Mein Baby wird ignoriert

Hallo, ich habe mich mit meinen Schwestern zerstritten, weil sie herablassend über meinen Mann geredet haben. Seit dem ignorieren die mein Kind, wenn wir uns (ohne Mann) bei unseren Eltern begegnen. Die anderen anwesenden Kinder werden umarmt und beschenkt und bespaßt und meins wird nicht mal vom weiten begrüßt oder angeschaut. Es zerbricht mir jedes Mal das Herz und ich kämpfe immer gegen die Tränen, weil ich das so unfair und gemein finde. Meine Schwestern sind Ü35 also keine Teenies mehr. Ich habe meine Nichten und Neffen immer gleich behandelt - egal was war. Die Kinder haben ja nichts damit zutun. Ich bin schon an dem Punkt wo ich überlege meine Eltern gar nicht mehr zu besuchen, weil ich da niemandem begegnen will, der mein Kind ignoriert - Nur um mir wehzutun. Das belastet mich so sehr, dass ich jeden Tag daran denken muss. Übrigens hat mein Mann nichts getan, worüber man ablästern könnte. Er ist herzensgut und ein Bilderbuch Schwiegersohn - deren Männer haben sich auch gegen ihn verbündet. Finde es so krank. Was meint ihr zu meinem Familiendrama?

1

Interessant wäre die andere Seite zu hören.

Also alle haben, ohne das etwas vorgefallen ist, sich gegen deinen Mann gewendet und strafen euch jetzt alle zusammen aber vor allem das Kind mit Ignoranz?
Einfach so aus heiterem Himmel?
Wenn wirklich ja, dann würde ich den Kontakt auf Eis legen.

4

Ja tatsächlich. Wir haben die neue Wohnung meiner (schon älteren) Eltern komplett renoviert und eingerichtet ohne um Hilfe oder Unterstützung zu betteln. Der Ärger fing an, als ich lediglich meine Eltern konsultiert habe und nicht deren Befehle (nicht dieses laminat, nicht diese Wandfarbe, nicht diese Küche usw) befolgt bin. Mein Mann hat freiwillig geholfen und war fast 24/7 in der Wohnung ohne zu jammern. Und hat dafür Lob geerntet. Das war der Grund warum die herablassend über ihn/mich geredet haben. Die andere Seite würde sagen: ihr habt einfach gemacht ohne uns um Rat zu fragen. Er wollte nur gut dastehen.

18

Irgendwie kapiere ich das überhaupt nicht. Weshalb genau gab es Ärger? Weil ihr die Wohnung nicht so renoviert wolltet, wie deine Eltern es wollten? Aber es ist doch deren Wohnung? Nur weil man Hilfe anbietet, heißt es doch nicht, dass man mitentscheiden darf.

Bearbeitet von -Destiny-
weitere Kommentare laden
2

Ich finde es grundsätzlich normal, dass man ein Baby in Ruhe lässt/ ignoriert, wenn man sich mit dessen Mutter zerstritten hat und den Vater nicht mag. Also ich hätte da Hemmung unbefangen Kontakt aufzubauen und ich würde es auch einfach sein lassen.

Ich finde, dass man nur an ein Baby heran treten sollte, wenn man sich mit den Eltern versteht. Für mich hat das etwas mit Respekt und Anstand zu tun. Selbst wenn ich die Tante wäre - man hat ja trotzdem kein Recht an dem Kind.

An der Stelle vom Vater hätte ich auch ein ziemlich blödes Gefühl dabei, das Kind bei der Familie zu lassen, die über mich lästert und mich ausgeschlossen hat. Also ich würde mich fragen, ob mein Kind Kontakt zu den Menschen haben muss, die mich offensichtlich scheiße finden (?).

So oder so: an erster Stelle würde ich immer mein Kind schützen. Das heißt ich würde zu diesen Treffen ohne mein Kind hingehen, wenn es dort ignoriert wird. Also da kann ich auch gleich zuhause bleiben und mir den Frust sparen.

3

Ich würde beim nächsten Treffen ganz provokant, betont und lauthals zu deren Kindern „Hallo XY! Schön dich zu sehen. Wie geht es dir denn heute?“ sagen. Vielleicht merken sie es dann selbst.

Ansonsten würde ich mir die Treffen meinem Kind und mir zuliebe schenken.

5

Hast du denn schon mal mit ihnen gesprochen?

10

Nein, da ich rede seit dem nicht mehr mit ihnen und die auch nicht mehr mir. Ich weiß dass mein Kind ignoriert wird, um mich zu verletzen und zu provozieren.

16

Wenn du möchtest, dass man euch beachtet, musst du mit ihnen sprechen. Außerdem wäre es dir doch auch nicht recht, wenn sie dein Kind einfach bespaßen würden, während ihr so Spinne Feind seid, dass ihr noch nicht mal miteinander normal sprechen könnt, oder? Ich würde never das Baby von wem auch immer anfassen oder bespaßen, wenn die Eltern mit mir so zerstritten sind, dass sie mich nicht mal mehr ansprechen. Das fände ich extrem übergriffig.

weitere Kommentare laden
6

Rede mit deiner Schwester

7

Und du möchtest jetzt deine Eltern bestrafen, weil deine Schwestern etwas tun?

8

Dein Kind ist noch ein richtiges Baby?

Dann finde ich es auch schwierig mit ihm großartig Kontakt zu haben, wenn ihr Erwachsenen euch gerade nicht grün sein. Der Kontakt bei einem so kleinen Kind läuft ja immer direkt über die Eltern.
Bei Babys ist man eh zurückhaltender, die kann man nicht umarmen und Geschenke bringen denen ja auch nichts. Und selbst bespaßen ist schwer, weil es im wachen Zustand wohl hauptsächlich auf deinem Arm sein wird oder zumindest in deiner Nähe.

Aber euer eigentliches Problem ist ja nicht dein Kind.

9

Bei uns ist die Situation ähnlich. Unsere Kinder werden quasi seit Geburt ignoriert. Das fällt aber gar nicht auf, da die Kinder (mittlerweile 2 und 3 Jahre) gar keinen Bezug zu den Menschen haben. Die sind halt anwesend, aber haben keine Bedeutung. Sie kennen auch deren Namen nicht und fragen nicht danach. Mittlerweile kriegen unsere Kinder auch keine Geschenke mehr - das einzige andere weitere Kind schon. Das wird ihnen sicher irgendwann auffallen, schließlich beschenken wir deren Kind trotzdem. Mal schauen, wie wir damit umgehen. An Ostern war es nur ganz kurz Thema, und dann wieder vergessen.
Das Kind dieser Personen behandeln wir trotzdem ganz normal.
Ich glaube, dass es eher dir wehtut (verständlich) als deinem Kind. Für dein Kind werden diese Menschen lange Zeit keine Bedeutung haben - falls diese Situation so bleibt. Kann man schade finden - oder auch nicht. Je nachdem, was vorgefallen ist.

21

Du hast mit Menschen zu tun (Familie?), die nicht mal die Namen deiner kinder kennen?

25

Nee, anders rum. Die Kinder kennen die Namen der Erwachsenen nich. Die sind halt „da“, aber spielen keine Rolle, weil sie noch nie ein Wort zu den Kindern gesagt haben, oder Blickkontakt aufgenommen haben.

11

Hört sich nach Kindergarten an.

Vielleicht ladet ihr alle Mal zu euch ein. Du redest mit deinen Schwestern. Dein Mann mit den Männern und dann verträgt ihr euch wieder und gut iss.