Schwiegermutter findet irgendwie immer das Haar in der Suppe...

Ich mache es einfach mal kurz, habt ihr vielleicht Tipps für mich?

Wir haben eine Familiengruppe, dort stelle ich Bilder unseres Kleinen rein. Es ist aber ziemlich egal was ich reinstelle, es wird einfach immer etwas gefunden.
"Sind die Schuhe neu? Er rollt gar nicht richtig ab"
"Ist die Jacke nicht zu warm/zu kalt"
"Warum hat er denn keine Socken an"
Oder einfach gar keine Reaktion.

Umser Verhältnis war schonmal wesentlich schlechter, ich möchte jetzt auch kein Fass aufmachen weil sich die Lage einigermaßen beruhigt hat und sie wohl endlich akzeptieren, dass wir erziehungstechnisch einiges anders machen (er wurde viel getragen, schläft bei uns im Zimmer etc.), aber so macht es irgendwie keine Freude etwas zu teilen.

Habt ihr schnellen Rat?

1

Keine Fotos mehr schicken. Sie ist doch selber schuld.

Wenn dir das zu drastisch ist, ignoriere was sie schreibt. Du kannst dir ja deinen Teil denken....

2

Ich würde einfach nichts mehr teilen. Es scheint dich zu belasten von daher geht es dir vielleicht besser wenn du nichts mehr teilst, dann kommen solche Sprüche nicht mehr. Vielleicht dann andere Sprüche, dann muss man halt weiterschauen.

Alles liebe dir

3

Meine Mutter ist GENAU GLEICH!!! Aber sowas von.. ich passe extrem auf, WAS ich ihr schicke und habe den Austausch von Bildern massivst reduziert. Sie scannt wie ein Polizeilesegerät das ganze Bild auf noch so jedes kleine Detail. Sie spricht mich auf Dinge an, die im Hintergrund auf dem Bild auf einem Zettel stehen #zitter Jedenfalls schneide ich seit neustem die Bilder immer so zurecht, dass auch wirklich nur das drauf ist, was ich ihr zeigen will. Gerade heute morgen wieder.. :-D Ich passe sogar auf Spiegelungen in Fenstern oder dem Fernseher auf...

5

...oder Fotos im Hintergrund: wann war das, wer ist das da hinten rechts, warum waren wir da nicht dabei blabla...
War mir zu anstrengend, also hab ichs irgendwann ganz gelassen.

7

Ist das nicht erschreckend? Man möchte doch nur Fotos teilen um die Omas teilhaben zu lassen und sie sich daran erfreuen können. Was hat man stattdessen? Stress, bekommt Vorwürfe zu hören und investiert dann tatsächlich noch Zeit und Arbeit um ein Bild zurecht zu schneiden um es auch ja allen Recht zu machen. Das ist so krank.

Meine Mutter ist ebenso und sie bekommt keine Bilder mehr. Das war nur noch eine Qual.

weiteren Kommentar laden
4

Einfach keine Bilder mehr schick, Problem erledigt

6

"Sind die Schuhe neu? Er rollt gar nicht richtig ab"
Es ist alles so, wies sein soll.

"Ist die Jacke nicht zu warm/zu kalt"
Ich hab alles im Griff, danke.

"Warum hat er denn keine Socken an"
Weil ich ihm keine angezogen hab.

Und dann Foto-Diät.

8

Das Problem lässt sich ja schnell lösen: keine Fotos schicken.

9

Schnellen Rat?
… keine Fotos mehr senden.
Kommen dann irgendwelche Nachfragen, dann sag ihr sie soll mal genau den Chatverlauf unter den Bildern anschauen. Vielleicht geht ihr dann ein Licht auf.
Mir wäre das höchst peinlich!

Ich frage mich dennoch, warum sich manche Menschen nicht mal im Zaum nehmen und nur die Bilder anschauen und sich daran erfreuen.

10

Sie reagiert nicht wie gewünscht. Wenn sie nicht reagiert ist es auch nicht recht.
Möchtest du positive Reaktionen ernten?
Wenn sie dich damit nervt, dann stell keine Fotos rein oder reagiere nicht auf ihre Kommentare.

Ihr erzieht mit Herz.
Tja, wenn sie damit Probleme hat, dann weiß ich auch nicht.
Wir haben unser Ding einfach durchgezogen. Urvertrauen zu geben ist für uns normal. Ob das jemanden stört war uns einfach egal.

11

Hallo,

ich stelle hier häufig fest das einige Mädels vieles, der Harmonie wegen, schlucken.
Wie wäre es denn mit:
„Du Bärbel wenn dich die Dinge/Personen im Hintergrund interessieren sende ich dir in Zukunft davon Bilder oder mache Nahaufnahmen.“
Sie wird ziemlich blöd schauen wenn nur noch belanglose Fotos ohne Enkelkind kommen.
Wenn sie nachfragt: „Du warst so angetan davon. Deshalb dachte ich es interessiert dich“

Meine SM hat mal,während ich mit ihrem ersten Enkelkind schwanger war, gesagt: „Ihr braucht aber nicht denken das ich ständig auf das Baby aufpasse“
Mein Kommentar: „Ach Irmtraut, wir wohnen fast 800km auseinander. Wenn es hochkommt siehst du uns Weihnachten, Ostern und zu deinem Geburtstag da ergeben sich nicht so viele Gelegenheiten.“
Das Gesicht hättest du sehen sollen. 😂