Schwiegermutter will Tagesmutter bei sich in der Nähe haben.

Hallo meine Lieben.

Ich weiß nicht was ich davon halten soll und wollte mal andere Meinungen zu dem Thema hören.

Mein Mann und ich sind uns jetzt schon einig, das unsere kleine am Juni nächsten Jahres für 2 Tage zur Tagesmutter gehen wird und ich dann 2 Tage arbeiten gehen kann. Sie kommt Ende august diesen Jahres und da ich gerne auf Nummer sicher gehen suchen wir jetzt schon nach einer geeigneten Sie wird dann ca 9 Monate alt sein.

Jetzt habe ich eine tolle Tagesmutter bei uns gefunden die 1,5 km weg bin uns ist. Sie hat auch kein Problem wenn ich nach einem halben Jahr auf 4 Tage aufstocken will.

Jetzt haben meine Schwiegereltern uns angeboten uns zu unterstützen. Sie würden die kleine dann auch nehmen und von der Tagesmutter abholen. Das freut mich sehr das sie uns helfen wollen. Der Vorschlag Kamm von ihnen. Im nächsten Satz sagten sie aber, das es ja ungünstig wäre, wenn die Tagesmutter so weit weg ist und sie mit dem Auto fahren muss. Meine Schwiegereltern wohnen ein Dorf weiter. Das sind 10 Minuten mit dem Auto. Ich soll doch eine Tagesmutter finden die bei denen in der Nähe ist damit sie sie auch zu Fuß abholen könne oder mit dem Fahrrad.

Mein Mann sieht das ähnlich wie meine Schwiegermutter. Es wäre so umständlich wegen der babyschalle usw. das Argument kann ich nicht nachvollziehen.

Stell ich mich zu sehr an? Sollte ich eine andere Tagesmutter suchen? Wie würdet ihr das handhaben? Ich hab eh schon immer das Gefühl das wenn ich nicht das mache wie sie es wollen ich als undankbare Schwiegertochter gesehen werden. Das Verhältnis ist ok. Ich mag sie aber ein inniges Verhältnis habe ich jetzt nicht so.

Sorry für den langen Text ☺️

6

Hallo,
Wenn deine Schwiegereltern dir anbieten Dich zu unterstützen und das Kind abzuholen, können sie nicht im Gegenzug Forderungen dazu stellen. Wenn sie helfen wollen - wunderbar 🥰 wenn nicht, dann nicht!!
Ich würde darauf keinesfalls eingehen denn es geht nur um das Abholen. Viel wichtiger sind aber die Argumente, das du und das Kind sich bei der Tagesmutter wohlfühlen müsst. Du musst ein sicheres Gefühl dabei haben deinen Wurm in fremde Hände zu geben. Das bedeutet sehr viel Vertrauen. Nur damit die Schwiegereltern es einfacher haben mit dem Abholen, würde ich nicht eine andere - vielleicht in deinen Augen nicht so vorteilhafte - Tagesmutter suchen. Du fühlst dich da jetzt wohl und dann soll es das doch auch für euch sein.
Außerdem sind 10!!! Minuten Autofahrt doch keine Distanz und das mit der Babyschale für mich auch kein Argument.
Mach es so wie es für DICH und Dein Kind am Besten ist.
Ganz liebe Grüße 😊

61

AHMEN 🙏🏼

Besser hätte man es (meiner Meinung) nicht schreiben können!

1

Ist die Unterstützung der Schwiegermutter notwendig ? Geht es auch ohne Ihre Hilfe?

Wie ich das verstehe, habt ihr die Tagesmutter gefunden und sie hat sich danach angeboten zu helfen ?

Wenn das alles auch so geht, würde ich es dabei belassen.

Finde es auch toll, wenn sie helfen möchten.

So eine Unterstützung habe ich leider nicht.

Nicht böse gemeint übrigens 🙂

15

Es geht sich eigentlich nur darum, das sie die kleine abholen und mein Mann oder ich dann zum Essen kommen und wir dann gemeinsam nach Hause fahren. Der andere Tag will meine Mutter sie abholen. Sie wohnt 40 Minuten weg.

Theoretisch kann sie auch bei der Tagesmutter bleiben bis ich sie abhole. Also sie muss nicht zu Oma und Opa. Ich fände es aber Ansich schön das sie eine Bezug zu ihren Großeltern bekommt. Ich fühl mich nur irgendwie an die wand gedrückt mit der Forderung. 😅 ich kann es noch nicht mal ganz genau beschreiben.

16

Ich würde mich auch an die Wand gedrückt fühlen und das heisst Stress. Stress solltest du vermeiden. Wenn ihr so nah aneinander wohnt, habt ihr doch bestimmt viel Kontakt, da braucht es den Stress abholen doch nicht.

weitere Kommentare laden
2

Hallo,

wenn du die Hilfe gerne annehmen möchtest, dann würde ich ihnen tatsächlich den Gefallen tun! Es kann wirklich anstrengend sein, immer mit dem Auto fahren zu müssen, vor allem wenn dein Baby irgendwann keine Lust auf die Babyschale oder das Autofahren generell hat, kann dies ein Kraftakt für deine Schwiegereltern bedeuten..

17

Ja das kann ich noch nicht nachvollziehen 😅
Ich finde nur, 10 Minuten Auto fahren kein Dramer. Es gibt noch 4 Tagesmütter bei ihr in der Umgebung und einen Kindergarten. Da will ich sie aber auf keinen Fall reinstecken da sie dann mit 20 anderen Kindern ist. Das finde ich zu viel für das Alter.

