Welche Ziele habt ihr kurzfristig und langfristig als Familie?

Guten Abend 😊

Im Moment gehen mir viele Gedanken durch den Kopf.
Was ich mir fĂŒr uns als Familie, aber auch fĂŒr mich als Person wĂŒnsche. Welche Ziele ich/wir habe/n.
Kurzfristig und Langfristig.
NatĂŒrlich ist Gesundheit das A und O.

Grade zu den aktuellen Zeiten und eigentlich ja schon ein ganzes Jahr lang kann man nix planen.
Mich belastet es langsam doch zunehmend.
Da ich ein sehr planerischer Mensch bin, fÀllt es mir mitlerweile echt schwer.
Daher möchte ich wieder Mehr PlÀne schmieden, die sich hoffentlich auch umsetzen lassen...
Zum Beispiel:ich war nie der große Urlauber, jetzt wĂŒnsche ich mir ganz banal mal ein paar Tage Nordsee mit den Kindern. Das ist ein Ziel, welches wir uns hoffentlich 🙏 noch dieses Jahr erfĂŒllen können.

Was sind eure großen und kleinen PlĂ€ne und Ziele?
Plant ihr, unabhÀngig von Corona, voraus oder lebt ihr eher spontan?

Welche Ziele habt ihr vielleicht sogar ganz konkret fĂŒr 2021?
FĂŒr euch als Familie und auch nur fĂŒr euch als Person.

Ich bin gespannt 😊

1

Wir ziehen bald um. Das ist das große Ziel 2021. da es eine neue Stadt ist, wollen wir uns dieses Jahr erstmal dort einleben. RĂŒckkehr in den Beruf aus dem HO, erstmal ohne Kinderbetreuung. Neue Schule fĂŒr Kind1

Ab 2022, spÀtestens 23, wollen wir uns wegen Immobilienkauf umsehen/beraten. Wir haben da einige Ideen, aber wir wÀren ab, bis wir uns in der neuen Stadt auskennen, ich aus der Teilzeit in Elternzeit raus bin usw und dann durchrechnen.

2

Überleben 😅
Nicht an corona erkranken 😄

Ne also mein Mann sollte sein Studium irgendwann mal fertig bekommen.
Ich muss wieder arbeiten nÀchsten Monat. Elternzeit ist vorbei.... mich im Job evtl. auch noch mal umorientieren.
Macht mich nicht so glĂŒcklich der Bereich.

Sonst plane ich hier nix mehr. 😀
Kommt ja doch immer mal was dazwischen.

3

Erstes und allerwichtigstes Ziel: Dass unser Kind gesund wird, aber natĂŒrlich können wir das nur bedingt beeinflussen.

Ich möchte mein Studium beenden. Es wird lÀnger dauern als geplant, was ok ist.

Mein Mann sucht nach einem neuen Job, der seinen Anforderungen entspricht.

Wenn wir alles ĂŒberstanden haben, wollen wir ans Meer fahren und zum ersten Mal gemeinsam Urlaub machen.

4

Kurzfristig: Familienleben meistern mit 2 Vollzeit Jobs und 2 Kleinkindern ohne Kita.

Langfristig: da haben wir mehrer Wege. Wenn es in meinem Job möglich ist Standort unabhĂ€ngig zu arbeiten wollen wir Richtung Norden ziehen und ein Haus kaufen. Sollte es nicht möglich sein, eine grĂ¶ĂŸere Wohnung suchen und die Jungs auf ne Privatschule bekommen in 4 Jahren bzw 6 Jahren.

5

Ich plane tatsÀchlich, gesund zu werden. Da ich schon so lange erkrankt bin, gehe ich nicht davon aus, dass das noch dieses Jahr sein wird. Langfristig ist die Genesung geplant.
FĂŒr jetzt im April steht eine Reha Maßnahme an. Danach kann ich sehen, ob es zurĂŒck in den Beruf (welchen?) geht oder aber erwerbsminderungsrente beantragt werden muss.
Weiterhin wird mein Sohn dieses Jahr eingeschult, auch sehr aufregend.

