Versteh die Welt nicht mehr.

Hallo, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Vielleicht erstmal zu mir. Ich bin seit. 20 Jahren in den alten Bundesländern, bin dort berufstätig und seit 17 Jahren mit meinem Partner zusammen, auch mittlerweile glücklich verheiratet. Wir haben auch ein gemeinsames Kind (5Jahre).
Wir sind mehrmals im Jahr zu meiner Familie gefahren (600km einfach) um einfach Zeit mit ihnen zu verbringen. Ich habe noch vier Geschwister, alle wohnen unmittelbar bei meinen Eltern in der Nähe.

Der Besuch von meiner Familie zu uns war immer etwas spährlich und sehr selten. Die Zeit bei meinen Eltern war schon immer sehr anstrengend, es dreht sich viel ums Essen und Einkaufen. Gemeinsame Ausflüge Fehlanzeige außer in ein Restaurant.

Wenn meine Eltern im Urlaub waren haben wir unseren Urlaub genutzt um den Bauernhof aufrecht zu erhalten. Unterstützung von meinen Geschwistern sehr mangelhaft.

Es gab immer Spitzen zum Thema Ost und West, was natürlich weh tut aber wir haben ignoriert.

Seit unser Kind auf der Welt ist, sind natürlich die Besuche weniger geworden, einfach wegen der Entfernung. Meine Familie war in den letzten 5 Jahren 3mal bei uns. Es ist immer ein gebettel das Oma und Opa mal kommen, sind sie da wollen sie nach 1 Tag wieder heim. Es ist zu langweilig, Zeit mit Enkel verbringen zu anstrengend.

Jetzt waren wir wieder 4 Tage bei ihnen und mein Vater hat richtig ausgeteilt, er hat die Schwiegermutter ( beddr wir wohnen vor meinem Kind schlecht gemacht, er meinte sie will dich nicht mehr) ich sei schuld das mein kind allergien hat, da er wenig isst. U.s.w.
Mein Mann hat alles geschluckt und wollte nix sagen, dem Friedenwillen. Doch am letzten Tag hatten wir eine kleine Auseinandersetzung mit unserem Kind (Grenzen testen) und mein Vater meinte nur, daß Wir jetzt aufhören sollen das Kind zu ärgern. Da ist mein Mann aufgestanden und ist gegangen, hat noch etwas lauter gesagt, jetzt ist schluss es reicht.

Wir sind an diesem Tag zurück gefahren, war eh so geplant.
Jetzt kam 5 Tage später eine WhatsApp von einer meiner Schwestern, im Namen von allen mit folgendem Inhalt.

Mein Mann soll sich entschuldigen,
Er hat kein Respekt, auch nicht vor mir und ich soll mich trennen eh es zu spät ist, und er darf nicht mehr mitkommen.
Mir hat es den Boden unter den Füßen weggezogen. Wir waren im Urlaub und mussten heim, da ich nur am weinen bin.
Mein Mann ist nicht Respektlos mir gegenüber und auch niemanden sonst. Sie meinten ich bin ihm hörig. Auch das stimmt nicht.

Wir haben eine normale Ehe mit Höhen und Tiefen wie bei jedem anderen....
Wir haben viel durch, unerfüllter kindererwunsch, hausbau, jobwechsel.

Was soll das?

Ich habe auf diese Nachricht nicht geantwortet, bin so verletzt.

4

Respektlos ist dein Vater und der Rest der Familie auch.
Wie können sie sich rausnehmen zusagen das du dich trennen sollst?
Was erlaubt sich deine Schwester sowas im Namen aller zu schreiben?
Deine Familie scheint auf dem Dorf zu leben und da ist die Zeit stehen geblieben.
Du bist raus in die Welt hast deinen Mann gefunden und bist glücklich.
Du hast dich verändert was ja normal ist aber ihr paßt nicht in ihre Welt.

Ich würde erstmal den Kontakt abbrechen und deiner Schwester noch eine letzte Nachricht schreiben.

Ungefähr so
Danke für deine Nachricht aber ich fand es von meinem Mann nicht respektlos.
Wir akzeptieren natürlich den Wunsch der Eltern das (Name deines Mannes) nicht mehr erwünscht ist.
Es ist anmaßend von euch mir zur Trennung zu raten denn wir führen eine glückliche Ehe.

