Geringer Altersabstand, pure Erschöpfung đŸ˜Ș

Ich habe es mir ja selbst ausgesucht.. Ich wollte doch 2 Kinder! Ich wollte einen geringen Altersabstand! 15 1/2 Monate sind es geworden. Der erste Versuch ein glatter Volltreffer. WĂ€hrend meiner Schwangerschaft hatte ich immer wieder Bedenken, ob es denn die richtige Entscheidung gewesen sei. Jetzt ist der Kleine Mann da und gut 7 Wochen alt. Meine 'Große', nun fast 18 Monate alt, ist derzeit sehr anstrengend. Es gibt gute und schlechte Tage, was sicher normal ist.. 😬 Doch jeder Abend wird fĂŒr mich zum Horror Abend. Der Kleine ist quasi den ganzen Tag lang ein Engel, bis es ab ca. 18 Uhr mit den Bauchschmerzen losgeht und er kaum noch zu beruhigen ist. Meine Tochter wird ab 19 Uhr mĂŒde, wird dann unertrĂ€glich.. Normalerweise wĂŒrde ich sie ja zum Schlafen bringen ( Alleine einschlafen klappt leider noch nicht ), doch der Kleine ist immer am weinen und hört nicht auf.. Ich bin in diesen Momentan so furchtbar gestresst, ich weiß nicht wie ich das machen soll. Den Kleinen kann ich nicht schreien lassen, die Große soll auch nicht leiden.. Wie habt ihr das gemacht? Mein Mann hatte diese Woche SpĂ€tschicht, da kommt er erst gegen 22 Uhr nach Hause.. Ich bin dann Abends so erschöpft und fertig, weil ich zwanghaft probiere es beiden Kindern recht zu machen.. Den Kleinen schaukel ich ohne Ende im linken Arm, meine Tochter sitzt auf meinem rechten Bein, wo ich dann mit der rechten Hand immer aufpasse, dass sie nicht fĂ€llt.. Bis jetzt ist es meist so ausgegangen, dass meine Tochter irgendwann totmĂŒde auf meinem Bein einschlĂ€ft und angelehnt auf mir liegt.. Der Kleine schreit dann immer wieder, weckt sie auf und dann geht alles wieder von vorne los..
Ich habe am Abend teilweise das GefĂŒhl, dass ich komplett durchdrehe.. đŸ€ Ich fĂŒhle mich derzeit wie eine verdammt schlechte Mutter. Mein Mann kommt Abends nach Hause und versteht teilweise nicht, wieso ich so fertig ausschaue und nicht auch mal 'LĂ€cheln' kann, wenn er doch nach Hause kommt. Ebenfalls ist es momentan so, dass er und ich oft genug Streiten, weil wir beide uns so wenig zeigen können, dass wir uns lieben..  Ich habe momentan einfach andere Dinge im Kopf und bin momentan eigentlich nur damit beschĂ€ftigt, fĂŒr meine Kinder da zu sein.. In meinen freien Minuten, die ich dann mal habe, gehe ich duschen oder aufs Klo.. Trinke mal n bisschen Wasser.. Mache den Haushalt.. đŸ€Ł Heißt quasi, dass ich echt nichts mache, was nicht auch notwendig ist.. 
Ich bin mit meinen Nerven am Ende und könnte teilweise nur noch Heulen.. Doch selbst dafĂŒr habe ich irgendwie gefĂŒhlt keine Zeit.. đŸ€”đŸ€Ł Sorry, ich musste mich mal auskotzen, jetzt geht's mir tatsĂ€chlich ein bisschen besser. Ich habe es mir selbst ausgesucht und es werden Zeiten kommen, da wird es sicher besser.. Ich freue mich jetzt schon darauf 🙈

1

Was mir spontan einfĂ€llt ist, miete dir eine elektronische Federwiege (Swing to sleep), pack deinen SĂ€ugling da rein und bring das große Baby ganz normal ins Bett mit Einschlafbegleitung.
Könnte gut funktionieren.

3

TatsÀchlich wÀre das auch mein Tipp, unser Kleiner schlÀft bis heute noch seinen Mittagsschlaf darin.
Die Wiege ist echt Gold wert und kann man auch gut gebraucht kaufen/verkaufen.

