Partner lügt häufig..

Huhu..
Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.. Sorry schon mal, für den langen Text.
Mein Partner lügt sehr häufig, wegen lapidaren Dingen..
Es fing schon vor über einem Jahr in der Schwangerschaft an, als ich merkte, dass er betrunken und bekifft (bitte urteilt nicht) nach Hause kam.. Er hat natürlich alles abgestritten.. Ein Jahr später, bei einem Streit, hat er es zugegeben.. So geht es jetzt schon eine Weile..
Ich hatte eine vor ein paar Tagen eine OP, weswegen er sich um unser Kind kümmert.. Er ist teilweise 2 Stunden mit unserem Kind unterwegs und erzählt mir nicht, dass er wieder bei den Leuten sitzt, mit denen er sonst kifft..Hab es aber über 3 Ecken erfahren und merke es, wenn er nach Hause kommt.. Er hat unser Kind dabei!!!
Er lügt mich diesbezüglich an und während ich zu Hause sitze, aufgrund der OP, ist er mehrere Stunden mit unserem Kind weg, was er sonst nie macht.. Und sein Zustand, wenn er nach Hause kommt, lässt stark vermuten, dass er nicht nüchtern ist.. Vor mir gibt er es natürlich nicht zu..

Was soll ich tun? Er belügt mich, und ist meiner Meinung nach nicht nüchtern.. Gibt es jedoch nicht zu.. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll.. Laut ihm, unterstelle ich ihm Unwahrheiten..
Wäre lieb, wenn mir jemand helfen kann..

1

Wie bitte? Dein Partner geht mit Kind Alkohol trinken und irgendwelche Dinge rauchen? Ähmm.... wie schreibe ich ohne frech zu sein?
Wenn ich in der Situation wäre, wäre er mein Ex.
Ich finde es grob fahrlässig.

3

Er versichert mir, dass er bei dem Kumpel nur ein Bier trinkt, und ich mir den Rest zusammen Spinne.. Aber ich merke, dass er anders ist als sonst.. Dann fragt man sich natürlich, ob man einfach Hirngespinste hat.. Deswegen weiß ich einfach nicht, was ich denken soll..

Frag mich, ob ich mir das nur einbilde, oder ob mein Gefühl die Wahrheit sagt..

5

Du merkst er ist anders. Ich glaube das du das nicht positiv meinst. Wenn du ihn euer Kind nicht ruhigen gewissen bei ihn lassen kannst in diesen Zusatand, ist es völlig egal wieviel er konsumiert hat.
Alleine das er dich nicht ernst nimmt und es mit Hirngespinst abtut.. 🤐

weitere Kommentare laden
2

Ich denke, du weißt die Antwort schon selbst.
Er konsumiert höchstwahrscheinlich, während er sein Kind betreut.

Wie meine Reaktion wäre, würde ich sowas bemerken, schreib ich jetzt mal nicht.

4

Ich bin mir halt einfach nicht sicher, ob er das wirklich macht.. Vor mir gibt er es ja nicht zu.. Vielleicht reagiere ich auch einfach über? Aber mein Bauchgefühl sagt mir halt was anderes.. Vor allem, lügt er mich halt an..

Wir haben ein gemeinsames Kind.. Dass ich das nicht einfach weg werfen will, ist ja verständlich.. Zumal ich mir ja nicht mal sicher bin..

13

Teste dein Kind nach der Rückkehr auf Spuren von Cannabis oder was auch immer er konsumiert. Wenn es dabei ist, wird sein Test positiv. Dann weißt du Bescheid.

Dein Mann wird den Test wohl selbst nicht machen.

Ansonsten weiß ich nicht, was du noch für Beweise willst. Diese Reaktionen würden mir schon reichen, um Konsequenzen zu ziehen.

weiteren Kommentar laden
6

Ich würde mir über eine Online-Apotheke Drogentests bestellen. Dann dürfte ja ziemlich schnell klar sein, ob er lügt oder nicht. Und das auch offen mit ihm kommunizieren. Du vertraust ihm nicht mehr, weil er dich bereits vorher angelogen hat, wenn er dieses Vertrauen zurückgewinnen will, dann eben nur so. Ich würde auch klar die Trennung in den Raum stellen. Hier geht es - verdammt noch mal - um die Sicherheit eures Kindes. Da gäbe es für mich keine Kompromisse.

