An die arbeitenden Muttis - habt ihr Zeit?

Hey zusammen,
Ich hatte heute mal wieder einen dieser Tage. Morgens um 6 mit dem kleinen aufgestanden, der mich vollmeckert was alles nicht in die Brotdose darf und meckert, dass er nicht in die Kita will. Während ich mich also versuche fertig zu machen, meckert er Ich soll ihm beim malen helfen. Währenddessen steht sie große auf und ich muss sie die ganze Zeit treiben, das sie sich selbstständig fertig macht.
Dann Abfahrt 7:30 Uhr Abfahrt zur Kita - von da weiter zur Arbeit. Auf der Arbeit heute ununterbrochener Publikumsverkehr und ich habe nichts geschafft. Wir sind gerade unterbesetzt und Rettung nicht in Sicht. Ich warte noch, dass die Stelle neu ausgeschrieben wird, da sich bei der letzten niemand geeignetes beworben hat.
Dort also bis 14 Uhr gearbeitet, noch kurz in den Supermarkt gesprungen und den Kindern ne laugenstange und Himbeeren besorgt, die Kinder aus der Kita geholt. Kurz im Auto gepicknickt, dann die große beim Turnen rausgelassen. Der kleine meckert, dass er auch zum Vorschulturnen möchte. Dann mit dem Kleinen Pfand und glasmüsll wegbringen, dann noch schnell in die Bücherei Bücher aussuchen nach Hause und abwechselnd die Bücher vorlesen.
Dann will ich einmal in Ruhe was trinken und schon wird gestritten, da ich völlig kaputt bin, tv an, Nudeln in den Topf geworfen und den Kids Nudeln mit Ketchup hingestellt, für mich gibt es Nudeln mit Pesto 🙈
Kurz dazu gesetzt Spülmaschine aus und wieder eingeräumt und jetzt sitze ich hier und bin wieder mal völlig fertig.
2x die Woche hat die große ihre Hobbys und sonst sind wir auch nachmittags zuhause.
Klar haben wir auch Tage da bin ich mit den Kids einfach zuhause.
Aber ich schaffe es nicht das Chaos zu beseitigen - geschweige denn mal was anständiges zu kochen 🙈
Ich bin derzeit einfach nur zufrieden, wenn die Kinder saubere Klamotten haben und die Körperhygiene vorhanden ist
Ich frage mich wirklich wie andere das hinbekommen.
Bin ich einfach nicht belastbar genug oder haben andere einfach mehr freie Zeit?

4

Oh Lalala,

dein Text mach mich gerade so traurig! Und zwar deswegen, weil du so durch den Tag hetzt. Ich habe das Gefühl, du verpasst dabei das Leben! Die Zeit in der deine Kinder klein sind und dich brauchen.
Ich weiß nicht…
Ich finde das Gehetze am Morgen so unnötig! Brotzeitdosen kann man zu 90 % schon am Vorabend herrichten. Nur morgens frisch die Brote noch schmieren.
Dann hat man Zeit zum Wachkuscheln oder Malen. Hetz doch nicht so in aller Herrgottsfrüh.

14

Hallo
Danke für diesen Beitrag! Ich hetze oft auch durch den Tag und am Abend (wie heute zb) realisiere ich , dass ich einfach mal wieder zu viel erledigen wollte und nur gestresst war.🙁 jetzt schlafen die Kinder und ich könnte entspannen, ärgere mich aber nur über mich selber😕

25

Huhu Bella.marie

Naja, es bringt ja auch nichts, sich deswegen zu grämen. Atme lieber durch und schau, an welchen Stellschrauben du drehen kannst, wo du Entlastung bekommen kannst, was du auch für dich tun kannst, damit es dir besser geht, was auch mal einen Tag länger liegen bleiben kann usw.
Und so neunmalklug wie es klingt: Versuche jeden Tag, den es möglich ist, die Zeit mit den Kids aktiv zu genießen.
Es wird weniger, wenn die Kinder älter werden. Ich habe erst vorgestern so ein schönes, nettes Gespräch mit meinem Teenie gehabt. Aber die meiste Zeit ist er irgendwie schon „ausgeflogen“, trifft seine Freunde, geht ins Fitness, oder er ist bei seinem Vater. Er ist nie die ganze Woche mal bei mir, er ist immer auch paar Tage bei seinem Papa. Und so vergeht die Zeit und bald ist er erwachsen. Aber, er hat vorgestern zugesichert, dass er auch als Erwachsener noch Kontakt zu mir halten will 😅
Glück gehabt

1

Du arbeitest wieviele Stunden die Woche? Bist du alleinerziehend? Ich könnte unter der Woche nie einkaufen, Bücher aus der Bücherei ausleihen oder Leergut weg bringen.

2

Ich arbeite 30 Stunden, die Kids können von 7:30 bis 15 Uhr in die Kita.
Alleinerziehend nicht, aber sagen wir mal so, mein Mann hat gerade andere Baustellen.

