Gibt es hier Frauen die mit einem Feuerwehrmann verh. sind?

Hallo Mädels!

Seit Ihr gestern auch alleine gewesen? Eure Männer nur im Einsatz? Mein Mann war heute Nacht um ca. 0:00 Uhr erst zu Hause. Dabei hatten wir echt noch Glück. Ab dieser Zeit, war der Sturm hier fast vorbei. Jetzt gehen die ganzen aufräumarbeiten los. #augen Ich bin zwar auch bei der Feuerwehr, jedoch war ich doch lieber zu Hause gestern. Außerdem muss ja auch jemand auf die kleine aufpassen. Mensch, dass war echt Lebensgefährlich gestern. Hattet Ihr auch Angst um Eure Männer?

LG
Cathrin

hallo

also meiner war gestern bei keinem einsatz!
aber wenn er oft so los startet um anderen zu helfen,
da habe ich meistens schon ein paar unruhige stunden bis er wieder wohlbehalten zu hause ist!
wir wären ja auch froh wenn uns jemand in einer notsituation helfen würde!
also meine hochachtung vor den vielen einsatzkräften der feuerwehr-Rettungsdienst-THW usw.
lg sabine

HI Cathrin!

Jep, mein Mann war ab 16 Uhr auch im Einsatz...
Mulmig wurde es mir nur, als ich 1,5 Stunden keinen Strom hatte! Unsere beiden Söhne saßen die ganze Zeit bei mir auf dem Sofa. Wir wohnen in einer Dachwohnung und der Wind knallte schon arg aufs Dach...

Mein Mann hat mich immer zwischendurch mal auf dem Handy angerufen, meist, wenn sie kurz zum "Aufwärmen" und neue Einsatzbefehle abholen im Feuerwehrhaus waren. Aber so wusste ich eben auch, dass alles ok war!

Heute morgen um halb 8 ist er auch wieder los und war dann bis 13 Uhr etwa noch im Einsatz.

Ich habe einmal bei einem Brandeinsatz eine Durchzündung mitbekommen, weil es bei uns in der Nachbarschaft war. Und als ich dann sah, dass vom AGT-Trupp nur EINER aus dem Gebäude sprang wurde mir ganz anders! Aber der Zweite wurde auch kurze Zeit später rausgezogen und hatte nur für einen kurzen Moment wohl wenig Luft bekommen, sonst war alles ok!
Ich war sogar zur Einsatzstelle hingelaufen und hatte versucht rauszubekommen ob es mein Mann war und ob verletzt oder nicht! Die Kinder wurden per Babyphon da von den Nachbarn "beaufsichtigt" war mitten in der Nacht...
Ich denke noch mal muss ich sowas nicht erleben!

Aber ich habe immer ein etwas ungutes Gefühl, wenn er in den Einsatz fährt! Das wird auch immer bleiben!

LG redhex

Hallo Cathrin,

du bist nicht alleine. Ich habe auch eine Freuerwehrfreund, bald aber mein Mann. Das Problem ist nur, das wir momentan noch 450 Km voneinander entfernt wohnen. Somit ist das für mich noch mal schwerer, wenn man nicht weiss was überhaupt ist. Ich bin dann immer ganz unruhig und kann es als kaum erwarten dass er sich endlich meldet.

Gestern war er auch im Einsatz, was ich schon gehahnt hatte. Er kam auch erst spät nach Hause und ich war heil froh als er mich dann auch direkt angerufen hat.

Ich mache mir auch gleich immer Gedanken, hoffentlich geht alles gut und hoffentlich kommt er wieder heil nachhause. Jetzt ist es noch schlimmer, seit ich Schwanger bin.

Vorallem sitze ich dann 450 km von ihm entfernt und könnt ihm so schnell nicht mal mehr helfen, wenn was wäre.

Aber das wird sich spätestens im Mai ändern, wenn wir zusammen ziehen.

LG
Ebentoo

Hi Cathrin!