Da ich zu meinem Mann gehöre und nicht da sein möchte wo er nicht willkommen ist werden wir euch nicht mehr besuchen.
Grüße bitte alle von mir und allen noch ein schönes Leben.
P. S kümmert euch bitte um den Hof wenn die Eltern im Urlaub sind.

9

Danke, das gibt Kraft.

12

Ganz genauso würde ich auch schreiben.
Ich bin immer wieder fassungslos, was sich manche Familienmitglieder herausnehmen, auf solche Ideen käme ich nicht mal ansatzweise :-(
LG Moni

1

Kann es sein, dass Sie deinen Mann einfach nicht leiden können und diesen Anlass nur zum Vorwand nehmen?

Ansonsten würde ich vielleicht nochmal mit Ihnen zusammen das Gespräch suchen und unausgesprochene Konflikte auf den Tisch bringen. Diese scheinen ja auf beiden Seiten zu bestehen 🤷‍♀️.

7

Leider wird bei uns nicht geredet. Es gibt keine Probleme, der Schein nach außen mus toll bleiben.

2

Hey!
Das tut mir leid.
Du musst nicht jetzt antworten.
Lass es erstmal sacken. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht so recht, was ich antworten soll.
Diese Ost-West-Vergleiche habe ich bisher auch nur von Menschen aus den neuen Bundesländern gehört- ich finde diese Vergleiche schrecklich oberflächlich.

Ich hatte mal eine Freundin, die ähnlich wie deine Schwester tickte und mir eine ähnliche Nachricht im Bezug auf meinen Mann schickte. Ich habe ihr nicht mehr geantwortet und den Kontakt postwendend abgebrochen. Sie meldete sich nach 2 Jahren, hat bis heute nicht verstanden, was sie geschrieben hat- wollte sich sogar mit mir und meinem Mann treffen. Ich habe ein Treffen abgelehnt. Diese Nachricht hat viel kaputt gemacht.

Bei euch ist eine große Schieflage vorhanden. Du fährst immer zu ihnen, sie besuchen euch alle 2 Jahre. Aber dein Mann darf nun nicht mehr kommen.
Nun, vermutlich würde ich erstmal nicht antworten und ein paar Nächte darüber schlafen. Danach etwas wie:
"Ich bin fassungslos über diese Nachricht. Da mein Mann bei euch nicht mehr willkommen ist, ihr mich eh für hörig haltet, wird es euch nicht überraschen, dass ich den Weg alleine zu euch nicht antreten werde. Den Hof werden wir auch nicht mehr in eurer Abwesenheit für euch bewirtschaften.
Selbstverständlich teile ich eure Meinung nicht."

Wenn, würde ich sowas schreiben. Auf der anderen Seite finde ich die Vorwürfe so haltlos und lächerlich, dass ich erst gar nicht antworten würde.

Liebe Grüße
Schoko

3

Ich weiß nicht- normalerweise bin ich sehr harmonieorientiert. Aaaaber wenn sich da x Menschen zusammentun, ihre Meinung austauschen, eine Person auswählen, die mir dann eine Zusammenfassung schickt und mir ihre Meinung übergießt, ohne überhaupt nach meiner Perspektive zu fragen.. dem Mann ein Hausverbot ausspricht und meine Perspektive direkt abwehrt mit "Du bist eh hörig"- dann fehlt mir die Motivation, mit ihnen ins Gespräch zu gehen.

8

Hallo, danke für deine Nachricht. Ja auch diese Nachricht hat viel kaputt gemacht.

5

Ich würde die Verwandtschaft schmoren lassen und gar nicht reagieren.
Du bist mit deinem Mann glücklich.
Dazu musst du dich ihnen gegenüber absolut nicht rechtfertigen.
Erst recht nicht, wenn er ein umgänglicher Mensch ist und sich ihnen gegenüber nie mies verhalten hat. Zu Kreuze kriechen würde ich sicher nicht.
Dann ist eben Funkstille.

10

Dankeschön

14

Sehe ich auch so, gar nicht reagieren und schon dreimal nicht mich irgendwie erklären oder meinen Mann verteidigen.
Sollen sie ihr Süppchen doch in Zukunft alleine kochen.

