Schwiegermonster, bald platzt mir der Kragen.

Morgen Mädels,
Ich muss mir grade echt mal ein bisschen Luft machen.
Wir waren gestern für so 2h bei den Schwiegereltern mit der kleinen (Ende Juli wird sie 2) und haben uns auch vorher angekündigt.
Unsere Maus ist wirklich neugierig und will immer alles erkunden und entdecken.
Nun sind wir angekommen alles soweit ok.
Meine Schwiegereltern haben vor ein paar Wochen ihre Küche erneuert und hatten davon noch alte Tischbeine im Flur stehen, die stabil nicht scharfkantik und nicht mehr von Bedeutung sind.
Unsere Tochter fröhlich und neugierig wie sie eben ist läuft umher und entdeckt natürlich diese schönen glänzenden Dinger. Sie nimmt eins und kommt etwa 1m damit gelaufen bis das schwiegermonster es sieht, Uhr das Teil schweigend aus den Händchen reißt und es wieder dahin stellt wo die kleine es her hatte. Als ob das nicht schon dumm genug gewesen wäre (sie hätte ja auch sagen können 'nein mia das ist nichts zum spielen stelö das wieder zurück/gib das bitte her') stellt sie sich vor meine Tochter und schlägt ihr so sehr auf die Hände das es geknallt hat. Ich muss dazu sagen Unsere Tochter ist weiß Gott nicht schmerzempfindlich, wenn sie hinfällt oder sich stößt interessiert sie das im allgemeinen gar nicht (da heul eher ich als sie 😂😅). Daraufhin geht das Schwiegermonster zurück in die Küche aus der sie gekommen war, ich sehe meine Tochter (noch geschockt von dem was sa grade passiert war) ungläubig an und diese fängt an zu weinen. Daraufhin meint mein schwiegermonster sie solle sich doch nicht so haben.
Ich guck die an 'Man schlägt ja schließlich auch keine Kinder!'
'Na doch.' Ganz trocken..

Allmählich hasse ich diese Person wirklich abgrundtief.

Woher soll ich denn jetzt wissen das wenn die kleine dort übernachtet nicht ständig ein paar geknallt kiergt nur weil diese d**** f**** der Meinung ist sie hätte irgendwas falsch gemacht es aber nicht auf die Reihe bekommt ihr vorher mal zu sagen das sie dies bitte unterlassen soll. Das funktioniert bei der Maus in etwa 2 von 5 Fällen ohne Probleme...

Dieses Verhalten impliziert für mich aber auch das ich ihr jetzt jedes mal wenn sie sich eine kippe ansteckt eine knallen darf, weil das ja für mich falsch ist.

Sorry fürs auskotzen.

11

Ich hätte mein kind geschnappt und wäre gegangen. Und den Mann hätte ich gleich bei seiner Mutter gelassen wenn er das nicht so schlimm findet. Vielleicht hätte ich noch reingebrüllt dass ich mich ans Jugendamt wende wie man den Kontakt zu prügelnden grosseltern halten soll...

40

Ich wäre wahrscheinlich noch einen Schritt weiter gegangen und würde sie bei der Polizei anzeigen.

Es ist ja anscheinend nicht das erste mal, da kann ich die TE schonmal gar nicht verstehen, dass sie da immer noch hin geht, anstatt ihr eigenes Kind vor Gewalt zu schützen. Es ist unglaublich

An die TE
Ich wurde als Kind auch regelmäßig heftig geschlagen und meine Mutter versteht erst heute, was sie da überhaupt angerichtet hat und hat ganz schwer an der Vergangenheit zu nagen (es ist egal, wer schlägt ein Kind vergisst so etwas NIEMALS. Ich habe zwar ein normales Verhältnis zu ihr, aber selbst jetzt im Erwachsenenalter denke ich an die schreckliche Zeit. Ich habe lange gebraucht um zu verstehen, dass ich nie Schuld war NIE, sondern der Fehler einzig und alleine bei den Erwachsenen liegt, weil sie auf falsche Weise ihre Macht ausspielen wollen)
Meine Mutter weiß ganz genau, würde sie auch nur ein einziges Mal die Hand gegen unsere Tochter erheben, gäbe es eine Anzeige bei der Polizei und einen kompletten Kontaktabbruch, sie würde ihre Tochter und ihre Enkel verlieren, das weiß sie ganz genau. Da bin ich knallhart. Nicht nach dem Motto einmal ist keinmal. Wer die Hemmschwelle einmal überschritten hat, macht es immer wieder und dass du nichts dagegen unternimmst, wenn sie in deinem Beisein dein Kind schlägt, ich kann es nicht verstehen, es ist mir unbegreiflich wie man sein eigenes Kind so wenig schützen kann.
Gewalt (psychisch oder physisch) ist niemals zu rechtfertigen von wegen hätte sie es mehrmals erklärt, könntest du es ja verstehen.
Bitte was????????
Ich hoffe ja immer noch, dass Du ein Troll bist

