Baby eifersüchtig auf grossen Bruder

Hei.
Mein 2. Sohn kam im juni auf die Welt mein grosser liebt ihn über alles. Und anders rum denke ich auch. Denn wenn der grosse mit dem kleinen spielt freut der kleine sich solange ich nicht in dem blickfeld vom kleinen bin.
Aber wehe ich spreche oder spiele mit dem grossen bzw. schenke meinem grossen grade Aufmerksamkeit. Ist das Gebrüll groß.
Mein grosser ist sechs.
Kennt ihr solche Situationen und wenn ja wie geht ihr damit um.

1

Dein Kind ist im Juni geboren. Das Verhalten hat doch nichts mit Eifersucht zu tun. Und wie geht man damit um, ganz einfach indem man zum Baby geht

5

Der kleine ist immer dabei.
Hier ein Beispiel : junior liegt unter seinem spielbogen. Der grosse sitzt vor dem kleinen. Und ich hinter dem kleinen. Er sieht mich nicht. So ist noch alles gut. Dann setzte ich mich neben meinen grossen und zack brüllt der kleine.

6

Ja das ist ganz normales babyverhalten. Er will dann eben zur Mama. Die Ablenkung durch den Bruder ist für den Moment ok, wenn er Mama sieht ist das verlangen nach Mama wieder stärker.
Das ist aber doch keine Eifersucht

weitere Kommentare laden
2

Ein zwei Monate altes Kind ist nicht eifersüchtig, manipulativ oder auch verwöhnt (wird ja auch gerne unterstellt).

Sie suchen Nähe. Oft hört man, dass sie sich schwer ablegen lassen, auf der Mutter leben, clustern etc. Das ist normal.
Wenn der Kleine weint oder schreit hat er im Moment ein Bedürfnis, das nicht erfüllt wird.
Wenn du ihn beispielsweise ablegst um mit dem Großen zu spielen oder zu kuscheln, möchte er einfach nur zurück zu dir.
Er ist noch so klein, das pendelt sich ein. Unser Kleiner kam Ende März. Verschmust und köperbetont ist er seit Beginn, das ist völlig ok, aber unter Umständen stressig.

Das wird schon.

3

Ich denke dein Kleiner braucht einfach noch mehr deine Nähe und Zuwendung. Ich würde ihn einfach mitnehmen im Tuch oder daneben auf eine Decke legen und ihn immer wieder mit ansprechen und berühren. Ansonsten würde ich mit dem Großen Zeit verbringen wenn der Kleine schläft oder wenn noch ein anderer mit da ist und sich um den Kleinen kümmert. Ich finde es gut dass du versuchst den Großen auch nicht zu kurz kommen zu lassen aber aktuell ist der Kleine einfach noch zu klein und zu sehr auf dich angewiesen als dass du von ihm erwarten kannst dass er sich alleine beschäftigt. Diese Zeit kommt aber auch noch früh genug. Und bis dahin musst du versuchen die Bedürfnisse des Kleinen mit denen des Großen zu kombinieren und im Zweifel muss man da auf das schwächste Glied Rücksicht nehmen.

4

😅

Dein Baby ist 2 mt alt. Und ist sicher nicht eifersüchtig. Ist doch ein normales Baby verhalten. Will nicht alleine daliegen. Will getragen werden usw..

Frage mich gerade weshalb du da als erstes an Eifersucht denkst und nicht daran, dass dein Baby einfach Nähe braucht. 😕😬

10

Weil er immer weint wenn ich mit dem grossen spreche und das baby habe ich immer bei mir.

7

Ich bin 4-fache Mutter und unsere 3 Kleinen (fast 6, 4 und 2,5 Jahre) haben einen sehr knappen Abstand.

Das jeweilige Baby 👶 war immer mit dabei, entweder neben uns in der Spielecke oder in der Trage am Spielplatz. So kam keiner zu kurz und das war uns von Anfang an wichtig und so sind wir gut gefahren. Eifersucht ist bis heute kein Thema!

Dein Baby möchte einfach deine Nähe, eifersüchtig ist es sicher nicht.