Ich weis nicht was ich machen soll. Das Schwarze scharf der Familie

Guten Morgen. Erstmal zu mir ich habe damals ganz schön mein Leben verkackt was ich sehr bereue kein Schulabschluss keine Ausbildung. Ich wollte damals Abendschule machen, bin dann schwanger geworden und wollte es nach der Schwangerschaft machen. Leider habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft weil mein Sohn bis jetzt er wird 3 noch kein Kita Platz hat. Jetzt bin ich mit den 2 schwanger. Vorweg mein Mann verdient gut und wir können es uns leisten. Aber jetzt verschiebt sich wieder alles nach hinten. Meine Familie hat sich beim ersten gefreut jetzt nicht. Meine Mutter sagte zu meiner Schwester das sie sich lieber von ihr mal eins gewünscht hätte. Und das wir uns das viel zu einfach mit 2 vorstellen. Dann machten meine sis und meine Mutter Fotos. Ich mag es eh nicht Fotos zu machen deswegen halb so schlimm was mich aber doch getroffen hat, als sie sagte sie hat so ein hübsches Kind ich sahs daneben man hätte doch Kinder sagen können. Gut vllt bin ich auch durch die Hormone einfach zu emotional. Aber auf gut deutsch gesagt meine Schwester hat alles erreicht und ich nix. Was mich selber belastet ich möchte auch was in mein Leben erreichen. Und weis jetzt nicht was ich machen soll. Nicht mal Führerschein schaffe ich einfach nix. Ich fühle mich grade als würde ich in ein Loch fallen am liebsten würde ich nur noch rum liegen. Ich liebe das Kind jetzt schon. Habe grade aber auch einfach Angst das alles nicht zu packen. Ich weis nicht was ich machen soll. ( ich weis das meine Mutter mich trotzdem lieb hat sie macht sehr viel für mich)

1

Irgendwie verstehe ich deine Mutter schon. Es ist nicht schön mitansehen, wie sich ein erwachsener Mensch komplett abhängig macht.

Jetzt lass erst Mal Baby Nr. 2:auf die Welt kommen. Aber dann würde ich meinen Popo zusammen kneifen und den Schulabschluss nachmachen.

Warum hast du die Schule überhaupt abgebrochen?

2

Ich kann sie ja auch verstehen ich selber finde es ja nicht schön ich bin 22 und nix im Leben hinbekommen. Ich habe damals mein ex Freund kennengelernt und immer bei dem gewesen nie in der Schule hat mir überhaupt nicht gut getan ich bereue es sehr

3

Dann sag das doch auch so deiner Mum.
Habt ihr mal über die Zeit damals geredet? Warum warst du so oft bei deinerm Freund, was war Zuhause los?

weitere Kommentare laden
6

Scheinbar scheint deine Mutter sich etwas für dich zu schämen.
Wie du ja selbst schreibst bekommst du nichts auf die Reihe aber ein 2 Kind kommt trotzdem.
Auf deine Schwester scheint sie hingegen stolz zu sein.
Warum den erst das 2 Kind? Warum nicht erst Abendschule und Ausbildung?
Wenn dich das alles so belastet und du eigentlich ja selber was erreichen willst.
Glaubst du es wird einfacher mit einem 2 Kind?
Deine Mutter kann ich schon etwas verstehen.
Was sagt den eigentlich dein Mann dazu das du nichts auf die Reihe bekommst?
Ich möchte mir meiner Antwort nicht sagen das du nichts tust, den ich weiß auch ein kind kann anstrengend sein kann und ich habe 2 kinder.
Aber dennoch habe ich in deiner Situation nicht viel Verständnis für ein 2 Kind.
Hoffe du bekommst noch die Kurve in deinem Leben und machts was draus.

9

Das 2 Kind war nicht geplant deswegen weis ich nicht was ich machen soll aber ich liebe es jetzt schon. Mein Mann sagt einglich nix dazu. Ich schäme mich selber nix in mein Leben hinbekommen zu haben

25

Sorry, aber ich habe den Eindruck, dass du viel zu viele Ausreden suchst.

