2. Geburtstag vorfeiern oder nachfeiern?

Hallo ihr Lieben
Ich brauche hier mal eine neutrale Meinung. Da die Diskussionen mit meinem Mann über das Thema zu nichts führen, außer ist halt blöd gelaufen...

Bei uns steht Anfang August der 2. Geburtstag unseres Sohnes an, dass direkt an seinem Geburtstag feiern werden ist seit Monaten bekannt.

Nun ist es so, dass Anfang des Jahres der Lebensgefährte meiner Schwiegermutter verstorben ist. In der Zeit danach hat sie sehr viel Zeit mit uns und ihrem Enkel verbracht, was absolut kein Problem war. Wir haben nach anfänglichen Schwierigkeiten ein sehr gutes Verhältnis, sie liebt ihren Enkel.

Vor 3 Wochen hat sie meinem Mann von ihrem neuen Lebensgefährten erzählt, letzte Woche hat sie mir davon erzählt. Jetzt ist es so, dass er Anfang des Jahres, also bevor sie sich kennengelernt haben, einen Urlaub gebucht hat der in die Woche des Geburtstags unseres Sohnes fällt. Sie wird natürlich mitfahren, den Geburtstag können wir nachfeiern. Gestern ist anscheinend das Geburtstagsgeschenk (war auch Stress, sie kann nicht selbst etwas aus einer Wunschliste aussuchen, ich musste für einen Betrag etwas aussuchen, dass nicht in der Liste war und sie hats bestellt) für unseren Sohn bei ihr angekommen, jetzt möchte sie unbedingt "vorfeiern", gleich diesen Montag. Was mir aber zu kurzfristig ist, wir zu ihr ca. 1,5 Std fahren müssen und mein Mann am Wochenende arbeitet. Das weiß sie, hab es ihr auch nochmal gesagt, sie drängt aber auf den Montag.

Wie würdet ihr mit der Situation umgehen?

Ich hab mich versucht in ihre Situation rein zu versetzen und egal wie ich die Geschichte drehe, ich würde immer meine Enkelkinder/Familie bevorzugen. Zum Thema Nachfeiern war mein erster Gedanke, ja 2024 ist sein nächster Geburtstag vielleicht kannst dus da einrichten, da zu sein, mittlerweile wär's ok, aber vorfeiern?🙄
Ich bin einfach enttäuscht von ihrer Entscheidung. Mein Mann ist der Meinung blöd gelaufen.

1

Ich finde man kann nichts feiern, was noch nicht gewesen ist… würde ich nicht machen.

2

Ich würde nicht Vorfeiern, hab gehört das bringt Pech 🙈
Nachfeiern wäre für mich ok, allerdings muss dann schon die Oma zu euch kommen
Warum sollt ihr mit dem Kind zu ihr fahren ?

7

Das hab ich auch schon öfters gehört 😅
Nachfeiern ist eigentlich kein Problem mehr, ich war am Anfang nur mega genervt von ihrem Reiseplan.
Laut meinem Mann sollen wir zu ihrem Lebensgefährten fahren, wahrscheinlich um ihn besser kennen zu lernen

11

Und ihr lernt ihn nicht kennen, wenn er zur Feier des Enkels seiner Partnerin kommt?

Also sie kann zur eigentlichen Feier nicht kommen, dafür sollt ihr vorfeiern und zwar bei ihm?
"Wieviel Umstand geht?"
"Deine Schwiegermutter: Ja!"

3

Ganz klar, ihr könnt es an dem Montag nicht bewerkstelligen und gut.
Also:“Helga, es ist sehr lieb gemeint, aber für uns nicht machbar an diesem Tag. Der Kleine freut sich auch noch nach seinem Geburtstag über das Geschenk und wir können dann im gemütlichen, kleinen Rahmen nach feiern. Wir wünschen euch einen schönen Urlaub.“

So würde ich es machen, auf eine Diskussion würde ich mich nicht einlassen.

8

Ich werde es so in der Art versuchen ihr es nochmal klar zu machen. Am Schluss denkt sie zwar wir sind ihr böse, aber da muss sie durch.

17

Aber das ist dann ihr Problem. Macht es nicht zu eurem.

4

Schwiegermama scheint so der Typ, dass sich alles um sie drehen muss, kann das? 🤔
Vorfeiern gibt es bei mir nicht. Entweder man feiert ein Ergebnis was stattgefunden hat oder es gibt nichts zu feiern. 🤷‍♀️ Ich würde auch nicht 3h durch die Gegend fahren, weil Schwiegermutter direkt mit ihrer neuen Liebelei in den Urlaub fahren will, kaum das ihr Partner tot ist. Den Grund finde ich persönlich am befremdlichsten.

Ich finde deine Schwiegermutter hat sich entschieden, wo ihre Priorität liegt. Genauso würde ich auf meiner Entscheidung bezüglich der Geburtstagsfeier bestehen. Dein Mann hat irgendwie Recht: blöd gelaufen. 🤷‍♀️

5

Ich würde nachfeiern. Niemals Vorfeiern.

Aber den Geburtstag nachzufeiern wäre für mich kein Problem.

6

Hey!

Ich würde auch nicht vorfeiern.
Einem Kleinkind sagen, man feiere seinen Geburtstag, der aber noch gar nicht ist- während man dann 3 Tage wieder feiert. Dieses Mal aber wirklich.
Nee. Finde ich komisch.

Wir allerdings feiern die meisten Geburtstage nach.
Welches Problem hat sie mit der Feier? Will sie zuerst gratulieren und findet es später dann nicht mehr besonders?
Sie kann halt nicht alles haben und hat sich ja schon entschieden.

Liebe Grüße
Schoko

9

Nachfeiern ist doch ganz normal, später wird man ja auch die Feier mit Familie und die Feier mit Freunden trennen und die Familie kann ja meist eher am Wochenende.
Vorfeiern erschließt sich mir nicht, da war ja dann noch nichts. Oder würde sie Weihnachtsgeschenke auch schon am 21.12. aufmachen, wenn jemand am 24. nicht kommen kann?

Also schönen Urlaub Oma und bis danach!

10

Ich würde wie geplant am Geburtstag selbst feiern und Schwiegermutter kann gerne auf einen nachträglichen Geburtstagskaffee (oder Frühstück oder was auch immer) bei euch vorbei kommen, wenn sie zurück ist. Ehrlich gesagt stelle ich es mir schon abenteuerlich genug vor, einem Zweijährigen das Nachfeiern zu erklären, aber vorfeiern? Etwas vorfeiern, was noch gar nicht war?

Sie wusste, wann der Geburtstag ist, hat sich trotzdem entschieden wegzufahren. Würde ich vermutlich anders machen, aber man will ihr ja ihr Glück nicht verderben und ich würde ihr auch trotzdem ein bisschen Geburtstagsfeeling mit dem Enkel ermöglichen wollen - aber halt so, dass es auch für euch passt. Das kann sie dann annehmen oder es lassen.

12

Ich würde weder vorfeiern noch zum nachfeiern zu ihr fahren. Wer fit genug ist, um in den Urlaub zu fahren, kann auch 150 km zum Geburtstag des Enkels fahren. Meine Schwiegermutter hatte zum Geburtstag meiner Tochter auch solche Anwandlungen. Nein, einfach nein. Seit wann kommt der Knochen zum Hund?