Wie "dezent" an Schulden erinnern?

Hallo,

meine Schwester und mein Schwager schulden mir noch 300 Euro. Sie haben sich mal getrennt und diese Trennung fiel genau in den Zeitraum, als ich zu meinem LG gezogen bin, somit bekam mein Schwager fast meine komplette Wohnungseinrichtung (Teppiche, Küche, Wohnzimmerschrank, - tisch, Schlafcouch, Badezimmermöbel etc), dafür sollte ich 350 Euro bekommen, die er mir in Raten zahlen wollte, was für mich auch okay war.
In der Zwischenzeit sind die beiden wieder zusammengekommen und die Möbel wurden aufgeteilt auf den ältesten Sohn, der ausgezogen ist und die Tochter.
Bisher habe ich 50 Euro davon bekommen (Wahnsinn in fast 4 Jahren, oder?) und nun komm ich letztens zu meiner Schwester und was sehe ich? Neuer Wohnzimmerschrank, neue Couchgarnitur, neuer Herd, neues Auto.

Ich bin echt sauer! Wie kann ich denen mal sagen, dass ich mein Geld endlich haben möchte, ohne evtl Familienstreit zu riskieren?

Gruß,
Ariane

Hi!

Musste sagen

*uiiiiii,neue Möbel,neuer Herd,neues Auto?
Habt ihr im lotto gewonnen?
Druckmaschine im Keller sollte dann nicht was für mich über sein?
Berechne auch keine Zinsen!

Oder mit der Tür ins Haus fallen:
Wenn ihr Geld dafür habt ,könnt ihr auch das Geld was ihr mir schuldet zurückgeben!

LG Steffi

Schreib ihr einen Brief:

Liebe xy,

da ich demnächst abc kaufen möchte, wäre es für mich eine große Erleichterung, wenn Du nun beginnen würdest, die vereinbarten 350 Euro, abzüglich der am blabla erhaltenen 50,-- Euro in 6 Monatsraten auf mein Konto überweisen würdest.

Meine Bankverbindung lautet:

.....

Beste Grüße



So würde ich das machen. Besondere Menschen erfordern besondert Maßnahmen.

Oder: Du verbuchst das ganze als Erfahrung und triffst in Zukunft keine mündlichen Absprachen mehr.

Gruß

Manavgat

Hallo!

Mein Bruder hatte auch über 200 Euro Schulden bei uns. Aber aus anderen Gründen!

Wieso dezent darauf hinweisen? Ich habe ihm nett gesagt, dass er uns noch Geld schuldet und wir es auch gut gebrauchen können.
Das habe ich so oft erwähnt, bis er einen Dauerauftrag von mtl. 20Euro eingerichtet hatte. Jetzt nach einem Jahr ist er schuldenfrei und ich nerve ihn nich mehr.

LG Anne

"Dezent" an Schulden erinnern aber schon bei dem Gedanken daran einen Familienstreit befürchten .... kann es sein, daß Du eine von der "zu netten" Sorte bist?

Sag ihnen ganz sachlich, daß sie Dir noch 300 Euro schulden und frag ob sie das in bar zahlen oder überweisen wollen!

Hallo Ariane,
...hast du in den vergangenen 4 Jahren denn mal daran erinnert?
Wenn nicht, du aber dein Geld -verständlicherweise- wieder haben möchtest, musst du die beiden ansprechen, ganz sachlich.

Ich hatte einem guten Freund mal mit 300 Euro einen Engpass überbrückt. Wir hatten ausgemacht, wann er es zurückzahlen möchte. An dem Termin kam nix, kein: ist gerade schlecht, geht es später/anders....sondern ein (anscheinend sehr beliebtes) Schweigen.

Nach 1 Monat des Schweigens habe ich ihn angerufen und freundlich nachgefragt, ich wäre auch damit einverstanden gewesen, dass Geld in kleinsten Raten zurückzubekommen. Zwei Tage später brachte er mir das Geld (von sich aus wäre er mit Sicherheit nicht gekommen), wir mussten so nicht weiter groß drüber reden, sondern hatten einen netten Tag zusammen und über Wichtigeres gequatscht. War alles okay so.
Man muss es nur ansprechen und regeln, -sonst leidet die Beziehung zu einander darunter. Ich hätte mich (weiter) geärgert und er hätte sich bestimmt auch nicht toll gefühlt.

Wenn bei dir schon ein so langer Zeitraum dazwischen liegt, liegt auch die Gefahr des "Vergessens/Verdrängen" des Schuldners sehr nahe, also solltest du recht zügig handeln.

Liebe Grüße
Christina

Na töffte, das ist ja ein Ding!#augen
Sowas kenne ich auch, seit dem verleihe ich nichts mehr. Nur an die besten Freunde. Ich hatte das nie mit der Familie, aber mit vermeintlich guten Freunden.
Obwohl mir gerade einfällt das ich auch noch eine letzte Rate bei jemanden tilgen muß. Huch!#schock

In deinem Fall würde ich da nicht mehr so höflich nachfragen. Ich denke da mußt du schon was bestimmter werden.
Das kann ja wohl nicht angehen das die sich neue Möbel kaufen und dir in all den Jahren fast nichts abbezahlen. Hallo?
Der Micha kennt so Extremfälle wo es um viel mehr Geld geht. Aber da halte ich mich raus. Ist nicht mein Ding.
Ich würde da nicht mehr so sanft reagieren. Aber einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen.;-)
Der denkt sich seinen Teil und sagt immer: abwarten, jeder zahlt schon zurück für alles-auf SEINE Weise.
Und irgendwie merke ich das er Recht hat.

Ich finde du kannst ruhig mal sagen was du davon hälst.
Krach hin oder her. Bei Geld hört der Spaß auf.
Oder nicht? Du mußt es ja nicht so mit der Hammermethode wie wir machen, aber etwas forscher auftreten ist nach der Aktion ja wohl mehr als legitim!

Viele Grüße, Heidi

Garnicht dezent sondern sachlich.

"Erinnerst du dich noch an die Abmachung wegen den Möbeln?"
"Und ist dir klar, dass da noch 300 Euro offen sind?"
"Die möchte ich jetzt bitte haben."

Wieso sollte es wegen sowas einen Familienstreit geben?
Ihr habt 350 ausgemacht, nicht 50. Und da war er ja wohl auch dabei, oder?

lg
Dagmar