Du schreibst beim 1. Kind "dann wurde ich schwanger". Wovon man schwanger werden kann wirst du ja damals gewusst haben. Somit habt ihr entweder nicht verhütet, oder es bewusst drauf ankommen lassen. Beides nicht rühmlich in deiner Situation.
Aber dass es nun ein 2. Mal passiert, dass du "einfach schwanger wurdest", das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Ich möchte dir damit nur sagen, dass du deine Problematik einfach nur immer weiter nach hinten verschiebst. Ohne vielleicht jemals in die Hüften zu kommen. Du hast es mit 1 Kind nicht geschaffte einen Schulabschluss oder eine Ausbildung zu machen. Wie meinst du soll das dann mit 2 kleinen Kindern funktionieren?

Wenn wir mal ganz ehrlich sind, dann wirst du dir die nächsten 3 Jahre in der Hinsicht nichts vorgenommen haben, oder?
Dann bist du 25 Jahre alt und kommst wahrscheinlich mit Ausreden rüber wie "Die Kinder sind laufend krank seit sie in die Kita gehen. Wie soll ich da arbeiten gehen können...."

Wovor hast du eigentlich Angst? Warum kommst du nicht aus deiner Komfortzone raus?

weitere Kommentare laden
10

Hey, du bist gerade einmal 22 Jahre alt, daher bin ich mir ganz sicher dass du noch genug Zeit hast dich schulisch/beruflich weiterzubilden.
Setz dir deine Ziele bzw. mach dir ein Plan bis wann du max. nach Kind 2 zuhause bleibst. Informier dich über alles und zieh es durch wenn es soweit ist. Durch die Unterstützung deines Partners und die deiner Mutter (oder andere Personen) wird es bestimmt klappen.

Außerdem hast du mehr als nichts win deinem Leben erreicht. Du hast ein (hoffentlich) gesundes Kind, einen Partner der dich liebt und unterstützt und jetzt kommt zusätzlich ein kleines Wunder dazu. Du hast das was dich viele Frauen gerade wünschen.

Lass dich von deiner Mutter nicht so runterziehen. Eltern haben immer Träume und Hoffnungen wie ihre Kinder wie sie Zukunft gestalten (sollen) und wenn diese nicht erfüllt werden sind sie irgendwie enttäuscht. Ich kenne das aus Erfahrung.

Ich bin selbst sehr jung schwanger geworden, habe keine Ausbildung, kein Führerschein nichts. Ich habe aber alles nachgeholt. Das schaffst auch du.

11

Das liest sich sehr nach Ausreden.
Im Grunde hast du für alles eine Ausrede (Schüchtern, Ex-Freund, kein Kita-Platz, wieder Schwanger usw.).

Ehrlich, WANN willst du anfangen, dein Leben auf die Reihe zu bekommen?
Du bist 22 Jahre alt, OHNE Schulabschluss, ohne Ausbildung und komplett abhängig von deinem Mann.

Warum bist du nicht abends zur Schule gegangen und dein Mann hat euer Kind betreut? Wenn du wirklich gewollt hättest, wäre es möglich gewesen, nur hätte da halt der Mann mal mit rangemusst.
Und ja, du hättest während der SS schon die Abendschule starten können.
Oder Online. Es gibt zig Möglichkeiten, WENN man es nur will!
Auch deinen Führerschein könntest du jetzt starten. Das geht auch Schwanger - muss eben der Mann (und evtl. auch die Familie) mal zur Betreuung ran. Ich hab meinen FS damals auch gemacht, als ich meinen Großen schon hatte. Und ja, ich musste da eben die Hilfe der Familie in Anspruch nehmen.
Sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Du jammerst und jammerst und jammerst - aber was ändern? Sei ehrlich, willst du doch nicht. Weil eigentlich ist es ja ganz bequem.
Denn du hattest 3! Jahre bis zur erneuten SS Zeit, etwas anzugehen. Dich mal kundig zu machen - Online Kurse, Abendschule, Jobcenter usw.
Hast du aber nicht getan. Stattdessen kommt nun Kind Nummer 2, welches ja wieder eine vortreffliche Ausrede ist, sich die nächsten Jahre um nichts zu kümmern.

Bekomm den Hintern hoch! Geh zu den richtigen Stellen, mach dich kundig, informiere dich.
Hole deinen Mann und evtl. auch deine Mama mit ins Boot - sicher unterstützt sie dich auch. Du sagst selber, sie macht sehr viel für dich.
Und bekomm dein Leben auf die Reihe.

Was willst du später mal deinen Kindern sagen?
"Ich hab zwar nicht mal einen Schulabschluss aber ... ähm ... Schule ist wichtig!"
Kommt nicht sehr überzeugend rüber.

