Ich mag eigentlich gar keine Kinder

Hallo ihr Lieben,

Ich wusste nicht wirklich in welche Kategorie meine Frage passt und hoff hier kann mir jemand helfen.
Ich werde am Wochenende das erste mal das Kind meiner Schwägerin treffen. Durch Corona etc wird es das erste Mal seit knapp einem Jahr sein das wir uns sehen, ihr Kind ist nun gut ein dreiviertel Jahr alt. Wir werden das ganze Wochenende miteinander verbringen. Meine Schwägerin und ich standen uns nie besonders nah und verfolgen ganz andere Lebensentwürfe.
Ihre Schwangerschaft hat mich damals kalt erwischt, es hat mich mitgenommen, dass es bei mir aus verschiedenen Gründen wohl noch Jahre dauern wird bis ich Kinder haben werde, obwohl ich Babys eigentlich gar nicht mag. Ich kann nichts mit ihnen anfangen, finde sie nicht besonders süß, etc. Mir ist natürlich klar, dass man das keiner Mutter ins Gesicht sagen kann und ich möchte niemandem zu nahe treten. Mir graut es einfach vor dem Wochenende. Wie macht man es denn möglichst diplomatisch kalr, dass man an füttern, auf dem Arm halten, etc. so gar nicht interessiert ist?

7

Hallo!
Also ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht. Du wirst das Kind Kennenlernen, ja. Vielleicht wird deine Schwägerin von dir erwarten, dass du das Kind mal auf den Arm nimmst oder so. Na und?! Ich finde die Höflichkeit gebietet es, genau das auch zu tun und dazu zu lächeln. Denken kannst du dir ja deinen Teil.
Ich sehe das so, als würde dir eine neue (erwachsene) Person vorgestellt werden. Du hast kein Interesse daran, die Person kennenzulernen und dich übers angeln/Fußball/stricken zu unterhalten? Halb so schlimm. Für ein Treffen bleibt man höflich und freundlich!
Offenbar siehst du deine Schwägerin im Moment ja sehr selten. Umso besser! Noch ein paar wenige Treffen und das Kind ist schon ü3!

17

Sehe es genauso wie du, die Frage ist doch echt lächerlich...
Es ist ja nicht so, als wolle ihr die Schwägerin eine Kakerlake auf den Schoß setzen...
Manche haben aber auch Probleme 🙄

1

Naja sie wird dir das Kind ja nicht einfach ungefragt in den Arm drücken. Also das würde ich bei meiner Schwägerin zumindest nicht machen, wenn ich sie nicht sonderlich mag 😄
Von daher verhalte dich wie immer 😉 sollte es dennoch zu einer unangenehmen Situation kommen, dann sagst du ganz ehrlich, dass du das nicht möchtest, weil du dich nicht auskennst und es dir daher nicht zutraust.

2

Wird das von dir denn verlangt werden?
Ich persönlich würde meine Kinder niemanden aufdrängen, vor allem, wenn man sich nicht so nahe steht und mit einem 3/4 Jahr liegt das Kind ja auch meistens nicht mehr still im Arm von wegen „willst du mal halten?“...
Ansonsten würde ich auch einfach sagen, dass du dir das nicht zutraust und deshalb nicht möchtest. Sei einfach so, wie immer.

Euch trotzdem ein schönes WE!

3

Naja, das Argument das ich mir das nicht zutraue zieht bei mir nicht: ich bin gelernte Erzieherin, habe schon im u3-Bereich gearbeitet, mich dann aber ganz bewusst für ältere Kinder entschieden...

8

Für mich macht es absolut keinen Sinn, das du gelernte Erzieherin bist.

13

Wieso nicht? Sie sagte es geht um die ganz kleinen, mit denen sie nicht kann. Wenn sie sich für die großen auf Arbeit entschieden hat, wird sie mit denen besser klar kommen.
Erzieher können auch in Schulen im Hort oder in jugendclubs arbeiten, sowie in WG's oder Heimen.
Verstehe nicht, wie man diese Berufswahl da sinnlos finden kann 🤔

weitere Kommentare laden
4

Ich bekomme zu jedem denkbaren Anlass babybilder zugesandt, deshalb rechne ich nicht damit dass ich das Kind nur aus der Entfernung anschauen soll. Von ihr kam jedes Bild mit einem, schade "dass du ihn noch nicht persönlich sehen konntest", wenn es nach mir gegangen wäre, hätte das gerne noch eine Weile so weitergehen können.

5

Das Kind wird bestimmt spüren, dass du es nicht halten möchtest(sollte es dazu kommen) und zurück zur Mama wollen 😉
Mach dir nicht allzu viele Gedanken, ich würde einfach sagen, dass du mit so kleinen nichts anfangen kannst. Ist doch nicht schlimm, ich hab zwei Kinder, aber fremde Babys/Kleinkinder haben mich auch nie wirklich interessiert.
Wenn ich mir jetzt nach15 Jahren die Babyfotos angucke, denk ich auch 'uh, damals sahen die Beiden süßer aus 🤷🏻‍♀️

6

Du schreibst :

Ihre Schwangerschaft hat mich damals kalt erwischt, es hat mich mitgenommen, dass es bei mir aus verschiedenen Gründen wohl noch Jahre dauern wird bis ich Kinder haben werde, obwohl ich Babys eigentlich gar nicht mag.

Warum hat dich es mitgenommen wenn du Babys nicht magst?Hattest du ein kinderwunsch? Ist das vielleicht der Grund?

Hattest du ein Baby schon mal im Arm oder woher kommt das?

Fahre doch nicht hin bzw. halte Abstand oder rede mit ihr darüber. Was sagt dein Mann dazu?

9

Magst du keine Kinder oder nicht das Kind deiner Schwägerin?
Magst du deine Schwägerin nicht oder dass du selbst noch nicht schwanger geworden bist?

Was genau widerstrebt dir genau, kannst du das gedanklich ordnen und kurz nochmals beschreiben?

Wie verhältst du dich sonst in Gesellschaft bzw. bist du es dir gewöhnt, mit anderen Menschen umzugehen und magst generell soziale Kontakte?

10

Kinder sind ja auch nur Menschen. Manche sind Dir auf Anhieb sympathisch, in manche
verliebt man sich sogar. Zu anderen findet man nie einen Draht und manche Menschen findet man auf Anhieb unsympathisch. Lass diese erste Begegnung einfach auf Dich zukommen. Reagieren kannst Du ja entsprechend der Chemie der ersten Begegnung. Und wenn das Baby mit Deinem Mann verwandt ist, in den Du Dich verliebt hast, stehen ja die Chancen nicht schlecht das ihr Euch beide mögt 🙂
Insgesamt nehme ich Baby’s sehr ungern auf den Arm. Habe einfach keine Lust sie (unwissentlich) mit irgendetwas anzustecken (auch schon vor Corona). Da ‘flirte’ ich lieber, über Augenkontakt, winken, schneide Grimassen usw.