10

Würde mir gar nicht einfallen, meinem Kind in einem fremden Auto Essen in die Hand zu drücken 😅
Es ist euer Auto, ihr stellt die Regeln auf.
Wir essen nicht im Auto, da meine 3 Jährige hinten verkehrt sitzt und ich Angst hätte, dass sie sich verschlucken könnte. Außerdem müsste ich jedes Mal danach putzen - sie kleckert echt viel, egal mit was. Eventuell würde ich eine Ausnahme machen, wenn der Junge nun traurig wäre, da seine Mama ihm das Obst gerade gebracht hat - da würde er mir sonst leid tun. Aber angesprochen hätte ich es schon, dass wir eigentlich nicht im Auto essen.

11

Wir gehören zwar auch zu den "Auto-Essern", aber ich kein Problem damit wenn das bei anderen anders sind. Wir hatten auch schonmal so eine Situation, da hat die Mama dann gesagt "Bitte nicht bei uns im Auto essen", dann habe ich mich halt entschuldigt und den beiden Kindern den Apfel wieder weggenommen und Ende. Ich finde nicht das die zu streng war oder sonst was, wenn ich irgendwo zu Gast bin muss ich mich halt an die Regeln halten und das ist ja nun wirklich keine Regel, die einen groß einschränkt.

12

In meinem Auto essen Personen erst ab dem Alter, wo sie auch putzen können, was sie evtl. versauen 😎 vorher definitiv nicht. Klappt prima, meine Enkelin hat schon hin und wieder mal mein Auto gesaugt....auch mal zusammen mit einer Freundin #freu
Lange Strecken, auf denen Kinder verhungern können, fahre ich nicht. Eine Wasserflasche ist echt kein Problem, aber ich will weder klebrigen Saft noch Krümelkekse auf den Sitzen haben, auch wenn mein Auto ein Gebrauchsgegenstand ist und keine heilige Kuh.
Du hast absolut Recht gehabt.
LG Moni

13

Nein, warst du nicht.
Bei uns darf zwar im Auto gegessen werden, aber nur trockene Sachen. Krümel finde ich nicht so schlimm, die kann man wegsaugen. Alles was aber nass ist und Zucker enthält, kann ich im Auto nicht leiden. Das gibt bestimmt schöne Flecken auf den Sitzen. Selbst wenn der Freund sauber isst - die Hände kleben trotzdem. Ich weiß, dass es andere nicht so sehen, aber ich mag bereits den Fruchtsaft an den Händen nicht, nachdem ich Obst gegessen habe. Zu Hause wasche ich mir daher die Hände. Unterwegs esse ich nicht gerne Obst, oder habe wenn es geht, ein Fruchttuch oder ähnliches dabei.

Außerdem würde ich bei anderen Leuten immer zuerst fragen, ob essen im Auto erlaubt ist. Das gehört zur guten Kinderstube dazu.

14

Feuchttuch statt Fruchttuch 😅

17

Ich wollte schon nachfragen. 😄
Dachte grad "Ach cool....ein Fruchttuch für die klebrigen Finger nach dem Obstessen"
(Auf was für Ideen mein Gehirn zu später Uhrzeit kommt 😅)

15

Hi,
wir durften nie im Familienauto essen.

Seit ich ein eigenes Auto habe, esse ich in meinem Auto, mache es aber auch sauber. Habe das sauberste Auto im Bekannten und Freundeskreis. Bevor ich jemand mitnehme, mache ich es "klinisch sauber".

Meine Kinder haben selten was bekommen, wenn dann, was keine Flecken macht.

Ich hatte den Kindersitz von meiner Schwester übernommen, Bezug ab, Styropor raus und mich gewundert, wo so Krümel überall hinkommen. Das war der Wahnsinn.

Dann vor 7 Jahren, wir kamen vom Trash-Drumming, 3 Stunden auf Regentonnen getrommelt, der Große damals 8 und ich.

Wir aßen Gummibärchen aus einer Haribo Box. Und da war so ein ca. 8 cm großes Gummibärchen. Dem Großen viel es aus der Hand, zwischen den Sitz, wir wollten es daheim rausholen.

Wir dachten nicht mehr dran.

Monate später, ließ sich der Fahrersitz nicht mehr verstellen. Nach vorne, nicht mehr, nach hinten schon. Aber das Auto war bißchen älter. Das Radio spielte nicht mehr, vom Motor brannte andauernd ne Kontrollleuchte, aber nie, wenn ich den Werkstatt Termin hatte......................ich flippte bald aus.

Irgendwann hatte ich einen Platten, zwischen daheim und arbeit. Mein Vater kam mit seinem Auto, ich stieg um, und er wechselte mit dem Mann, vor dessen Haus ich gestrandet war, das Rad.

Danach nahm er das Auto mit zu seinem Kumpel. Ölwechsel, wollten mal nach der Kontrolleuchte schauen. Er konnte das Auto kaum fahren, wegen dem Sitz. So stopfte er alles hinter den Fahrersitz, daß er weiter nach vorne kam.

Das riesen Gummibärchen, hatte sich so verkeilt, und war dann "ausgehärtet", so daß man den Sitz nicht mehr verstellen konnte. #rofl#rofl#rofl#rofl

Nachdem die Batterie abgeklemmt und wieder angeklemmt wurde, ging das Radio nach 3 Jahren wieder, und die Kontrollleuchte ging auch nie mehr an.