Bearbeitet von Rapheli
13

Du hast recht ich muss mein arsch hoch bekommen. Fahrschule werde ich in Angriff nehmen geht allerdings nur alle 2 Wochen weil mein Mann früh und spät hat. Meine Schwiegermutter hat noch nie den klein genommen und meine Mutter die das machen würde wohnt weiter weg. Aber das ist ja nicht schlimm dann dauert es halt bisschen länger. Aber wie ist das dann mit Abendschule? Gibt es sowas auch online?

14

Dann solltet Ihr euch für die paar Stunden während du in der Fahrschule bist eben einen Babysitter besorgen, denn mit alle 2 Wochen Unterricht wird das eher nichts. da vergisst man die Hälfte wieder und braucht ewig für den Führerschein..zumal der auch nicht günstig ist.

Oder dein Mann nimmt Urlaub und du machst für 2 Wochen einen Ferienfahrschulkurs. So hast du den Führerschein dann in 2 Wochen.

weitere Kommentare laden
12

Hm, ich denke dass deine Mutter ihre Sorge um dich einfach unschön äußert und selbst nicht weiß, wie sie mit Sorge und Enttäuschung umgehen soll. Du hast ein paar blöde Entscheidungen getroffen als Teenager und jetzt, wo dein Kind nicht mehr permanent von dir abhängig ist und etwas pflegeleichter wird, kommt direkt Kind 2 anstatt dass du erst mal die Fehler aus der Vergangenheit ausbügelst.

Mit 1 Kind hättest du Abschluss und Ausbildung noch einigermaßen „entspannt“ geschafft, 2 Kinder sind eben auch doppelte Belastung und deine Pläne musst du nun wieder aufschieben. Und selbst wenn beide aus dem gröbsten raus sind, brauchst du nun Betreuung für 2 Kinder, musst Abschluss und Ausbildung mit den Bedürfnissen von 2 Kindern wuppen.
Nichts gegen die Kinder, ich bin sicher dass du eine guter Mutter bist. Aber wo bleibst du dabei? Du bist komplett von deinem Mann abhängig, das ist eine super ungünstige Situation für dich.

Nutze doch die Zeit bis zur Geburt von Nr. 2 dazu, einen Plan zu machen. Welche Angebote bzgl Schulabschluss gibt es? Wie lange dauert das? Zu welchen Zeiten wäre da Unterricht/Prüfung? Wann muss man sich anmelden? Was möchtest du danach tun? Welche Anforderungen werden in dem Job gestellt? Etc. Welche Optionen zur Kinderbetreuung gibt es? Was ist mit Wartelisten? Was wird das alles (Schulabschluss, Kinderbetreuung, etc.) kosten?
Sammel die Infos, so dass du direkt loslegen kannst wenn es die Kinderbetreuung zulässt.

15

Ja Kind 2 wollte ich einglich auch erst planen wenn ich alles soweit im Griff habe. Ich werde das Kind 2 gleich in der Krippe anmelden also wenn’s 1 ist. Ich rufe auch heute beim Jobcenter an was es für Möglichkeiten für Abschluss gibt

23

Und? Was sagt das Jobcenter?

weiteren Kommentar laden
17

übrigens Abendschule ist wie der Begriff schon sagt abends, das hat mit der Kita gar nichts zu tun, das ist eine Ausrede. willst du nicht irgendwann selbst dein leben im Griff haben?
dein Mann verdient gut schön, und was wenn es nicht gut geht? du bist 22, bist du dir sicher, dass du die nächsten 60 Jahre von ihm versorgt wirst?
ich war mit 24 und einem 1Jährigen Witwe, weisst du wieviel witwenrente man da bekommt, wenn der Partner mit 29 stirbt?
bei mir waren 350 DM / Monat

18

Also erstmal kann ich dich total verstehen. Ich bin 20 Jahre alt und habe auch keinen Schulabschluss und keine Ausbildung.
Ich habe einen Sohn der ist 3 Jahre alt. Mein Partner verdient auch genug so das ich jetzt 3 Jahre in Elternzeit war.
Ich fange jetzt eine Teilzeitausbildung an vielleicht ist das ja auch was für dich. Ja 2 Kinder unter zu bringen ist um einiges schwerer, aber auch das ist machbar mit Freunden und Familie. Gib dich nicht auf und lass dich von den anderen antworten nicht runterziehen.
Überlege dir was dir gut liegen könnte und wo du eventuell Spaß hast. Wenn das große Kind im Kindergarten ist hast du Zeit um verschiedene Praktika zu machen.
Das ist für dich eine Chance und auch die Betriebe können dich kennenlernen.
Außerdem kannst du dich auch an die Agentur für Arbeit wenden. Die arbeiten auch mit verschiedenen Betrieben zusammen die dann Maßnahmen oder Teilzeitausbildungen anbieten.
Es gibt immer eine Lösung aber du musst dazu bereit sein und es wirklich wollen unabhängig davon was deine Familie davon denkt.
Ganz liebe Grüße

