie es erlauben oder ihm heimlich in der Küche zustecken.
Natürlich kann es so rüberkommen, als würde sie sich Deine Autorität leihen. Besser wäre es, sie würde Dein Argument/Begründung wiederholen. Aber man kann auch wohlwollend mithören Mama/Papa haben nein gesagt, die werden Ihre Gründe dafür haben.

9

Hey...

Ich muss sagen, ich find den Satz nicht so schlimm, denn ich steh dazu wenn ich es verbiete...was ich blöd finde, ist das deine schwimu so fragt das er es mitbekommt.

Ist wie die Verkäuferin die ihm den lolli hinhalten und erst dann fragt ob er darf 🤦‍♀️

Ich würd eher da absetzen, dass sie bitte dich unter 4augen fragen soll und nicht so das er es mitbekommt.

LG