NĂ€chtliche Erektion und Tochter im Bett đŸ€·đŸ»â€â™€ïž

Hey, ich weiß nicht ob ich bescheuert denke aber irgendwie beschĂ€ftigt mich das und ich möchte gerne wissen, wie ihr darĂŒber denkt. Also unsere Tochter (7) schlĂ€ft ab und zu bei uns im Elternbett. Ich stelle mir den Gedanken das sie bei ihm im Arm liegt, und er seine nĂ€chtlichen Erektionen bekommt sehr unangebracht vor. Auch wenn er dafĂŒr nichts kann, aber muss sowas denn sein?
Vielleicht denke ich zu diesem Thema auch einfach anders, weil ich damals schlechte Erfahrungen gemacht habe. Bitte sagt mir das da nichts bei ist 😕

1

Unsere Jungs schlafen auch bei uns oder kommen morgens ins bett. Mein Mann hat jede Nacht und jeden Morgen eine Erektion.

Da ist nichts dabei, kinder sexualisieren nicht alles so, wie erwachsene es tun.

Meine schwester ist 10 und schlĂ€ft bei uns, wenn sie hier ĂŒbernachtet. Da ist nichts dabei.

Ich vertraue meinem Mann, und habe selbst furchtbare Erfahrungen damit gemacht.

Aber wie gesagt, da ich meinem Mann vertraue ist da fĂŒr mich nicht der Funken eines Gedanken daran.

Was möchtest du denn Àndern? Darf das Kind nicht mehr zu euch kommen? Muss dein mann jetzt alleine schlafen, weil du an sowas denkst und das Kind ins bett kommen könnte?

2

Vor allem denkt dein Mann sich ja nichts dabei? Er macht es nicht mit Absicht.

3

Hey, vielen Dank fĂŒr deine Antwort. Auf sowas habe ich gehofft! Ich weiß das meine Gedanken falsch sind aber ich weiß einfach nicht wie ich anders denken kann oder das mir sowas nicht einfach egal sein kann. Das Kind bestrafen will ich auf keinen Fall, lieber quĂ€le ich mich dann mit den dummen Gedanken die eig nicht sein mĂŒssten 😐

weitere Kommentare laden
11

Wahrscheinlich ist es bei deinen offenbar schlechten Erfahrungen gar nicht anders möglich als dies zu sexualisieren.

Aber fĂŒr mich ist es immer wieder erstaunlich, wie alles sexualisiert und pathologisiert wird. Bereits unser 5jĂ€hriger Sohn - und ergo seine Zwillingsschwester - wissen, dass der Penis am Morgen steif sein kann, weil da eben mehr Blut durchfliesst als ĂŒblich.

Sie wissen genauso, dass Mamas Brustwarzen sich in der KĂ€lte zusammenziehen und dann ganz klein und hart werden. Das ist natĂŒrliche Physiologie. Und wenn mit dem normal umgegangen wird, scheint mir das Risiko klein zu sein, dass das in der Schule rumgeblökt wird - ist ja genauso spannend wie Ohrenschmalz oder eingewachsene ZehennĂ€gel.

51

#rofl und die Kinder wissen also nicht, dass es auch von einer sexuellen neigung und Lust kommen kann? Das finde ich pÀdagogisch sehr bedenklich und gefÀhrlich wenn sie das nicht wissen!!!!!!!

"Die Mami hat immer harte Brustwarzen nur weil ihr kalt ist"

"Mein Papi hat immer so einen dicken Penis weil da Blut reinfließt"

Ja klar.

Sonst noch jemand hier der prĂ€ventionelle AufklĂ€rung im Bereich sexuellen Missbrauch nicht beherrscht und so einen DĂŒnnpfiff hier verbreitet?

5

also malst du dir das aus oder passiert es tatsĂ€chlich? fĂŒr eine erektion kann man erstmal nichts, aber sehr wohl fĂŒr den umgang damit. wenn das passiert sollte er sich sofort distanzieren, eventuell kurz auf toilette oder so. wenn er damit liegen bleibt oder gar die nĂ€he noch mehr sucht, geht das gar nicht und ist eine totale grenzĂŒberschreitung.
tut mir sehr leid, dass du schlechte erfahrungen gemacht hast. mit diesem mann oder einem anderen? wer in der hinsicht schonmal scheiße gebaut hat, wĂŒrde bei mir neben keinem kind mehr schlafen und auch nicht mehr in meinem haus unterkommen.

6

FĂŒr nĂ€chtliche Erektionen kann ein Mann nkchts, und bekommt sie in den allermeisten FĂ€llen nicht mit. Die nĂ€chtlichen Erektionen finden gehĂ€uft in den REM-schlafphasen statt und sind nicht steuerbar oder durch sexuelle Reize/Gedanken ausgelöst.