38

Das war auch mein erster Gedanke. Probiere es aus. Man kann die DrĂŒber auch zum Testen mieten.
Unser erstes Kind war echt schwierig und ist es heute noch, wenn es ums schlafen geht
Dann haben wir und bei #2 dieses Ding gegönnt und was soll ich sagen .. ich feier das noch jeden Tag. Mehrfach!!

Vielleicht klappt es nicht. Aber vielleicht doch und dann ist das echt der Hammer!

weitere Kommentare laden
2

Hallo,


ich kann gut nachempfinden, wie anstrengend die ersten Wochen/Monate mit SĂ€ugling und Kleinkind sind.

Unsere beiden Ă€lteren Kinder haben zwar einen Altersunterschied von 25 Monaten und die Beiden waren da relativ "pflegeleicht", mein Mann hat jedoch im Wechseldienst gearbeitet und war mehrmals pro Woche 24 Stunden am StĂŒck nicht zu Hause #schwitz.

Vielleicht kannst Du an den SpĂ€tschicht-Abenden Deines Mannes Euren Kleinen ins Tragetuch packen und Eure kleine "Große" in den Kinderwagen/Buggy, um mit ihnen abends eine Runde spazieren zu gehen? Falls Eure Tochter dann unterwegs einschlĂ€ft, könntest Du sie etwas "zeitverzögert" (wenn sie richtig schlĂ€ft) in ihr Bettchen "umlegen" und Dich dann dem Baby widmen.

Alternativ zu Hause den Kleinen in die Babyschale legen (ja, ja- nicht gut fĂŒr den RĂŒcken, aber mal ein ViertelstĂŒndchen schadet notfalls nicht gleich), die kann man im Sitzen tatsĂ€chlich auch mit dem Fuß sanft schaukeln ;-), dann hast Du beide Arme frei fĂŒr Eure Tochter. Oder Du nimmst sie zu Hause im Tragetuch auf den RĂŒcken/die HĂŒfte zum Einschlafen und trĂ€gst Euren Sohn, auch nicht wenig anstrengend, aber meines Erachtens alles mit etwas Übung einfacher, als jeden Abend beide Zwerge auf dem Schoß zu "balancieren", bis sie mit etwas GlĂŒck einschlafen- um gleich wieder aufzuwachen.

Vielleicht hast Du auch die Möglichkeit, zumindest an einigen Abenden, an denen Dein Mann arbeitet, UnterstĂŒtzung durch eine gute Freundin, Deine (Schwieger-)Mutter, Tante, etc. zu bekommen?

Übrigens bist Du ganz bestimmt keine schlechte Mutter #herzlich und hast völlig Recht mit Deiner Vermutung, dass ganz bald Zeiten kommen werden, in denen der Alltag mit Euren Kids sich richtig eingespielt hat und einfacher wird #sonne! Ich denke, in ein paar wenigen Wochen wird alles schon deutlich leichter klappen #pro.

Viele GrĂŒĂŸe!

4

Ich finde Tipps zum einschlafen fĂŒr die beiden sind schon gute da.

Zwecks deinem Partner. Ihr solltet euch bewusst machen, dass das eine Phase ist. Dass die Paarzeit und Liebeleien erstmal warten mĂŒssen, solange bis ihr eine Routine gefunden habt. Vor allem zu dritt. Aber es wirklich nicht persönlich nehmt, wenn der andere gerade keine Kraft hat um fĂŒr einen da zu sein.

Meine Tochter ist jetzt 18 Monate alt und ich bin im 4. Monat schwanger. Ich hab auch schon Respekt davor beide ins Bett zu bringen, aber meine Tochter kann oft schon alleine einschlafen. Ich hoffe das festigt sich noch bis zur Geburt.

Denk dran, es ist "nur" die schwere Anfangszeit. Es wird sich Àndern! Tief durchatmen, einen Tag nach dem anderen abhacken und es wird jeden Tag besser.

LG

5

Oh das klingt schlimm. Wir haben ein drei Monate altes Baby. Die beiden Kinder haben einen Altersabstand von 2 Jahren.

