Vater möchte mit Baby (4 Wochen) alleine raus gehen

Hallo, vorab einmal… Vor etwa einer Woche habe ich mich sehr mit meinen Schwiegereltern gestritten. Es ging darum, dass ich erstmal nicht möchte dass mein Sohn geküsst wird, man sich die Hände wäscht wenn man zu Besuch kommt und unter anderem, dass es in gewissen Situationen angebracht wäre, mich zu fragen, ob man den kleinen halten darf…

Da mein Partner diese Regeln anscheinend nie vorher besprochen hat, was eigentlich der Plan war, haben die beiden sich so angegriffen gefühlt, dass mein Schwiegervater mich in einer 5 Minuten Audio extrem beleidigt hat und was mir denn einfallen würde, ich hätte niemanden regeln zu machen, es ist ja deren Enkelkind…
Mein Partner versucht sich daraus zu halten und versteht seine Eltern wohl genauso wie mich, weil es bei denen niemals solche Regeln gegeben hat…

Jetzt ist es so, dass mein Freund und ich gut eine Woche darüber gestritten haben, und ich schon kurz davor war mich zu Trennen, weil wir uns schon oft gestritten haben, wegen seinen Eltern und ich befürchte, dass sich das jetzt so durch mein Leben zieht…

Er will jetzt alleine mit dem kleinen zu seinen Eltern gehen und ich darf nicht mit, auch das war ein Streitthema. Er denkt ich würde ihm nicht vertrauen, dabei geht es mir mehr darum, dass ich generell noch nicht möchte, dass mein 4 Wochen altes Baby (sehr anhänglich) nicht bei mir ist… Vor ein paar Tagen sagte er, er hätte das verstanden, und heute sagte er wieder, ich soll den kleinen doch bitte fertig machen, damit er mit ihm zu seinen Eltern gehen kann. Ich habe gesagt ich möchte mit, sonst nicht und nun ist er wieder sauer auf mich…

Bin ich da zu streng? Übrigens wird unser Sohn gestillt und entschuldigt hat sich sein Vater auch nicht-.-

5

Also zu den Schwiegereltern muss wirklich nicht sein, wenn die wegen normaler anständigen Regeln so ausflippen und sich nicht dran halten wollen.

Treffen bei euch wäre ein Schritt in die richtige Richtung und sie! können ihren guten Willen unter Beweis stellen.

Sonst kann der Papa selbstverständlich eigenständig mit seinem
Kind unterwegs sein, warum nicht? Spätestens wenn es Hunger hat, findet er den Weg nach Hause.

Grundsätzlich! fällt mir auf: Er bat dich das Kind fertig zu machen ? Ich würde meinem Mann höchstens nochmal sagen wo Mützchen liegen, aber er muss sich wohl selbstständig um sein Kind kümmern, ich bin nicht seine angestellte Nanny.

7

Mein Partner sagt, er würde wohl auf die Regeln achten, wenn er alleine bei seinen Eltern wäre… Leider bin ich mir nicht sicher, da die Regeln, wenn es nach ihm ginge, nicht für seine Eltern gelten würden.
Meine Eltern haben sich da genauso dran zu halten, da ich diese Regeln nicht einfach für gewisse Leute habe, sondern für jeden. Seine Eltern dachten tatsächlich, dass die Regeln nur für die sind…

Und alles was mit Anziehen, Wickeln oder so zutun hat, mache bisher irgendwie nur ich. Mein Freund hat jetzt gute 3 mal die Windel gewechselt und das war’s.
Ich hab ihm auch gesagt, wenn er schon alleine mit dem kleinen raus möchte, kann er ihn doch bitte auch selber dafür fertig machen…

10

Aus deinem Text entnehme ich jetzt folgende Dinge:

