Wie seht ihr das? Papa sagt er zahlt eh schon mehr als genug.... HILFE! Vorsicht lang :(

Hallo ihr Lieben.
Mir liegt schon lange etwas auf den Herzen was ich los werden will und eure Meinungen dazu hören. Ich versuche es so kurz wie möglich zu machen.

Ich bin 39. Habe 3 Mädels 13,12,8 aus erster Ehe und nun einen kleinen Nachzüglerin 1 1/2. Wir, Papa der Nachzüglerin inkl., Wohnen zusammen in einem Einfamilienhaus. Die Geschichte ist länger. Er ist Amerikaner. Ich kenne ihn seit Kind. Wir waren in unserer Jugend zusammen. Damals wohnte ich in USA nach meiner Trennung haben wir irgendwie wieder zueinander gefunden. Haben und immer wieder besucht zwischen den 2 Ländern gependelt 😅. Eines Tages hat sich überraschend unsere kleine angekündigt. Er hat in Amerika seine Zelte abgerissen und ist nach Deutschland. Zu mir und meinen 3 Mädels. Das ist jetzt 2 Jahre her. Er hat integrationskurs gemacht , deutsch Kurs b1. Der Arbeitsmarkt ist aber nicht sehr gut. Er ist gelernter Versicherungskaufmann, damit kann er hier in DE nichts anfangen. Sein Erspartes ist nun aus, tut aber irgendwie nicht dazu sich einen Job zu suchen. Die Situation ist diese, ich stemme hier alle Kosten wie Miete , Auto , Versicherung, Strom. Er bezahlt mir bzw. Schiesst 300€ jeden Monat dazu. ( Lebensmittel für sich zahlt er selber) die Miete ist 950€ ohne Heizkosten. Nun langsam finde ich es ist an der Zeit sich mal zu bemühen damit er etwas mehr beitragen kann, aber er sieht es anders. Er sagt 300€ sind mehr als ausreichend. Und wenn er mal mehr verdient dann brauche ich nicht glauben das ich dan mehr aus ihm rausholen kann. 300€ sind seine Grenze!! Ich finde es echt krass. Sicherlich hat er sein Leben in Amerika aufgegeben, aber heißt das dass ich ein Leben lang schauen kann wie ich irgewie um
Die Runden komme, da er sagt er arbeitet hier nicht irgendeinen Hilfsarbeiterjob
Ich komme zu euch um Rat. Meine Familie sagt ganz klar, Mädel du kannst nicht für ihn aufkommen , du muss dein Geld zusammenhalten, wenn du von deinem
Ex mal kein Unterhalt für die Kids hast dann schaut es bitter aus. Und das ist auch die Wahrheit. Ich versuche es ihn immer wieder zu sagen aber er sieht es ganz anders. 300€ sind mehr als genug mehr wird er nie dazu zahlen :( meine Freunde und Familie lachen und sagen er ist ein schmarotzer. Wegen dieser ganzen Job Situation und seiner Einstellung etc streiten wir auch viel und manchmal denke es es ist besser er geht. Er sagt zu mir ich bin gierig nach Geld :( es macht mich traurig. Und weiß nicht mehr weiter. Wie seht ihr das? Ist 300€ angemessen??? Manchmal bin ich schon ganz verblöded. Danke fürs offene Ohr und euren Rat.
Liebe Grüße
Renni

5

Ja, deine Familie hat recht.

Nein, du bist nicht gierig. Du hast bloß keine Lust, von einem Schmarotzer ausgenommen zu werden oder dein 4. Kind, dich und letztlich auch ihn über die Gelder deiner 3 anderen Kinder querzufinanzieren, weil er meint, ihm stehe hier für 300 Euro hier die Welt offen. Darauf läuft es aktuell ja raus und das funktioniert eben nur so lange, wie der andere Papa zahlt.

Ich würde den Kerl vor die Tür setzen, weil mir seine Selbstverständlichkeit, die Manipulation und sein Verhalten dir gegenüber nicht gefallen.
Statt dass er anerkennt, dass er sich von dir auf Kosten deiner Kinder aushalten lässt, fordert er dies mit einer Selbstverständlichkeit, beleidigt dich, damit du einknickst... Das würde ich nicht entschuldigen.

Ich nehme an, es hatte einen Grund, dass ihr euch damals getrennt habt.

Heirate ihn bloß nicht, sonst wirst du unterhaltspflichtig.

Liebe Grüße
Schoko

1

Er kann dann auch die Kinderbetreuung und Haushalt übernehmen.
Wieviel stünde Dir denn zu, wenn ihr getrennt wärt?

7

Ich weiß es nicht was mir zustünde .... aber jemand schrieb um die 270€ glaube ich. Kinderbetreuung und Haushalt übernehmen 🤣 der war gut 😅
Danke für deine Antwort 🤗

16

Aber was macht denn sonst den ganzen Tag bei Dir zu Hause?

2

Hi. Ganz klar sind 300€ in keinster Weise angemessen. Sollten die 300€ rein für das Kind sein, dann würde ich sagen, es ist noch ok. Wieso meint er 300€ reichen? Hat er eine Vorstellung davon, was hier wie viel kostet und was eure Ausgaben sind? Vg

8

Er hat schon eine Vorstellung trotzdem sind 300€ Zuviel.