Ich schaffe es abends auch nicht alleine. Unser Baby hat abends auch viel geschrien bzw. musste ich es dauerhaft schunkeln und beruhigen. Da konnte ich den Großen auch nicht ins Bett bringen. Nun lĂ€sst er sich leider nicht mehr vom Papa ins Bett bringen. Da ĂŒbernehme ich dann, wenn das Baby tief schlĂ€ft. Das ist zwar viel zu spĂ€t, aber vorher schlĂ€ft er einfach nicht ein.

Du schaffst es ja offenbar beide Kinder bettfertig zu machen. Das ist ja schon sehr gut. Kannst du an den Abenden, an denen du alleine bist, mit beiden rausgehen? Trage und Buggy oder so? Alternativ mit beiden Autofahren, falls dabei zumindest einer tief einschlafen kann. Kannst du sonst dein Baby im Tragetuch auf den RĂŒcken binden? Dann hast du die HĂ€nde frei, um die Große in den Schlaf zu schunkeln. Die Federwiege haben wir ĂŒbrigens und auch da will unser Baby nicht rein bzw schlĂ€ft nicht.

Kann dein Mann zumindest in den ersten 3-4 Monaten seine SpÀtschicht wegtauschen?

6

Hallo.

Ich wĂŒrde probieren das deine Tochter alleine einschlĂ€ft. Vielleicht mit hörspiel (toniebox)? Nachtlicht, tĂŒr auf.
Die Situation, dass sie auf deinem bein einschlĂ€ft, ist so natĂŒrlich mist.

7

Hat dein Baby Koliken?
Bei unserem Sohn haben die WalazĂ€pfechen wunderbar gewirkt, alle anderen Sachen kaum. Die bekommt man in der Apotheke und da ist KĂŒmmel drinnen, damit beruhigt sich der magen-Darm und manchmal kann das Kind sich danach auch gleich entleeren. Dann hab ich ihn auch viel im Tragetuch gehabt, nach ca. 1 bis 2 Wochen "eingewöhnung" im Tuch, hat er es geliebt und er konnte da super einschlafen. Mit der "Anhock-Spreiz-Stellung" der HĂŒfte (die unbedingt beim Tragetuch eingehalten werden muss!) Hat es anscheinend auch nochmal förderlich fĂŒr den Magen und Darm gewirkt und er war meistens ganz entspannt, da er nah bei Mama war und ich konnte im Haushalt was machen oder Gassi gehen.
Allerdings hab ich ein September Kind und da war es nicht so heiß wie jetzt.

12

Kurzer einschub: die Wala-ZÀpfchen sind inzwischen erst ab 3 Monate. Alternativ PrÀparate wirkten bei uns kaum, auch die Wala nicht immer


15

Ah okay, das wusste ich noch gar nicht. Weißt du warum sie es nun erst ab 3 Monaten empfehlen? Mein Sohn ist auch schon 4 1/2 Jahre alt und das zweite ist erst unterwegs.
Es gab damals noch einen kĂŒmmelsaft, der heißt Windsafterl, den hab ich aber nur zur not gegeben, da das so sĂŒĂŸ war, da es eher ein Sirup mit viel KĂŒmmel war. Vielleicht ist das eine Alternative.

weitere Kommentare laden
8

Wir hatten auch so eine Phase. Am einfachsten war es, wenn mein Mann das Baby etwas tragen könnte bis es schlĂ€ft und ich in der Zeit mit der Großen gekuschelt habe.
Da mein Mann aber auch regelmĂ€ĂŸig SpĂ€tschichten hatte, kenne ich auch diese ZwickmĂŒhle. Wir haben uns dann zu dritt ins Elternbett gekuschelt. Ein Kind rechts und ein Kind links von mir. Die Kleine hat oft noch ein wenig geweint. Irgendwann haben wir herausgefunden, dass sie am liebsten auf dem Bauch einschlĂ€ft. Sie brauchte einfach diesen Druck auf dem Bauch.
Also Baby auf den Bauch neben mir, den unteren RĂŒcken kraulen und die Schwester im Arm auf der anderen Seite. Oft hat das so funktioniert. Manchmal aber auch nicht. Das waren dann so Tage, an denen es viel zu verarbeiten gab und jede Art der Beruhigung einfach zu viel war. Da half dann manchmal statt hochheben und erneut tragen, schuckeln, manchmal besser, das Baby neben einem liegend kuscheln lassen, Reize minimieren, nur eine Hand zum Kuscheln reichen, nicht groß streicheln oder so und ein paar Minuten das Weinen aushalten.