6

Ich danke euch für die vielen Antworten. Ich kann auch momentan nicht anrufen oder ähnliches machen, mir geht es so schlecht. Ich habe auch keine Lust und Kraft dazu. Der zweite Satz in der Nachricht meiner Schwester war auch, daß ich nicht ausflippen soll wenn ich das lese sondern nachdenken soll. Es hat auch keiner der anderen Stellung zu ihrer Nachricht genommen. Wenn ich überlege, dass wir 7 Tage vor der Nachricht noch einen Ausflug mit einer meiner Schwestern gemacht haben, und die mich von nem 2 Kind überzeugen wollte könnt ich kotzen (sorry der Ausdruck). Das war alles gespielt????

Und ja, es ist ein Leben auf dem Dorf 😀. Wenn man lästert ist man gut angesehen.

Ich sage nochmal vielen Dank für die Antworten, es tut gut einfach mal andere Standpunkte zu lesen. Ich werde erstmal den Kontakt abbrechen.
Vielen lieben Dank.

13

Ich sehe es ähnlich wie viele hier: du bist weggezogen aus ihrer Welt und hast dich weiterentwickelt. Sie sind nach deiner Beschreibung ziemlich genau da geblieben wo sie schon immer waren. Deine Verwandten spüren die Distanz und kreiden deinem Mann an, dass du dich so entfernt hast - es war aber einfach das Leben.
Ich würde vielleicht ein paar Tage vergehen lassen und dann schreiben, wie es deiner Ansicht nach ist. Und für mich wäre klar, dass ich nicht kommen wollte, sofern mein Mann nicht willkommen ist

16

Ich würde in dem Fall das "im Namen von allen" anzweifeln. Nur weil alle in der Tratschrunde anwesend waren, heißt das nicht, dass alle diese Meinung haben und das so geschrieben hätten. Wissen die anderen von der Nachricht? Falls du also einen besonderen Draht zu einer deiner Schwestern hast, würde ich da mal hinterfragen.

weitere Kommentare laden
11

Jetzt hab ich den Usernamen verändert......sorry. Bin mega durch den Wind. 😞 also ich789 ist gleich geduld 80.

15

Schon klar 😜

17

Ist ja fast wie bei mir. Meine große Schwester hat 2019 den Kontakt abgebrochen, weil sie der Meinung ist, dass ich das Leben meiner Kinder verpfuscht habe und mein Mann das Böse ist. Er ist dort auch nicht mehr erwünscht und deswegen würde ich auch nicht mehr zu ihr gehen.
Meine Eltern haben damit aber zum Glück nichts zu tun. Sie akzeptieren, dass er mein Mann ist, auch wenn sie ihn nicht so sehr mögen wie meinen ersten Mann.
Sagen aber auch, dass ich ihn ja lieben muss und nicht sie. 😉

Ich würde zumindest meine Eltern fragen, ob sie dem, was deine Schwester geschrieben hat, zustimmen. Und wenn ja, dann keinen Kontakt mehr.

19

Nur ein Satz dazu: Warum tut ihr euch das euch und vor allem eurem Kind an?

Ich würde den Kontakt aufs Minimum reduzieren und auch nicht merh die Eltern auf dem Bauernhof vertreten, wenn diese im Urlaub sind.

20

Ihr musstet den Urlaub abbrechen, weil du nur am weinen bist? Nicht dein Ernst, werde erwachsen. Klar darft du verletzt sein, aber die Entfremdung zwischen euch kam sicher nicht über Nacht, das ist doch ein Prozess, der schon über viele Jahre läuft. Und so wie du schreibst, war diese Eskalation vorprogrammiert.
Du weißt, wie deine Eltern ticken. Ihr fahrt mehrere Tage zu ihnen und wohnt dort, warum zieht ihr nicht in ein Hotel oder eine Ferienwohnung. So habt ihr Kontakt, hängt aber nicht den ganzen Tag aufeinander. Das wäre sicher auch für deinen Mann entspannter, der ja schon jahrelang Zielscheibe von Eltern und Geschwistern ist.
Und bitte rechtfertige dich nicht auf die WhatsApp hin, das hast du nicht nötig. Verlasse die Familiengruppe und fertig.

22

Wir haben schon oft versucht in hotels oder Ferienwohnungen zu übernachten aber jedesmal waren meine Eltern beleidigt und regten sich furchtbar darüber auf.

Wahrscheinlich geht es wirklich schon Jahre und ich habe es versucht immer schön zu sehen. Danke für deine Antwort.