Zählt es noch zu Doktorspielen oder sexuelle Belästigung?

Ich kann mich noch daran erinnern dass ich als Kind mit meinem Bruder so was wie Doktorspiele gemacht habe.

Er war da im Kindergartenalter also so 3-5 und ich 6 Jahre älter. Ich habe dem nie eine Bedeutung gegeben da ich eigentlich dachte er hätte das alles bestimmt vergessen. Vor kurzem hat mir unsere Mutter erzählt dass mein Bruder ihr erzählt hätte ich hätte mit ihm nackig auf dem Bett gesprungen und ihm dort angefasst. Und mich gefragt ob das stimmt und ob ich mit ihn zu Sex gezwungen habe. Was natürlich nicht stimmt, wie will den eine 9/10 Jährige mit einem 3/4 Jährigen Sex haben? Ich habe einfach gesagt ich kann mich nicht mehr daran erinnern.

Kurz zu Info ich bin jetzt 23 und verheiratet, habe Kinder. Mein Bruder ist 17.

Ich weiß noch dass ich ihm unten angefasst habe, wir uns im Schlafzimmer zugesperrt haben und nackig auf dem Bett gesprungen sind. Ich halt so gemacht habe dass er eine Erektion bekommt und sein Geschlechtsteil in den Mund genommen habe. Ich habe ihn NICHT gezwungen mich anzufassen. Das ging von mir aus und ich habe ihm sozusagen dazu genötigt. Natürlich hatten wir kein Sex, geht ja rein physiologisch nicht in dem Alter und ich habe damit aufgehört sobald mir bewusst wurde was ich da mache. Das ist über paar Jahre oder so passiert.

Würdet ihr sowas als sexuelle Nötigung sehen?

Als unsere Mutter mich gefragt hat ob das stimmt das wir nackig auf dem Bett gesprungen sind, in der Gegenwart von meinem Bruder und meinem Mann. Hat mein Bruder zu meinem Mann gemeint "Das ist nur ein kleiner Teil was du weißt" oder sowas. Jetzt bin ich die ganze Zeit am überlegen was er damit gemeint hat und warum er das überhaupt erzählr hat nach so vielen Jahren. Ich meine wir waren doch Kinder. Wie soll ich das jetzt meiner Mutter erklären wenn sie nächstes mal fragt ob das stimmt?

Diskussion stillgelegt

1

Oh mann....

Also ja, du warst zu dem Zeitpunkt bereits 9 oder sogar 11 Jahre alt. Körperliche Distanz, Anstand und Grenzen kanntest du zu diesem Zeitpunkt durchaus besser als dein Bruder. Konntest sie besser einschätzen...
Um den Penis seines kleinen Bruders in den Mund zu nehmen, braucht es ziemlich viel Dreistigkeit und Egoismus. Mehr noch. Dafür fällt mir aber kein Wort ein.
Das war aus meiner Sicht absolut kein Doktorspiel mehr. Auch keine sexuelle Belästigung. Das war aus meiner Sicht eine Vergewaltigung.
Da spielt es keine Rolle, was du dabei überhaupt gedacht hast. Fakt ist: du hast die Grenze massiv überschritten. Und das wusstest du (du schrwibst selbst, dass du ihn genötigt hast!).

Wie fühlst du dich dabei? Tut es dir leid? Hast du Angst dass die ganze Wahrheit rauskommt? Oder ist es für dich nicht schlimm?

Was ich dir unbedingt raten will: setz dich unbedingt mit deinem Bruder zusammen, am besten sogar in professioneller Begleitung. Und leg ALLE Karten auf den Tisch. Egal wie unangenehm es für dich ist. Scheinbar hat es dein Bruder so dermassen geprägt, dass er es auch nach 12 Jahren nicht loslassen kann. Er hat dabei definitiv mehr gelitten als du. Hilf deinem Bruder, die Sache aufzuarbeiten. Es geht hierbei jetzt nicht um dich, sondern um deinen Bruder, der sich offensichtlich sexuell belästigt/vergewaltigt fühlt.

Diskussion stillgelegt

3

Natürlich tut es mir leid und es ist mir total peinlich. So mit 11 Jahren habe ich dann verstanden was ich gemacht habe und es ist nie wieder vorgekommen.

Wir haben später auch nie darüber gesprochen und mein Bruder hat es erst jetzt erzählt.