1. Es handelt sich um DEINE Regeln, nicht um eure! Er steht offenbar nicht dahinter…

2. Auch sonst übernimmt er anscheinend nicht gleichberechtigt mit dir die Elternrolle.

Kann es sein, dass er zum einem wenig motiviert ist seine Vaterrolle zu übernehmen, du es aber auch nicht einforderst und gleichzeitig alleine die Entscheidungen treffen willst?
So stelle ich mir gemeinsame Elternschaft nicht vor und da müssen beide! Elternteile sich aufeinander zu bewegen, würde bedeuten, dass er selbstständiger werden muss aber auch das du ihn machen lassen musst, selbst wenn es nicht nach deiner Nase läuft

weitere Kommentare laden
1

Lade deine Schwiegereltern zu euch ein und redet in Ruhe über das was passiert ist, sonst schaukelt ihr euch alle da immer mehr hoch. Da sind viele unterschiedliche Erwartungen, Gefühle und Hormone zusammenkommen.
Übrigens:mein Kleiner hat mit 4 Wochen alle Stunde bis 2 Stunden getrunken. Wäre also ohnehin nur ein kurzer Besuch, wenn du keine abgepumpte Milch mitgeben möchtest/kannst.

3

Hallo, ich habe bereits sehr lange mit meiner Schwiegermutter geredet und wir sind auch soweit, dass alles wieder gut ist zumindest zwischen uns beiden.
Mein Schwiegervater allerdings würde sich vermutlich nie bei mir entschuldigen, weil er halt einfach so ist und damit muss man klarkommen. Er beleidigt auch seinen Sohn auf sehr eklige Weise…
Ich habe meinem Partner schon gesagt, dass die beiden hierhin kommen können, oder ich gehe mit und fertig. Ich muss nicht mit meinem Schwiegervater reden, hallo und tschüss reicht vollkommen, wir haben eh nie wirklich geredet, weil ich kein italienisch kann…

Aber selbst wenn wir uns jetzt nicht gestritten hätten, würde ich nicht wollen, dass mein Freund solche Besuche schon alleine mit dem kleinen macht. Vielleicht in 2-3 Monaten…

4

Ok. Der Zug mit dem Schwiegervater scheint wohl schön länger abgefahren zu sein. Tut mir leid. Dennoch solltest du deinem Partner erklären, warum du nicht möchtest, dass er ohne dich mit eurem Kind die Eltern besucht und sei es nur aus pragmatischen Gründen wie dem Stillen. Es ist euer Kind. Würdest du auch nicht alleine zu deinen Eltern gehen?

weitere Kommentare laden
2

Unabhängig von dem streit mit den Schwiegereltern würde ich ein 4 Wochen altes Stillbaby nirgends alleine hinlassen.

Aber auch so, wäre mit das Vertrauensverhältnis zu kaputt um mein Kind da ohne mich hinzulassen.

12

Na never ever, da stellen die die Erwachsene komplett sich über die elementaren Bedürfnisse eines gestillten neugeborenen! U man kann auch nicht kommen mit "ja für 2h wird es wohl gehen", das Baby ist gerade mal ein paar Wochen alt, was wenn es genau an dem Tag clustern will, dann hat es Pech gehabt weil dir Erwachsenen zu große Egos haben?

84

Wo steht hier was von 2 std alleine ?hier sprach man von mal auf den Arm nehmen oder mal kurz ne runde drehen .. so hab ich das verstanden .. wenn ein Kind gerade frisch und lange angelegt wurde,kann man prima mal ne kurze Runde ums Eck ..
Denkt doch alle mal ne Spur weiter . Spätestens in 3-4 Monaten seid ihr dankbar ,wenn schwimu kommt , dass ihr mal ne Runde in Ruhe duschen könnt ,das Kind nicht mit rein zum Zahnarzt muss und und und .. irgendwann ist der Keil so groß ,dass wegen solchen albernheiten und zickereien der familiensegen schief hängt ..

weitere Kommentare laden
9

Ja du bist zu streng. Der Vater muss dich nicht fragen wenn er das Kind jemandem anderen auf den Arm gibt. Du bist keine Spur wichtiger als er.

