Wie umgehen mit zweitem starken Kinderwunsch?đŸ˜Ș

Hallo, mein Mann(36)und ich(26)waren uns schon immer einig, dass wir mal 2 Kinder haben möchten. Im Abstand von 3-4 Jahren.
Letzes Jahr im Juni wurden wir Eltern eines wunderbaren Sohnes, er ist 8 Monate alt.
Nach der Schwangerschaft war ich froh nichtmehr schwanger zu sein und meinen Körper endlich wiederzuhaben und fĂŒhlte mich komplett mit unserem Wunder. Doch nach ca 3 Monaten schlich sich ein erneuter starker Kinderwunsch ein.
Momentan ist es ĂŒberhaupt nicht möglich ein zweites Kind zu planen. Wir haben eine Eigentumswohnung die viel zu klein wĂ€re, unser Sohn hat noch die volle Aufmerksamkeit verdient, außerdem ist mein Mann auf Kurzarbeit und das Geld ist bisschen knapp. Ich sollte auch noch etwas arbeiten gehen und und und...
Es sind viele Dinge die dagegen sprechen wieder schwanger zu werden...
Es plagt mich sehr ich sehe praktisch nur noch schwangere😣 ich möchte es nicht ... Ich fand es nicht so Bombe schwanger zu sein aber mein Kopf sagt mir was anderes...
Ging es jemanden schon Ă€hnlich und habt ihr Tipps wie ich diese paar Jahre ĂŒberbrĂŒcken kann?

1

Euer Kind ist noch sehr jung. Warte noch zwei Jahre. Dann sieht eure berufliche Situation anders auch und ihr könnt konkreter planen.

2

Was sagt denn dein Mann dazu? Seit ihr von dem Abstand von 3 bis 4 Jahren noch ĂŒberzeugt? Es passt vielleicht gerade nicht, aber ihr könntet ja darĂŒber reden, ob ihr nicht vielleicht ein bisschen eher starten könnt. Dein Mann hat Kurzarbeit, wie sieht es bei dir aus? Vielleicht lĂ€sst sich da in Sachen Elternzeit noch was aufteilen, damit es finanziell besser passt. Das könnte man mal durchrechnen.
Die Wohnung ist eher zweitrangig. Wo ein Kleinkind reinpasst, passt vorerst auch ein zweites Kleinkind rein. Der Platz spielt erst spĂ€ter eine grĂ¶ĂŸere Rolle.

3

Nicht dein Kopf ist es, der da spricht, sondern eher dein BauchgefĂŒhl und dein Herz. Hatte ich Ă€hnlich schon ca. 4 Monate nach der Geburt meines ersten Sohnes.
Ich wĂŒrde erneut schwanger, als mein Sohn 13 Monate alt war. Das war ok, da alles soweit passte, finanziell, Platz, Arbeit. Dann kam corona. Die Schwangerschaft war mit mehr "Probleme" verbunden als die erste (konnte kaum laufen vor Schmerz), die Kitas waren geschlossen, ich im Homeoffice mit Kleinkind und Schwanger. Mein Mann musste weiter ins BĂŒro, schon weil unser Internet gar nicht so stabil war. Du siehst, alle UmstĂ€nde können passen und trotzdem grĂ€tscht dir das Leben quer rein. Wir haben uns durch gewurschtelt. Und nun wurschteln wir weiter mit Kleinkind und Baby.
Aber es mĂŒssen beide mitziehen. Mama und Papa. Ansonsten, willst du eigentlich noch warten bis die Zeiten besser sind, erinnere dich tĂ€glich an die Vorteile mit erstmal nur einem Kind.
Alles Gute

4

Versuche doch mal fĂŒr dich zu klĂ€ren woher der starke Kinderwunsch kommt? Hattest du schon immer die Idee oder besteht die Idee eines kleinen Altersabstands zum ersten? Oder was wĂ€ren fĂŒr dich persönlich die Vorteile von jetzt sofort schwanger werden im Vgl zu noch ein bisschen warten.

Außerdem wĂŒrde ich auch sehr bewusst versuchen die Zeit mit deinem ersten Kind, so lange er noch so klein ist, zu genießen. Diese intensive Zeit mit nur einem, vor allem dem Erstgeborenen, wird dann so nicht mehr kommen. Und ich finde intensiver Genießen kann man, wenn man auch mit den Gedanken beim ersten ist. Überlege dir was du alles mit deinem ersten Kind machen kannst. Falls der Kleine schon gut sitzen kann, ihn mal auf ner Babyschaukel schaukeln lassen. Bald kann er bestimmt auch schon ein bisschen was mit Sand anfangen. Da kommen noch so so Schöne Sachen auf dich zu.

Zu guter Letzt wĂŒrde ich dem Kiwu so wenig Raum wie möglich geben. Also nicht dauernd mit der Thematik zweites Kind beschĂ€ftigen und zB schon mal ĂŒber Namen nachdenken oder jeder Schwangeren hinterherschauen, sondern ich wĂŒrde versuchen dem mit rationalen GrĂŒnden zu begegnen.

5

Die Frage ist doch auch was dein Mann möchte?
Möchte er noch warten, wirst du dich gedulden mĂŒssen. AltersmĂ€ĂŸig lĂ€uft dir noch nichts davon.
GeldmĂ€ĂŸig wĂ€re zu schauen ob ein 2.Kind aktuell drin ist. Geht es sich nicht aus, oder es wird sehr knapp, dann heißt es ebenfalls warten.
Schon bald wird dein Baby immer mobiler.
WĂ€rst du einem entdeckendem Kleinkind und Baby gewachsen? Du wirst rotieren, es sei denn du hast ruhige und geduldige Kinder. Nur das weiß man vorher leider nicht.
Ich halte euren ursprĂŒnglichen Plan fĂŒr realistischer. Von außen ist das natĂŒrlich leicht gesagt, ich weiß.