Weiter weg wohnen-Besuch

Hallo zusammen#winke
Meinr Frage richtet sich vorallem an die von euch, die recht weit von ihrer Familie weg wohnen und zwar,
Wie oft seht ihr euch persönlich? Also wie oft besucht ihr einander?
Zur Erklärung, ich bin im November letzten Jahres nach Barcelona gezogen und bis jetzt waren es bei uns 2 mal. Einmal bin ich nach Hause gekommen und jetzt gerade habe ich Besuch.
Meiner Mutter ist das viel zu wenig, gerade an Feiertagen und Geburtstagen möchte sie mich sehen, allerdings kommt man da schon auf eine Menge Tage und von Spanien nach Österreich reisen ist nicht meine Lieblingsaktivität. Außerdem arbeiten wir ja alle noch und und und.
Lange Rede, kurzer Sinn wie macht ihr das? Bin ich wirklich zu faul um meine Familie zu sehe oder hat sie unrealistische Vorstellungen?

1

Weihnachten und Ostern könnte ich noch verstehen, das wäre dann zweimal im Jahr, dazu evtl noch zu ihrem Geburtstag, das wärst du bei dreimal im Jahr. Das finde ich jetzt nicht unbedingt zu viel, vorausgesetzt, dass man sich die Fahrt/den Flug leisten kann.
Wenn dich deine Mutter dann noch ein- bis zweimal besucht, dann finde ich, ist das wirklich ausreichend.
Was erwartet deine Mutter denn genau und welche Feiertage meint sie genau?

2

Meine Mutter ist 400km weiter in den Norden gezogen. Mit dem Zug etwa 4,5h Stunden, deckt sich also etwas mit dem Flieger nach Barcelona, kann ich mir vorstellen. Als die Kinder klein waren bin ich 5,6 mal im Jahr zu ihr gefahren, die langen Wochenenden, Ostern, Pfingsten, in den Sommerferien eine Woche und im Herbst nochmal. Mit dem das die Kinder älter wurden, wurden auch die Besuche weniger. Jetzt sehen wir uns etwa 3 bis 4 mal im Jahr, wobei sie jetzt diejenige ist, die reist, ich bin nur noch einmal im Jahr bei ihr.

3

Kommt ein bisschen auch auf die finanzielle Situation an. Als ich im Studium im Ausland war, war ich alle 6 Monate bzw. Zu Weihnachten auf Heimatbesuch und ob jemand zu Besuch kam war eher sporadisch.

Später im Job war ich schon alle 3Monate bei meinen Eltern und auch wo möglich zu Familienanlässen. Bin also mal für eine Woche gekommen (Weihnachten oder im Sommer oder Ostern) aber auch mal nur Freitag bis Montag um den runden Geburtstag eines Familienmitgliedes mit allen mitzufeiern. Dann Montags auch mit dem 6 Uhr Flieger zurück und gleich ins Büro. Klar war das stressig, aber irgendwie für mich der "Deal" um soweit weg zu leben. Zu Besuch kam tatsächlich weniger oft jemand vielleicht so 1-2mal im Jahr, aber ich hatte auch sehr wenig Platz für Gäste.

Inzwischen lebe ich wieder in Deutschland und naja bin auch nicht viel häufiger bei meinen Eltern, die 260km entfernt sind. Vielleicht 6-7 mal im Jahr statt 4 mal. Sie kommen auch nicht häufiger, weil man hat ja doch immer was zu tun. Es ist natürlich einfacher mal ein Wochenende zu fahren, aber es sind auch 5h Zugfahrt, die man eben nicht für einen Kaffee macht.


Mein Partner fährt circa 3 mal im Jahr zu seinen Eltern, die im Ausland leben und einmal kommen sie zu uns.

4

Wir wohnen 2 Flugstunden weg von unseren Familien und besuchen sie 2-3 Mal im Jahr, sie uns 1-2x im Jahr.
Wenn es deiner Mutter zu wenig ist, muss halt sie öfter kommen.

