Brauche hilfe um zu helfen

Hallo

Es geht um meine Cousine. Sie verliert sich immer mehr in ihre Fantasiewelt. Ihre Erinnerungen denkt sie sich so zusammen wie sie es will. Erzählt ihre Version und merkt nicht das es nicht die Wahrheit ist. Alle die ihr nicht ständig in den ar.... kriechen sind unwichtig. Selbst Familienmitglieder. Obwohl die jaaaa sooooo wichtig sind.
Sie war als Kind beim Psychologen und ist in einer wg aufgewachsen. Ihre Eltern sind nur biologisch Ihre Eltern und vom Rest der Familie aus guten diversen Gründen ausgeschlossen.

Wie kann ich ihr helfen?

8

Naja sie scheint ja ein psychisch. Problem zu haben?
Dann wäre höchstwahrscheinlich eine professionelle Hilfe erforderlich, wenn überhaupt und nicht von Laien, Mithilfe von Tipps aus einem anonymen Forum, wobei niemand diese Frau kennt.

10

Aber wo finde ich die professionelle Hilfe? Einfach auf gut Glück bei nen Psychologen anrufen?

11

Bist du denn ihre Erziehungsberechtigte?
Will sie überhaupt Hilfe?
Sonst erst mal an den Hausarzt wenden und dort nach Hilfe fragen, der gibt ja meistens auch Adressen etc raus.

weitere Kommentare laden
1

Wobei willst Du ihr denn helfen?

Warum muss ihre Realität Deiner entsprechen?

2

Ich will helfen das sie Realität richtig sieht.
Sie sagt Dinge die einfach falsch sind. Die nie passiert sind. Sie fantasiert sich ihre vagangenheit zusammen die nie passiert ist.
Sie sagt das sie dieses und jenes durfte es aber nie so war?
Menschen die gut waren verachtet sie und beleidigt sie....
Ihre Realität sol der Wahrheit entsprechen. Und nicht ihrer wunschvorstellung

3

Warum? Wenn sie so glücklicher ist, dann lass sie doch.

weitere Kommentare laden
6

Ich muss mich den anderen anschließen.
Ihre Kindheit scheint ja eh nicht besonders toll gewesen zu sein und vielleicht kompensiert sie es damit....? Solange sie anderen damit nicht schadet, geht es dich nichts an.
Vielleicht will sie mit euch auch nichts zu tun haben, weil ihr ihre Eltern ausgeschlossen habt...? Wer weiß das alles schon. Wie alt ist sie denn?

7

Sie hat ihre Eltern selbst ausgeschlossen.
Sie schadet anderen damit. Sogar mich im Berufsleben.

9

Sie ist 18+ und somit volljährig und man kann ihr keine Hilfe aufzwingen. Über ihre Eltern denkt sie "richtig"
Richtig in den Sinne von, da sind wir einer Meinung. Wenn das Verhältnis zu ihren Eltern anders wäre, wäre für mich in Ordnung und würde mich mit ihr freuen

19

du kannst ihr kannt nicht helfen, den WEg kann jeder nur selbst gehen

20

Hallo,


ich finde es gut das du deiner Cousine helfen möchtest. Das wird aber nur funktionieren wenn sie auch bereit ist deine Hilfe anzunehmen.

Ich denke es gibt gute Gründe das sie als Kind bei einem Psychologen war und in einer WG aufgewachsen ist.

Ich kenne ihre Vorgeschichte nicht und weiß auch nicht was sie erlebt hat. Oft werden psychisch belastete Personen abgestempelt und ihnen wird nicht geglaubt. Leider werden Betroffene auch als psychisch krank hingestellt weil man etwas vertuschen möchte. Das kommt leider relativ oft vor wenn die psychische Belastungen durch Probleme in der Familie oder im familiären Umfeld ausgelöst wurden. Den Betroffen wird nicht geglaubt ihr Aussagen werden als Fantasien oder Lügen hingestellt und somit werden in bestimmte Fällen Opfer als Täter hingestellt und Täter ganz bewusst geschützt. Ich möchte nicht sagen das es bei euch auch so ist. Aber man sollte auch diesen Aspekt nicht außer Acht lassen.

Du kannst ihr helfen wenn du ihr zuhörst und versuchst so gut es geht für sie da Zusein.


VG blaue-Rose

22

Du kannst dir Hilfe und Tipps bei einer Beratungsstelle für Angehörige suchen.

Würde sie selbst überhaupt psychologische Hilfe annehmen? Erkennt sie wenigstens Ansatzweise, dass ihre Aussagen nicht der Realität entsprechen?

Wie und wo lebt sie?
Hat sie ihren Alltag im Griff?
Gibt es eine Diagnose? Hat sie einen gesetzlichen Betreuer?
Was ist in ihrer Kindheit passiert?
Traumatisierte Kinder/Jugendliche /Menschen generell flüchten sich oft in eine Fantasiewelt. Das ist sozusagen ihr Selbstschutz. Es überschleiert das Erlebte.
So wie es aussieht konnte sie das bisher noch nicht vollständig aufarbeiten.

Als Laie ist es schwer zu helfen. Sie muss es schon wollen. Bei Wahrnehmungsstörungen müssen Fachleute ran und eventuell auch Medikamente. Da kommt man mit gut zureden nicht weit.
Merkst du gerade selbst, wenn es Zeugen bei einem Gespräch gibt, die bestätigen, dass du nicht aufbrausend warst, aber sie es so wahr nimmt.

23

Hallo du, nachdem ich das alles gelesen habe vorsichtige Fragen: Was möchtest erreichen? Wo besteht Handlungsbedarf? Lebt deine Cousine halbwegs gut und selbstbestimmt?
Wenn sie z.B. verwahrlost, ihre Finanzen nicht auf die Reihe bekommt, schwere psychische Probleme oder Suizidgedanken hat - ja, dann wäre darüber nachzudenken, wie du ihr Unterstützung organisieren kannst.
Wenn es dich "nur" nervt, dass sie andere Realitäten hat als du - aktzeptiere sie, wie sie ist. Du lebst dein Leben, sie das ihre.
Du schreibst, sie schadet anderen Menschen und dir in beruflichen Dingen. Wie ist das zu verstehen? Wie schadet sie dir konkret? Und was befürchtest du?
Euer beider Welten müssen nicht konform gehen. Schau ehrlich in dein Herz. Hilfe ist ein großes Wort. Ich wünsch dir viel Kraft, aber auch Mut zur Wahrheit.

29

MUSST du deine Cousine oft treffen? Warum siehst du sie dann nicht nur selten, wenn du es anstengend findest? Je weniger du sie triffst um so weniger mußt du dich über sie ärgern.

Und wie schadet sie dir in der Arbeit? Seid ihr in der gleichen Firma?