Unerfüllter weiterer Kinderwunsch

Hallo
Uns belastet dieses Thema gerade ziemlich. Wir haben 4 Kinder (Einling,Zwillinge,Einling) und ich wurde drei mal direkt schwanger. Wir wissen dass das nicht selbstverständlich ist und sind sehr dankbar.
Nun besteht aber schon lange der Wunsch nach einem weiteren Kind. Wir gehen langsam auf die 40 zu (35 und frische 37 Jahre alt) und mit der Schwangerschaft klappt es seit nun über einem Jahr nicht. In unserem Freundeskreis ist das ein sehr heikles Thema. Ich habe zwei Freundinnen, die bis heute einen unenerfüllten Kinderwunsch haben. Auch wenn ich mit ihnen über alles reden kann und ich mich schon bewusst etwas zurück halte, merke ich was sie denken. VIER (!!!) Kinder, das ist doch mehr als man sich wünschen kann. Wir denken auch dass es eine ganz andere Hausnummer ist, wenn es mit dem Kinderwunsch gar nicht klappt.
Emotional sieht das aber anders aus. Es tut weh und beim letzten negativen Test kamen mir dann auch die Tränen.
Und dann die Frage, wie machen wir weiter? Wird man in unserer Situation mit dem Thema überhaupt ernst genommen? Soll es einfach nicht sein?
Gibt es jemand, der in einer ähnlichen Situation war? Wie seid ihr damit umegangen? Was würdet ihr rückblickend anders machen?

Liebe Grüße

1

Eine Freundin von mir hat 7 Geschwister. Die Mutter hatte eigentlich 9 auf die Welt gebracht aber ein Kind starb mit etwas mehr als einem Jahr. Und trotz der 8 gesunden Kinder, die sie alle Recht zügig hintereinander bekommen hat, war sie traurig nicht noch eins zu bekommen. Sie wurde nicht mehr schwanger obwohl sie erst 35 war.
Diese Traurigkeit ist nun Mal da auch wenn andere sich denken boah was will man bitte mit so viel Kindern, ist doch mehr als genug!!! Für sie war es eben nicht genug.

Aber trotzdem denke ich, dass du mit deinen kinderlosen Freundinnen nicht darüber reden solltest. Das finde ich einfach geschmacklos. Ich habe eine gute Freundin die seit Jahren versucht schwanger zu werden und es ist wirklich schlimm für sie. Ich kann mir nicht vorstellen wie es sein muss, dann von jemandem zu hören: ich werde einfach nicht mit dem FÜNFTEN schwanger!!!

Würde mir da einfach jemand anderes zum ausheulen suchen.

5

Hallo
Ich heule ihnen definitiv nicht aus. Wenn das Thema aufkommt, dann eigentlich auch meist wenn sie nachrfragen. Wir kennen uns schon unser ganzes Leben und sind erwachsen. Grundsätzlich denke ich schon, dass es ok ist und wir auch darüber reden können. Ich schaue schon sehr darauf, was ich wie sage und lenke das Gespräch um.
Das Thema ist bei ihnen so präsent seit Jahren, das es auch gar nicht gehen würde, einfach nie darüber zu reden.
Ich denke, wir bekommen das schon hin. Das ist jetzt auch gar nicht das große Problem.

Liebe Grüße

2

Hey!

Ich kenne eher die Perspektive deiner Freundinnen.

An eurer Stelle würde ich ein SG machen lassen. Hattest du einen Kaiserschnitt? Wenn ja, würde ich die Narbe prüfen lassen, um einen Bluttest bitten- das sind ja erstmal Maßnahmen, die nicht weh tun.
Letztlich ist es ja auch nicht ungewöhnlich, dass es bis zur Schwangerschaft etwas dauert. Wie lange übt ihr denn? 6 Monate sind in eurem Alter ja erstmal nicht unüblich, bis man über weitere Schritte nachdenken kann.


Liebe Grüße
Schoko

6

Hallo
Nein, habe ich nicht. Wir haben auch nie hormonell verhütet.
Wir sind jetzt bei einem Jahr und 5 Monaten.
Vielleicht ist es auch wirklich völlig idiotisch, dass wir nicht einfach mal losziehen und hören was der Experte sagt.

Liebe Grüße

9

Dann würde ich zum Check in die Kiwu gehen.
Wenn es Ergebnisse gibt, könnt ihr darüber nachdenken, welchen Weg ihr bereit seid zu gehen.

Du könntest eine Temperaturkurve führen. Damit lässt sich schonmal erkennen, ob die Eizellreifung gut klappt und du genug Progesteron hast.

weiteren Kommentar laden
3

Joa....ich kann die Gedankengänge deiner kinderlosen Freundinnen gut verstehen. 😅
Wie meine VK zeigt, habe ich so viele Sternenkinder wie du Kinder hast. Und ich bin genauso alt wie du 😉
Ohne es böse zu meinen: mein erster Gedanke war auch "Das Problem hätte ich auch gerne" 😉

Aber nichtsdestotrotz: der Wunsch ist da und wenn er überfüllt bleibt, tut es weh.

Was spricht denn für euch dagegen mal in eine Kiwu Praxis zu gehen? Es heißt nicht, dass ihr eine künstliche Befruchtung benötigt.
Nur manchmal ändern sich Dinge durch das Alter, die Hormone / Geburten können Dinge verändern. Dort sind die Fachleute, die euch helfen können.

Alles Gute für euch 🍀

Liebe Grüße
Regenbogen

4

Ein Jahr ist ha jetzt nicht wirklich lange.
Ich glaube, du bist etwas verwöhnt, weil es die anderen Male so flott ging.
Beim ersten Kind war ich schnell schwanger, beim 2. Hat es 3 Jahre gedauert.