Dein Mann, Sorry ist eine totale Pfeife. Er unterstützt das Verhalten seiner Mutter und heißt es quasi gut. Na gute Nacht, da würde ich mein Kind holen und weit weg laufen

1

Guten Morgen 🌸

Ich habe selbst noch kein Kind leider, aber dennoch kann ich nachempfinden. Ich habe immer Gesagt ich möchte auf gar keinen Fall, dass mein Kind je geschlagen wird, von niemanden. Das muss ja echt ein großer Schock für sie gewesen sein.

Ich könnt Mir vorstellen dass sie selbst vll so erzogen wurde und es normal für sie ist, gibt ihr aber überhaupt kein Recht dein Kind zu hauen.

Ich würde nochmal das Gespräch zu ihr suchen und ihr ausdrücklich sagen und erklären, dass du gegen Gewalt bist und sie so erstmal auf gar keinen Fall allein zu ihr lässt.

Liebe Grüße Cecibe 😊

3

Das war dort in dieser Familie schon immer so.
Mein Mann und ich sind schon seit der Schule zusammen, damals war ich in den Ferien oft dort (200km Entfernung (meine Mutter kommt aus dem Ort, meine Großeltern leben dort und eine gute Freundin war mit ihm in einer klasse)), sobald die Kinder irgendwie nicht gespart haben, wurde sofort mit schlägen gedroht. Da wurde es ja aber 'wenigstens' angekündigt.

Mit ihr reden bringt bei sowas nicht wirklich etwas.
Ich kann mich ja schon glücklich schätzen das sie es endlich mal auf die Reihe kriegt nicht in (.. zumindest direkter gegenwart) unserer Tochter zu rauchen..
Das war ihr auch vollkommen egal das sie einem Säugling ihr Nikotin verabreicht weil sie es nicht schafft diese Sucht mal für 2 Stunden in den Griff zu kriegen..

7

Das ist wirklich traurig :(
Vor ein paar Jahren war diese Erziehung ja wirklich oft leider "normal".
Einige Menschen haben immernoch diese alte Denkweise.
Verstehe aber wirklich nicht, wie ein Kind unter Schläge etwas lernen soll. Zumal Sie ja keinen Fehler gemacht hat, vll war sie stolz und wollte euch zeigen was sie entdeckt hat.
Ich bin komplett gewaltfrei groß geworden und ich würde an deiner Stelle Abstand nehmen,dein Kind beschützen. Denn so ein Schock sitzt bestimmt tief und ist absolut der falsche Weg.
Ich hoffe dein Partner hält zu dir und du kannst Abstand gewinnen 🍀

weitere Kommentare laden
2

Hallo, das klingt wirklich schrecklich!

Nach dem Vorfall habt ihr dort noch lustig den Nachmittag verbracht? Was sagt denn dein Mann zu dieser Aktion?

Würde hier sowas passieren gäbe es einen riesen knall und wir wären sofort gegangen! Niemals würde ich mein Kind so einer Person unbeaufsichtigt geben und für mich wäre auch jeder weitere Kontakt nicht möglich. Niemand schlägt mein Kind!

9

Mehr oder weniger.. Wir hatten dee Maus Maus versprochen das sie auf das Trampolin und in den Pool darf. Ich wollte sie eben nicht noch zusätzlich für das Fehlverhalten ihrer Oma bestrafen..

Mein Mann ist da ja gleich mal nich die Krönung 'Man muss sie ja irgendwie erziehen. Immer nur nein Mein liebes Kind nein bringt ja auch nix'
Wenn Sie vorher wenigstens mehrfach gesagt hätte sie solle das lassen und dann evtl mal vorsichtig gewesen wäre und nur leicht einen kleinen Klapps gegeben hätte, könnte man ja vielleicht noch drüber wegsehen aber so?
Ich hab dann im Nachhinein als wir zu Hause waren meinem Mann noch mal die Leviten gelesen. Und ihm gesagt wenn er der Meinung ist das sowas Erziehung ist, das ich ihn dann ab sofort auch so erziehen. Jedes Mal Mal er etwas tut was mir nicht gefällt schlage ich ihn ohne jede Vorwarnung so stark ich kann.
Ist eben auch seine Mama ist ja soo toll und weiß ja so viel.
Jedes mal muss ich ihr erst sagen sie soll ihm doch sagen er solle mal zum arzt gehen weil er sich z.b. ins Bein flext und es sich entzündet, weil es wenn ich es ihm sage ja nicht so schlimm ist..

