Wie hättet ihr reagiert?

Als ich heute Nachmittag aus dem Fenster sah, lief gerade ein Mann entlang. Er filmte unsere Autos und den Vorgarten, sah mich am Fenster und lief weiter. 2 Minuten später lief er wieder zurück bis zur Mitte der Straßen, blieb dort kurz stehen und drehte wieder in unsere Richtung. Er lief langsam und beobachtete genau die Häuser und Autos. Wieder an unserem Haus vorbei und ging dann hoch zum Reiterhof. In diesem Moment ging ich auf die Terrasse um weiter zu Beobachten. Er schaute sich unseren Garten und den meiner Nachbarin an und lief weiter zum Reiterhof. Dort angekommen hielt er vor einem Auto an....Sah sich um und drehte wieder um. Als er in Höhe meines Grundstückes war habe ich ihn forsch angesprochen und gefragt was er sucht. Er hielt kurz inne, legte ein Lächeln auf und sagte er spricht kein Deutsch... Gut! Dann halt weiter auf Englisch... Er sagte er geht spazieren. Ich daraufhin das es nicht so aussieht da er alles genau beobachtet. Daraufhin er, dass er hier im Ort arbeitet und spazieren geht, bitte keine Polizei. Ich habe ihn aufgefordert zu verschwinden und er ging. Ich hörte nur wie er mit jemanden telefonierte, Sprache nicht verständlich. Dann ist er wieder die Strasse entlang und war weg... Habe ich richtig reagiert? Was hättet ihr gemacht?

1

Sowas sollte man der Polizei melden.

3

Auch jetzt noch? Also Stunden später?

5

ja

weitere Kommentare laden
2

Hallo
Das wirkte natürlich wirklich komisch. Es gibt aber Menschen, die für ihre Freunde und Familie daheim alles mögliche, filmen, fotografieren, live auf FaceTime zeigen,... und nicht wirklich das Verständnis haben, das andere das nicht gut finden oder dass es gar ein bedrohlich Aussehen hat.
Bekannte haben Patenkinder aus einem asiatischen Land, die gut mit unserer Tochter befreundet sind. Die sind hier auch immer dabei, alles mögliche festzuhalten und man musste ihnen beim ersten Besuch auch erklären, wie das rüberkommen kann. Da gab es nämlich auch mal so einen Vorfall bei dem sie angesprochen wurden. Sie waren total aufgeregt, überfordert und haben nach Erzählung wohl kaum ein Wort rausbekommen.
Ich würde also wachsam bleiben, vielleicht auch den Nachbarn von der Begegnung erzählen, aber nicht direkt vom schlimmsten ausgehen.

LG

4

Das ist uns auch vor etwa 2 Jahren passiert.
Wir haben den Mann fotografiert und mit unserer Nachbarin gesprochen.
Dabei kam raus, dass die Nachbarin ins Altersheim wollte und das Haus verkauft werden sollte.

6

Mit den Nachbarn habe ich auch gesprochen. Auch die Nachbarn haben den Mann zum Teil beobachtet und keiner kennt ihn

22

Da musste ich auch als erstes dran denken . Wir machen zwar keine Fotos aber laufen immer mal "aufällig" auf und ab bei einer interessanten Verkaufsimmobilie. Oft klärt sich das Interesse ohne Innenvesichtigung . Allerdings fraglich bei jmd nicht deutsch Sprachigem.

8

Er checkt die Gegend aus, weil er entweder für Einbrecher in Wohnhäuser aktiv ist oder für Leute, die Pferde stehlen. Melde es auch dem Reiterhof. Leider kommt das in letzter Zeit gehäuft vor, dass nachts Pferde geklaut werden.

10

Wird bei euch etwas verkauft? Ein Haus oder der Reiterhof?
Zuerst hätte ich spontan gedacht, das ist ein denunzierender Nachbar, der kontrolliert dass nur passende Autos vor den Türen parken, also keiner gegen die Corona regeln verstößt indem er Besuch von weiter her bekommt.

11

Nee, also danach sah das garnicht aus. Es sah absolut wie auskundschaften aus und mein Bauchgefühl lügt nur selten.. Hier wird nichts verkauft
Als ich ihn angesprochen habe ist ja auch direkt verschwunden.

20

Bitte melde es, auch morgen früh noch. Genauso kundschaftete bei uns eine ungarische Diebesbande Wohnungen/Häuser aus. Wenn die Leute nicht da waren wurde dann eingebrochen, auch bei mir zwei Straßen weiter. Mittlerweile hat man einen von denen geschnappt aufgrund von Hinweisen aus der Nachbarschaft.
Du und die Nachbarn können ruhig noch die Augen offenlassen in nächster Zeit, ob nochmal einer auftaucht. Will niemand ängstigen, aber leider passiert genug.
LG Moni

12

Natürlich KANN das alles harmlos sein.
Aber komisch klingt es schon. Ich würde ehrlich gesagt, auch mal bei der Polizei anrufen (nicht beim Notruf, sondern bei der Polizeidienststelle vor Ort) und es melden.

13

Hi,

ich hätte den Mann samt Auto und Nummernschild fotografiert. Und zwar so, dass er es bemerkt.

Damit er weiß, dass er beobachtet wurde.

Und danach die Polizei angerufen. Das habe ich schonmal gemacht.

Keiner hat uns ungefragt fotografieren oder auskundschaften.

VG

Tattel

14

Er war zu Fuß und allein. Hat aber mit seinem möglichen Komparsen telefoniert. Das mit dem Foto ist mir blöderweise erst nachdem ich ihn angesprochen haben eingefallen 😞

15

An deiner Stelle würde ich mir ein kurzes Gedächtnisprotokoll schreiben, Tag, Uhrzeit, evtl. Beschreibung der Kleidung, welche Nachbarn etwas bemerkt haben (die ggf. auch noch mal fragen), den Reiterhof informieren und ansonsten keine Panik, aber weiter aufmerksam. Immerhin weiß der Typ, dass er Aufmerksamkeit erregt hat. Meldung bei der Polizei kann nicht schaden, die werden vermutlich nix unternehmen, aber es ist dann wenigstens aktenkundig.

weiteren Kommentar laden
17

Hatten wir hier auch mal. Der Mann behauptete er sei aus Ungarn. Nur als der Nachbar ihn auch so ansprach verstand er kein Wort. Rumänische Diebesbande die ausspioniert hat wo es sich lohnt. Der Nachbar hat Riesen Aufruhr gemacht und 3 andere kamen sofort dazu. Sie haben ihn im nicht-wörtlichen Sinne mit Mistgabeln aus der Strasse vertrieben. Einbruch hab’s keinen. War ihnen wohl zu heiss.

19

Klingt schon verdächtig nach Ausspionieren. Bei uns wurde das früher auch gemacht und kurz darauf in der ganzen Strasse eingebrochen- nur da nicht, wo es Hunde oder gar nichts zu holen gab. War wohl eine Bande, die das oft gemacht hat.

Ich fotografiere allerdings auch manchmal Straßenzüge oder bestimmte Häuser, um sie danach zu zeichnen 🙈 Wurde tatsächlich auch schon unfreundlich angequatscht, was ich da wolle. Habs dann kurz erklärt und es war ok.