22

Ja aber zahlt er die 300€ nur für das Kind oder auch für sich mit? Das ist ja ein großer Unterschied. Vg

3

Rechne ihm mal vor, was er allein an Kindesunterhalt zahlen müsste. Das wären 293 Euro, plus Unterhalt für dich und noch was für den Haushalt.
Der ist ja lustig.

4

Ich frag mich die ganze Zeit warum es heißt "du bekommst das Geld" "Du bist gierig" usw.

ER kann in Dtl. nicht von 300 Euro plus Lebensmitteln inkl. Anteil für euer gemeinsames Kind leben. ER muss sich bewegen und sollte fest für einen Teil eurer gemeinsamen Ausgaben zuständig sein.
Liste auf was an Ausgaben im Monat in der Familie da ist...Miete, Nebenkosten, Strom, Internet, Auto, Versicherung, etc., rechne durch 6.
Ergebnis x 1,5 (er + Kind) ist sein Minimum für die Fixkosten. Schon da allein landet ihr bei über 300 Euro. Dazu kommen Kosten für Kleidung, Essen, Drogerie, Freizeit x1,5 (für sich und 1/2 Kind). Das sehe ich als absolutes Minimum.

Von was lebt er denn jetzt? Wie ist er z.b. krankenversichert?

9

Danke für deine Worte 🤗

6

Wie sieht denn sein sonstiger Beitrag zu Eurem Familienleben aus? Sorgt er sagt, dass Du in Vollzeit das Familieneinkommen erwirtschaften kannst, indem er Haushazund Kinderbetreuung übernimmt?

10

„ Er sagt 300€ sind mehr als ausreichend. Und wenn er mal mehr verdient dann brauche ich nicht glauben das ich dan mehr aus ihm rausholen kann.“ das plus die Unterstellung mit der Geldgier hätte er einmal gesagt bei mir. Dann hätte ich den Witzbold vor die Tür gesetzt, weil er unverschämt ist und kein Gefühl von Familie hat.

Dann kann er erstmal die 300€ als Unterhalt abdrücken und dann mal schauen wie weit er danach noch in Deutschland kommt. So entwickelt er vielleicht mal ein Gefühl davon was angemessen wäre. Dann könnt ihr euch nochmal zusammen setzen.

11

Danke für eure Antworten!!
Einige fragten wie er seinen Lebensunterhalt bestreitet - bis jetzt hat sein Erspartes gereicht. Das ist nun weg. Seine Mutter 🤭 zahlt die 300€ die ich von ihm verlange. Und darauf verzichte ich auch nicht, egal wo es herkommt ! Er arbeitet von zuhause aus für seine Schwester. Er macht Büro interne Sachen für sie vom pc aus. Also ca. 2 std am tag. Stundenlohn 10€. Damit zahlt er dann seine Versicherung und Lebensmittel oder tankt mal das Auto ( was er aber auch regelmäßig fährt)

Er ist wirklich ein liebevoller Vater zu seiner Tochter und auch mit meinen
Großen kommt er gut zurecht. Mei, Pubertät ist nicht immer einfach, aber auch nicht mit den leiblichen Eltern 😅
Ich bin froh dass ich hier geschrieben habe ,weil manchmal ist es wirklich so,dass ich schon an mir selber zweifle und meine schon eine Art gehirnwäsche verpasst bekommen habe. Ich bin aber eigentlich eine starke Frau und sehr selbständig - meine Trennung hat mir enormes Rückgrat gegeben, weshalb ich jetzt nicht verstehe warum ich so weich bin. Ich glaube es liegt sehr daran das wenn ich ihn rausschmeiße, würde er nach USA zurück gehen und seine kleine Tochter hat keinen papa :(
Ach ich wünschte mir auch es wäre anders, ist es aber leider nicht 😭
Danke an euch alle. Eure Beiträge werden von mir sehr geschätzt - und nicht nur weil sie auf meiner Seite stehen - den kritikfähig bin ich schon immer ! Danke danke danke ❤️

12

„ Ich glaube es liegt sehr daran das wenn ich ihn rausschmeiße, würde er nach USA zurück gehen und seine kleine Tochter hat keinen papa :( “

Ich dachte mir schon, dass dich das hemmt. Aber das Druckmittel wird immer bestehen. Ich würde mich fragen, was das über ihn aussagt, wenn er dann beleidigt in die USA abhaut und ihm sein Kind dabei egal ist.

13

Ja es ist schwierig für mich :(
Aber auch wenn er hierin Deutschland bleiben würden, was finanziell für ihn gar nicht ginge, auch dann habe ich immer Schuldgefühl das ich meiner kleinen ihren Papa genommen habe. Insbesondere sagt er mir ich bin egoistisch und würde meine Kinder nicht lieben wenn ich ihn Rausschmeißen würde, den mit meinen Mädels hat er keine Probleme und es ist egoistisch nur an mich zu denken. Ich muss da an mir arbeiten!
Danke für deine Worte ❤️

weitere Kommentare laden
15

Wie sieht den der Tagesablauf aus und wie unterstützt er dich bei den Kindern?

Ohne ihn bist du sicher besser dran. Hier wo ich lebe kann man alle möglichen Zuschusse bekommen für Vereine oder Kosten die im Kindergarten oder Schule anfallen.

Bisher klingt es so als dürftest du arbeiten, Kinder versorgen und den Haushalt schmeißen.

Und was wenn ihr mal gemeinsam was Unternehmen wollt? Bleibt er da bei 300€ die er ja zahlt?

Das kann doch nicht sein ernst sein. Tut dir das nicht an.