28

Na dann hast du mit deinem Mann ja einen tollen Partner in Sachen Erziehung.

Auch ein auch so verniedlicher klaps ist ein Schlag, wie man es auch nennen man, davon lernen Kinder überhaupt nichts!

Es ist eure Verantwortung als Eltern euer Kind davor zu schützen, ein Kind hat ein Recht auf eine gewaltfreie Erziehung.

Ich würde mich an deiner Stelle ganz klar mit meinem Mann zusammen setzten und das besprechen!
Bei dieser Person würde mein Kind keine Minute mehr verbringen, egal ob Oma, Opa, Tante oder Postbote, niemand hat ein Kind zu schlagen.

weiteren Kommentar laden
4

Das wäre für eine ganze Weile der letzte Besuch dort gewesen... alleine dort übernachten lassen? Niemals!

12

Das schlimmste ist ja, als sie ganz klein war hat sie oft dort geschlafen weil es die kleine nicht gestört hat.
Und dann vom einen auf den anderen Tag hat sie nur noch geheilt und geschrien wenn wir sie da lassen wollten.. hatte damals schon das gefühl das da irgendwas passiert ist. Ich hab aber an ihr auch nix gesehen..
Ich hab echt Angst das das jetzt nicht das erste mal war, und ich meiner Tochter das angetan habe nur um schlafen zu können...

31

Das war nicht das erste mal.
Die Hemmschwelle ist beim ersten mal viel höher. Vor allem auch dann vor anderen Leuten.

So wie du es beschrieben hast, hatte sie keine Hemmschwelle zu schlagen. Sie hat es einfach gemacht und danach nicht mal geschämt.

weitere Kommentare laden
5

Guten Morgen,
ich hätte meiner SM ein paar ordentliche Takte erzählt und auch ganz klar gestellt, dass die Kleine nicht mehr bei ihnen übernachten wird.Du kannst definitiv nicht nachvollziehen, ob die SM nicht auch in diesem Situationen handgreiflich wird. Ich bin absolut gegen Klapse auf den Finger oder den Po und selbstverständlich gegen das Schlagen. Wer mein Kind anfässt, muss sich warm anziehen.

21

Ich war in diesem Moment auch einfach so perplex..
Seit dem ich heute früh um 1 angefangen hab mit arbeiten dreht sich mein Kopf nur darum und ich hab magenkrämpfe und mir ist kotzübel, einfach nur weil ich in diesem Moment so.. fast ein bisschen wie in schockstarre.. und ich eben nicht sofort reagiert hab, und sie nicht sofort in Schutz genommen hab.. Ich habe auch Angst das diese Aktion nun nachhaltig das Vertrauen meines Kindes in mich geschädigt hat...
Ich mach mir da gerade auch so enorme Vorwürfe..

34

Nimm dein Kind gleich beiseite und erkläre es ihr.

Ich würde mein Kind nicht mehr zu dieser Frau bringen. Anscheinend hält ja nicht mal deine Anwesenheit sie davon ab zuzuschlagen.

weitere Kommentare laden
6

Halleluja sag ich da nur!
Die Dame hat sich strafbar gemacht, nur mal so am Rande!
Ich würde den Kontakt so einschränken, dass es keine Besuche mehr gibt. Gewalt ist ein No Go!
Ich hoffe dein Mann war/ist genauso entrüstet wie du, wenn nicht würd ich mir Gedanken darüber machen, denn jemand der Gewalt okay findet, hätte in meinem Leben nichts mehr zu suchen.
Und dem Schwieger-Ding anrufen und sagen dass du dir schwer am Überlegen bist sie anzuzeigen.
Geht gar nicht so ein Verhalten. Vor allem nicht ohne Einsicht. Schwierige Kindheit usw in allen Ehren, aber das ist keine Entschuldigung für ein Verhalten, denn man immer die Wahl es anders zu machen!

67

Ich werde mein Kind definitiv nie wieder in die Nähe dieser Person lassen.

13

Da hätte ich mein Kind genommen und wäre gegangen.
Und dann wäre es der letzte Kontakt gewesen, bis die Dame vor hat, sich bei meinem Kind zu entschuldigen.
Aber da sie schlagen wohl als normal empfindet, würde sie mein Kind nicht mehr allein bekommen.
Das Vertrauen ist hinüber und du solltest dein Kind vor solchen “Attacken” schützen.