13

Es geht nicht um den Vater des Kindes…
Wenn mein Schwiegervater der Meinung ist, mir mein Kind aus dem Arm zu nehmen, dann muss er damit rechnen, dass ich mich wegdrehe oder etwas sage.

Wenn der kleine stundenlang geschrien hat und mit Bauchschmerzen zu kämpfen hatte, bleibt er halt einfach bei mir, wenn er das erste mal nach Stunden zur Ruhe kommt…

15

Das muss man auch nicht diskutieren, du bist die Mutter u weißt am besten was dein Kind gerade braucht, es wird noch unzählige andere Tage gegeben wo der Schwiegervater das Kind durch die Gegend tragen kann. Verstehe das nicht, warum man bei einem wenig wochen alten Baby sich selbst immer so wichtig nimmt anstatt dass man die junge Familie einfach dabei unterstützt, dass es allen gut geht. Also sobald da ein neugeborenes ist, setzt bei manchen Menschen alles aus...

weitere Kommentare laden
17

Also ich finde es irgendwie krass, dass du dich gleich trennen möchtest, nur weil dir die Einstellung seiner Eltern nicht passt.
Regeln sind ja in Ordnung und das Baby ist ja auch klein. Aber irgendwie liest sich zu viel "ich, ich, ich" raus.
Als wäre dein Freund nur der Erzeuger.
Er muss ja auch in seiner Vaterrolle ankommen und wenn du von Anfang an 1000 Regeln aufstellst, dann denkt er sich "dann mach das eben selbst".
Wenn seine Eltern nicht zu weit weg wohnen, dann soll er doch alleine mit dem Kind hingehen. Es ist doch toll, wenn die Großeltern das Kind kennenlernen wollen. Gibt genug andere, die es überhaupt nicht interessiert. Wenn es alle 5 Minuten stillen möchte, dann geht es natürlich nicht. Aber wenn es eine Stunde nach dem Stillen zufrieden ist, dann why not?
Du willst doch nicht von Anfang an die Beziehung zu deinen Schwiegereltern verbauen. Irgendwann mal kommt der Tag, an dem du ihre Hilfe brauchst. Und dann stehst du da...
Wir haben das Baby 4 Wochen nach der Geburt bei unseren Eltern/ Schwiegereltern für eine Stunde gelassen, damit sie sich kennenlernen konnten (war aber auch ein Flaschenkind).

18

Das kannst du aber nicht mit einem flaschenbaby vergleichen, in den ersten 8w war ich mit meinem vollgestillten Kind mit der Couch verschmolzen weil nonstop gestillt wurde, eine stilleinheit hat locker ne stunde gedauert, never ever hätte mein mann 3h od so alleine mit dem 4w alten Kind weggehen können, ich hätte einen Milchstau bekommen u das kind hätte vor Hunger randaliert. Gerade in den ersten Wochen ist es enorm wichtig, dass man immer in Ruhe nach Bedarf stillen kann weil sich der Körper da aufs Baby bezüglich Milchproduktion komplett individuell einstellt, funkt man da dazwischen kann das ganz schnell zu zu wenig Milch usw führen.

Bearbeitet von LaVie85
24

Und nur weil DU mit EUREM Baby und dem Sofa verschmolzen warst, bist du hier der Meinung, dass das für alle gelten muss? Jeden Post hast du hier damit kommentiert.

Du blendest leider den Vater auch völlig aus. Sehr schade.