Es ist natürlich bedauerlich wenn es bei deinen Freundinnen nicht klappt.
Trotzdem hast du auch das Recht enttäuscht zu sein, wenn es bei dir nicht klappt. Du bist ja nicht schuld an deren Situation.
Soviel Verständnis sollte man unter Freunden haben.
Eine Freundin hat ihr Kind im ersten Trimester verloren während ich kurz darauf mein Kind bekam.
Wir haben zusammen geweint und uns zusammen gefreut,weil wir uns einig waren, dass niemand etwas dafür kann.

7

Hallo
Ich glaube, das mit meinen Freundinen liest sich etwas dramatischer als es das wirklich ist #schwitz Wir können darüber reden und tun das auch. Es ist mir einfach nur unangenehm und ich möchte sie nicht noch weiter belasten.
Der Körper ist keine Maschine, das wissen wir. Eigentlich. Wenn es immer direkt klappte und dann Monat für Monat verstreicht... Dann will man das wohl nicht verstehen. Gerade weil es auch nichts offensichtliches gab, dass jetzt Probleme bereiten könnte (hormonelle Verhütung vorher z.B.).

Liebe Grüße

8

Wenn ein Platz am Tisch leer ist ist es egal wieviele Plätze schon besetzt sind. 🤷🏻‍♀️

Bei uns hat sich das zweite nach 2FG sehr betteln lassen. Ich habe mich in der KiWu durchchecken lassen und wir haben dem Zyklus Beine gemacht. Es stand dann auch eine IVF im Raum aber im Zyklus davor hat es so geklappt.

Deine Freundinnen versuchen es schon wesentlich länger und sind kinderlos? Heikles Thema. Ich würde es wohl anderswo besprechen.
Eine Freundin von mir bekam (älter als ich) ein Kind über IVF alleinerziehend und dachte laut über ein zweites nach (grenzgängige Ressourcen auf allen Ebenen), gleichzeitig wollte sie mir die IVF ausreden weil „alt“ und „häufig schwer kranke Kinder“. Ich kenne sie so nicht aber da ging wirklich über Monate der Neid mit ihr ziemlich durch. Will nicht wissen wie das ohne ihr erstes Kind gewesen wäre… würde die zwei dem nicht aussetzen ausm Bauch raus.

11

Ich frage mich, warum manche schon was haben, aber trotzdem nie zufrieden sind. Du hast 4 Kinder - was willst du noch? Noch mehr Kinder? Sieht so aus. Lerne dankbar und demütiger zu sein und das zu schätzen, was du JETZT hast.

13

Manchmal ist es besser zu einem Thema nichts zu sagen. Den Moment hast du leider gründlich verpasst.

14

Deine Ansicht. Ich kann nie Menschen verstehen, welche schon so viel Glück haben und nie zufrieden sind, sondern mehr wollen. Und daher sollte man auch mal innehalten und sehen, was man hat.

weitere Kommentare laden
12

Hast du das schon gynäkologisch und gegebenfalls endokrinologisch abklären lassen? Wenn nein, wird es jetzt höchste Zeit dafür.

20

Hallo!
ich bin in der absolut gleichen situation wie du, nur schon einige Jahre älter.
Wir probieren seit 15 Monaten ein 5.Kind zu bekommen.Das letzte habe ich mit 38 bekommen. Es hat auch bei mir immer schnell geklappt. Ich denke es liegt jetzt wirklich an meinem Alter, obwohl die Hormonwerte noch alle in Ordnung sind, sind die Eizellen einfach alt und die Qualität lässt massiv nach. Ich stimuliere jetzt mit Letro und löse den ES aus.
Vielleicht habe ich das Glück nochmals ein gutes Ei zu erwischen#schmoll
Es gibt aber auch viele Momente wo ich einfach aufgeben will.
Bei mir wissen nur sehr wenige von dem Wunsch. Viele könnten es auch nicht verstehen!
Aber es ist unser Leben!!
Ich kann dich sehr verstehen. Ich bin mir schon bewusst das ich 4 Kinder habe und darüber auch sehr glücklich bin. Aber die Enttäuschung wenn es nicht klappt ist einfach trotzdem da. Du bist noch deutlich jünger, so schlecht stehen deine Chancen nicht das es noch klappt.
Lass dich durchchecken!
Kannst mir auch gern eine privat Nachricht schreiben!
Habe übrigens auch Zwillinge. Sie sind aber die ältesten :-)
Alles Gute!
Aprilmama

21

Hey, ich kann dich sehr gut verstehen.
Wir haben zwei Kinder (7/6).
Bei K1 hat es zwei FG und danach 1 Jahr gedauert bis es geklappt hat.
K2 hat sich glücklicherweise eingeschlichen.
Mitte ’19 haben wir uns entschieden noch ein drittes Kind zu bekommen.
Es klappte einfach nicht.
Erst wurde die eine Freundin schwanger, endete leider in einer FG, 2 Monate später wurde sie wieder schwanger. Dann wurde meine beste Freundin auch noch schwanger.
Baby von Freundin 1 war da und bei uns tat sich immernoch nichts.
Zwischenzeitlich hatte ich meinen Hormonstatus checken lassen - alles i.o.
Ich hatte mich dann innerlich vom dritten Kind verabschiedet und was soll ich sagen 🤷🏻‍♀️
An Weihnachten hab ich positiv getestet, nach 1 1/2 Jahren KiWu.
Für viele mag das immernoch eine kurze Zeit sein, aber es hat doch sehr an meinen Nerven gezerrt.

Auch wenn man bereits Kinder hat, braucht man kinderlosen mit KiWu kein schlechtes Gewissen gegenüber zu haben.
Wenn man sich nicht komplett fühlt spielt es keine Rolle ob man keine oder sechs Kinder hat.

LG und alles Gute