Sonnige GrĂŒĂŸe 🙂

6

Hallo,
wir wollen dieses Jahr unser Bad renovieren. DafĂŒr haben wir jetzt knapp 2 Jahre geplant und gespart.
Außerdem haben wir seit letztem Jahr einen Wohnwagen. Den haben wir schon total schön renoviert und modernisiert. Nun haben wir auch einen schönen Stellplatz am See ganz in der NĂ€he. FĂŒr den Fall, dass wir nicht so weit weg können.
Ein langfristigeres Ziel ist mit den Wohnwagen in den SĂŒden zu fahren, eine lĂ€ngere, „langsame“ Reise.
Übrigens hatten wir den Traum mit dem Wohnwagen schon sehr lange, schon vor Corona. Durch die UmstĂ€nde haben wir aber den letzten Schubs bekommen, diesen Traum endlich umzusetzen.

Dann möchten wir irgendwann unsere Hochzeit nachfeiern. Die haben wir nur im kleinen Familienkreis gefeiert und wollten letztes Jahr fĂŒr alle Freunde und Verwandten eine separate Feier machen. Das musste aber alles abgesagt werden. Wir hoffen, dass wir das irgendwann machen dĂŒrfen.

Beruflich wird sich bei mir auch noch etwas verĂ€ndern. Im Sommer stehen zwei wichtige PrĂŒfungen an.

Also an PlĂ€nen und Ideen mangelt es uns nicht.😄

Ich bin gespannt was davon wird oder nicht.
LG

7

WĂŒnschen... vor allem, dass alle gesund bleiben und unsere Tochter sich weiterhin gut entwickelt. Planen... hmm, schwierig. Konkrete PlĂ€ne wie Urlaub o. Ä. haben wir nicht. Wir möchten gerne Urlaub machen. Das aber eben auch nur, wenn es „normal“ geht. Wird also erst mal nix, daher planen wir auch nichts konkretes. Ein zweites Kind ist angedacht, das gehen wir aber erst so Ende des Jahres mal langsam an. Und dann hoffen wir darauf, dass wir nĂ€chstes Jahr vor der Geburt von Nummer 2 (wenn’s denn klappen sollte) mit unserer Tochter ein paar Tage weg fahren können.
Ansonsten haben wir als Familie echt keine PlĂ€ne oder großartigen Ziele. Wir planen auch nicht den nĂ€chsten Tag/die nĂ€chste Woche oder sonst was. Der Alltag ist ja durch Baby/Vater voll berufstĂ€tig und ich in Elternzeit gegeben. Eigenheim usw haben wir uns schon vorm Kinderwunsch erfĂŒllt, von daher gibt es in die Richtung auch nichts. Mir fehlt das Geplane aber auch absolut nicht. Es ist aktuell gut so wie es ist und es ist auch mal schön, nicht alles komplett durchplanen zu mĂŒssen. Das muss ich im Berufsleben schon immer, von daher möchte ich das in Elternzeit auch grad gar nicht.

WĂŒnsche mir nur, dass weiterhin alle gesund bleiben und wir in den kommenden Monaten nach und nach ein bisschen NormalitĂ€t wieder bekommen...

8

Das Leben spielt ohnehin nie so wie mannes plant. Also nein, wir planen nichts Besonderes. Nicht, wie das Leben verlaufen soll, denn daran hÀlt es sich sowieso nicht.

11

Ja, du hast Recht. Es kommt, wie es kommt.
Ich finde trotzdem, dass Ziele manchmal eine Orientierung bieten. Wie ein Wegweiser.

9

Wir suchen schon sooooo lange ein HÀuschen mit einem schönen Garten.
Ich möchte so gerne ans Meer. Vielleicht noch dieses Jahr?

Ansonsten kann gerne fĂŒr uns alles so bleiben wie es ist.

Wir möchten gesund bleiben und genießen die Zeit im Home Office mit den Kindern.