Aber was so ein Gummibärchen bewirken kann, mag man sich kaum vorstellen.

Gruß

16

Find ich voll ok, wie du es gemacht hast.
Blöd fände ich es wenn du es der Mutter zurückgegeben hättest oder weggeworfen hättest. Aber so hat es doch gepasst.
Wir sind das Gegenteil, bei uns wird schon fast traditionell im Auto gegessen. Vielleicht sind wir auch einfach schlecht im Timing und fahren immer zu früh oder zu spät los, jedenfalls ist das oft eine geeignete Zeit zum Essen während wir im Auto sitzen;-).
Z.B. hole ich die Kinder um 15Uhr vom KIGA ab und wir fahren 30min zu einer Freundin. Dann essen sie im Auto ihre Brotzeitreste vom Kiga auf und können dort gleich losspielen.
Oder wir haben einen ganztägigen Ausflug gemacht und treten um 17Uhr die Heimfahrt an und die Kinder meckern, dass sie Hunger haben. Dann essen sie während der einstündigen Fahrt die Brotzeit auf und daheim kochen und räumen wir halt noch ne Stunde bis es gegen 19Uhr dann Abendessen gibt. Passt uns so halt viel besser als wenn die Kinder sofort bei Ankunft irgendwo erstmal essen wollen oder schon schlechte Laune haben. Oder hungrig im Auto einschlafen und dann nachts was essen wollen... Außerdem wird so oft auch das Gemüse ganz geleert und aufgegessen;-).

Ja und leider sieht das Auto auch dementsprechend auf der Rückbank aus (kompletter Schutzbezug über die ganze Rückbank) aber da saugen wir eben regelmäßig und da sitzen eh nur die Kinder und wir nehmen eigentlich nie jemanden mit...

18

Ich finde auch, dass du absolut nicht zu streng/ pingelig warst und es gut gelöst hast. Bei uns wurde bis vor kurzem noch im Auto gegessen. Ich sah es nicht so eng und wie schon jemand anderes schrieb, war es bei uns auch zeitlich oft praktisch, einfach im Auto zu essen. Meine Kinder haben aber auch regelmäßig von meiner Tante noch ein Schälchen (mit Deckel!) oder ein Tütchen für den Heimweg bekommen. Meist waren das trockene Sachen zum knabbern. Krümel kann man ja wegsaugen. Aber neulich gab es für jedes der beiden Kinder ein Schälchen Himbeeren aus dem Garten mit. Während ich noch das eine Kind anschnallte, wurden die Deckel geöffnet. Ich sagte noch, dass die Himbeeren bitte nicht im Auto gegessen werden, das fielen die ersten schon runter. Und während ich mit der fünfjährigen schimpfe und ihre 1-2 Himbeeren aus dem Auto sammle, versucht der dreijährige seinen Deckel wieder zu schließen und kippt das halbe Schälchen zwischen die Sitze. Was hab ich geflucht, als ich im beginnenden Regen in der offenen Autotür stand und am Ende auch noch mindestens eine Himbeere sehen, aber nicht erreichen konnte. Am nächsten Tag habe ich dann das Auto komplett ausgeräumt und ausgesaugt und mit verschieben der Sitze kam ich schließlich auch an die letzte Himbeere an. Aber seit dem wird in meinem Auto nicht mehr gegessen.
Meine Tante habe ich auch gebeten, den Kindern nichts mehr zu essen ins Auto mitzugeben. Entweder können sie noch dort essen oder, wenn's denn unbedingt sein muss, kann ich ein verschlossenes Gefäß mitnehmen, dass die Kinder zu Hause bekommen können. Aber im Auto nicht mehr.

19

Ich sehe kein Problem, euer Auto eure Regeln 🤷. Da würde ich mich nie rechtfertigen.
Wir haben es locker gesehen bei uns durfte jeder der Hunger oder Durst hatte was essen, die auffälligsten Flecken hat übrigens mein Mann verursacht als er die Überreste seines Apfels aus dem Fenster werfen wollte und nicht die Fensteröffnung erwischt hat 😏😎😁.

20

Motte isst im Auto. Joa, es wird mal gekrümelt oder gibt einen Fleck, aber da mein Mann sehr pingelig ist, hat er gefühlt 1000 Reinigungsmittel und bislang ging alles raus 😂😂 ich nehm’s locker, mein Auto ist 20 Jahre alt, das ist also nicht soooo schlimm.

Aber: andere Autos, deren Regel. Im Auto meines Mannes wird nicht gegessen, das ist ok. Für alle! Wenn Freunde in ihrem Auto das nicht wollen - auch ok!

Finde die Reaktion deiner Freundin da etwas komisch, denn ich persönlich würde sowas einfach akzeptieren. Aber letztlich ging ja alles gut und in Zukunft weiß sie Bescheid :)

21

Wir sind da nicht so empfindlich.
Ich finde es aber ziemlich normal, dass andere Leute mit ihren Autos pfleglicher umgehen und würde meinen Kindern in fremden Autos nichts zu essen geben. Ich finde es total okay, dass du das nicht wolltest.