27

Das sehe ich genauso und ich frage mich in Bezug auf die Autoschale auch, wie sie das Baby mit dem Fahrrad transportieren möchte, wenn das schon zu viel bzw. kompliziert ist!?!

weiteren Kommentar laden
3

Wir hatten eine Tagesmutter ein Ort weiter, weil dort meine Arbeit ist. Meine Eltern wohnen 20 km entfernt und es war für sie nie ein Problem so weit zu fahren.
Klar kannst du auch eine Tagesmutter in deren Nähe suchen, aber es muss menschlich passen, sie muss zu dem Zeitpunkt einen Platz haben und sie muss sich mit den gewünschten Zeiten decken.
Ich kenne TM die zB nur bis 14 Uhr arbeiten oder unsere wollte ein Kind für alle 4 Tage (Mo-Do), wir eigentlich nur 2-3 Tage. Da wir unbedingt zu ihr wollten haben wir dann die Mehrkosten auf uns genommen. Es kann dir auch passieren, dass sie die anderen Tage mit einem anderen Kind besetzt und ihr dann nicht erweitern könnt....
Mit 9 Monaten sind wir übrigens auf den Reboarder umgestiegen und die Großeltern haben sich auch einen geholt damit wir nicht immer umbauen müssen.

4

Eine tolle Kinderbetreuung ist Gold wert. Da würde ich nicht dran rütteln. Und wenn deinrn schwiegis 10 min Autofahrt schon zu viel ist, ich glaube die sind nicht zuverlässig.

5

Nachtrag meine beiden Eltern sind über 70 . Und ihnen sind 45 min nicht zu weit, im zu ihren 4 Enkelkindern zu fahren.

9

Das ist toll aber du kannst nicht von deinen Eltern auf andere schließen...

7

Das Angebot der Schwiegermama in allen Ehren, aber in erster Linie würde ich bei der Tagesmutter darauf achten, dass ich ein gutes Gefühl habe. Du findest sie toll und es passt für Dich...das wäre mir mehr wert als eine kurze Entfernung. 1,5 Kilometer ist ja jetzt auch nicht unbedingt eine Weltreise und die Zeit mit der Autoschale ist doch so schnell vorbei.

8

Oma und Opa sind Gold wert. Ich würde die Tagesmutter nicht den Großeltern vorziehen. Familie ist Familie und wenn Du mit ihnen gut auskommst, würde ich das Angebot annehmen. Du hast ja noch Zeit, sieh Dich doch nach einer näheren Tagesmutter um und wenn Du wirklich keine in der Nähe findest, hast Du auch ein gutes Argument für Deine Schwiegereltern, dann werden sie die 10 Minuten Fahrt auch bestimmt akzeptieren.

10

Stell Dir einfach mal vor, Dein Kind wird krank - bestimmt helfen dann Oma und Opa aus, zur TaMu kannst Du es dann nicht bringen. Ich würde das Verhältnis nicht schon vor der Geburt kaputt machen.

38

Warum sollte eine Beziehung kaputt gehen, wenn man in einer Sache, die die eigene Familie betrifft, anders als vorgeschlagen entscheidet?

weitere Kommentare laden
11

Tagesmütter gibt's doch nicht wie Sand am Meer oder wo wohnt ihr, dass es in jedem Ort eine Tagesmutter gibt?! 🤔

10 Minuten Fahrt für deine Schwiegereltern zur Tagesmutter finde ich jetzt auch nicht lange. Wahrscheinlich sind sie mit dem EBike sogar noch schneller, da man meistens direkt übers Feld o. Ä. fahren kann...
Würden sie denn überhaupt jeden Tag der vorerst geplanten 2 Tage euer Kind abholen? Also ich würde bei deinem Plan bleiben, dein Kind in eurem Ort zur Tagesmutter zu bringen. Finde es auch nicht angebracht, dass deine Schwiegereltern sich bei der Entscheidung überhaupt einmischen. Sowas sollten die Eltern für sich entscheiden.

12

Kinderbetreuung gibt es jetzt nicht wie Sand am Meer.
Wenn ihr zufrieden seid, dann ist es doch perfekt. Die 10 Minuten schaffen sie sicher.

Kannst dir ja ne Tagesmutti anschauen, die vielleicht 8 Minuten weit weg ist 😂. Vielleicht wäre die Betreuung ja besser 🤪.

Also wenn du von Dorf sprichst bezweifle ich eine hohe Anzahl an Betreuungsorten.

25

Es gibt tatsächlich einige was ich auch nicht dachte. 😅 hätte auch mit we hier gerechnet. Wobei ich bei 3 Tagesmütter schon keinen Platz bekommen habe.

29

Aus dem Grund haben wir uns auch sehr früh um eine Tagesmutter gekümmert. Einfach damit ich mir keine Sorgen machen muss, ob ich jetzt arbeiten gehen darf oder nicht. Glaube da war ich gerade 3 oder 4 Monate schwanger. Ich verstehe Euch daher sehr gut. Allerdings haben wir keine Großeltern in der Nähe, die etwas abfangen können.

Wenn ihr wirklich sehr glücklich seid mit Eurem Platz, dann sprich doch mit den Schwiegereltern. Bedanke dich für das wirklich super nette Angebot und du würdest dich auch sehr freuen, wenn Oma und Opa so mehr Zeit miteinander verbringen können, aber bitte gleichzeitig um deren Verständnis, dass dir der Betreuungsplatz bei der Person sehr wichtig ist. Wenn sie fragen wieso, kannst du ja die Argumente anführen (Räumlichkeiten, Konzept, befreundete Kinder/Eltern und und und).
Vielleicht sind die Schwiegereltern dann etwas traurig aber die können es sicher nachvollziehen. Wenn nicht, dann ist es deren Pech. Aber, die werden sich wegen 2-3 km sicher nicht nehmen lassen die Enkelkinder zu sehen und zu betüddeln 😊