Gebfeier heute, soll Kind kommen (gestern Fieber)

Hallo, heute feiern sir den 5. Geburtstag meiner Tochter. Nun schreibt mir meine Schwester das ihre Kleine gestern nachmittag erhöhte Temperatur und abends Fieber hatte. Sie war wohl die ganze Zeit fitt und heute hat sie gar nichts mehr. Sie hatte auch keine anderen Symptome... Nun fragt sie mich ob sie trotzdem kommen können.... Ich weiß nicht so recht.. Wir haben ja auch mitverantwortung den anderen Kids gegenüber.. Was würdet ihr machen?

Nichte darf trotz Fieber gestern Abend

Anmelden und Abstimmen
5

Als sehr aktuelles Beispiel:

Wir waren am 24.06. zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Ein Mädchen dort kam mit der Tante, es wurde ein bisschen herumgedruckst warum, man beließ es dabei. Meine Kleine verstand sich gut mit ihr, haben gespielt, das Mädchen wirkte ganz normal. Erst später wurde im Gespräch klar, die Tante ist da, weil die Mutter mit dem Covid-kranken Baby zuhause war. Das Mädchen wurde nie getestet, die anderen Gäste fanden das alles halb so wild. Meine Tochter hatte am 29.06. Geburtstag. Falls dir noch nicht klar war, wie sie diesen verbracht hat, kläre ich dich gern auf:

Vor lauter Husten hing sie den ganzen Tag über der Kloschüssel und hat sich die Seele aus dem Leib gekotzt. Ich bin recht billig weggekommen, und hatte nur den Schnupfen des Todes. Meine Mutter, die Termine hier in der Stadt extra so gelegt hat, um am Geburtstag meiner Tochter hier zu sein, und 2000km geflogen ist, nur um sie an diesem Tag persönlich in den Arm nehmen zu können, wurde erst gestern wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Nein, keine fiebrigen Kinder auf Parties, egal wie fit sie sind.

8

Oh gott, was für ein horror!
Ich hoffe für denke Mama, dass sie es jetzt überstanden hat und keine schweren Nachwirkungen hat.
Euch natürlich auch

34

Danke, es geht ihr mittlerweile wieder halbwegs blendend :)) die Atemnot ist ein bisschen geblieben, sie hat allerdings auch ein fettes Asthmaspray bekommen, und braucht es jeden Tag weniger. Ein leichter Verlauf wars also nicht, aber auch kein tragischer, es gab zu keinem Zeitpunkt dauerhafte Beatmung. Glück gehabt, kann man dazu nur sagen, das hätte echt ins Auge gehen können - wäre mein Vater auch in die Sache geraten, hätte ich aufgrund von Vorerkrankungen keine Garantien geben können.

Die Konsequenzen die ich daraus ziehe, werden wohl leider zu unseren Ungunsten ausfallen, ich hätte nämlich gern verbindliche Antigen Tests bei zukünftigen Treffen, mein privates Umfeld spielt da aber mit einer Ausnahme nicht mit, auch wenn kein einziger Schwurbler dabei ist. Schade, aber ich habe echt keinen Bock mehr auf eine zweite Runde.

Wie dem auch sei, danke für die netten Gedanken!

weitere Kommentare laden
1

Wenn mein Kind erhöhte Temperatur oder gar Fieber hat, bleibt es am nächsten Tag grundsätzlich zu Hause und geht gar nirgends hin. Egal wie fit es augenscheinlich vielleicht aussieht, war es doch vor wenigen Stunden noch krank.
Das sagt einem meiner Meinung nach eigentlich der gesunde Menschenverstand!

Alles Gute und schöne Feier!

4

Genau - so seh ich das auch.
Schon traurig, dass manche Mütter keinerlei Gespür für das Wohl des (eigenen) Kindes haben.

2

Auch in der Kita gilt ja - 48 Stunden symptomfrei. Das würde ich dann auch so handhaben, grade wenn noch „fremde“ Kinder da sind.

Daher würde ich sie tatsächlich bitten, heute lieber zu Hause zu bleiben.

Nach erhöhter Temperatur vllt nicht mal, aber richtig Fieber gestern Abend - nee, wäre mir zu riskant 😅

3

Auf so eine Idee würde ich nicht kommen und nicht hingehen,genau so Kinder werden in der Kita abgegeben weil sie ja so fit sind und alle anstecken.

6

Ich bin gerade etwas entsetzt, dass 26% von 23 Teilnehmern der Umfrage für "zur Feier kommen" gestimmt haben.
Wenn das Kind gestern Abend Fieber hatte, ist für mich selbstverständlich, dass es sich heute von anderen Kindern so gut wie möglich fern hält. Ob man 24 oder 48 Stunden symptomfrei sein sollte wird mal so, mal so gehandhabt. Aber unter 24 Stunden auf keinen Fall.
Schöne Feier und holt das Treffen mit deiner Schwester und ihrer Tochter später nach!

7

Sehe ich auch so. Wie oft ist die Temperatur morgens runter und steigt Nachmittags bis Abends wieder an.

10

Hallo!

Genau das war auch mein Gedanke! Meine Kinder sind oft abends mit Fieber ins Bett gegangen und waren am nächsten Morgen erst einmal fit. Oft ist die Temperatur aber im Tagesverlauf dann wieder gestiegen, von daher würde ich diese Entscheidung auf keinen Fall direkt am Morgen treffen.
Abgesehen davon machen meine Kinder derzeit bei jeglicher Art von Krankheitssymptomen einen Coronatest, das ist in meinen Augen das Mindeste!

LG

weiteren Kommentar laden
9

Für mich wäre interessant was "erhöhte Temp" & "Fieber" bei ihr heißt.

Mein Sohn hat das tatsächlich auch schon mal gehabt, da waren wir im Urlaub. Am letzten Abend plötzlich über 38 Grad. Sonst nichts. Am nächsten Morgen weg und es kam auch nichts mehr.

Kann ja durchaus auch am Wetter liegen, am toben whatever.

Sie sollten aber zumindest am Nachmittag nochmal messen, testen und wenn dann immer noch nichts ist, dürfte bei mir das Kind auch kommen.

15

Ich würde bei solchen Infos immer automatisch von der medizinischen Definition ausgehen: erhöhte Temperatur von 37,6-38,4 und Ab 38,5 ist’s Fieber.

17

Ich kenne keine medizinische Definition und habe daher meine eigene und die Familie der TE vielleicht auch..

weitere Kommentare laden
13

Wenn sie schon Fieber und erhöhte Temperatur differenziert, dann wird sie wohl gemessen haben und das Kind schlapp gewesen sein. Sonst würde man ja keine Temperatur kontrollieren, oder?
Dann wäre es bei mir ein Nein.
Wäre das Kind nur bisschen warm gewesen und sonst fit wäre es ok. Gerade wenn die Kinder eh in den Kindergarten gehen. Da hat ja eh ständig jemand etwas anderes.

14

Definitiv zuhause bleiben. Das Fieber meiner Tochter kam letzten Freitag auch von jetzt auf gleich und hielt 24 Stunden an. Dennoch haben wir noch den ganzen Sonntag zuhause verbracht damit sich die Maus richtig auskurieren konnte. Richtig schlimm wird es ja auch, wenn sie etwas verschleppen.

16

48 Stunden symptomfrei auch schon vor Corona