Wegen krankem Kleinkind nicht zur Hochzeit fliegen - wie sehr ihr das?

Hallo an alle,

vermutlich brauche ich nur ein bisschen Zuspruch, denn wir sind das erste Mal in so einer Situation und ich habe dem Brautpaar gegenüber einfach ein so schlechtes Gewissen.
Und ich habe Angst, dass sie es uns übel nehmen…
Kommenden Dienstag sind wir auf einer Hochzeit in der Toskana eingeladen und eigentlich geht heute unser Flug.
Unsere zweijährige Tochter bekam allerdings in der Nacht von Do auf Fr Fieber. Der Kinderarzt bestätigte gestern einen roten, verschleimten Hals; vermutlich viraler Infekt; aber kein Corona.
Gestern dachten wir noch, dass wir vielleicht ja am Montag noch fliegen könnten, wenn unsere Tochter dann wieder fit sein sollte. Wären dann ja noch pünktlich zur Hochzeit da…
Allerdings wurde es letzte Nacht noch schlimmer… richtig heftiger Schüttelfrost; 40 Fieber; wir müssen Ibuprofen und Paracetamol momentan im Wechsel geben…
Ich stelle mich gedanklich also gerade darauf ein, dass wir es vermutlich nicht schaffen werden am Montag zu fliegen…
Zumal wir die Entscheidung ja auch schon morgen treffen müssten um noch einen neuen Flug buchen zu können…

Wie sehr ihr die Situation?
Würdet ihr auch zu Hause bleiben?
Wäret ihr als Brautpaar sehr traurig und enttäuscht?

Ich freue mich über eure Rückmeldungen.
Liebe Grüße
Marla mit A. (25 Monate 💗)

3

Das wäre für mich gar keine Frage. Ein so krankes Kind gehört nach Hause und nicht in ein Flugzeug und eine Veranstaltung. Dafür sollte doch hoffentlich jedes Brautpaar der Welt Verständnis haben- zudem wollen sie sicher nicht, dass sich nachher noch weitere Gäste anstecken.
Für mich läge die Priorität definitiv bei meinem Kind. Ärgerlich, aber meiner Meinung nach mehr als nachvollziehbar für jeden.

1

Ist einer von euch Eltern enger mit dem Brautpaar befreundet, also sind es eher Freunde von dir oder deinem Partner? Vielleicht ist es eine Alternative, dass einer von euch hinfliegt und der andere bei eurer kranken Tochter bleibt.

2

Ich würde auch schauen, dass einer von euch fliegt.

4

Mit einem kranken Kind würde ich definitiv nicht fliegen.

Bei Kindern geht das allerdings oft sehr schnell mit dem Gesunden.

Würde bis morgen abwarten. Ist die Kleine ok - dann würden wir fliegen.
Wenn nicht - dann nur 1 Elternteil.

5

Hallo,

Wir hatten vor Jahren eine ähnliche Situation mit Scharlach.

Mein Mann ist alleine zur Hochzeit gereist. Er wollte erst nicht, hat es dann aber doch getan. Das war die richtige Entscheidung, das Brautpaar hat sich so gefreut und gerade für den Bräutigam war es total wichtig. Er hat wenig Familie und einen eher kleinen Freundeskreis hat; wir gehörten zur Seite des Bräutigams.

Viele Grüße
lilavogel

6

Ganz schwierig 😕 Das hängt wirklich auch vom Kind ab.

Mit meiner Tochter (5) könnten wir sicher fliegen. Sie sitzt auch noch mit 40 Grad neben mir und ist quietschfidel. Sie ist äußerst selten krank und wenn es sie doch mal erwischt, ist sie nach 2 Tagen wieder fit.

Mit meinem Sohn (10) könnten wir unmöglich fliegen. Er ist mit 38,5 Grad schon derart kaputt, dass er nicht mehr aufstehen kann, er nur noch sehr wenig bis gar nichts trinkt und er dann auch nicht mehr ansprechbar ist. Fiebermittel schlagen äußerst schlecht an bei ihm. Er gehört dann einfach nur ins Bett.

Wartet mal noch bis Montag. Bestimmt geht es ihr bis dahin schon viel besser.

7

Mit krankem Kind würde ich nicht fliegen, allerdings hätte ich noch immer die Hoffnung, dass es noch wird.

Könntet ihr vorsorglich schon mal auf Montag umbuchen? Sollte es ihr dann tatsächlich noch immer schlecht gehen, fliegt nur einer? Kommt halt auf die Kosten an. Ansonsten nicht umbuchen und einer fliegt morgen schon allein.

8

Ich würde natürlich nicht fliegen. Einem (halb)kranken Kind würde ich so eine Veranstaltung auf keinen Fall zumuten und schon dreimal nicht, wenn ich dafür auch noch irgendwo hin fliegen müsste.

Auch als Brautpaar wäre ich da absolut nicht enttäuscht. Mit sowas rechnet man doch, dass jemand von den Gästen spontan erkranken könnte. Dafür kann doch keiner was.

9

Wir würden es so machen: der Papa fliegt hin und wir blieben zu Hause. Ein krankes Kind gehört ins Bett und nicht mit vermutlich auch in Mitleidenschaft gezogenen Ohren wegen dem Infekt in den Flieger. Auch wegen dem Fieber etc. nicht.