Auf der Suche nach Mehrfach mamas

Hallo ihr lieben.

Ich bin auf der Suche nach Mamas die 4 Kinder haben ob geplant oder ungeplant. Im bestenfalls sogar 4 unter 5.🙈Möchte gerne mal eure Berichte lesen wie der Alltag mit 4 ist und Urlaub, Kindergarten usw. alles was dazu gehört. Ob ihr es manchmal Bereut habt oder ob das so eine gute Entscheidung war usw. Freue mich schon eure Nachrichten zu lesen. Liebe GrĂŒĂŸe

1

Wir haben 4 Söhne.
Ich bin sehr glĂŒcklich und mein Mann auch. Unsere Söhne sind so lieb miteinander und sie spielen sehr viel zusammen. Sie haben sich sehr lieb.
Wir fahren in Urlaub fast immer zu meiner Familie. Da mĂŒssen wir fliegen. Ich bin nicht von Deutschland. Das ist immer schön.
Ich möchte gerne noch ein Kind haben.

2

Ich hab auch vier Kinder, aber nur zwei selbst geboren. Alltag war wegen des großen Altersunterschieds selten ein Problem, die Großen haben immer gerne und machen auch nach ihrem Auszug gelegentlich was mit ihren kleinen Geschwistern.

Ich wollte immer viele Kinder und hÀtte, nicht alleinerziehend, sicher noch eins oder zwei genommen. :)

3

Hallo! Hast du schon Kinder? 4 Kinder unter 5 hĂ€tte meine KrĂ€fte definitiv ĂŒberstiegen (sowohl mental als auch körperlich, 4 Schwangerschaften in so kurzer Zeit hinterlassen an deinem Körper eindeutig Spuren, es bleibt keine Zeit fĂŒr eine adĂ€quate RĂŒckbildung, Stichwort Beckenboden. Und dann der enorme Schlafmangel...).
Wir haben 4 Kinder, allerdings in grĂ¶ĂŸerem Abstand. Unsere Kinder sind 15, 13 und 9 Jahre sowie 11 Wochen alt. Vorneweg: missen möchte ich keines. Aber 4 Kinder sind eine Herausforderung, jedes Kind braucht Zeit und Zuwendung. 4 Kinder bedeutet 4 x Sorgen, Nöte, Arzttermine, Hobbies, Feste, Lehrer-/ ErziehergesprĂ€che, Freunde, WĂ€scheberge, .... Das zu balancieren ist sowohl eine enorme mental load als auch einfach Arbeit. Einfach mitlaufen tut keines der Kinder, irgendwas ist immer. Unser Leben ist turbulent und bunt, selten leise (meine Ruhe genieße ich daher umso mehr wenn ich sie mal bekomme). Im Idealfall wollen nicht alle auf einmal was von uns. Nicht zu unterschĂ€tzen sind die Kosten. 4 Kinder bedeuten (zumindest fĂŒr uns, da sind die AnsprĂŒche natĂŒrlich individuell verschieden) ein großes Haus (jedes Kind hat ein eigenes Zimmer, das ist fĂŒr mich auch indiskutabel), großes Auto (Bus), 4 x Hobbies, Klassenfahrten (bei den grĂ¶ĂŸeren inzwischen auch ins Ausland), Reiterferien und Co, Eintrittspreise und Urlaube (4 x Unterkunft - grĂ¶ĂŸere Kinder passen nicht mehr in ein Familienzimmer, 4 x Skipass, 4 x Restaurant und dann nicht zuletzt 4 x Studium/Ausbildung und Co).
Wie gesagt, wir wollen das so und lieben unsere Kinder sehr. Ich wĂŒrde an deiner Stelle erstmal "anfangen" und dann schauen, die RealitĂ€t ist doch oft anders als die Vorstellung.
Wenn ich nochmal planen wĂŒrde, wĂŒrde ich 1 und 2 mit 2,5 Jahren Abstand bekommen und dann 4 Jahre Pause und 3 und 4 wieder mit 2,5 Jahren Abstand. Aber das ist nur meine persönliche Idealvorstellung.
Liebe GrĂŒĂŸe und alles Liebe đŸŒŒ

4

P.S. Meine Freundin hat 3 Kinder unter 2 gehabt (einmal Zwillinge) und ist heute noch sehr traurig, dass sie die ersten Jahre trotz Au Pair und Putzhilfe nur als wahnsinnig anstrengend und stressig erlebt hat...

5

Vielen Dank fĂŒr seine Nachricht ich habe 3 momentan unter 4. Und komme super zurecht. Und mein innerliches hat sich immer 4 gewĂŒnscht aber fĂŒr mich ist 5 jahre schon zu großer Abstand deshalb mĂŒssten wir dann bald los legen falls wir ein 4 planen 😊

weiteren Kommentar laden