Bin so traurig mit der SituationđŸ˜„

Hallo,

ich bin gerade ziemlich traurig, habe das GefĂŒhl alles falsch gemacht zu haben.

Meine Tochter ging 2 Jahre in einen ganz normalen Kindergarten, bei uns im Ort.
Sie hatte schon immer ihre Schwierigkeiten, vorallem sprachlich. Sie stottert,
so wollte ich das sie im letzten Kindergarten Jahr auf eine SVE wechselt.

Mein Mann war dagegen. Ich setzte mich durch, und sie ging auf die SVE.

Damit begann mein Alptraum, sie ging gerade ein paar Wochen, dann kam wieder
der Lockdown.
Sie musste in dieser Zeit einen Einschulungstest machen, den sie völlig versaute😕

Sie meinten das sie fĂŒr eine Förderschule zu schlecht wĂ€re, sie muss jetzt in eine Schule
fĂŒr geistig behinderte.
Sie wird jetzt jeden morgen von einem klein Bus abgeholt, in dem schwerst geistig
Behinderte Kinder sitzen.
Sie ist sehr verunsichert, fragt warum die anderen Kinder so seltsam sind.

HĂ€tte ich sie doch bloß in dem normalen Kindergarten gelassen, ich wollte nur das beste
fĂŒr sie.
Sie hat ihre Schwierigkeiten, aber auf so eine Schule gehört sie nichtđŸ˜„

Wir haben alles probiert, sie auf eine Förderschule im Umkreis zu bekommen, keineChance.

Es tut mir so leid fĂŒr sie.
Lg

7

Da muss ich jetzt mal aus Frau vom Fach weit ausholen:

Kein Kind in Deutschland kommt ohne ÜberprĂŒfung auf eine Förderschule geistige Entwicklung. Die Story stimmt von hinten bis vorne nicht.

Zuerst muss ein Gutachten beantragt werden. Das machen in dem Fall entweder die Erzieher*innen oder die Eltern. Dann kommt eine SonderpÀdagogin, die sich das Kind anschaut, mit den Eltern spricht und standardisierte Testverfahren anwendet. Zudem gibt es ein sehr langes ElterngesprÀch als Anamnese, es kann eine Schweigepflichtsentbindung eingeholt werden, um sich mit KiÀ, Therapeuten, etc auszutauschen.

Die Eltern werden ĂŒber jeden Schritt informiert. Zum Schluss wird ein sehr ausfĂŒhrliches Gutachten ĂŒber den Ist-Zustand des Kindes geschrieben und gemeinsam mit den Eltern besprochen. Die SonderpĂ€dagogin empfiehlt einen Förderort (gemeinsames Lernen oder Förderschule mit entsprechenden Förderschwerpunkt), die Eltern haben aber das Recht, sich fĂŒr eine Schule zu entscheiden.

Sorry, aber kein Kind kommt einfach so, ohne Testung und aufgrund eines einfachen Sprachfehlers auf eine Schule mit FSP Gg. DafĂŒr sind a) die PlĂ€tze viel zu teuer und b) gibt es zu wenig davon.
Sollte dies aber doch der Fall sein, wĂŒrde ich an deiner Stelle beim entsprechendem Schulamt anrufen.

8

https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayVV_2233_1_UK_160-4

Hier alles nochmal nachzulesen.

27

Genau so ist es. Ein AOSF ist aufwendig und die Eltern werden ausfĂŒhrlich ĂŒber Ablauf und Ergebnisse inklusive Fördermöglichkeiten informiert.

weiteren Kommentar laden
1

Was ist SVE?

4

SVE = Schulvorbereitende Einrichtung

(Eine Vorbereitung auf die Schule fĂŒr Kinder mit BeeintrĂ€chtigungen aller Art.)

2

Hat deine Tochter nur den Sprachfehler?
Hat Sie eine geistige Behinderung?
Welches Bundesland?

3

Hallo,

wir leben in Bayern.

Meine Tochter ist nicht geistig Behindertâ˜č sie kann sich leider
nur sprachlich nicht so mitteilen, verstehen tut sie alles

Lg

5

Eine SVE ist eine Schul Vorbereitungs Einrichtung

weiteren Kommentar laden
6

Huhu,

Gibt es bei euch keine sprachförderschulen? ZĂ€hlt der Elternwille bei euch nicht? (Bei uns entscheiden alleine die Eltern auf welche Schule das Kind geht) könnt ihr nicht noch einen Test o.Ă€. machen um zu belegen dass keine geistige Behinderung vorliegt? Habt ihr mal Kontakt zum Schulamt aufgenommen? Was sagen die Lehrer eurer Tochter? Sie mĂŒssten doch merken dass die kleine dort fehl am Platz ist. Und woher kommen die Sprachprobleme deiner Tochter? Gibt es eine bestimmte Ursache? Seid ihr in Behandlung (zb LogopĂ€die)?

