Was der Familie erzählen, wenn sie es ohnehin nicht interessiert?

Hallo!

Ich habe eine Schwester (43 - Ich 32), mit der ich regelmäßig über Whattsapp Kontakt habe. Wir sehen uns auch zu Geburtstagen der Kinder - ansonsten beinahe nie, weil sie, wenn ich Treffen vorgeschlagen habe, immer wieder abgeblockt hat. Irgendwann habe ich dann angefangen es einfach zu lassen. Es ist so, dass sie mir regelmäßig schreibt. Jedoch macht sie nicht gerade den Eindruck, dass sie es interessiert, wie es mir geht, was es neues gibt oder ähnlichem. Meist laufen die Nachrichten so ab, dass sie mich fragt, wie es mir geht. Ich antworte „gut“ oder „schlecht“ und sie schreibt (egal wie es mir geht) „schön“ und fängt dann an von ihren Problemen zu erzählen. Einmal fragte ich dann auch, wieso sie es schön fände, dass es mir nicht gut ginge. Darauf kam dann die Antwort, dass sie es nicht so gemeint hat - Thema abgehakt. Erzähle ich mal einfach so was von mir, dann kommt immer nur „schön“ - Thema abgehakt. Derzeit beschwert sie sich ständig über die Kitaschließungen, sie ist arbeitslos und mit ihrem 5 jährigen überfordert. Fragt aber auch nicht, wie es mir mit 2 Kleinkindern, 2 Wochen vor ET und Onlinestudium geht - sie weiß was ich studiere, aber nicht was, weil sie es bisher seit 2 Jahren nicht interessiert. Sie weiß, dass ich mir nach dem Kaiserschnitt sehnlichst eine spontane Geburt wünsche, wusste auch, dass ich im Krankenhaus zur Planung bin und hat bis heute noch nicht nachgefragt was ist oder wie es mir geht. Nur ihr Mann hatte mal beiläufig gefragt. Als ich letztes Jahr im Krankenhaus lag und es ihr erzählte, schrieb sie mir „scheiße - das war es dann auch. So langsam weiß ich gar nicht mehr was das alles soll. Versteht mich nicht falsch, ich muss nicht zwingend im Mittelpunkt stehen, auch nicht während meiner Schwangerschaft, aber es ist auch nicht schön festzustellen, dass sie kein Interesse an meinem Leben hat. Ständig spiele ich ihren Emotionsmülleimer und muss mir ihre Probleme und Sorgen anhören - das nervt mich langsam. Ich weiß gar nicht, ob ich ihr überhaupt schreiben soll, wenn das Baby da ist. Am Ende kommt wahrscheinlich nur „schön“.

6

Vielleicht musst Du bei Deiner nächsten Nachricht mit einer neuen Einleitung anfangen:

"Darf ich Dir was erzählen? Aber nur wenn Du Dir wirklich mein Problem anhören möchtest. Und bitte nicht mit "schön" antworten. Ich könnte eher etwas Mitgefühl vetragen ...".

1

Einfach die Wahrheit sagen: sag ihr wo der Schuh drückt und dass du auf dieses einseitige Interesse keine Lust mehr hast.

3

Das hatte ich bereits vor ein paar Jahren schonmal. Danach hat sie gar nicht mehr mit mir geredet - mich nichtmal mehr auf der Straße gegrüßt.

5

So etwas Albernes. Auf so einen Kontakt hätte ich keine Lust mehr, würde ich einstellen. Ja, es ist die Schwester, aber wer sich mit 43 so verhalten muss...
Der Kontakt tut dir nicht gut, also löse dich von ihm...

LG

weiteren Kommentar laden
2

Fehler im Text. Ihr Mann hatte beiläufig mal gefragt was ich studiere, nicht wegen dem Planungstermin.

4

Musst du ihre Sorgen anhören oder machst du es automatisch?
Was passiert, wenn du genauso antwortest wie sie? Schön.

Wie ist es, wenn ihr mal telefoniert?
Mit Freunden ist bei uns abgesprochen (wir ticken da einfach ähnlich): über Whats app: Kenntnisnahme reicht.
Wenn es wichtig ist oder wir jemandem zu reden brauchen, dann rufen wir an. Oder schreiben: wann hast du Zeit, ich brauche jemanden zum Reden.
Das klappt dann auch.

Mülleimer für andere mache ich schon lange nicht mehr. Wenn es wechselseitig ist, ok. Das ist dann kein Mülleimer, sondern echtes Interesse.
Wer kein Interesse zeigt, von dem erwarte ich auch keines. Allerdings halte ich mich dann beim Antworten auch knapp. Schön. Ok. Passt. Hm.

7

Ich muss zugeben, das mit dem „schön“ habe ich auch schon getestet. Entweder erzählt sie munter weiter oder es kommt dann nur noch ein Smiley.

9

Am Telefon sag ich, wenn es passt oder nicht.
Bei Whats app überflieg ich es nur, wenn ich selbst keine Nerven habe und es mich gar nicht interessiert.

8

Hallo hör einfach auch auf, dir ihre Sorgen und Probleme anzuhören. Sie will sich ja deine auch nicht anhören.
Wenn sie dir in Zukunft was schreibt, antwortest du auch nur mit einem knappen "schön" und fertig.
Und antworte auch nicht gleich, lass ein bisschen Zeit verstreichen, und dann emotionslos "schön".
Dann ärgert dich das Ganze nicht mehr 👌

14

Genau so würde ich es auch machen.

15

Genau und wenn sie sich über Kitaschließung beschwert sagst du nur „kenne ich“. Fertig.
Theoretisch müsstest du noch hinzufügen „wenn ich jetzt nur ein Kind hätte wäre das ja einfach zu wuppen , aber so...“ Manche Leute raffen es erst wenn man Ihnen den Spiegel vorhält.

10

Also deutlicher kann man jemandem ja nicht zeigen, dass man kein Interesse an ihm hat wie es deine Schwester tut. Du interessierst sie schlichtweg nicht. 🤷🏼‍♀️ Klarer kann eine Sache nun wirklich nicht sein.
Die Frage ist eher, warum du den Kontakt noch so forcierst?

11

Ich forciere ihn nicht. Ich schreibe ihr mittlerweile von selbst nichtmal mehr, weil ich weiß, dass sie es nicht interessiert. Sie meldet sich aller 2-3 Tage bei mir. Ich verstehe die ganze Intuition ihrerseits einfach nicht.

12

Da würde ich an deiner Stelle nicht mehr antworten. Wenn mal gefragt wird -was ich nicht glaube- dann kannst du ja sagen warum.
Schwester hin oder her, man muss nicht jeden mögen.
LG

13

Am einfachsten ist es ihr zu sagen was dich stört. Warum schaffst du es nicht bisher? Selbst wenn der Kontakt abbrechen sollte, weil sie sich auf den Schlips getreten fühlt, dürfte es für dich kein Verlust sein.
Aber du hast einfach mal für dich eingestanden und das ist wichtig.

Jeder hat ein eigenes Leben und oft gehen die Werte und Einstellungen auseinander.

Klar ist es schöner eine Familie zu haben auf die man sich stürzen kann, aber manchmal funktioniert es nicht aus unterschiedlichen Gründen.

16

Also ganz ehrlich wenn sie sich nicht für deine Sachen juckt aber du für sie Seelenmülleimer spielen sollst hast du 2 Möglichkeiten wie ich finde:

1. sag ihr doch als Antwort auch nur mal SCHÖN
2. sag ihr das du ihr bisher ja ganz gerne zugehört hast aber es doch eine einseitige Geschichte ist und du daher nicht mehr soviel Zeit hast.

Ela