Abgebrochene ICSI wegen Blutwerten

    • (1) 01.02.16 - 21:15

      Guten Tag Dr. Peet,
      Ich bin 39 Jahre. Am 11.01. Sollte ich mit der Stimulation für die erste ICSI beginnen. Morgens wurde ein 4 cm großer Restgelbkörper entfernt werden. Am Abend habe ich dann für drei Tage mit 225 Gonal f begonnen plus synarela mo und ab. Ab dann 150 Gonal f. Bei der nächsten Ultraschallkontrolle am 18.01. gab es rechts 5-6 Follikel. Am 20.01. kam ich zum nächsten Ultraschall. Es waren nur noch 2'- 3 Follikel da, die anderen seien bereits gesprungen. Zudem sei mein Blutwert nicht gut. Der Arzt vermutete, dass keine Eizellen herangereift sind. Es wurde erneut Blut abgenommen hnd mittags bekam ich die Info das die Werte wieder schlecht seien und alles abgebrochen werden muss. Ich habe mir die Werte schicken lassen, weil ich gar nicht wusste um welche Werte es geht.
      Werte an ZT 11 E2 671, LH 23,8 PRG 1,54
      Werte an ZT 13 E2 1051 LH 18,8 PRG 1,46
      Ich nehme bereits seit einem Jahr Caberlogin/Dostinex 1x pro Woche. Warum sind die Werte nur so hoch?

      Was bedeuten diese Werte? Ist das mein Stresswert? Bedeutet es, das ich keine Eizellen mehr bilden kann? Kann ich die Werte regulieren? Ich habe Bedenken, dass ich beim nächsten Versuch wieder schlechte Werte habe.

      Vielen Dank für eine Antwort

      • (2) 02.02.16 - 16:36

        Hallo,
        ich denke, es wurde zu früh mit der Stimulation begonnen, das erhöhte Progesteron deutet darauf hin. Der erhöhte Östrogenwert zeigt, dass Follikel gewachsen sind.
        Lösung:
        Diesen Zyklus auslaufen lassen, Werte kontrollieren und erst dann neu starten!
        Peet

Top Diskussionen anzeigen