6

Egal welche Baustellen wir haben: mein Mann hat zur Abendzeit zumindest an 4/7 Tagen daheim zu sein 😅 und es gibt für beide (!) irgendwann Freizeit/Me-Time!

weitere Kommentare laden
3

Bist du allein erziehend?
Ich habe Zeit, für mich, nicht viel aber etwas. Wenn alles läuft aber nur und keiner krank ist.
Morgens bringt meist mein Mann die Kinder weg, davor machen wir sie gemeinsam fertig. Sobald sie ausm Haus sind gibts ein Heißgetränk bevor ich mit der Arbeit starte.
Einkaufen macht fast immer mein Mann, Bibliothek schaffen wir meist nur am Wochenende. Wir haben aber auch nur an einem Nachmittag noch ein Hobby.
Und Haushalt, najaa hat bei uns Potenzial nach oben aber geht halbwegs. Wir machen beide was, so 30/70.
Kochen nur 2 mal die Woche, und am Wochenende. Oft gibts auch einfach Brot, in der Kita gibts ja warm. Alle paar Wochen geht einer von uns abends mit Freunden aus.

5

Eine Frage, bist du Alleinerziehende? Klingt so und dann wäre die Ausgangslage ein völlig andere.

Hier stehen alle um sieben auf. Mann macht Frühstück fürs Kind und richtet die Brotdose für die Kita während ich mich fertig mache. Danach übernehme ich und mache das Kind startklar während mein Mann sich fertig macht. Ich gehe um 7:45 Uhr aus dem Haus, Mann und Kind um 08:00 Uhr. Ich arbeite bis Mo,Di und Do bis 13 Uhr danach wird zuhause aufgeräumt und alles für den Mittag gepackt. Kind wird um 15 Uhr aus dem KiGa geholt und dann sind wir bis ca.17:30 Uhr unterwegs. Dann koche ich Abendessen und Idealfall essen wir um 18:15 Uhr alle drei gemeinsam zu Abend. Mittwochs arbeite ich bis 16:15 Uhr und hole dann das Kind direkt vom KiGa ab und gehen meist nach Hause weil Kind und ich platt sind.
Freitags habe ich frei und erledige da alles andere was liegen geblieben ist und putze einmal gut durch.
Mein Mann ist im Idealfall von 08:00 bis 18:00 Uhr auf der Arbeit danach teilen wir uns Haushalt und Kind.
Du siehst ich habe mehr Zeit für alles und dennoch ist Wäsche mein absoluter Endgegner und ich hasse hasse hasse putzen deshalb fällt mir das alles andere als leicht und oft genug bleibt Zeug liegen und ich verzweifle. Das wichtige ist Ausgleich zu schaffen um die Kraft zu haben sich dem Wahnsinn zu stellen.

7

Wo ist denn der Vater deiner Kinder? Ich gehe mal davon aus, dass du alleinerziehend bist und er sich nicht (regelmässig) kümmert.

Bei uns läuft es (obwohl ich nicht alleinerziehend bin) aber manchmal ähnlich. Ich habe meine Ansprüche deswegen runtergeschraubt. Gekocht wird meistens nur am Wochenende und es muss nicht immer alles blitzblank sein.

Mach dich nicht verrückt #klee

9

Ich würde auch versuchen unnötiges zu streichen bzw besser zu planen. Du warst zB zweimal beim Supermarkt (Laugenstange, später Pfand; warum?).

Und sonst geht eben nicht alles unter der Woche..

10

Ja, ein bisschen. Ich bin jetzt aber auch keine, die täglich saugt oder das Bad putzt. Ich koche nur am Wochenende, da wir alle in der Woche in Kantine und Hort gut versorgt werden. Außerdem habe ich nur ein schon relativ selbständiges Kind von 9 Jahren. Auf dem Weg zur Arbeit bringe ich sie zur Schule, auf dem Rückweg hole ich sie um 16.30 Uhr vom Hort ab. 2 mal die Woche geht es danach noch zum Kinderhobby. Abends und am Wochenende muss ich noch ein bisschen zuhause arbeiten. Ich habe einen langen Arbeitstag pro Woche. Da hat mein Mann früh Feierabend und ich arbeite bis 19.00 Uhr und fahre anschließend zu meinem Hobby.
Einkaufen und Haushalt wird weitestgehend am Wochenende von allen zusammen erledigt. Passt schon.

11

Du reagierst und agierst nicht. Und es macht den Anschein, dass du sehr erschöpfst bist um aus deinem Hamsterrad rauszukommen.

Mein Vorschlag wäre: bereite die Woche am Freitag/ Samstag vor. Ziel sollte sein, dass alles notwendige für eine entspannte Woche erledigt ist.

Sprich:
- Wochenessensplan und am Samstag einkaufen (oder liefern lassen?)
- Wäsche gewaschen im Schrank
- das notwendige geputzt (ich rede nicht von Fenster!)
- Auto getankt
- Aktivitäten sind vorbereitet (bspw notwendiges Geschenk)

Wenn Geld zur Verfügung stehen, wäre auch an Outsourcing zu denken

12

hallo

wir haben hier manchmal auch solche tage wo immer einer am motzen ist und der tag wirklich läuft. unser zuhause ist zwar aufgeräumt, aber nicht immer so dass man vom boden essen könnte.
diese tage gibts... nicht jeden tag aber bei uns gibt es diese tage. ich nehm es dann so hin. am abend geh ich dann mit den kindern um acht ins bett.

alles gute euch