8

Da würde er komplett abblocken..
Ich habe ihm gerade die Trennung in den Raum gestellt, da meinte er nur, dass ich dann auch bitte schnellst möglich aus der Wohnung verschwinden soll, für die er momentan die Miete zahlt.. Ich weiß nicht mehr weiter.. Jedes mal, wenn es um dieses Thema geht, blockt er so ab..

9

Das ist für mich, tut mir Leid, das Verhalten eines Süchtigen. Warum sollte er so reagieren, wenn er nichts zu verbergen hat? Kannst du irgendwo unterkommen? Es bringt ja nichts, wenn du drohst, aber nicht durchziehst. Ganz ehrlich, dein Partner wirkt so unglaublich unreif und egoistisch. Es geht doch auch um sein Kind... Wenn die Situation andersherum wäre, würde er euren Sohn doch auch beschützen wollen.

weitere Kommentare laden
10

Ich denke du musst mit ihm darüber reden dass du das Vertrauen nicht hast und ihr musst euch überlegen was ihr macht um das wiederzuerlangen. Dazu gehört auch ehrlich darüber zu sprechen ob er einen Joint als dramatisch betrachtet oder nicht. Und du musst dann neutral reflektieren wie sehr dich das belastet.

15

Sowas würde ich null tolerieren, das ist einfach nur verantwortungslos von deinem Partner.

Lügen an sich ist ja schon eine heftige Sache, aber wenn Drogen im Spiel sind hat das nochmal eine ganz andere Dimension.

Kiffen die im Beisein eures Kindes?

16

Es ist sicherlich keine Lapalie, wenn dein Partner euer Kind zum Alkohol trinken und Kiffen mit nimmt. Wow. Das ist schon sehr schlimm. Schlimm ist auch, dass er zu Leuten geht, die darin kein Problem sehen so etwas vor einem Kind zu tun.

Bei mir wäre der Ofen aus.

Ich bin prinzipiell kein Alkohol- oder Grasgegnerin, aber da haben Kinder einfach nichts zu suchen. Sowas können Erwachsene unter sich machen, Kinder sind da ein absolutes NO GO! Abgesehen davon, dass das Kind, wenn da auch gekifft wurde, passiv gekifft hat.

Es sind keine lapidaren Sachen, dein Partner lügt, weil er seinen Konsum nicht im Griff hat und du redest das Problem klein. Wende dich an eine Beratungsstelle für Angehörige. Nach diesem Vorfall ist eine Grenze weit überschritten worden.

Wenn ich so etwas lese bin ich immer froh, dass mein Mann gar nicht trinkt und ich meine wilde Studentenzeit hinter mir gelassen habe.

18

Und das wäre der Moment, wo ich mein Kind packen und kommentarlos gehen würde. Weißt du, was da passieren kann? Wenn er nur Gras angefasst hat und danach deinem Kind ins Gesicht fasst? Ich würde da nicht lange Fackeln. Irgendwann bekommt es jemand von außerhalb mit oder dein "Partner" gerät mit jemandem in Streit, der euch ans Jugendamt verrät. Und guess what: dann seid ihr beide das Kind los.

Ich kann nicht verstehen, wie man da noch groß nachfragt. Und da gibt es für mich auch kein "Ja aber ich weiß ja nicht ob ich vielleicht überreagiere und mein Bauchgefühl mich trügt..." Wäre da auch nur der Ansatz eines solchen Bauchgefühls wäre ich weg. Du hast die Verantwortung für dein Kind!!

19

Doch, dieses Verhalten MUSS verurteilt werden!

Mal was trinken oder von mir aus auch kiffen - muss jeder selbst entscheiden.

Es so zu übertreiben, vor den Kindern zu machen und nicht mehr Verantwortung übernehmen können - ganz klares No-Go und absolut zu verurteilen.

Was ist das für eine Partnerschaft? Wo man dem Partner nicht vertrauen kann? Wäre für mich ein Ding der Unmöglichkeit. Ich würde mich trennen und sein Suchtproblem beim Jugendamt ansprechen. Solang er so drauf ist, kann man ihm die Kinder nicht alleine anvertrauen!

20

LIebst du Ihn?
du drängst ihn in die Enge, behandelt ihn wie ein Kind. was mainst du was er mit dem KInd macht, wenn ihr euch trennt und ihr es übers Wochenende betreuen würde?
wo ist das Probelm , wenn er ein Bier trinkt, bevormundet ersich auich so, wie du ihn?
Kein wunder , dass er dich belügt, wenn er ehrlich ist, gibt es Stress oder?