Bearbeitet von Seamrog2
5

Zu dem Teil der Familie der ca. 4 Stunden entfernt wohnt fahren wir meistens in den Herbstferien eine Woche und dann nochmal an Pfingsten 4-5 Tage. An Weihnachten, im Sommer und so 1-3x zusätzlich zu Anlässen wie Geburtstag kommen sie zu uns.

Zu dem Teil der so 10 Stunden Fahrt entfernt wohnt fahren wir immer im Sommer für 2 Wochen. Das ist aber irgendwo auch unser Sommerurlaub. Die kommen 1x/Jahr bei uns zu Besuch, meistens Herbst.

Zu dem Teil 12 Stunden Flug entfernt ist mit Anfahrt etc. Also man ca. 20 Stunden unterwegs ist. fliegen wir so ca. alle 2 Jahre 2 Wochen im Winter. Die selbst kommen meist einmal im Jahr im Sommer für 3-5 Wochen zu Besuch.

In 5 Monaten sich 3x sehen finde ich ehrlich gesagt bei der Distanz und Flug schon alleine aus Klimasicht sehr viel 😳 Häufiger finde ich wenn alle arbeiten absolut nicht notwendig. Das ist ja quasi jedes 8te Wochenende.

6

Hi,
meine Nachbarin hat 3 Kinder, 2 in London, eines in Barcelona.

Sie wohnen jetzt 5 Jahre hier, und die Kids, waren 2x da. London hat jeweils Babys, den einen Enkel hat sie mit 7 Monaten im November das 1. mal gesehen, die Enkeltochter vom September noch gar nicht.

Im Ausland hat man 1. viel weniger Urlaub als in Deutschland, 2. kosten die Flüge einen Haufen Geld.

Sie macht Facetime.

Ich finde, wenn es Deiner Mutter zu wenig ist, soll sie sich ein B&B und einen Flug buchen.

Mir ist das klar, daß man sich, wenn man so weit weg wohnt, nur noch an Weihnachten oder hohen Festen (runden Geburtstagen, Hochzeiten, Taufen) sieht..

Aber meine Mutter jammert auch, daß sie mich so wenig sieht, und ich wohne im gleichen Ort. Wenn ich aber um 17.30 h, heimkomme, war ich weder auf dem Klo, noch habe ich gegessen. Die 2 Kinder noch nicht gesehen, mich legerer umgezogen...............................Der Sohn muß jetzt 2x die Woche in die Fahrstunden gefahren werden, 3 x um 17 Uhr am Bahnhof geholt werden, 1x ist Karate, ich habe Dienstags, seit 4 Jahren Linedance. Ich gehe 1x pro Woche für sie einkaufen, ich gehe für uns einkaufen, dann wird es 19 Uhr.......................

Sie verstehen es nicht, ist einfach so. Und wenn Du alle 2 Monate kämst, wäre es nicht genug, wenn Du früher alle 14 Tage, für Kaffee und Kuchen reingeschaut hättest.

Alles Gute

7

Alle 2/3 Monate.
Wir sind mit den Kindern nicht so mobil und früher beruflich viel gereist. Ich bevorzuge es wenn wir besucht werden.

8

Meine Schwägerin (Schwester meines Mannes) lebt mit ihrer Familie auf einer griechischen Insel. Wir versuchen im Sommer dort unseren Urlaub zu verbringen, aber klappt halt nicht jedes Jahr.
Sie kommt aber 1-2 mal im Jahr zu uns außerhalb der Saison. Uns und ihr reicht das völlig.

9

Ich bin ins nahe Ausland gezogen, zwar nur eine Stunde Fahrt aber wie du schon sagst: es gibt noch ein Leben, Arbeit etc.. ich gehe ca. alle 2 Monate zu meine Eltern zu Besuch, Weihnachten und Geburtstage inkl.