Patchwork und Zweisprachige Erziehung

    • (1) 07.03.16 - 19:41
      Zweisprachig

      Hallo,

      ich habe eine Frage die Patchworkfamilie und Zweisprachigkeit betrifft.

      Ich habe eine Tochter (2 Jahre) und es bahnt sich an, dass ich einen neuen festen Partner haben werde. Nicht ganz bald, wir wollen es langsam angehen lassen, aber wenn alles klappt, dann wird aus der Fernbeziehung auch eine Nahbeziehung. Bis dahin dürfte meine Tochter aber ca. 3 Jahre alt sein.

      Wir können uns vorstellen irgendwann (nicht so bald... aber auch nicht erst in 10 Jahren) ein gemeinsames Kind zu bekommen. Die Muttersprache meines Partners ist Spanisch. Er spricht fließend deutsch, allerdings möchte er dann mit seinem Kind spanisch sprechen (um es zweisprachig aufwachsen zu lassen).

      Das ist natürlich komisch im Hinblick auf meine Tochter, wenn dann zwei Personen plötzlich in einer ihr unbekannten Sprache reden.

      Macht es Sinn gemeinsame Kinder zweisprachig aufwachsen zu lassen. Müsste man darauf verzichten? Wäre es eine Option, dass meine Tochter bei Interesse spanisch "mitlernt"?

      Wie geht man da am besten vor, damit sich niemand ausgegrenzt fühlt?

      Vielen Dank und viele Grüße!

      • Da noch kein gemeinsames Kind da ist: Ich vermute, dass deine Tochter bereits jetzt ziemlich schnell Spanisch aufsaugen würde. Ich würde raten, dass er immer mal wieder mit ihr Spanisch spricht und das auch immer mehr ausbaut.

        LG

        Hallo!

        Sehen Sie es als Bonus für Ihr erstes Kind an, das ganz sicher Spanisch von ganz allein aufschnappen wird. Vielleicht können Sie ja auch im Vorfeld schon ein bisschen mit ihr "üben":-).
        Kinder sind flexibel und passen sich meistens schnell an. Sie beide können das mit der Zweisprachlichkeit bei Ihrem (kommenden) gemeinsamen Kind der Kleinen gegenüber auch offen kommunizieren. Dann lernt sie eben einfach mit.
        Das wird schon:-)

        Viele Grüße
        Melanie Matzies-Köhler

        Hallo,

        Deine Tochter ist noch sehr klein. Dein Freund könnte jetzt schon beginnen mit ihr Spanisch zu sprechen.

        Hier ein Buchtipp für Dich: Mit 2 Sprachen großwerden von Elke Montanari

        Es gibt viele Möglichkeiten für einen späten Einstieg in die Sprache.

        Wir haben hier auch einen passenden Club:

        http://www.urbia.de/club/zwei+bzw+mehrsprachige+erziehung

        Viele Grüße
        Julia

Top Diskussionen anzeigen