*meld* Ich bin ab Mai mit einem Feuerwehrmann verheiratet.
Klar hatte ich Angst um meinen Süßen, denn es war ja auch total gefährlich.
Aber wir sind seit 8 Jahren zusammen und ich konnte es mir denken, dass er Einsätze haben wird seit ich wusste dass es ein starker Sturm wird. #augen
Schatz war von 19:00 Uhr bis 2 Uhr unterwegs. Ich habe die Zeit genutzt und mich erstmal gaaanz breit in unserem Bett gemacht. ;-) Hat also auch was gutes wenn er weg ist.
Euch allen noch einen schönen Abend!

Mein Mann war gestern im Feuerwehrhaus zu einer Sitzung. Wenigstens gleich an Ort und Stelle, wenn doch noch was ist. War aber nur ein offizieller Einsatz.

Privat war er mit seinem Bruder dann ab 21.30 Uhr noch unterwegs, das verunfallte Auto des Neffen freischneiden, weil das die dort zuständige Feuerwehr nicht konnte, bzw. gestern abend nicht mehr wollte. Wir wollten das Auto dort aber auch nicht stehen lassen, also die Privataktion.

Angst um meinen Mann direkt hab ich nicht mehr, er ist jetzt seit 13 Jahren Ortsbrandmeister und somit nicht mehr mitten im Geschehen. Wenn ich mich sorge, dann eher um all die anderen Kameraden, weil das alles gute Freunde sind.

Ohne Feuerwehr geht bei uns nun mal gar nichts.

Allerdings war bei uns im Ort direkt nicht so viel los.

Hallo!

Mein Mann war gestern auch seit 17 Uhr im Einsatz. Wäre gerne mitgefahren, da wir aber unseren Sohn ja nicht alleine lassen können bin ich zuhause geblieben. Mein Mann nützt vom Rang und Erfahrung her in solchen Situationen dem Zug doch mehr...
Und ich muss zugeben, wenn ich alleine zuhause hocke und weiß dass Männe im Einsatz ist, bin ich auch nicht anders als andere Frauen mit Feuerwehrmännern auch. Ich werde erst wieder ruhig wenn er wieder da ist. Kann ich dabei sein, ist das etwas vollkommen anderes.
Wenigstens hatte mein Mann gestern die Möglichkeit einmal anzurufen und war schon um 23 Uhr wieder zuhause. Danach kam zwar noch ein Einsatz, aber da ist er dann nicht wieder hin, da er noch als Hausmeister Mieter beruhigen musste, die in Ihrer Panik dann bei ihm anriefen und nicht beim zuständigen Notdienstkollegen. Im Nachhinein war es ihm auch recht, dass er nicht wieder raus war, da wir heute morgen erfahren haben, dass eine vermisste Person in der Wupper gesucht wurde. Nicht gerade unsere Lieblingseinsätze...

LG

curlysue

Hi!

Habe grad in Deiner VK gelesen, dass Du auch bei der Feuerwehr bist. Aber mir geht es genau so, ich kann auch erst richtig beruhigt einschlafen, wenn er wieder neben mir liegt. Ich bin, wenn man die Jugendfeuerwehr mitberechnet, bereits 10 Jahre aktiv. Meinen Mann habe ich auch bei der Feuerwehr kennen und lieben gelernt.

Hast Du vielleicht Lust, Dich ein wenig mit mir auszutauschen?

Gruß
Cathrin

Hi,

mein Mann und ich sind beide beim Technischen Hilfswerk und die letzten beide Tage nur im Einsatz.

Sind allerdings in zwei verschiedenen Ortsverbänden...

Auf der einen Seite steht man selbst mitten drin im Chaos- auf der anderen Seite betet man, dass der Liebste heil und sicher zurück kommt- ein sehr paradoxes Gefühl...

Liebe Grüße,
Prinzessin

weiteren Kommentar laden

hallo,
ich war auch euerwehrfrau,und bei einigen bränden etc. dabei.mein mann ging zuhause die wände hoch,wenn ich im einsatz war.
er hat gelitten wie ein hund,und ich habe dann mit dem dienst aufgehört.
mein mann ist soldat,und auch in afgahnistan etc. unterwegs...
klar hat man da auch angst,aber das ist nunmal sein beruf.
naja,liebe grüsse,yvonne