Diskussion stillgelegt

24

"So mit 11 Jahren habe ich dann verstanden was ich gemacht habe und es ist nie wieder vorgekommen."

Wir sprechen hier also nicht von einer einmaligen Sache, sondern es ist öfter vorgekommen? Wie lange hast du das gemacht? Über Jahre?

Für mich sind das keine Doktorspiele mehr.

Ausschlaggebend ist für mich der große Altersunterschied zwischen euch und dass du Oralsex mit ihm hattest. Hinzu kommt, dass es nicht einmalig aus "Neugier" war.

Du wusstest, dass das falsch ist, sonst hättest du nicht abgeschlossen. Und ein Kind im Alter von 9-11 Jahren, kennt diese Grenzen im Normalfall. Du warst ja keine 4.

Ich rate dir ebenfalls, das mit psychologischer Hilfe aufzuarbeiten. Das was bei euch passiert ist, ist nicht normal und lässt sich nicht mit dem Begriff "Doktorspielchen" klein reden.

Diskussion stillgelegt

2

Penis in den Mund nehmen ist weit über Doktorspiele hinaus. Diese finden auch in der Regel unter gleichaltrigen Kindern statt.

Mein Vorschlag wäre auch, das mit dem Bruder aufzuarbeiten und anzuerkennen, dass sexuelle Übergriffe nicht nur von Erwachsenen und nicht nur von männlichen Personen begangen werden können.

Diskussion stillgelegt

4

Ok...nackig auf Bett rumspringen....geht noch. Manche Familien sind eben recht freizügig.

Ausgesetzt hat es bei mir,als du anfängst von anfassen zu schreiben und in Mund nehmen.

Du warst 11,dir war also bewusst was du tust.

Auch wenn du ihn zu nichts gezwungen hast und auch aufgehört, zählt es für mich persönlich definitiv zur sexuellen Belästigung.

Diskussion stillgelegt

5

Also Penis in den Mund nehmen mit 9 Jahren ist in meinen Augen nicht mehr normal.

Nackig rum laufen und vllt mal gucken, wie der andere unten aussieht (und vllt anfassen/Stupsen, so wie man es auch bei etwas interessantes auf dem Boden macht) ist sicher normal. Auch mit 9.

Aber eine Erektion „erzwingen“ und Penis in den Mund nehmen, dazu noch einschließen (offensichtlich hast du gespürt, dass man sowas besser heimlich macht), das finde ich absolut bedenklich. Das gehört in meinen Augen aufgearbeitet! Dass es deinen Bruder belastet, kann ich mir sehr, sehr gut vorstellen. Du hast da viele Grenzen überschritten!

Diskussion stillgelegt

6

Du hast Grenzen überschritten, aber ich gebe zu bedenken, dass das nicht "einfach so" passiert. Verdrängung kann extrem werden. Wurdest du vielleicht selber Opfer sexueller Gewalt? Du schreibst auch, dass du vieles selbst nicht mehr weißt. Versuche dich mal ganz bewusst zu erinnern.

Diskussion stillgelegt

7

Nein es ist nie was in der Richtung in meiner Kindheit passiert.

Diskussion stillgelegt

25

Wieso kommst du überhaupt auf die Idee, den Penis in den Mund zu nehmen?

Diskussion stillgelegt

8

Hi steh dazu und biete deinem Bruder ein Gespräch an, wie hier schon geschrieben auch mit professioneller Begleitung. Entschuldige dich. Das kann schon viel helfen. Ich persönlich kenne einen Fall unter Brüdern da ging es aber in Richtung pupertät und das einer der beiden auch wirklich schwul ist. Der eine (das Opfer) ist sein ganzes Leben lang, er ist jetzt über 40, psychisch instabil, Depressionen. Das hat sein ganzes Leben versaut. Deinem Bruder belastet das wohl sehr. Rede mit ihm und versuche nix zu rechtfertigen, sowas macht es nur schlimmer. Steh einfach dazu und versuche die richtige Empathie und Worte zu finden. Damit dein Bruder damit hoffentlich einigermaßen damit abschließen kann. Zumindest warst du nicht in der Pubertät das wäre nochmal viel schlimmer. Mein Bruder ist 10. Also wenn ich ihn mir anschaue... in dem Alter weiß man was man tut was richtig und falsch ist. Wärst du 3 oder 4 gewesen naja aber so ist es schon echt heftig.