68

Sie findet es auch jetzt noch ok das sie sie geschlagen hat und ist der meinung es wäre nicht so wild und ich würde üverreagieren das ich mein kind nicht mehr in ihre nähe lassen werde.

78

Manche Menschen sind unbelehrbar

14

Morgen,
also dass mit dem auf die Hände schlagen geht wirklich nicht, ich kann deinen Ärger verstehen.
Ich denke aber, dass deine Tochter nach solchen Ereignissen so und so keine Lust verspüren wird, alleine bei der Oma zu bleiben, das Thema erledigt sich von selber.
Wie steht dein Partner dazu? Wichtig ist, dass er hinter dir steht und vielleicht auch mal klare Worte mit seiner Mutter redet.
Die Zeiten, wo Schlagen in der Erziehung als normal angesehen wurden, sind wirklich schon lange vorbei, höchste Zeit, dass auch deine Schwiemu das akzeptiert. Und wenn nicht, dann wird die Kleine auch nicht ohne euch bei ihr sein.

69

Für ihn ist alles was die Liebe gute Mama sagt gesetz.
Aber wenn er meint das wäre so in Ordnung werde ich wohl mal anfangen müssen ihn so zu 'erziehen'.
Diese Person hat meine Tochter wohl zum letzten Mal gesehen.

17

Hi,
ich finde die Ausrede, dass man früher so erzogen hat, kann man nicht gelten lassen.
Nichtmal ich als Mutter habe das Recht mein Kind mit Gewalt zu erziehen, also hat es die Oma schon gleich 3 mal nicht.
Und wenn dein Mann dich da nicht unterstützt, musst du eben auch ihm gegenüber klare Kante zeigen.
Bedeutet: kein Live Kontakt mehr für die Oma und erst recht nicht allein, vor allem nicht so lang dein Kind davon noch nicht erzählen kann.

Ich kann dir gerne von mir berichten:
Als ich 5 war, war ich bei meinen Großeltern väterlicherseits. Oma und Opa haben sich den ganzen Tag gestritten und dabei teilweise schlimm gegenseitig beschimpft, sodass ich nach Hause wollte. Das wurde mir nicht erlaubt. Deshalb hab ich mir dort das Telefon genommen um selber zu Hause anzurufen damit ich abgeholt werde. Daraufhin hat mein Opa mir richtig eine geknallt. Mein Glück, war meine Mama schon am Hörer und bekam das mit. Sie kam sofort und hat mich abgeholt und es war erstmal Funkstille. Ich danke ihr bis heute, dass sie mich beschützt hat und mich nicht wieder dieser Gefahr ausgesetzt hat.
Und genau das solltet du dir auch überlegen.
Denn du machst dich mitschuldig und das Vertrauen deines Kindes dir gegenüber, dass du es beschützt, kann so leider auch großen Schaden erleiden.
Mit 13 gab es nochmal so eine Situation. Ich hatte beim Kuchen essen gesagt, dass mir der Kuchen nicht schmeckt und ich das nicht esse. Da hat mein Opa nochmal ausgeholt. Ich habe ihm dann aus Reflex tatsächlich eine zurückgegeben. Seitdem hatten wir nie wieder Kontakt.

Mach dich nicht mitschuldig und schütze dein Kind und euer Vertrauensverhältnis.

Liebe Grüße

19

Hey ich hatte ja oben geschrieben, das die Ältere Generation so erzogen wurde. Und hatte in keinem Fall iwie geschrieben dass dies eine ausrede sein soll. Ich wollte einfach nur schreiben das es bei Älteren Menschen oft ist,diese Denkweise das habe ich leider schon öfter erlebt. Da diese Generation oft so aufgewachsen ist. Ich hab es lediglich geschrieben um zu verstehen warum sie so denkt. Ich bin auch absolut gegen Gewalt!

26

Davor habe ich mit die meiste Angst, ich meine ich erinnere mich an nicht.... doch an ein paar Dinge aus dem alter aber gott sei dank nichts schlimmes... Ich will nicht das unser Verhältnis gestört wird weil ich keinen Bock auf Zoff mit der schreckschraube hab... lieber gar kein kontakt und ein glückliches unverstörtes kind als sowas...
Das war schon mal fast soweit als sie es nicht auf die Reihe bekommen hat mal ein paar Stunden nicht zu rauchen oder wenigstens die Tür zu schließen und das Fenster zu öffnen.. Ich mein ja nur mein Opa ist 84 Word 85 und selbst der geht strickt zum rauchen in den Keller sobald mia das Haus betritt.

weitere Kommentare laden