9

Das fÀllt mir doch sehr schwer zu glauben. Da kann doch irgendetwas nicht richtig gelaufen sein. Dass sie zu dieser vorbereitenden Einrichtung gegangen ist okay, geschenkt. Aber dass ihr es im Nachgang habt so weit kommen lassen, dass sie nun als geistig behindert gilt?

Also entweder hast du eine völlig falsche Wahrnehmung von deinem eigenen Kind oder da hat jemand richtig Mist gebaut. Niemand stuft ein Kind, dessen einziges Problem das Stottern ist, derart ein, nicht einmal die Bayern.
Und schon gar nicht, wenn zwei Eltern im Hintergrund stehen, die in zusammenhĂ€ngenden SĂ€tzen kommunizieren können. Irgendwas ist da an dir vorbeigegangen oder du versxhweigst das jetzt. Und wenn nicht, dann wĂŒrde ich mir einen Anwalt suchen und den das regeln lassen.

10

Selbst wenn dein Kind wirklich geistig eingeschrÀnkt wÀre, könnte es dank Inklusion auf eine ganz normale Schule gehen. Da stimmt doch was nicht. Melde dein Kind auf einer normalen Schule an und gut ist.

11

Ich glaube in Bayern macht das nicht jede Schule. Die sind ja meistens in allem etwas eigen 😆

26

Doch, selbst in Bayern kannst du dein geistig behindertes Kind in Regelschulen stecken😎, es ist nur die Frage ob das dem Kind gut tut oder nicht noch mehr Probleme aufwirft đŸ€”.

weitere Kommentare laden
12

Dann nimm dein Kind aus der Schule raus und schick sie auf die normale Grundschule.

Ein Sprachfehler ist kein Grund fĂŒr eine Sonderschule.

Ich habe als Kind auch gestottert und ging auf ganz normale Schulen.

Ich gehe davon aus das der Elternwille zÀhlt.

Dank Inklusion hat dein Kind ein recht darauf auf eine normale Grundschule zu gehen.

Umschulen geht von einem auf den anderen Tag.

Bayern hat ja gerade angefangen also komm in die StrĂŒmpfe und mach Druck.
Morgen geht dein Kind mit dir in die neue Schule zur Vorstellung und Dienstag da dann hin

13

Ich wĂŒrde dir raten zum Jugendamt zu gehen und eine Integrationshilfe zu beantragen. Wir hatten Kinder auf der Förderschule mit I Hilfe.. ist nicht gerne gesehen weil teuer.. aber probieren kannst du es. Hast du fĂŒr sie eine Diagnostik? Zb 35a?
Gib nicht auf auch wenn es schwer ist! Alles gute.

14

Eine I-Kraft fĂŒrs Stottern? Soll die SĂ€tze beenden oder was 😉
Konkrete RatschlÀge sind da schwierig, denn da stimmt doch hinten und vorne etwas nicht.

17

Hallo,

finde deine Antwot ziemlich daneben. So was hilft mir wirklich weiter😱

Meine Geschichte ist nicht erfunden, und so herablassende Antworten
belasten mich noch mehr

weiteren Kommentar laden
20

Hallo,
Ich wohne zwar auf der anderen Seite von Deutschland, aber kann es vielleicht sein, dass es in eurem Landkreis nur die eine Schule fĂŒr beeintrĂ€chtige Kinder gibt? Und dann quasi vor Ort nach Art der Grad der BeeintrĂ€chtigung sortiert wird? So ist es nĂ€mlich an einer Schule wo eine Freundin von mir unterrichtet. Da kommen viele Kinder mit unterschiedlichen Problemen zusammen und dann gibt es Klassen fĂŒr lernbehinderte Kinder, geistige Behinderung etc., je nach Möglichkeiten des Kindes halt. Da sind auch Kinder mit erhöhtem Förderbedarf untergebracht.
Dennoch, es wird ja nicht eines morgens ein Bus vor der TĂŒr gestanden, dein Kind eingeladen und zur Schule gefahren haben; ihr mĂŒsst sie doch dazu angemeldet haben und gerade bei einem Kind mit Förderbedarf empfiehlt es sich, sich die Schule genau anzusehen. Sei es drum, jetzt musst du auf jeden Fall zusehen, dass du fĂŒr dein Kind kĂ€mpfst. Wenn es wirklich nur stottern ist, kann sie auf eine normale Grundschule! Da musst du sie doch nur anmelden, oder ist das in Bayern so anders? Dann lass ich mich gerne aufklĂ€ren.
GrĂŒĂŸe aus dem Norden und alles Gute dir