Diskussion stillgelegt

9

Dazu möchte ich noch schreiben selbst mit 3 oder 4 kommt man eigentlich nicht auf solche Ideen ein Glied steif zu machen und in dem Mund zu nehmen. Ich schließe mich der einem TE an. Ganz sicher das du nicht auch etwas verdrängst? Wie bist du überhaupt auf die Idee gekommen mit 10 Jahren? Was hat dich dazu gebracht? Geh nochmal tief in dich.

Diskussion stillgelegt

15

Oh doch, so kleine Kinder kommen auf die seltsamesten Ideen.
Schon gehört, in der das Mädchen dann sagte sie würde den jungen melken und hatte den Penis im Mund. Kinder im Kindergartenalter.. Oder was denkst du woher es kommt das Kind sich seltsame Dinge in ihre Körper Öffnungen stecken.

Kinder sind neugierig, und probieren so vieles. Und das war definitiv kein Missbrauch. Missbrauch ist für mich wenn jemand sich an anderen vergreift um seine Lust zu befriedigen. Natürlich finden Kinder das andere Geschlecht interessant, sie war noch ein Kind, glaube kaum das sie dabei einen Orgasmus hatte. Bzw ihr um ihr Verlangen ging. Es ist die kindliche Neugier, ohne groß darüber nachzudenken.

Finde es schade das sie so angegriffen wird und sie mit fast 10 als Erwachsen hingestellt wird und wüsste was sie Tat.
Mein Kind wird bald 10 und ist noch sehr viel Kind.

Diskussion stillgelegt

weiteren Kommentar laden
10

Nun ja, dass du hier Grenzen überschritten hast, haben dir schon andere geschrieben.
Ich finde es aber auch von deiner Mutter nicht gut, dass sie dich hier in Gegenwart von anderen damit bloßstellt.
Rede mal mit deinem Bruder unter vier Augen über die Sache. Offensichtlich belastet es ihn und da kann eine offene Aussprache mit dir schon helfen.
Deiner Mutter sagst du dann, du klärst es mit ihm ab und sie soll es bitte etwas vertraulicher behandeln.
Wenn das ganze nur eine einmalige Sache war, dann, wie schon geschrieben, suche eine Aussprache mit ihm und entschuldige dich, du warst auch noch jung und hast eben nicht nachgedacht. Mehr kannst du jetzt nicht mehr machen.

Diskussion stillgelegt

11

Ob eine sexuelle Handlung "mehr" ist, lässt sich ganz einfach feststellen, wenn man den Kontext ändert.
Drehen wir mal die Geschlechter um. Ein Vierjähriges Mädchen und ein Zehnjähriger Junge. Er schließt das Elternschlafzimmer ab, man zieht sich aus. Der Junge reibt an den Geschlechtsteilen des Mädchens, führt einen Finger ein.

Was ist das? Harmlose Doktorspiele unter Gleichen? Fühlt sich für mich nach Missbrauch an. Insbesondere wenn es über Jahre so geschah, wie ich den Eingangspost der TE verstehe.

Liebe BLACKXXX, sucht euch Hilfe, beide. Es gibt Beratungsstellen, ja auch für Täterinnen. Wenn ihr das weiter unaufgearbeitet zwischen euch stehen habt, kann das eure Beziehung und die Familie zerstören.

Diskussion stillgelegt

12

Also ganz ehrlich, krass wie viele dich hier angreifen.
Du warst in einem Alter in dem du neugierig warst, und halt ausprobiert hast.
Hier sind auch die Eltern gefragt, wo waren sie?
In dem Alter.. Evtl auch jünger hatte ich auch verschiedene Dinge mit meinem Bruder oder Cousin ausprobiert, der auch einige Jahre älter war als ich. Aus Neugier.
Okay dein Bruder war noch sehr klein aber die für etwas die Schuld zugeben ist auch nicht richtig. Du warst noch jung, hast die keine Gedanken über die Auswirkungen gemacht. Und wenn dein Bruder sich daran erinnern kann, war er doch schon älter als 3..4.
Für mich zählt es zu Doktorspiele.

Diskussion stillgelegt

14

Ich kann es nicht glauben, dass du diese Antwort ernst meinst. Evtl deswegen der Fakename.
Das war ne klare Vergewaltigung und sicher keine harmlosen Spiele unter Kinder

Diskussion stillgelegt

29

Offensichtlich kann es der Bruder nicht mit einem achselzucken abtun. Das zählt nicht?

Diskussion stillgelegt