Und nein, nicht jedes Still Kind ist so fordernd wie deines und ja, da darf dann gerne individuell geschaut werden. Aber scheinbar fühlst du sich maximal getriggert, da solltest du evtl mal ansetzen das zu überwinden.

weitere Kommentare laden
23

Lass ihn das doch ausprobieren. Nach dem stillen kann er euer Baby selbst fertig machen und versuchen ob er es hinkriegt seine Eltern zu besuchen.
Wahrscheinlich hat euer Baby wieder Hunger, spätestens wenn er dort vor der Tür steht und dreht dann wieder um. Das muss er auch lernen und euer Baby wird davon keinen Schaden nehmen und nicht sofort verhungern.
Auf jeden Fall würde ich es einstellen alles ums Kind alleine zu machen! Aber natürlich darf er auch mal mit seinem Kind allein raus.

36

Ich will ja gar nicht alles alleine machen…

66

Na dann setz dich durch. Du musstest es ja auch lernen, „ich kann das nicht“ ist immer ein „ich will das nicht“!

weitere Kommentare laden
26

Liebe TE, ja, du bist in meinen Augen zu streng.

Es ist EUER Baby, auch, wenn du das hier komplett ausblendest.

Ihr müsst GEMEINSAM Regel finden, die für beide Seiten ok sind und somit musst du auch ein Stück weit Kompromisse eingehen, so wie dein Partner auch.

Nicht küssen und Hände waschen halte ich für sehr sinnvoll, aber dem Vater verbieten zu wollen eine Runde mit dem Baby spazieren zu gehen und ihm so absprechen zu wollen zu merken, wann das Baby Hunger bekommt, finde ich tatsächlich drüber.

Setzt euch hin, beziehe ihn mehr mit ein, dann kann er vielleicht das Kind auch alleine anziehen für draußen und muss dich nicht fragen. Findet Kompromisse anstatt über Trennung nachzudenken, weil du dich und das Baby einigeln willst.

37

Eine Runde spazieren wäre ja vielleicht mal eine Idee, aber will unbedingt zu seinen Eltern und sonst nichts…

Ich würde ihn mehr mit einbeziehen aber er sitzt viel an seinem pc, hört mich und den kleinen nicht und ich muss dann 10 Minuten warten, wenn ich Hilfe brauche bis seine Runde vorbei ist… Und wenn der kleine dann wach wird und Er nicht direkt kommt, denke ich mir halt, warum sollte ich meinen Sohn solange schreien lassen, bis sein Vater sein Spiel beendet hat, um ihn eventuell zu wickeln…
Er könnte auch einfach aufstehen und eine Runde verlieren, anstatt sein Kind schreiend warten zu lassen..

38

Ja gut, diese Infos fehlen natürlich oben im Ausgangstext.

Ja auch zu seinen Eltern würde ich ihn spazieren gehen lassen oder halt eben mitkommen.

Was Zocken angeht, würde ich klar Absprachen treffen. Auch hier das Stichwort Kompromiss.
Aber wenn er sich einfach nicht einbringen will, verstehe ich tatsächlich deine Gedanken bezüglich Trennung.

weitere Kommentare laden
29

Wie weit wohnen denn deine Schwiegereltern weg, wie schnell könnte dein Mann wieder zu Hause sein?
Besteht die Gefahr, dass deine Schwiegermutter das Baby mit Kakaofläschchen oder der Babymilch, die der Enkel der Nachbarn bekommt füttert?
Baby ist noch arg jung für Experimente, aber wenn sie fast nebenan wohnen und nicht auf eigenmächtige Fütterversuche kommen, dann soll dein Mann das Baby für den Besuch selbst fertig machen und die Wickeltasche selbst packen und los geht's.
Er wird vermutlich sehr schnell wieder da sein, aber dann bist du nicht schuld.

Aber lustig ist es schon, 4 Wochen ist das Kleine jung, da sind andere noch in der Wochenbettphase und erlauben nicht mal Besuch bei sich zu Hause, und wenn dann ohne anfassen. Befeuert und beklatscht bei Urbia, weil Kernfamilie und Kennenlernen und so. Und hier bekommt die Mutter gesagt, dass sie sich nicht so anstellen soll,wenn das Kind außer Haus gebracht wird, zu Leuten die es abknutschen.