9

Auch wenn du dir *Zitat* selbst ausgesucht hast, darfst du trotzdem jammern.
Lass dich mal drĂŒcken, wenn du magst.

Ich kenne die Thematik „geringer Altersabstand“ sehr gut, unsere 4 Kinder sind 12, fast 6, fast 4 und fast 2,5 Jahre alt.
TatsĂ€chlich wĂŒrde ich dir raten, das kleine Baby so oft es geht ins TT/Tragehilfe (ja, im Sommer ist die Tragerei nicht angenehm, aber nutzt ja nichts).
Durch deine KörperwĂ€rme und die Anhock-Spreiz-Stellung entspannt sich das BĂ€uchlein oder (falls es keine Bauchschmerzen sind, kann ja auch die berĂŒhmte abendliche Schreistunde sein) das ĂŒberreizte Baby kommt zur Ruhe und kann so schlafen.
Mit Baby im Tuch kann man auch prima mit dem „großen“ Kind tagsĂŒber rausgehen.

Also, bevor die BrĂŒllphase in etwa startet das satte Baby ins Tuch packen und schauen, dass es einschlĂ€ft. SpĂ€ter dann das Geschwisterkind mit Baby im Tuch einschlafbegleiten.
Federwiege/Swing-to-sleep war bei uns ĂŒberflĂŒssige Geldausgabe đŸ€Šâ€â™€ïž.

Was deinen Mann betrifft:
Er soll schauen, dass er seine SpĂ€tschicht vorĂŒbergehend tauschen kann und so „live“ das abendliche Spektakel mitbekommt und helfen kann, anstatt dir VorwĂŒrfe zu machen.
Sag ihm, dass du kaputt bist und dass er dir nicht böse sein soll, wenn ihr als Paar momentan zu kurz kommt. Wenn er sieht, dass du k.o. bist, helfen keine VorwĂŒrfe, sondern eine liebevolle Umarmung von ihm.
Kann dir tagsĂŒber mal jemand das Baby abnehmen, dass du Zeit fĂŒr dein „großes“ Kind hast?

FĂŒr mich/unsere Ehe war die Umstellung von 1 auf 2 Kinder tatsĂ€chlich die schlimmste Umstellung, weil Kind 2 so furchtbar anstrengend war.

WĂŒnsche euch alles Gute!

16

Hey ich weiß nicht wie es mittlerweile mit den Babytragen aussieht, als mein Sohn 2016 auf Die Welt kam, da war bei Physiotherapeuten und Tragetuch/babytrageberatungen der stand, dass Babys erst ab 5-6 Monaten in der babytrage rĂŒckengerecht liegen. Das Tragetuch kann man viel flexibler an die Anatomie des Kindes anpassen und da wo nötig mehr unterstĂŒtzen. Auch wenn es bei den babytragen solche EinsĂ€tze fĂŒr die ganz kleinen gibt, ist das anfangs nicht ratsam.

17

Edit:
Also Tragetuch von Anfang an und babytrage ab 5-6 Monaten. Falls es mittlerweile nicht wirklich DIE Erfindung bei babytragen fĂŒr die allerkleinsten gibt.

weitere Kommentare laden
10

Habt ihr einen Babysitter?

Wenn die Person relativ nah wohnen wĂŒrde, könnte sie dich an den SpĂ€tschichtabenden fĂŒr je 1-2 Stunden entlasten.

Ansonsten bin ich in deiner Situation absolut fĂŒr "Erlaubt ist, was hilft" und wĂŒrde die "Große" notfalls vor das Tablet mit Kinderliedervideos setzen, bis der Mini schlĂ€ftđŸ€·â€â™€ïž