Wie soll ihr Mann deiner Meinung nach denn im Schlaf den Umgang damit steuern?
Soll sie jedes Mal den Mann wecken, dementsprechend eventuell sogar die Tochter und ihn drauf aufmerksam machen? Dann wird die kleine erstrecht aufmerksam

7

Es geht zudem aus ihrem Text und Kommentar 3 hervor, dass es sich eben nkcht um ihren mann handelt, sondern dass ihr das als kind/junge Teenagerin anscheinend passiert ist.
Text: "DAMALS schlechte Erfahrungen"
Kommentar 3: "Obwohl ich es eig nicht mĂŒsste"

Zeigt ganz klar auf, dass sie ihrem Mann vertraut, und nur die Situation (kleines MĂ€dchen, Mann mit Erektion) etwas in ihr triggert.

Ich als selbst Betroffene muss leider sogar sagen, dass ich deinen Kommentar eher als "Benzin ins Feuer gießen" empfinde, selbst wenn er eventuell ursprĂŒnglich nicht mit diesem Hintergedanken von dir gemeint war. Und ich denke, dass hilft der TE hier am allerwenigsten.

weitere Kommentare laden
8

Ja wĂŒrde ich dann lassen ;-)

10

Hallo, wie schon viele andere hier schreiben, da kann ein Mann nichts dafĂŒr, und wenn du ihm vertrauen kannst, wird er sich deiner Tochter auch nie sexuell annĂ€hern.
Aber ich war schon immer der Meinung, wenn Kinder mal aus dem Kleinkindalter raus sind, sollten sie in ihren Betten bleiben. In der FrĂŒh zum Kuscheln kommen, gerne, aber nicht die ganze Nacht.
Sieh es mal andersrum. Deine Tochter bewegt sich beim Schlafen, sie könnte also selber die Erektion deines Mannes bemerken, zum Beispiel mit dem Fuß dagegen kommen. Wie wird es fĂŒr sie sein, versteht sie das dann? Und, noch schlimmer, stell dir vor, sie spricht mit anderen darĂŒber?
Ein Erzieher mĂŒsste mit dieser Geschichte zur Polizei gehen. Und selbst, wenn niemand zur Polizei geht, dein Mann wĂ€re als KinderschĂ€nder gebrandmarkt, obwohl er nichts dafĂŒr kann.

27

Nein, ein Erzieher mĂŒsste damit definitiv NICHT zur Polizei gehen. Was erzĂ€hlst du hier?
Weiß du ĂŒberhaupt, wie es ablĂ€uft, wenn der Verdacht auf §8a im Raum steht?

Bist du Erzieherin?

Ich ja. Und darum weiß ich, daß du hier völlig haltlose Behauptungen aufstellst.

30

Wenn ein Erzieher so eine Geschichte hört und dem nicht nachgeht, dann hat er seinen Beruf verfehlt. Punkt.
Genau deswegen kommt es bei Kindern zu oft jahrelangem Missbrauch. Weil alle wegschauen und dem armen Papi nicht Unrecht tun wollen.
Wobei ich jetzt nicht den Mann der TE meine.

weitere Kommentare laden
12

Hallo,

Ich bin jetzt 15 Jahre mit meinem Mann zusammen und wusste nicht das es nĂ€chtliche Erektion gibt. Ich wĂŒrde mir da keine Gedanken machen.

LG marci

13

Jeden Morgen, wenn unsere 3 JĂ€hrige ihren Papa aufwecken geht und ihm liebevoll die Decke wegreißt 😅 hat mein Mann eine Erektion. Das hat er immer, ob er nun alleine schlĂ€ft, ich bei ihm, die Kleine bei ihm (was kaum vorkommt). Er ist aber nicht ganz nackt, von dem her braucht er sich auch nicht verstecken. Sonst hĂ€tte ich ehrlich gesagt schon gern, das die Decke bleibt wo sie ist 😅
Nein aber ehrlich, ich merke ja an seinem Verhalten, dass er absolut nicht erregt ist - das hat ĂŒberhaupt nichts mit seinen Gedanken zu tun. Und ja - trotz Erektion darf die Maus zu ihm ins Bett und noch ein wenig kuscheln mit ihrem Papa. Denn ich kenne meinen Mann, habe vollstes Vertrauen zu ihm und bin froh, dass er sie deswegen nicht abweist sondern sich ganz normal verhĂ€lt 😊

17

Ich schlafe auch im Shirt ohne bh drunter und hab da auch mal von irgendeinem Kind nachts die Hand drauf. đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Mache mir da auch keine Gedanken. Genauso wenig ob mein Mann eine Erektion hat nachts beim schlafen

33

Ehrlich gesagt habe ich bis dato keine Sekunde darĂŒber nachgedacht. Nun habe ich auch zum GlĂŒck keine Missbrauchserfahrung. Ich habe ĂŒberlegt welche Haltung ich dazu habe und bin zu keinem Ergebnis gekommen, werde aber unseren Kindern das Elternbett nicht verwehren. Ich vertraue meinem Mann diesbezĂŒglich auch uneingeschrĂ€nkt.