Bearbeitet von Wolke07
41

Also mein Freund hat als Baby Apfelsaft bekommen, weil er das ja so mochte und dann immer schnell ruhig wurde.

Ich denke nicht, dass die das auch versuchen aber ich würde meine Hand auch nicht dafür ins Feuer legen..
Bei denen wird in der Wohnung geraucht, sogar mit mir schwanger im Auto wurde geraucht, weshalb ich mir auch ein paar Gedanken mache…
Küsschen werden 100% verteilt, wenn ich nicht dabei bin, aber abgesehen von meinen Regeln, fühle ich mich noch nicht so wohl, wenn der kleine nicht in meiner Nähe ist..

Und zum Thema Wochenbett und Ruhe…
Mein kleiner wurde mir 20 Minuten nach der Geburt weggenommen und zur Intensivstation gebracht, wo er 5 Tage bleiben musste… Es sind Leute zu Besuch gekommen, die ich im laufe der Beziehung nie kennengelernt habe, obwohl ich das nicht wollte…
Und nach 2 Tagen zuhause, wurde mein Freund von seinen Eltern zum arbeiten gerufen.. Während ich mit einem weinenden Kind die Wohnung auf und ab gelaufen bin, trotz Verletzungen und der Anordnung vom Arzt zuhause noch etwas liegen zu bleiben.🤷🏻‍♀️

43

Ich glaube, die Gesamtumstände sind für die aktuelle Situation sehr wichtig. Die Familie und dein Freund klingen gelinde gesagt abartig.
Es tut mir leid, was du da durchstehen musst und überleg dir gut, warum du mit dem Typen noch zusammen bist!

Alles Liebe für dich

weiteren Kommentar laden
30

"ich schon kurz davor war mich zu Trennen, weil wir uns schon oft gestritten haben, wegen seinen Eltern und ich befürchte, dass sich das jetzt so durch mein Leben zieht…"

Und dann? Bekommt er entweder direkt das Wechselmodell oder zumindest sehr umfangreiche "Papazeiten" - und dann hats du absolut gar keinen Einfluss mehr darauf, was die Großeltern machen. Denkst du ernsthaft, dieses Problem würde sich durch eine Trennung lösen? Ihr habt ein Kind- du wirst diese Menschen nicht mehr los. Diese Menschen werden sich so oder so durch dein Leben ziehen.

Also setz dich mit deinem Mann an einen Tisch, bespricht die Sache wie erwachsene Menschen und vereinbart, wie ihr hier weitermacht. Z.b. könnte der Papa ja anfangs mal nur mit den Großeltern eine Runde spazieren gehen, dann mal maximal eine Stunde drüben bleiben (so schnell verhungert auch kein sattes Stillbaby), du könntest etwas über deinen Schatten springen und auf eine explizite Entschuldigung, die nicht kommen wird, verzichten und dem Opa einfach nochmal eine Chance geben etc etc... Aber das müsst ihr gemeinsam festlegen. Denn ihr seid gemeinsam die Eltern. Und das wärt jhr auch weiterhin nach einer Trennung.

42

Ne aber das Problem dass wir fast jeden Tag streiten und ich jeden Tag weinen muss deswegen, das wäre gelöst.. gut die ersten Wochen hätte Ich Liebeskummer, aber da weiß ich wenigstens, dass es wirklich irgendwann aufhört…
Und zu Beginn gibt es definitiv keine Übernachtungsbesuche, oder stundenlanges weg sein, weil es mit einem stillkind nicht funktioniert

54

„ Bekommt er entweder direkt das Wechselmodell oder zumindest sehr umfangreiche "Papazeiten"

Nein nein und nochmal nein. Wenn man keine Ahnung hat, dann setzt doch einer verzweifelten, frischen Mutter im Wochenbett nicht so eine Sch* ins Ohr. Sie hat sowieso schon genug Stress.