42

Darf ich fragen was du für eine Ausbildung hast trotz kein Abschluss lese immer das ohne Abschluss keine Ausbildung möglich ist

45

Ich fange eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten an.
Es ist möglich eine Ausbildung ohne Schulabschluss zu machen, man muss halt einen Arbeitgeber finden dem das „egal“ ist.
Du kannst dich wie gesagt auch mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit in Verbindung setzen, die können dir auch bei der Suche helfen.

19

Wärest Du meine Tochter, hätte ich Dich schon so oft kräftig in den Allerwertesten getreten, dass Du Dir so ein "Schlamperleben" gut überlegt hättest. Ich habe absolut kein Mitleid mit Deinem Gejammere. Du hattest es zu allen Zeiten selber in der Hand, eben nicht das schwarze Schaf zu werden.
Mein Sohn war 13 Jahre in der Schule lernzäh, faul und desinteressiert, warum, wusste kein Lehrer, kein Psychologe und ich auch nicht, intelligent war er. Ich blieb aber dran, begleitete ihn zuerst nachdrücklich durch die Hauptschule, dann 2jähr. Berufsfachschule, wo er noch eine Klasse wiederholte. Dann Bundeswehr und Ausbildung . Ich machte ihm klar, dass er nun selber lernen muss - oder ausziehen kann.
Heute ist er längst SAP- Ausbilder und gottfroh, die Kurve gekriegt zu haben.
Du hattest die Verhütung selber in der Hand, ist heute kein Problem mehr, auch hier lasse ich keine Ausreden gelten.
Kneif endlich die Arschbacken zusammen und mach Dir einen Plan.
Was will ich überhaupt lernen, in welche Richtung will ich und wie komme ich da hin. Lass Dir einen Termin beim Arbeitsamt geben, Berufsberatung- und frag dort, wie Du auch mit 2 Kindern noch eine berufliche Zukunft schaffen kannst. Den Führerschein kannst Du erstmal knicken, das heißt nämlich fleißigst (!!) lernen, die Hälfte fliegt erstmal durch bei der Theorie - und mind. 3.500 Euro hinlegen.
Wenn Dein Mann und Deine Mutter Dir die Kinder abnehmen, kriegst Du evtl. auch Abendschule hin.
Es liegt allein bei Dir, ob Du weiter so planlos durchs Leben schwimmst, evtl. mit noch mehr Kindern, absoluter Abhängigkeit vom Mann und noch weniger Selbstbewusstsein.
In dem Moment, wo Du konkrete Pläne hast und die auch verfolgst, bist Du auch kein schwarzes Schaf mehr.
LG Moni

21

So ein Blödsinn! Du hast 2 wundervolle kleine Menschen erschaffen. In keiner Arbeit der Welt hättest du mehr leisten können.

Nichts desto trotz bist du Vorbild und brauchst natürlich auch irgendwann ein eigenes Standbein. Aber das ist dir ja ohnehin klar.

Freu dich über deinen Nachwuchs und danach stürtzt du dich eben auf die Schule/Ausbildung. Du hast ja jetzt Zeit dir zu überlegen was du gerne beruflich machen möchtest und kannst dir schon mal gründlich Gedanken machen, alles planen und sobald es eben möglich ist, die ersten Schritte gehen.

Das wichtigste ist ein Beruf der dir Spaß macht. Das haben viele Leute nicht und du hast so die Möglichkeit in Ruhe deinen Weg zu finden.

Hör nicht auf Miesepeter! Du hast halt nicht die Reihenfolge (Schule/Ausbildung, Karriere, Hochzeit, Kind) die deine Familie gewählt hätte aber das ist doch egal. Du bekommst das alles hin und wär weiß in 10 Jahren bist du plötzlich weiter als alle anderen.

Alles Gute Dir und herzlichen Glückwunsch!