Wie ist das Verhältnis zu euer eigenen Mutter?

Hallo liebes Familienleben.

Man ließt immer öfter das viele Probleme mit der eigenen Mutter haben. Leider gehöre ich auch zu denen.
Wie ist das bei euch?

Verhältnis zur Mutter

Anmelden und Abstimmen
11

Hallo,

meine Mutter wohnt sehr weit weg, wir telefonieren ca. alle 2 Monate, haben uns aber nicht wirklich was zu sagen. Ca. 1-2x im Jahr sehen wir uns.

Meine Mutter hat sich in meiner Kindheit nicht um ein gutes Verhältnis bemüht. Als Erwachsene brauche ich sie nicht für mein Seelenheil.

1

Hallo Einfachsoso,
zu meiner Mutter habe ich ein liebevolles Verhltnis. Das war nicht immer so. Meine Mutter ist 90, mein Vater (zu dem ich eine sehr innige Bindung hatte) vor 9 Jahren verstorben. Veränderung ist möglich.

2

Hallo,

ich hatte ein sehr gutes verhältnis zu meiner mutter. Wir haben uns lange zeit täglich und später 4 mal die woche getroffen und immer jeden tag telefoniert.

Leider ist sie seit 3 jahren nicht mehr da, was sehr schlimm ist für mich/uns :-(


Lg

3

Sehr enges und gutes Verhältnis. Immer schon.

4

Wir haben kein gutes Verhältnis leider. Sie ist psychisch schwer erkrankt in meiner Jugend und war in dieser Zeit alles andere als nett zu mir - hat mich oft wochenlang alleine Zuhause gelassen ohne Geld und wenn sie mal da war, hat sie mich nur runter gemacht. Sie hat Therapie gemacht und ist mittlerweile wieder gesund, aber manche Narben kann die Zeit nicht heilen. Dennoch liebe ich sie und besuche sie etwa 1x im Monat, aber Kontakt ist nicht viel und Vertrauen ist halt keines mehr da von meiner Seite. Du bist also nicht alleine.

5

Ebenfalls psychische Erkrankung der Mutter hier - schwere Psychosen, die erste schon als ich noch ein Kleinkind war.

Sie hat uns nie vernachlässigt, so wie bei dir, aber das "Runtermachen" kenne ich.

Solange meine Schwester noch da war, hat sie das meiste an ihr rausgelassen, aber meine Schwester ist aus gegebenem Anlass früh ausgezogen...

Ich bin dann auch zackig weg und seither kommen wir einigermaßen klar.

30

Tut mir echt leid, dass du und deine Schwester auch ähnliches durchgemacht habt. :-(

6

Ich kenne meine nicht. 😅

7

Am Anfang hatten wir ein gutes Verhältnis. Das Problem meiner Mutter war jedoch schon immer, dass sie sich gewünscht hat, einiges anders gemacht zu haben, wenn es um ihre Kinder ging. Ich gebe ihr recht, es hätte einiges besser laufen können, aber ich habe ihr niemals einen Strick daraus gedreht oder es angesprochen. Sie jedoch schon. Sie hat es sich selbst sehr schwer gemacht, wieder und wieder, solange bis es angefangen hat unser Verhältnis zu vergiften. Irgendwann ist es dann eskaliert und seit dem haben wir keinen Kontakt mehr. Aber grundsätzlich, als Menschen, sind wir gut ausgekommen und ich habe sie als Kind sehr geliebt und wollte sein wie sie.

8

Sie ist mit die wichtigste Person in meinem Leben.
Wir sehen uns so gut wie täglich, wenn sie im Urlaub ist fehlt sie mir, wir gehen shoppen, besprechen so gut wie alles, ich frage sie sehr häufig nach ihrer Meinung.

Wir hatten eine Phase wo es nur Stress gab, so von 16-19.
ich bin jetzt 32 und wir stehen uns näher denn je.

9

Hi,
ich habe grundsätzlich ein wirklich gutes Verhältnis zu meiner Mutter,
Aaaaaber: Nur so lange wir uns nicht zuuuuu oft sehen.
Ich empfinde meine Mutter als sehr anstrengend.
Schwer zu erklären. Sie würde alles für mich und meine Familie tun, aber ihre Außenwirkung ist häufig leider sehr daneben, einfach auch, weil sie sich anderen gegenüber oft echt daneben benimmt.

Wenn sie jemand anspricht, dann fühlt sie sich sofort angemacht und behandelt denjenigen dann unangenehm von oben herab, oder wenn ihr jemand beim Autofahren Lichthupe macht um zu zeigen dass sie fahren kann, dann fühlt sie sich sofort angegriffen und meckert rum, was denn sowas soll.
Kommt bei anderen halt nicht so gut an und ich habe dann oft das Gefühl mich da beschwichtigend einmischen zu müssen.

Deshalb hab ich ein wirklich schönes Verhältnis zu ihr, solange wir quasi unter uns sind.

Liebe Grüße