Nur ein Eileiter

    • (1) 02.02.16 - 11:00

      Hallo,
      ich habe laut Bauchspiegelung einen verschlossenen Eileiter. Der andere ist normal durchgängig. Kann man mit Stimulation erreichen, dass auf beiden Seiten ein Eisprung stattfindet, so dass der richtige Eileiter jeden Zyklus dabei ist? Und kann man etwas tun, um die erste Zyklushälfte etwas zu verlängern? Mein Eisprung ist immer bereits an zt 9 oder 10. ist das nicht zu früh? Kann das ei so über haupt optimal reifen?
      Danke und viele Grüße

      • (2) 02.02.16 - 16:45

        Hallo,
        in einem solchen Fall könnte man eine leichte hormonelle Stimulation (Spritzen) durchführen, um zu erreichen, dass mehrere Follikel wachsen. Die Seite UND DIE ANZAHL aber zu beinflussen, ist kaum möglich.
        Eine etwas längere 1. Phase sollte man erreichen können durch z:B. Gabe von Synarela, um den Eisprung (wie bei der IVF) hinauszuzögern, bis es perfekt ist.
        Peet

        (3) 12.02.16 - 09:39

        Hi ajmaus,

        beim stöbern bin ich über deine Frage gestolpert und das hat mich an mich erinnert ;-)

        Bei mir wurde auch durch die Bauchspiegelung festgestellt, dass einer meiner Eileiter verschlossen ist. Der andere war durchgängig. Ich habe dann mehrere Zyklen Gonal in niedriger Dosis gespritzt, das Ziel war, den ES auf die richtige Seite zu bekommen. In 7 Versuchen hat das auch 5 mal geklappt. Da hatte ich meist auf jeder Seiten einen Follikel. Leider waren alle Versuche negativ und wir haben uns dann zu einer IVF entschlossen. Der zweite Versuch war dann erfolgreich :-)

        Und auch zu deiner 2. Frage bzgl der ersten Zyklushälfte kann ich dir sagen, dass das kein Thema ist. Ich hatte auch Zyklen an denen der ES sehr früh war. Wenn die Follikel ausgereift sind, ist das kein Problem. Man darf den ES nur nicht verpassen ;-)

        Mit der IVF hatte sich das dann sowieso erledigt. Durch die Downregulation hat man ja keinen natürlichen ES mehr sondern erst durch das Auslösen. Und da kannst du die erste Zyklushälfte ziehen.

        Prinzipiell habt ihr also sehr gute Chancen mit einer geringen Stimulation schwanger zu werden. Manche sagen ja, dass die Eileiter so beweglich sind, die holen sich die Eierchen egal von welcher Seite. Mein Arzt sieht die Chancen aber bei 0. Warum es bei uns mit GVnP nicht geklappt hat weiß keiner. Mein Arzt hatte die Vermutung dass ich mal eine Entzündung hatte von der ich nichts mitbekommen habe und auch der 2. Eileiter etwas gelitten hat. Das muss aber bei dir ja nicht der Fall sein.

        Ich drücke euch für die Weiteren Versuche die Daumen!! #pro

Top Diskussionen anzeigen